Beiträge von Granada76

    Dann machen die bei VW irgendwie was falsch. Da ist die Hersteller Vorgabe bei Leitungsunterbrechungen im Bereich Airbag oder CAN Bus diese zu löten. :/

    Aber egal, möchte hier keine Grundsatzdiskusionen vom Zaun brechen,das was du sagst hat auch seine Berechtigung. Da geb ich dir Recht. :)

    Off Topic Ende

    Per

    Wird sich wohl um ne in der Kfz-Elektrik allgemein übliche Ultraschallverschweißung handeln.

    Wieso sollte man dort nicht mit Lot agieren?

    Ist doch auch ein Verbindungsart mit geringem bzw. kaum messbaren Übergangswiderstand.

    In dem Bereich sollte der Leiter auch nicht so heiß werden, das der Schmelzpunkt des Lotes eine Rolle spielt.

    Oder weist du was, was wir noch nicht wissen?:/

    P.S.:

    Lerne immer gerne dazu bzw. man(n) lernt nie aus;)

    Spass bei Seite. Ist das schon öfters passiert?

    Hast du irgendwelche Fehlerspeichereinträge?


    Wenn keine Fehler im System abgespeichert sind kann es durchaus sein wie SchlummerEi es sagt.


    Mechanischer Fehler klingt dann wahrscheinlich.


    Beobachte die Sache ob das ein Einzelfall bleibt. Wenn ja...Glück gehabt. Wenn nicht...geht das Gesuche halt los.

    Ich seh solche Sachen pragmatisch..solange noch nix in "Rauch" aufgegangen ist, ist noch nix verloren.;)

    Aaaaah..... Na ja, lieber zu viel, als gar keine Info.


    Dumm sterben kann jeder, sag ich immer.y--z


    BTW.... Ein Katalysator wird nicht gereinigt. Außer man baut ihn aus.


    Wird Teilweise bei unseren LKW´s so gemacht.

    ALT raus und zum Überholen und Tauschteil rein...Weiter gehts.8o

    Ein "gewisser" Ölverbrauch ist rein Technisch bedingt nicht zu vermeiden, da die Kolbenringe immer geschmiert werden müssen um nicht "trocken" zu laufen.

    Somit ist auch immer ein gewisser dünner Ölfilm an der Zylinderwandung vorhanden.

    Dadurch ist auch teilweise die über kurz oder länger dunkler werdende Färbung des Motorenöls zu erklären,

    da sog. "Rußeinträge" in das Schmiermittel stattfinden, wobei Verbrennungsrückstände (u.a. Kohlenstoffpartikel) im Öl aufgenommen werden


    Da dieser "Schmierfilm" somit auch im Arbeitstakt des Motors vorhanden ist verbrennt naturgemäß ein kleiner Teil davon immer mit.

    Aktuellere Motorenöle besitzen auch , wie frühere Produkte, keine Metalldotierungen mehr um die Schmierfähigkeit zu erhöhen.

    (Früher wurde die Schierfähigkeit u.a. bei Benzinmotoren durch den Bleizusatz im Kraftstoff unterstützt)

    Diese Metalle würden beim "mitverbrennen" in Oxide umgewandelt, die die nachfolgende Abgasnachbehandlung stören würde,

    da sie u.a. die Katalytischen Flächen im Kat beeinträchtigen.


    Somit ist man gezwungen auf Alternativen (z.B. "künstliche" Vollsynteticöle aus dem Labor) aus zu weichen, die die geforderten Eigenschaften trotzdem erfüllen.

    Das ganze kann wohl unter "kontrollierte Undichtigkeit" zusammengefasst werden.

    Dirk (BA7)

    Wenn es dich interessiert...Habe einen Lexikon-Eintrag hierzu verfasst.

    Zu finden unter Rußpartikelfilter Regeneration


    Zur "Nacheinspritzung" wirst du im Bericht im Abschnitt Oxidationskatalysator fündig.


    Hoffe das genügt fürs Erste. Wenn noch Fragen sind...gerne hier im Forum stellen.

    Bin sicher nicht der einzigste (vom Fach) hier. ;)

    Meiner "kratzt" auch manchmal in Parkhäusern mit der Gummilippe vorne.

    Allerdings nur wenn ich zu forsch die Rampen rauf oder runter fahre.

    Is halb so wild...is eh nur ne Weichgummilippe.


www.autodoc.de