www.autodoc.de

Keine Gasannahme und Schraubenschlüssel

  • Hallo liebe Freunde,


    mein Mondeo 2.0 Ecoboost bj2015 Automatik 80000 km, hatte gestern einen komischen Anfall. Als ich an der Kreuzung stand und losfahren wollte, hat er plötzlich kein Gas angenommen und stotterte vor sich hin. Als ich vom Gas ging und er sich einigermaßen beruhigt hatte, konnte ich losfahren und hatte dazu einen Schraubenschlüssel im Display (Fehler Antriebstrang / Allrad).


    Als ich die Fehler mittels Forscan ausgelesen habe kam mir P0701 und P2704 zum Vorschein. Hat jemand eine Idee ob dies wirklich vom Getriebe kommt oder ist es evtl. einfach nur ein Sensor der den Geist aufgegeben hat.

    Vielleicht hatte jemand das Problem schon mal bei sich.


    Gruß Igor

  • Hallo nochmal,

    Anscheinend hat keiner von euch so einen Fehler. Ich werde am Montag mal beim freundlichen anrufen und um einen Check bitten. Mal eine Frage: wie merke ich ob ich zu wenig Öl im Getriebe habe? Optisch ist nichts zu erkennen, nicht da da zu wenig Öl ist und jedes Mal bei einer Kurve das Phänomen kommt. Jetzt war seit meinem Beitrag Ruhe. Heute kam das Problem erneut aber gleich 3 mal am Tag. Gruß

  • Nein, kontrolliert habe ich noch nichts da ich keine Möglichkeit habe unter das Auto zu kommen. Vom Motorraum aus, sieht alles gut aus. Auch die Stecker sind in einem sauberen Zustand. Marderbiss o.ä würde ich fast ausschließen da dass Auto Tag und Nacht in der Garage steht außer in bin auf Arbeit oder unterwegs.


    Dass der Motor Probleme machen könnte war auch meine erste Vermutung. Aber der Fehlercode mit dem Getriebe macht mich ein wenig stutzig. Das Getriebe schaltet auch manchmal recht ruckartig. Erst dreht die Drehzahl hoch und dann wird wie ein Schlag geschaltet. Aber auch nur manchmal, genau so wie das stottern und nicht schalten. Deswegen würde ich einen mechanischen Defekt evtl. Nach hinten rücken und eher auf die Sensorig bzw. Druckleitungen tippen. Nur habe ich von dem Motor sowie Getriebe null Ahnung da -> erster Ford.

    Gruß Igor

  • Bei mir kam letztens ebenfalls die Rote Getriebestörung und keine Gasannahme mehr. Dies aber zusammen mit den bereits seit zwei Jahren vorhandenen Vibrationen. Auch traten bei mir des letzteren immer mehr Probleme beim Schalten in Form von Rucken etc. auf.


    Bei meinen hatte ich zudem am Getriebe und am Motor (Kurbelwelle) erhebliche Undichtigkeiten untenrum. Ich kann mir vorstellen das zu wenig Getriebeöl im Powershiftgetriebe die Störung hervorruft.


    Mein Mondeo wurde dann in die Werkstatt eingeschleppt.


    Fazit war bei mir. Kurbelwellendichtring hinterm Zweimassenschwungrad defekt, Zweimassenschwungrad defekt, Getriebeabdeckung vorn undicht.


    Wurde alles auf Garantie samt neuem Getriebeöl erneuert.

    Schaltet jetzt wieder butterweich und kein Rucken mehr. Auch die Vibrationen sind verschwunden was wohl vom Zweimassenschwungrad verursacht wurde.

  • Ja, an das ZMS als häufige Ursache für Vibrationen hätten wir schon früher denken können. Welchen km-Stand hast du denn aktuell?

    Mondeo Mk I 1995 2.0 TDi Fließheck Ghia 90 PS manuell Vorderrad schwarz

    Mondeo Mk III 2001 2.0 TDi Turnier Trend 115 PS manuell Vorderrad panther-schwarz

    Mondeo Mk IV 2009 2.0 TDCi Turnier Titanium 115 PS (150 mit Bluefin) manuell Vorderrad thunder-metallic

    Mondeo Mk V 2016 2.0 TDCi Turnier Titanium 180 PS (220 mit Bluefin) Powershift AWD indic-blau metallic

  • Krass.

    Mondeo Mk I 1995 2.0 TDi Fließheck Ghia 90 PS manuell Vorderrad schwarz

    Mondeo Mk III 2001 2.0 TDi Turnier Trend 115 PS manuell Vorderrad panther-schwarz

    Mondeo Mk IV 2009 2.0 TDCi Turnier Titanium 115 PS (150 mit Bluefin) manuell Vorderrad thunder-metallic

    Mondeo Mk V 2016 2.0 TDCi Turnier Titanium 180 PS (220 mit Bluefin) Powershift AWD indic-blau metallic

  • Hallo , ich hatte vergangene Woche ein ähnlichen Vorfall, mitten während der Fahrt nahm das Auto kein Gas mehr an und die Fehlermeldung "Getriebestörung- Werkstatt aufsuchen" als ich Grad am ausrollen war und den war Blinker einschalten wollte , ging plötzlich alles wieder normal . Ich bin seit dem auch über 800 km gefahren a ohne das dass Problem nochmal aufkam . Bin auch mehrere KM auf Vollfass und im S Modus gefahren ohne das irgendwas vorkam.Gestern hatte ich nur zeitweise das Gefühl das der Wagen nicht mehr so beschleunigt wie sonst .

  • Ja das Problem habe ich schon länger. Ich dachte das hat sich erledigt und dann kam das mal sporadisch. Jetzt ist z.b seit dem Beitrag nur 2x der Vorfall gewesen. Egal ob ich schnell anfahre oder langsam. Ob ich um die Kurve wie ein irrer fahre oder langsam.

  • Hallo Leute, länger kam nichts mehr. Zwischenzeitlich steht mein Mondi beim FFH. Heute kam ein Anruf, die haben das Getriebeöl abgelassen und gesehen, dass dieses komplett schwarz ist und schließlich ein Getriebeschaden sein soll. Reparaturkosten inkl. neuem Getriebe 5500€. Was kaputt sei kann man mir nicht sagen da der Aufwand angeblich zu hoch sei dies nachzuvollziehen. Für mich eine etwa kuriose Aussage. Das Getriebe hat von Ford kein Wartungsintervall sowie Long Life Öl. Da Garantie abgelaufen ist, meinte der FFH dass wir eine Kulanz bei Ford nicht durchbekommen werden. Was haltet ihr davon?

    Mondeo wird zwischenzeitlich in eine Ford Tuning Werkstatt vom Bekannten seinen Kumpel gebracht und die werden es evtl. Nach eigenen Recherchen zerlegen weil lt. denen ihrer Aussage womöglich nur die kupplungscheiben sowie simmeringe defekt sein können.


    UPDATE: jetzt kam eine super Aussage vom FFH. Die haben oben ins Kontrollloch reingeschaut und gesehen dass das Öl schwarz ist und gehen deswegen von einem Getriebeschaden aus. Aber haben keine Probe genommen.

  • Da Garantie abgelaufen ist, meinte der FFH dass wir eine Kulanz bei Ford nicht durchbekommen werden. Was haltet ihr davon?

    Das eine hat mit dem Anderen rein GAR NICHTS zu tun! Garantie ist Garantie - Kulanz ist im Ermessensspielraum des Händlers/der Werkstatt. Der hat ein Jahresbudget, über das er frei verfügen kann. In diesem Fall anscheinend aber nicht "will", da ihm die Gesamtsumme zu hoch sein wird, und deshalb die große Runde über Köln drehen möchte.

    UPDATE: jetzt kam eine super Aussage vom FFH. Die haben oben ins Kontrollloch reingeschaut und gesehen dass das Öl schwarz ist und gehen deswegen von einem Getriebeschaden aus. Aber haben keine Probe genommen.

    Mal ganz ehrlich: Diese Aussage hat jetzt nicht wirklich etwas mit Kompetenz zu tun..... Was erwarten die denn? Dass das Öl noch schön goldgelb ist? Das ist es schon nach einigen 100km nicht mehr. Und das ist völlig normal so.


    Manchmal kann man sich echt nur noch an den Kopf fassen.......

  • Danke für die Bestätigung. Ich dachte ich werde verrückt. Schauen wir mal was bei den anderen Kollegen rauskommt. Ich vermute einfach, dass das Öl schon ziemlich zäh ist und deswegen die Kupplung nicht genug Druck aufbauen kann. Zudem höre ich a) kein mahlmendes Geräusch b) diese Fehler sind sporadisch und ein mechanischer defekt wäre ja permanent und c) habe ich keinerlei Fehlermeldungen. Ich denke wenn da ein Zahnrad oder ähnliches blockieren würde, dann würden die Sensoren gleich Alarm schlagen.

  • Ich vermute einfach, dass das Öl schon ziemlich zäh ist und deswegen die Kupplung nicht genug Druck aufbauen kann. .....

    Das Öl wird im laufe der Zeit nicht zäh..... im Gegenteil es wird viel flüssiger, so flüssig das irgendwann der Schmierfilm "abreißt".

  • Ok das ist was neues. Man liest und hört immer vom „alten“ zähem Öl. Ich merke z.b beim Motoröl Wechsel dass das alte zäher ist und ziemlich langsam rausläuft aber beim Getriebe habe ich die Erfahrung noch nicht gemacht.


    Kiliani ich habe nur 240ps. Es war eigentlich ein Chip auf 290 geplant aber mit diesen Problemen nehme ich lieber bis auf weiters Abstand von solchen Dingen. Erstmal alles klar Schiff bekommen und dann kommt der Umbau -> ladeluft, downpipe, Abgasanlage und Chip evtl. Ziel ist es an die 350ps zu kommen. Schauen wir mal ;)

  • Man liest und hört immer vom „alten“ zähem Öl. Ich merke z.b beim Motoröl Wechsel dass das alte zäher ist und ziemlich langsam rausläuft

    Wenn das alte Öl Betriebstemperatur (mind. 60-80 Grad) hat dann läuft es raus wie Wasser. Ausserdem geht mit der Zeit die Wirkung der Additive verloren.


    ....und dann kommt der Umbau -> ladeluft, downpipe, Abgasanlage und Chip evtl. Ziel ist es an die 350ps zu kommen.

    Sportliches Vorhaben eine Leistungssteigerung von knapp 46% bei Originalen Antriebskomponenten ....... na dann viel Erfolg

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum uneingeschränkt nutzen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden

euautoteile.de