Funktionsweise Verkehrszeichenerkennung

  • Ich persönlich halte VZE und LKA für ziemlich nutzlos. Insbesondere das LKA aktiviere ich nur nachts, wenn ich mich etwas müde fühle, sonst ist es ziemlich lästig.


    Aber ich gratuliere Ihnen, dass Sie beides hinzugefügt haben, und ich denke, Ihr Feedback wird für viele von Nutzen sein :thumbup:

  • VZE ist für mich sehr wichtig. In Deutschland ist das Spektrum der erlaubten Geschwindigkeiten sehr groß, wenn man da mal ein Schild übersieht kann schnell der Führerschein weg sein. Daher ist das für mich eine sehr wichtige Funktion, habe auch die akustische Warnung aktiviert. Und war in den 4 Jahren, die ich den Mondeo jetzt habe, noch nie zu schnell (ist sicher auch etwas Glück dabei).


    LKA ist okay, er fängt das Auto schon meist ein, aber eine Lane Centering Aid ist natürlich wesentlich schöner. Halte ich für verzichtbar, aber nice to have.

  • also nur ipma und lenkradschalter +codierung und schon funktionierts?

    Richtig! Das ist die einzige Hardware die getauscht werden muss. Rest ist reines codieren.

    Mondeo III 2008 --> 2011 (ST 220)

    Mondeo IV 2014 --> 2017 (2.0 TDCI - 140PS)

    Mondeo V 2017 --> . . . (2.0 TDCI - 150PS)

    --> ST - Line Schalter

    --> AHK nachgerüstet

    --> LeistungsMod 224PS / 518nM

    --> DAB+ nachgerüstet (neues ACM)

    --> VZE nachgerüstet (neues IPMA)

    --> High Level IPC nachgerüstet

    --> Full LED Scheinwerfer nachgerüstet

    --> 20" Ronal R62 8,5x20 ET40 mit 245/30 R20 Bereifung

    --> 20mm H&R / Eibach Distanzscheiben VA/HA

    --> Heckscheibenwischer entfernt, Glas Stopfen verschließt Loch in Heckscheibe

    --> Spurhalte-Assistent nachgerüstet

  • Mir geht es da nicht unbedingt darum ob man sowas braucht oder nicht. Sondern das man einen quasi so ziemlich nackten ST-Line extrem aufwerten kann. Dank dieses Forum's. Selbst bei den Full LED sagten ja viele es würde nicht gehen oder wird viel zu teuer... Und jetzt hab ich gerade mal 26€ für einen Lenkstockschalter und 55€ für das IPMA gezahlt. Dafür aber den Wagen extrem aufgewertet.

    Mondeo III 2008 --> 2011 (ST 220)

    Mondeo IV 2014 --> 2017 (2.0 TDCI - 140PS)

    Mondeo V 2017 --> . . . (2.0 TDCI - 150PS)

    --> ST - Line Schalter

    --> AHK nachgerüstet

    --> LeistungsMod 224PS / 518nM

    --> DAB+ nachgerüstet (neues ACM)

    --> VZE nachgerüstet (neues IPMA)

    --> High Level IPC nachgerüstet

    --> Full LED Scheinwerfer nachgerüstet

    --> 20" Ronal R62 8,5x20 ET40 mit 245/30 R20 Bereifung

    --> 20mm H&R / Eibach Distanzscheiben VA/HA

    --> Heckscheibenwischer entfernt, Glas Stopfen verschließt Loch in Heckscheibe

    --> Spurhalte-Assistent nachgerüstet

  • Mir geht es da nicht unbedingt darum ob man sowas braucht oder nicht. Sondern das man einen quasi so ziemlich nackten ST-Line extrem aufwerten kann. Dank dieses Forum's. Selbst bei den Full LED sagten ja viele es würde nicht gehen oder wird viel zu teuer... Und jetzt hab ich gerade mal 26€ für einen Lenkstockschalter und 55€ für das IPMA gezahlt. Dafür aber den Wagen extrem aufgewertet.

    Finde ich sehr geil :)

    Hast du teile nummer von ipma was das glaub ich mit EM am ende oder?

    Geht das auch ohne Automatischen Einpark assi?

    Mondeo 2015 --> . . . (1.5 TDCI - 120PS)

    Hardware:

    --> RFK (China Cam)

    --> High Level IPC nachgerüstet

    --> VZE nachgerüstet (neues IPMA)

    --> Spurhalte-Assistent nachgerüstet

    Software:

    -->Autolock,Alarmanlage(reduziert),Digialtacho,Reifendruckanzeige,RFK,u.s.w


    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt.Das ist wahrscheinlich auch der Grund, dass sich so wenige Leute damit beschäftigen.(Henry Ford)

  • Mir geht es da nicht unbedingt darum ob man sowas braucht oder nicht. Sondern das man einen quasi so ziemlich nackten ST-Line extrem aufwerten kann. Dank dieses Forum's. Selbst bei den Full LED sagten ja viele es würde nicht gehen oder wird viel zu teuer... Und jetzt hab ich gerade mal 26€ für einen Lenkstockschalter und 55€ für das IPMA gezahlt. Dafür aber den Wagen extrem aufgewertet.


    Ich kann das nachvollziehen und finde es gut, habe mein vorheriges Auto auch von einer mittelmäßigen Ausstattung auf Vollausstattung aufgerüstet (Navi, Bi-Xenon, Standheizung, anderer Tacho, Ambientebeleuchtung, abblendbare Außenspiegel uvm.), alles mit OEM-Teilen. Ist unglaublich Lehrreich, denn durch die ganzen Nachrüstungen lernt man genau, welche Steuergeräte für welches System zuständig, wo was verbaut ist, wie man Kabelbäume anfertigt usw.


    Trotzdem habe ich beim Mondeo einfach alles bestellt bis auf ein paar wenige Sachen, die ich bewusst nicht haben wollte. Ist der bequemere Weg und am Ende macht es preislich keinen riesigen Unterschied. Aber das kann jeder für sich entscheiden - ich kenne auch Leute, die Autos gebraucht kaufen, da muss man dann zwangsläufig Kompromisse eingehen und ggf. nachrüsten.


    MondeoAc Das halbautomatische Einparken ist eine Funktion des PAM und ist unabhängig von LKA und VZE.

  • VZE ist für mich sehr wichtig. In Deutschland ist das Spektrum der erlaubten Geschwindigkeiten sehr groß, wenn man da mal ein Schild übersieht kann schnell der Führerschein weg sein. Daher ist das für mich eine sehr wichtige Funktion, habe auch die akustische Warnung aktiviert. Und war in den 4 Jahren, die ich den Mondeo jetzt habe, noch nie zu schnell (ist sicher auch etwas Glück dabei).


    LKA ist okay, er fängt das Auto schon meist ein, aber eine Lane Centering Aid ist natürlich wesentlich schöner. Halte ich für verzichtbar, aber nice to have.

    Was VZE meiner Meinung nach nicht sehr nützlich macht, ist die Tatsache, dass es das, was es sieht, für eine relativ kurze Zeitspanne freilegt und dann zu der auf der Karte des Navigators gespeicherten Geschwindigkeit zurückkehrt (oft falsch). Wenn ich ihn also anschaue, kann ich ihm nicht vertrauen. Und wenn ich ihm nicht vertrauen kann, beginne ich, ihn nicht mehr anzuschauen. Ansonsten wäre es großartig.


    Das LKA hat mich dazu gebracht, mit Freunden einige großartige Tricks zu machen, ich weiß, wie ich ihn dazu bringe, alleine geradeaus zu fahren. Für jemanden mit einem Auto der unteren Klasse sieht es also aus wie "zurück in die Zukunft". Dies war bisher ihre Hauptfunktion ^^

  • Navi Geschwindigkeitsanzeige hat nichts mit der VZE im IPC zu tun.

    Die Arbeiten jeweils unabhängig von einander.

    Das zuletzt erkannte Schild wird hell angezeigt das davor abgedunkelt.

  • Finde ich sehr geil :)

    Hast du teile nummer von ipma was das glaub ich mit EM am ende oder?

    Geht das auch ohne Automatischen Einpark assi?

    Die Teilenummer kann ich dir jetzt nicht direkt sagen. Muss ich später mal schauen.

    Es gab auf jeden Fall mehrere die in Frage kommen. Ich hatte mich ursprünglich einfach nur für eins für die VZE interessiert.

    Nun kann es auch noch den Spur-Assi... Warum also nicht diese Funktion auch nutzen :)

    Mondeo III 2008 --> 2011 (ST 220)

    Mondeo IV 2014 --> 2017 (2.0 TDCI - 140PS)

    Mondeo V 2017 --> . . . (2.0 TDCI - 150PS)

    --> ST - Line Schalter

    --> AHK nachgerüstet

    --> LeistungsMod 224PS / 518nM

    --> DAB+ nachgerüstet (neues ACM)

    --> VZE nachgerüstet (neues IPMA)

    --> High Level IPC nachgerüstet

    --> Full LED Scheinwerfer nachgerüstet

    --> 20" Ronal R62 8,5x20 ET40 mit 245/30 R20 Bereifung

    --> 20mm H&R / Eibach Distanzscheiben VA/HA

    --> Heckscheibenwischer entfernt, Glas Stopfen verschließt Loch in Heckscheibe

    --> Spurhalte-Assistent nachgerüstet

  • Navi Geschwindigkeitsanzeige hat nichts mit der VZE im IPC zu tun.

    Die Arbeiten jeweils unabhängig von einander.

    Das zuletzt erkannte Schild wird hell angezeigt das davor abgedunkelt.

    In meinem Fall wird angezeigt, was die Kamera für einen begrenzten Zeitraum gesehen hat, dann kehrt die angezeigte Geschwindigkeitsbegrenzung in Ermangelung weiterer Angaben wieder zu der auf der Karte gespeicherten zurück, aber sie ist oft falsch.


    Mondeo 2015 mit sync2.


    Wenn ich mich nicht irre, gab es bereits eine Diskussion zu diesem Thema.

  • Das IPC zeigt nur das an, was die Kamera erkennt.....hat nichts mit der Karte um Navi zu tun....

    Nicht ganz korrekt. Bei mir steht es auf Fusion. Wenn nix erkannt wird werden die hinterlegten Daten von der Karte genommen.

  • Das IPC zeigt nur das an, was die Kamera erkennt.....hat nichts mit der Karte um Navi zu tun....

    Ich kann Ihnen versichern, dass dies in meinem Fall, und ich glaube auch anderen, nicht der Fall ist. Wenn keine Daten verfügbar sind, wird die auf der Karte für diesen Straßenabschnitt eingestellte Geschwindigkeit angezeigt. Aber die Karten sind in diesem Sinne nicht sehr aktuell, zumindest in Italien.

  • Hat dann entweder mit dem Sync 2, der IPMA-Software oder der italienischen Beschilderung zu tun.


    Bei mir (Sync 3) funktioniert die Verkehrszeichenerkennung perfekt, es wird eine Kombination aus Kamera- und Navi-Daten gebildet. Die Kamera-Daten haben immer Vorrang, es passiert nicht dass er eine Begrenzung ausblendet ohne dass sie auch aufgehoben ist.

  • es passiert nicht dass er eine Begrenzung ausblendet ohne dass sie auch aufgehoben ist.

    Sicher? Ich kenne viele Begrenzungen die einfach so enden ohne Aufhebung.
    Wenn die Kamera längere Zeit kein neues Zeichen erkennt oder das gleiche in einigen Abständen dann wird auch keins mehr dargestellt. Wäre ja auch schlimm.
    Stell dir vor, du fährst Landstraße durch eine enge Kurve wo vorher z.B 70 km/h Achtung Kurve steht. Danach ist wieder automatisch 100 km/h ohne Aufhebungsschild.
    Dein IPC zeigt dann so lange 70 an bis was neues kommt?

  • " Dein IPC zeigt dann so lange 70 an bis was neues kommt?


    Also bei meinem ist es so. Da sind auf der Landstraße Abfahrten, aber mit Ampel geregelt und davor 70.

    Vor zwei Jahren waren danach noch Aufhebungsschilder, die dann irgendwann entfernt wurden und nun

    zeigt mir das Navi die ganze Strecke 70 an.

    Mondeo Turnier Ghia (MK3) > Mondeo Turnier Sport (MK4) > Mondeo Turnier ST-Line (MK5) :)



    Spritmonitor.de

  • Ebend die Geschwindigkeit im Navi....

    Die Karten sind immer ein Jahr zurück .....

    Und wenn da eine Geschwindigkeitsbegrenzung war, wird sie auch im Navi angezeigt.Da die Daten so Gespeichert sind.

    Die Kamera zeigt das an was sie auch sieht.Warum sollte da das Navi zu Rate gezogen werden.

    100 km Landstraße, Überholverbot, Aufhebungszeichen.Die Geschwindigkeit wird weiter in der unteren Anzeige gezeigt.

    Im oberen verschwinden die Zeichen nach kurzer Zeit.

  • Stell dir vor, du fährst Landstraße durch eine enge Kurve wo vorher z.B 70 km/h Achtung Kurve steht. Danach ist wieder automatisch 100 km/h ohne Aufhebungsschild.
    Dein IPC zeigt dann so lange 70 an bis was neues kommt?

    Da habe ich mich wohl schlecht ausgedrückt - das verschwindet schon irgendwann, aber dann gilt es eben auch nicht mehr. In Deutschland kommen die Wiederholungszeichen in kürzeren Abständen als die Strecke, die die VZE braucht um das Limit auszublenden.


    Sprich: ich habe es schon erlebt, dass noch ein Limit angezeigt wird, das eigentlich schon nicht mehr gilt. Aber ich kann mich nicht an eine Situation erinnern, in der die Begrenzung noch galt, aber nicht mehr angezeigt wurde (was Furetto oben beschrieb).


    Natürlich funktioniert es nicht zu 100%, aber annähernd. Am Ende ist es ja nur eine Hilfe, wenn man sich nicht sicher war, ob da jetzt ein Schild war oder nicht.


    Zahn 31 Es gibt Geschwindigkeitsbegrenzungen, die nicht explizit beschildert sind oder mit Schildern, die das IPMA nicht erkennt. So zum Beispiel bei Ortsein- und -ausgängen. Daher funktioniert die VZE ohne Unterstützung der Navi-Karten nur leidlich. Und Ortsgrenzen verschieben sich zum Beispiel nicht mehrfach im Jahr. Daher konzentriert sich das VZE auf Tempo-Limits die mit entsprechenden Schildern (also die runden) oder auf digitalen Schilderbrücken angezeigt werden. Das Limit auf unserem Firmenparkplatz stammt z.B. auch aus den Kartendaten.

  • Jetzt sind wir auf gleicher Welle :)

    Ich hab das so verstanden von unserem italienischen Kollegen.
    Beispiel:

    Autobahn, schon immer auf 120kmh beschränkt. IPC zeigt auch 120 an
    Dann kommt ein Schild mit 80 km/h ( von mir aus mit nem Baustellenschild, oder auf einer Länge von xxxx Meter) danach

    kein Aufhebungsschild.
    Und nach einer gewissen Zeit wird im IPC wieder 120 km/h angezeigt.
    Das passt auch mit der Bedienungsanleitung überein


    Die Systemanzeige ist in vier Stufen aufgegliedert, wie folgt:

    1. Alle neu erkennbaren Verkehrszeichen erscheinen heller als die anderen Verkehrszeichen auf dem Display.

    2. Nach einer gewissen Zeitspanne werden sie normal angezeigt.

    3. Nach einer vorbestimmten Entfernung werden sie ausgegraut.

    4. Nach einer weiteren vorgegeben Entfernung werden sie gelöscht.


    Wenn das System ein zusätzliches Verkehrszeichen erkennt, wird dieses Zeichen als Kästchen unter dem entsprechenden Verkehrszeichen angezeigt. Wie z. B. beim Vorbeifahren eines Schilds zur Geschwindigkeitsbegrenzung bei Nässe


    Falls Ihr Fahrzeug mit Navigationssystem ausgerüstet ist, können gespeicherte Verkehrsschilddaten die angezeigte Geschwindigkeitsbegrenzung beeinflussen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden