Varta Datenlogger eingebaut

  • Heute hat Varta einen Datenlogger eingebaut, um das Verhalten des BMS und der Benutzer zu analysieren.


    Wir werden uns jetzt zwei Wochen lang anmelden und dann werden sie sehen, ob die Verwendung der Batterie optimiert werden kann und die Batterie länger hält.


  • Nach 2 Wochen wird der Datenlogger ausgelesen. Einige Schlussfolgerungen:

    - Der Akku ist nicht kaputt, obwohl er eine schwere Zeit hatte. Spitzenwerte von 11,6 bis 14,9 Volt. Die Qualität von Varta ist also gut.

    - Die Dynamo ist ein bisschen eng. Vor allem bei vielen schweren elektrischen Verbrauchern zieht er es nicht und braucht die Batterie zum Einspeisen. Wenn die Batterie nicht voll genug ist, schaltet das System Nutzer wie die bekannte Start/Stop-Funktion und die Windschutzscheibenheizung ab. Überraschenderweise wird auch das Anhängermodul abgeschaltet. Achten Sie also darauf, ob Sie einen Wohnwagen mit Kühl-/Gefrierschrank haben.

    - Aufgrund der aufladung mit die Dynamo dauert es 4 Stunden, um die Batterie von 40% auf 100% aufzuladen. Kurze Fahrten und Corona-Stillstand sind daher für die Batterie schwierig.

    - Seien Sie vorsichtig mit der Batterieauswahl in Forscan oder der Excel-Tabelle hier auf der Website.

    Nach dem Tod meiner vorherigen Batterie (nach 1,5 Jahren) hatte ich eine Batterie ausgewählt, die zu meiner aktuellen Varta EFB 75Ah/700CCAT7 passte. BCM 726 04001 bis 1001 0000 094C (Varta 80Ah/700CCAT7). Diese Einstellung bietet einen ziemlich aggressiven Ansatz (Aufladen mit 14,9 Volt). Die ursprüngliche Einstellung ist wahrscheinlich besser. Dies war die Wahl Varta 90Ah 800CCAH8 (Code 1501 0000 0951). Der Ansatz ist deutlich gradueller mit weniger Ladespannungsspitzen von maximal 14,6 V. Ich überlasse dies der ursprünglichen Ford-Einstellung.

    - In Forscan können Sie sehen, dass das maximale Ladeziel 80% beträgt. Diese sollte 100% betragen. Ein EFB sollte immer so voll wie möglich berechnet werden. 80% stammt von einer alten Bleibatterie.

    - Dashcams sind tödlich für Ihre Batterie, besonders jetzt in der Corona-Zeit mit vielen Ausfallzeiten und kurzen Fahrten. Viele Kameras verfügen über einen Parkmodus, in dem sie bei Erschütterungen oder Bewegungen aktiv bleiben. Wenn kein Schutz eingebaut ist, der ihn bei einer bestimmten Leerlaufspannung abschaltet, entleert er Ihre Batterie vollständig. Die Schaltspannung muss mindestens 12,5 V betragen. Außerdem darf die Batterie nicht leer sein.

  • bei mir eingebaut ist auch eine EFB 75Ah, eingestellt ist vom Werk 90Ah und ebenfalls 80%
    Ich denke, das passt, weil 80% von 90 ergibt 72, damit wird also eine 75Ah auf 96% geladen (?)

    Gruß SchlummerEi

  • Dies könnte eine Möglichkeit sein. Wir wissen nicht genau, worauf sich die 80% beziehen, aber ich glaube nicht, dass es an der Leistung der Batterie liegt.


    Die Ladekontrolle kann die Kapazität nicht messen. Es kann den Pegel nur in Form einer Spannung messen. Eine größere Batterie braucht bei gleicher Ladespannung und gleichem Ladestrom nur länger, aber das ist für das BMS nicht so wichtig.

    Bei EFB ist <11,9 V leer und >12,6 V voll. 80% würden dann 12,4 V in Ruhe betragen.

    Wir denken, dass das BMS keine Maßnahmen ergreift, wenn die Spannung höher als 12,4 V ist. Die letzten 20 % nehmen viel Zeit in Anspruch, weil sich dann die Ladekurve abflacht. Sie befinden sich dann im Absorptionsbereich. Diese 20 % werden jedoch benötigt, um die Batterie zu sättigen und möglicherweise zu regenerieren.

    Ich müsste die Macher von Forscan fragen, was sie damit meinen und was es bewirkt.

    Übrigens können Sie in der Grafik sehen, dass die maximale Latenzspannung 14,4 V beträgt. Die vorherige Einstellung war 14,8 V, das war also nicht gut. Jetzt sehe ich nur noch 14,4 V als Ladespannung auf meinem Avometer.

    Anweisungen zum sicheren Laden des EFB Akkus von Varta:

    • Laden Sie den Akku so bald wie möglich nach jeder Entladung vollständig auf
    • Überprüfen Sie immer, ob das Ladegerät für den Akku geeignet ist
    • Verwenden Sie niemals ein Ladegerät ohne automatische Abschaltung
    • Wir empfehlen Ihnen, ein spannungsgesteuertes Ladegerät zu verwenden, das vorzugsweise auf einem IUoU-Ladeprofil basiert
    • Aufladen, um eine Versauerung zu verhindern (bei Hauptversammlung nicht erforderlich)
    • Verwenden Sie ein Ladegerät mit IU-Kennlinie und höherer Ladespannung (2,6 V / Zelle).
    • Dieser Umschlag sollte nur für eine kürzere Zeit verwendet werden, um Feuchtigkeitsverlust zu vermeiden
    • Die Leerlaufspannung nach dem Laden sollte 2,12 - 2,13 V / Zelle betragen
    • Bei einer Differenz von 0/1 V von 12,7 / 12,8 V muss der Akku 1 Stunde lang aufgeladen werden


  • Ich überlasse dies der ursprünglichen Ford-Einstellung.

    Ich auch, und ich habe nach beinahe 4 Jahren noch keine Probleme mit der ersten EFB-Batterie - auch nicht nach längerem Corona-Stillstand. Ich benutze auch keine Dashcam. Ein Ladegerät kann ich gar nicht anschließen, weil ich keine Steckdose in der Nähe des Autos habe. 12,4 V Ruhespannung kommt auch hin.

    Mondeo Mk I 1995 2.0 TDi Fließheck Ghia 90 PS manuell Vorderrad schwarz

    Mondeo Mk III 2001 2.0 TDi Turnier Trend 115 PS manuell Vorderrad panther-schwarz

    Mondeo Mk IV 2009 2.0 TDCi Turnier Titanium 115 PS (150 mit Bluefin) manuell Vorderrad thunder-metallic

    Mondeo Mk V 2016 2.0 TDCi Turnier Titanium 180 PS (200 mit GP-Tuning) Powershift AWD indic-blau metallic

  • offensichtlich wird die Ruhespannung der Batterie herangezogen zur Beurteilung der Ladung. Zusätzlich wird aber in der Zeit, wenn das nicht geht (während der Fahrt) der Ladungszustand berechnet. Dazu misst der BMS Spannung und Strom über die Zeit und weiß somit recht genau den aktuellen Ladezustand


    Dies könnte eine Möglichkeit sein. Wir wissen nicht genau, worauf sich die 80% beziehen, aber ich glaube nicht, dass es an der Leistung der Batterie liegt.

    nicht an der Batterie, sondern der konfigurierten Batterie


    Gruß SchlummerEi

  • Ich möchte noch erwähnen, dass Forscan keine offizielle Ford-Software ist, und was da angezeigt wird kann man glauben oder auch nicht.

    Mondeo Mk I 1995 2.0 TDi Fließheck Ghia 90 PS manuell Vorderrad schwarz

    Mondeo Mk III 2001 2.0 TDi Turnier Trend 115 PS manuell Vorderrad panther-schwarz

    Mondeo Mk IV 2009 2.0 TDCi Turnier Titanium 115 PS (150 mit Bluefin) manuell Vorderrad thunder-metallic

    Mondeo Mk V 2016 2.0 TDCi Turnier Titanium 180 PS (200 mit GP-Tuning) Powershift AWD indic-blau metallic

  • Da dort aber Live Werte ausgelesen werden wenn man die PIDs betrachtet, macht das ganze schon Sinn.

    Bei manchen Sachen wie dem Batterietyp gab es nunmal nen Bug, das der Wert falsch interpretiert wurde.

    Dynamische Werte sind aber zuverlässig.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden