Anzugsdrehmoment

  • Keramikpaste habe ich nur ein einziges Mal beim Mk4 verwendet, weil die Winterräder festgerostet waren - damit mir das im nächsten Winter nicht wieder passiert. Aber so eine Sauerei auf den Felgen möchte ich nicht wieder haben. Ich gebe jetzt bei Bedarf nach dem Bürsten der Radauflagen etwas Kupferspray drauf. Der Film ist sehr dünn und wird nicht abgeschleudert.

  • Aluminium kann sich bei hohem Druck und Temperaturschwankungen festfressen. Die Distanzscheiben sind aus Aluminium, daher wollte ich zumindest bei der ersten Montage auf die Keramikpaste nicht verzichten.

    Kupferspray/-paste würde ich bei modernen Bremsanlagen nicht verwenden, das kann elektrisch leiten.

  • Auf den Auflageflächen macht Kupferpaste (elektrisch) gar nix, das mache ich auch immer wie Linza4 bei den Winterfelgen.

    Macht auch mein FFH und hat es mir sogar empfohlen. Wichtig ist nur ganz dünn auftragen, ich verwende es aus der Sprühdose.

    Fleißig sein ist fabelhaft.....doch in der Ruhe liegt die Kraft.


www.autodoc.de