www.autodoc.de

Mustang Mach-E. Bald ist es soweit.

  • Ich finde den Elektroantrieb für einen Mustang schon nicht schlecht. Alleine schon das Drehmoment. Wenn er realistisch 400 km schafft, ist das ja nicht viel weniger als sein benzinbetriebener V8 Kumpel.


    Aber aus einem Sportwagen einen SUV zu machen, finde ich nicht nur äußerst dumm, sondern auch noch äußerst peinlich.

    Damit ist der Mustang einfach nur noch ein 0815 Auto und für wahre Mustangfans keine Alternative mehr.


    Mir gefallen prinzipiell keine SUVs, für einen SUV geht der Mach e aber optisch. Aber was das noch mit einem Mustang zu tun haben soll, weiß ich nicht.

    Ford Escort MK V CLX 1,6 EFI 16V 8)
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 EFI X/
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 TDCI :love:
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI :|
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI 180 ;)
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 TDCI :love:

  • Ist halt in der US-Marketingstrategie der "nur noch SUVs" begründet.

    Sag ich doch. Der Mustang wird zum 0815 Auto. Langweilig eben.

    Ich stelle mir gerade den Charger oder Challenger als SUV vor. ||

    Ford Escort MK V CLX 1,6 EFI 16V 8)
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 EFI X/
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 TDCI :love:
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI :|
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI 180 ;)
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 TDCI :love:

  • Wobei gesagt werden muss, dass der Mustang in der klassischen Form eine Zukunft haben soll.

    Für den MachE möchte man ein zweites Modell in der „Mustang-Reihe“ präsentieren, nicht den klassischen Mustang ersetzen.

  • Aber aus einem Sportwagen einen SUV zu machen, finde ich nicht nur äußerst dumm, sondern auch noch äußerst peinlich.

    Damit ist der Mustang einfach nur noch ein 0815 Auto und für wahre Mustangfans keine Alternative mehr.

    Das bestätigt wieder mal meie Vermutung, dass dieser wahnhafte Drang der Autohersteller zum SUV im Platzproblem für die Batterien begründet ist.

    Andere Ursachen fallen mir da nicht mehr ein, die jamandem dazu bringen könnten, einem Mustang das anzutun.

    Dasselbe sieht man ja auch bei den Mondeo-Mk6-Plänen.

    (Hiho) Nach 13 Jahren Mondeo MK1

    und 11 Jahren Mondeo Mk4

    nun endlich, voraussichtlich noch vor Weihnachten:

    :!:Mondeo Mk5 (BJ 11/2019):!:

    Einmal editiert, zuletzt von gobang ()

  • Da gibt es einige Gegenbeweise dafür, dass das nicht der Grund ist. Siehe Tesla Model 3 oder Porsche Taycan.


    Der Grund liegt doch auf der Hand: man geht zunächst nur mit einem Fahrzeug auf den Markt - das ist erstmal die Rahmenbedingung. Der wird dann im größten Marktsegment platziert, das gleichzeitig eine gute Rendite bringt.


    Ihr dürft nicht aus den Augen verlieren, dass die mittelgroßen SUVs die meistverkauften Fahrzeuge sind - der GLC ist der meistverkaufte Mercedes und Escape/Kuga ist global vermutlich der meistverkaufte Ford.

  • Da gibt es einige Gegenbeweise dafür, dass das nicht der Grund ist. Siehe Tesla Model 3 oder Porsche Taycan.

    Deren Entwicklung verschlingt aber ein Vielfaches an Entwicklungskosten. Welche sich die Massen-Hersteller durch simple Karosserie-Vergrößerung sparen wollen.

    (Hiho) Nach 13 Jahren Mondeo MK1

    und 11 Jahren Mondeo Mk4

    nun endlich, voraussichtlich noch vor Weihnachten:

    :!:Mondeo Mk5 (BJ 11/2019):!:

  • gobang : der Mach-E ist eine komplette Neuentwicklung, was man z.B. am vorderen Kofferraum sieht (E-Fahrzeuge auf Verbrennerplattformen haben den i.d.R. nicht). Man hätte da ganz sicher eine andere Karosserieform nehmen können, aber es musste eben eine sein, die möglichst global funktioniert (Amerika, Europa, China).


    Wenn mehr elektrische Fahrzeuge kommen, kommt auch mehr Vielfalt.

  • Ich stelle mir gerade den Charger oder Challenger als SUV vor. ||

    Boah mir wird <X

    Für den MachE möchte man ein zweites Modell in der „Mustang-Reihe“ präsentieren, nicht den klassischen Mustang ersetzen.

    Mag sein, dass ich jetzt mit meiner Meinung allein bin, aber dieses "Ding" hat meines Erachtens den Markennamen Mustang nicht mal annähernd verdient. Geschweige denn, dass ich es in dem Segment korrekt angesiedelt finde. Das hätte man echt besser machen können.

    Meiner Meinung nach wurde die Marke "Mustang" ausschließlich dafür genutzt, um entsprechend Käufe zu generieren - wobei die Käufer vermutlich im Nachhinein eher enttäuscht sein werden...

  • wobei die Käufer vermutlich im Nachhinein eher enttäuscht sein werden

    Naja, selbst schuld, wenn sie sich das Kaufobjekt nicht vorher ansehen.

    Ich denke, dass das Thema entweder von den bisherigen oder den zukünftigen "Mustang"-Käufern entschieden wird.


    Und ich glaube nicht, dass es die zukünftigen sind!

  • Ich persönlich glaube nicht, dass der Name entscheidend ist. Für mich persönlich zählen die inneren Werte eines Fahrzeugs - und da zeigt sich die Wahrheit erst, wenn die ersten Fahrzeuge in Kundenhand sind und entsprechend Alltagsberichte kommen.

  • Sammy und ob.

    Der Name "Mustang" ich Kult und zugleich Geschichte da braucht niemand zu erwähnen das es ein V8 ist.

    Aber was ist ein Mustang "MachE" ?

    Färbt das Geistige Nivau des Präsidenten jetzt auch schon auf die Automobilbranche ab.

  • da braucht niemand zu erwähnen das es ein V8 ist.

    Der Mustang Ecoboost war schon für dieses Segment eine (leider unvermeidbare) Zumutung.


    Man kannte den Mustang immer als V8 bzw. als kleineren V6 - aber ein 4-Zylinder????? Und jetzt noch so eine verkappte E-Karre???


    So kann man Kundschaft auch loswerden.....

  • Der Mustang mit dem 4 Zyl. war aber immerhin noch der Mustang.

    Mit dem Mach-E nach 55 Jahren neben dem "Ur-Mustang" noch ein 2. Mustangmodell herauszubringen, kommt mit Sicherheit bei potenziellen Mustangkäufern und Fans nicht gut an. Wenn Ford den Mach-E gut verkaufen will, sollten sie dem Kind einen anderen Namen geben.

  • Naja, selbst schuld, wenn sie sich das Kaufobjekt nicht vorher ansehen.

    Bei Tesla werden die neuen Modelle auf Teufel komm raus schon bestellt, bevor sie überhaupt jemand gesehen hat...

    Mondeo Mk I 1995 2.0 TDi Fließheck Ghia 90 PS manuell Vorderrad schwarz

    Mondeo Mk III 2001 2.0 TDi Turnier Trend 115 PS manuell Vorderrad panther-schwarz

    Mondeo Mk IV 2009 2.0 TDCi Turnier Titanium 115 PS (150 mit Bluefin) manuell Vorderrad thunder-metallic

    Mondeo Mk V 2016 2.0 TDCi Turnier Titanium 180 PS (220 mit Bluefin) Powershift AWD indic-blau metallic

  • Das Problem ist, durch die Medien wird der hype regelrecht pervertiert und verschlimmert.


    Siehe das neue iPhone. Sieht einfach hässlich aus und trotzdem wird es in Massen gekauft.

    Marketing at its best. (pillepalle)

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden

euautoteile.de