www.autodoc.de

Start/Stop Automatik funktioniert nicht

  • Hallo,


    Die Start/Stop Automatik funktioniert bei mir leider überhaupt nicht. Batterie ist in Ordnung wurde geprüft.

    Das Zeichen kommt auch im Display. Wenn ich unter Verbrauch runter scroll dann steht da Motor Normalbetrieb. Aldo scheinbar kein Fehler.

    Hat jemand eine Idee?

  • Batteriekapazität wird nicht mehr hoch sein, BJ ist ja 2015. Für das normale Fahren reicht es aber sicher noch. Der Abschaltwert ist meines Erachtens sehr konservativ. Brauchst du S/S? Ich finde es extrem nervig ehrlich gesagt und Verbrauchsvorteile hat man dadurch auch keine.

  • Die Start/Stop Automatik funktioniert bei mir leider überhaupt nicht. Batterie ist in Ordnung wurde geprüft.

    Das Zeichen kommt auch im Display. Wenn ich unter Verbrauch runter scroll dann steht da Motor Normalbetrieb.



    Ich habe dasselbe Problem..(Batterie ist bei mir eine Varta AGM mit 70Ah 760A und 4 Monate alt, den Batteriesensor am Minuspol habe ich auf Verdacht erneuert.


    Ladezustand liegt immer genau bei 75%

    Fehler im DTC: B11db Batterieüberwachungsmodul A


    Live Daten auslesung bin ich auf folgendes gestoßen: Batteriestrom zu hoch für Start/Stopp


    Bitte um Rat und Tipps

  • Versuche es mal wenn du dein BMS zurücksetzt


    Ich habe vorsorglich auch die Batterie getauscht und genau dieselbe wie Du verbaut, bei mir läuft alles Problemlos,

    nur habe ich direkt nach dem Einbau das BMS zurückgesetzt und BCM resetet.

  • Du hast den Fehlercode den ich auch hatte.


    Bei mit war das BMS verstellt. Kannst du mit Forscan (direct Config) kontrollieren.

    BMS muss auf LIN-Modus stehen. Bei mir stand, warum auch immer, nach einem Werkstattaufenthalt dort BMS PWM Modus und nix ging mehr,

    kein Start/Stopp und keine FSH sowie Zuheizer...


    00 = BMS Off

    01 = BMS LIN-Modus (Standard)

    02 = BMS PWM Modus

    Gruß

    Mondeo III 2008 --> 2011 (ST 220)

    Mondeo IV 2014 --> 2017 (2.0 TDCI - 140PS)

    Mondeo V 2017 --> . . . (2.0 TDCI - 150PS)

    --> ST - Line Schalter

    --> AHK nachgerüstet

    --> LeistungsMod 224PS / 518nM

    --> DAB+ nachgerüstet (neues ACM)

    --> VZE nachgerüstet (neues IPMA)

    --> High Level IPC nachgerüstet

    --> Full LED Scheinwerfer nachgerüstet

    --> 20" Ronal R62 8,5x20 ET40 mit 245/30 R20 Bereifung

    --> 20mm H&R / Eibach Distanzscheiben VA/HA

    --> Heckscheibenwischer entfernt, Glas Stopfen verschließt Loch in Heckscheibe

    --> Spurhalte-Assistent nachgerüstet

  • Ja, ist korrekt. Die Config passt... Dann hat es einen anderen Hintergrung

    Mondeo III 2008 --> 2011 (ST 220)

    Mondeo IV 2014 --> 2017 (2.0 TDCI - 140PS)

    Mondeo V 2017 --> . . . (2.0 TDCI - 150PS)

    --> ST - Line Schalter

    --> AHK nachgerüstet

    --> LeistungsMod 224PS / 518nM

    --> DAB+ nachgerüstet (neues ACM)

    --> VZE nachgerüstet (neues IPMA)

    --> High Level IPC nachgerüstet

    --> Full LED Scheinwerfer nachgerüstet

    --> 20" Ronal R62 8,5x20 ET40 mit 245/30 R20 Bereifung

    --> 20mm H&R / Eibach Distanzscheiben VA/HA

    --> Heckscheibenwischer entfernt, Glas Stopfen verschließt Loch in Heckscheibe

    --> Spurhalte-Assistent nachgerüstet

  • Batterie für eine halbe Stunde abklemmen....versetzt die Steuergeräte in den Schlaf.Nebenbei gleich mal Batterie laden.

    Wenn das nicht funktioniert über eine neue Batterie Nachdenken .....

  • Guten Abend, hab Seit gefühlt 4 Monaten kein S/S mehr. Und gestern hab ich mal mit UCDS das Target SOC von 80 auf 90 Prozent genommen, dazu noch eine 20km Fahrt und seitdem gestern wie heute jede Ampel S/S. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

  • Habe das gleiche Problem.

    Fahre täglich 100 km mit dem Wagen, davon 95 km BAB.

    Stelle alle verbraucher wie AC und Heizung aus.

    Von Kauf bis vorgestern (ca 10 Tage) keinmal S/S funktioniert obwohl ich ca 700km seit kauf gefahren bin.


    Von 80 auf 90 setzen lassen..... 1 Tag funktioniert.... Dann nix mehr.


    Beim Ffh..... Batterie prüfen lassen... Nur 50% Kapazität.


    Der Wagen ist 1 Nacht dort am Ford Ladegerät geblieben bis Batterie voll war.


    Der Meister sagte die Batterie muss nun 1 Tag ruhen damit das Batterie management sich resetet und danach soll S/S wieder laufen.


    Tja... Was soll ich sagen.... S/S funktioniert nicht.


    Habe eine Varta 70 Batterie im Auto die 1 Jahr alt ist.


    Es ist zum Mäusemelken.......

    Noch nie gehört das S/S soviel Stress machen kann.

  • S/S ist nicht das Problem.Sondern das BMS.

    Es schaltet alles ab was nicht unbedingt zum Starten bzw. Fahren gebraucht wird.

    Probiert ansonsten Batterie abklemmen aus.

    Halbe Stunde,danach eine Runde um Block fahren.

  • Das Abklemmen der Batterie täuscht das BMS nur für einen Moment, da es seine Werte verliert und die Benutzer nicht deaktiviert. Innerhalb eines Fahrtages wird sie dies erkennen und nicht mehr funktionieren. Dasselbe geschieht, wenn Sie mit Forscan Werte ändern.

    Das Aufladen geschieht recht langsam, es stellt sich die Frage, ob eine Stunde Fahrt pro Tag ausreicht, um die Batterie richtig aufzufüllen. Varta empfiehlt, die Batterie einmal alle 2 Monate an ein spezielles Ladegerät (36 Stunden) zu hängen, um die Batterie zu regenerieren.

    Es ist wichtig, dass es keine parasitären Verbraucher gibt. Diese ziehen die Batterie unter 50% und dann funktioniert S/S nicht mehr.

    Für mich war das eine Strichkamera, die auch im Parkmodus aufnahm. Unter 50% verschlechtert sich die Lebenserwartung der Batterie rapide.

    Ich habe den Akku vollständig aufgeladen, das BMS zurückgesetzt und die Kamera abgeklemmt, und die S/S funktioniert jetzt einwandfrei. Davor hat es seit 2 Monaten nicht mehr funktioniert.


    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

  • Nach nun 2 Werkstatt Aufenthalten funktioniert S/S noch immer nicht.


    Erste mal blieb der Wagen über Nacht am "Ford Ladegerät", da die Batterie eine Kapazität von lediglich 50% hatte.


    Das ist nun 1 woche und ca 1000km auf der Autobahn her.


    Start Stop funktionierte seither keinmal.


    Heute wieder in der Werkstatt gewesen, Batterie hat weiterhin / immernoch oder schon wieder 50% Kapazität.


    Alles deutet auf eine Batterie hin die sich nur noch bis 50% laden lässt.


    Laut Ford Werkstatt ist das etwas woran sie nix machen können, da ich solange die Batterie noch geht und keine Fehlermeldungen ausgibt keinen Anspruch auf einen Garantiefall habe.


    Für mich vollkommen unverständlich.

    Es ist absolut ersichtlich das entweder die Batterie einen Weg hat oder der Generator /Lichtmaschine.


    Nun muss man auf eine Fehlermeldung warten bis das man was machen kann?


    Hinweis vom Meister.... Machen Sie mal alle verbraucher an damit die Batterie weiter in die Knie geht und wir dann ne neue bekommen können.

    Kann 5 Tage oder 5 Wochen oder 5 Monate dauern.

    Bin Ratlos..

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden

euautoteile.de