www.autodoc.de

Start/Stopp ohne Funktion

  • Möglicherweise reicht es nicht, einfach nur den Batterietyp zu ändern, wenn man von EFB auf AGM umstellt. Ich denke, dass da auch die ECU Cal-Config Dateien eine Rolle spielen. Von denen gibt es beim BCM gleich sechs. Gerade bei den ersten Baujahren unterscheiden sich teilweise die letzten Buchstaben erheblich von Fahrzeug zu Fahrzeug, ohne dass ich einen konkreten Zusammenhang zur Ausstattung erkennen kann. Vielleicht ist auch das ganze BMS in den alten BCM-Softwareversionen verkorkst. Egal ob EFB oder AGM. Erst ab der JU5T-14C184-AAJ ab ca. Mai 2018 gibt es deutlich weniger Variationen. ECU Cal-Config #3 Part Number (Battery Configuration) und ECU Cal-Config #5 Part Number (BMS Engine) scheinen hier vom Getriebe abzuhängen. Die neue Software auf ein altes BCM aufzuspielen soll laut einem Kommentar im UCDS-Forum allerdings tödlich für das BCM sein. Daher plane ich das BCM gegen ein neues tauschen zu lassen.

    Wurde Deine AGM im Sommer vielleicht mal extrem heiß? AGM-Batterien vertragen keine große Hitze.

    Das BMS sollte man nur beim Batterietausch zurücksetzen, denn dadurch wird das Batteriealter im System auf null gesetzt.

    Hast Du diese Werte hier mal angepasst?

    Nachtrag: Wenn Du die Werte täglich ausließt, hast Du dann permanent einen Adapter an der OBD-Buchse stecken? Möglichweise verfälscht der Adapter durch seinen Stromverbrauch die Messungen, die ca. vier Stunden nach dem Abschließen des Fahrzeugs stattfinden.

  • Den OBD-Adapter habe ich zwar in denr Buchse stecken, allerdings läuft Forscan da nicht dauerhaft. Was mich nur verwundert ist der Umstand, dass an einem Tag nur 48% Ladung da ist, am nächsten wie von Geisterhand wieder knapp 70% und die S/S kurzzeitig wieder geht, dann wieder nicht. Die AGM habe ich von vornherein mit der üblichen Hülle versehen, die nicht nur Kälte, sondern auch Hitze abkönnen sollte.

    BMS hatte ich bei Einbau, aber auch nach dem Ändern der Parameter zurückgesetzt...

    Ich kann ja mal die SW-Version auslesen und einstellen...


    Danke Dir!

    Manche Menschen sind der lebende Beweis dafür, dass Gehirnversagen nicht unmittelbar zum Tode führt.

  • Der OBD Adapter zieht aber trotzdem Strom aus der Batterie. Und das nicht gerade wenig.

    Ich würde alle Werte wieder auf original setzen und das Auto zwei Tage stehen lassen.

    Dann müsste der SOC stimmen.

  • Ich hatte meinen Wagen vor einer Woche in der Inspektion und da wurde auch diese Rückrufaktion mit gemacht. Seitdem habe ich ziemliche Probleme mit der Batterie. Wenn ich das Auto starte, kommt sofort die Meldung, dass die Systeme zum Schutz der Batterie heruntergefahren werden und seit dem habe ich diese "anderen" Töne im Auto, als sonst. Es kommt also nix mehr über die Autolautsprecher, sondern nur noch über den anderen Tongeber im Auto.


    Neulich hatte ich das Ladegerät über Nacht angeschlossen. Gestartet hatte es bei 12,3 Volt und dann war es bei 12,9 Volt am nächsten Morgen. Als ich dann die Tür aufgemacht habe, ist die Spannung sofort auf 12,3 Volt gefallen.


    Wie gesagt - das Ganze tritt seit diesem Rückruf auf und ich bin mir momentan nicht ganz sicher, was ich da tun kann. Start/Stopp habe ich sowieso grundsätzlich immer aus - das ist mir auch total egal.


    Im UCDS ist mir aber aufgefallen, dass dort im PCM auch "Batterie" steht und dort keine Auswahl getroffen ist. Ich dachte auch immer, dass es hauptsächlich im BCM eingestellt wird.

  • Meine Werte habe ich per UCDS im BCM verändert, sowohl durch die Klartextmöglichkeiten als auch mittels der Codierungsoptionen, die auch per Forscan möglich sind. Ich habe heute mal den OBD-Bluetooth-Adapter abgezogen, morgen bei der Fahrt in die Berge werde ich wieder auslesen. Vorhin im Stadtverkehr war der SOC wieder bei 73%, S/S funktionierte, die Ladespannung pendelte bei 13,9-14,2V und 2-3A.

    Manche Menschen sind der lebende Beweis dafür, dass Gehirnversagen nicht unmittelbar zum Tode führt.

  • Hast Du diese Werte hier mal angepasst?

    Das kann ich morgen mal versuchen... Ich lese dann auch mal die SW- und Steuergerät Version aus... Danke Euch für die Hilfe, vielleicht kommen wir alle mal auf des Pudels Kern bzw. die Programmierung des IT-BMS-Nerds!

    Manche Menschen sind der lebende Beweis dafür, dass Gehirnversagen nicht unmittelbar zum Tode führt.

  • Mein SoC dümpelt zur Zeit bei unter 40% rum, selbst mit Autobahnfahrten kommt keine richtige Ladung zustande. Aufgefallen ist das mir, nachdem ich vor zwei Wochen am Mondeo geschraubt hatte, ohne dass Verbraucher bewusst aktiv waren. Auch zwei Ladezyklen mit dem Ctek brachte kaum Besserung.


    Ich habe nun auch den EXZA Adapter. Während eines kurzen Stops am Discounter hatte ich Forscan weiterlaufen gelassen. In den 7min war die Stromaufnahme zwischen 9A bis 2A bei verriegeltem Fahrzeug. Also selbst in diesem Zustand wird die Batterie belastet.

    Unser Paul 2.


    Titanium 2.0 TDCi 110kW Turnier magnetic-grey
    EZ 28.12.2016 - übernommen am 02.06.2018 mit 21054km


    Forscan + UCDS + TPMS Unterstützung im Raum DD


    Verbrauch:941830_3.png

  • Weiß jemand von Euch, wo ich in UCDS die Zeit, die die Module zum Einschlafen brauchen, nach dem Zuschließen, verkürzen kann??

    Manche Menschen sind der lebende Beweis dafür, dass Gehirnversagen nicht unmittelbar zum Tode führt.

  • Moin allerseits,

    nach dem nun bei mir das Thema "Batterie" nach mehr als 2 Jahren wieder hochkocht hier mal meine Erfahrung zu dem Thema.

    Der eine oder andere wird sich erinnern dass ich mit der Thematik bei meinem ersten MK5 2015 schon intensiv zu tun hatte und auch mit Hilfe anderer Mitforisten intensiv herumgeforscht und gemessen habe.

    Letztes Jahr im Januar ging der Spuk hier mit S/S und Scheibenheizung los, also kurzerhand beim FFH die Batterie tauschen lassen. Im Fahrzeug ist eine AGM verbaut, lief also etwa 1 Jahr problemlos.

    Seit 6 Wochen keine S/S mehr, im Forscan die Parameter ausgelesen und gesehen: Satus "Out of Range", Inhibitbit 05 und 06 gesetzt.

    Mehrfaches laden der AGM sowie anschließendes Ruhen des Fahrzeuges über 24h brachten keine Abhilfe.

    Reklamation beim FFH …. keine Fehler auslesbar, Batterietest sagt: Batterie ist gut.

    Wieder scheint eines der Steuerteile nachts der Meinung zu sein, den ganzen Laden zu wecken und der Refresh der AGM wird nicht ausgeführt.

    Habe also am letzten WE die AGM mit dem CTEK mal regeneriert und das Fahrzeug mit abgeklemmter Batterie 12h stehen lassen.

    Danach die Batterie wieder rein und über Nacht stehen lassen.

    Zumindest seit Montag läuft alles wieder wie gewohnt, mal schaun wie lange.

  • ... die AGM mit dem CTEK mal regeneriert ...

    Heißt das, du hast den Recond Modus verwendet? Ich dachte, der ist nicht geeignet für die AGM 🤔 hattest du die Batterie dabei am Fahrzeugnetz angeschlossen gelassen?

    Unser Paul 2.


    Titanium 2.0 TDCi 110kW Turnier magnetic-grey
    EZ 28.12.2016 - übernommen am 02.06.2018 mit 21054km


    Forscan + UCDS + TPMS Unterstützung im Raum DD


    Verbrauch:941830_3.png

  • hattest du die Batterie dabei am Fahrzeugnetz angeschlossen gelassen?

    nein Batterie war abgeklemmt vom Fahrzeug.

    Das ganze miese Batteriemanagement ist für den MK5 auch ungeeignet, also was solls.

    Scheint gewirkt zu haben. Recht hat wer heilt. Alter Spruch der Mediziner.

  • Erschieß mich, ich verstehe es nicht mehr.

    Auto 3 Tage auf dem Ladegerät. Am nächsten Tag eine lange Fahrt mit mehreren Etappen, keine S-S.

    Gestern stand den ganzen Tag still. Heute morgen eine Fahrt durch die Stadt und raten Sie mal, an jeder Ampel S-S. Es war so üblich, dass ich es manuell wieder ausschalten musste. Mit einem Automatikgetriebe stoppt und startet der Motor sonst sehr oft im Stadtverkehr.

  • S/S funktioniert aus verschiedenen Gründen nicht.Das hat weder mit kurzen noch langen Strecken zu tun.Fängt bei Temperaturen an und hört mt zu schwacher Batterie auf.

    Last das Sch..... doch mal arbeiten.

    Hier gibt es noch Thread zum Thema S/S funktioniert nicht.

    Einfach auch mal danach lesen

  • Den Ladezustand eines Bleiakkus beurteilen geht über die Spannung, aber nur, wenn er mehrere Stunden absolut in Ruhe gelassen wurde. Anscheinend nutzt der BMS diese Gelegenheit seine berechneten Werte zu korrigieren. Solange aber ge- und entladen wird, geht das nicht.

    Gruß SchlummerEi

  • S/S funktioniert aus verschiedenen Gründen nicht.Das hat weder mit kurzen noch langen Strecken zu tun.Fängt bei Temperaturen an und hört mt zu schwacher Batterie auf.

    Last das Sch..... doch mal arbeiten.

    Hier gibt es noch Thread zum Thema S/S funktioniert nicht.

    Einfach auch mal danach lesen

    Ich kenne den Thread. Hast du auch gesehen, dass es geschlossen ist? Sonst hätte ich keinen neuen eröffnet.

    Ich habe bereits viel über S-S- und Batterieprobleme gelesen, einschließlich des beabsichtigten Threads.


    Die Umstände waren in der vergangenen Woche gleich und doch unterschiedlich. Es ist möglich, dass die 24-Stunden-Pause die Neuberechnung ausgelöst hat wie SchlummerEi sagt, und daher funktioniert.


    Aber ich glaube, es ist noch eine Moderatorposition offen, vielleicht sollten Sie sich dafür anmelden. Ansonsten kümmere dich nicht darum und lies einfach den Thread nicht.

  • senseless

    Hat den Titel des Themas von „Start/stop funktioniert nach dem Einsetzen des Batteriesensors nicht (18P11 zurückruf Aktion)“ zu „Start/Stopp ohne Funktion“ geändert.
  • Start Stop eingeben und dann die ganzen Thread mal durch lesen.

    Für andere wird das alles unübersichtlich, die machen dann wiederum einen neuen Thread mit dem selben Thema auf.

  • Pietje555 kein Grund ausfällig zu werden.


    Da klar ist, das die Start/Stopp Problematik nicht vom Rückruf her rührt und bereits mehrfach auf die Suche und andere Threads verwiesem wurde mache ich hier dicht.

  • senseless

    Hat das Thema geschlossen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden

euautoteile.de