www.autodoc.de

Facelift - Problem mit TPMS

  • Hi zusammen,


    nun habe ich das nächste "Problem" mit meinem neuen.


    Vom 2016´er habe ich die Winterkompletträder (sind originale Ford Alus 17") behalten und nun auf den 2019´er gemacht. Habe mir damals eine "Fernbedienung" von Motorcraft zum anlernen gekauft. Mitn alten immer alles ok. Forscan -> TPMS learning Mode -> Fernbedienung rings rum und gut.


    Hat auch letzte Woche beim Mustang meiner Mutter super funktioniert.

    Heute wollte ich die Winterräde (welche ich am Sonntag schon getauscht habe) anlernen, also Forscan -> TPMS learning Mode -> Fernbedienung vorne links.... nix passiert. LED leuchtet, aber Sensor wird nicht angelernt. Das gleiche an allen anderen Sensoren.

    Von Sonntag bis heute morgen hat er auch Reifendruck angezeigt (beim Facelift ist die Reifendruckanzeige standardmässig aktiviert), allerdings auch zu hohe Werte. Heute morgen kam dann die Meldung "Reifendruckkontrollsystem: Störung".


    Laut Handbuch soll ja nur die Initialisierung gemacht werden und bei der nächsten Fahrt werden die Sensoren automatisch angelernt. Muss ich dann später mal probieren. Allerdings weiß doch dann das system nicht, an welcher Position welcher Sensor ist.

    Mich wundert jetzt nur, warum das nicht funktioniert. Es können ja schlecht alle 4 Batterien gleichzeitig leer sein. Die Räder sind "erst" 3 Jahre alt, es wäre schon traurig wenn so ne Batterie nicht ma ein Reifenleben schafft. Nächstes Jahr kommen eh neuer Wintergummis, dann hätte ich die Batterien evtl. gleich erneuern lassen.


    Es ist aber noch unwahrscheinlicher das der Facelift nun die "alten" Sensoren nicht mehr erkennt oder? Oder kann man einmal angelernte Sensoren nicht einfach zu einem anderen Fahrzeug tauschen?


    Hat da jemand von euch bereits Erfahrung?

  • Der neue kann mit der Technik der alten Sensoren erstmal nichts anfangen, das kann man ändern, dafür muss man aber mit Forscan oder UCDS das BCM ändern. Ansonsten helfen nur neue Sensoren.


    Edit: und mit den neuen Sensoren findet er auch die Position automatisch, dann braucht es das Tool zum Anlernen nicht mehr.

  • ok, was muss im BCM geändert werden? Funktionieren dann die Sommerräder wahrscheinlich ohne zurückstellen nicht oder?

  • Wenn die Sommerräder beim Fahrzeug dabei waren, wovon ich ausgehe, müsste man das bei jedem wechsel umprogrammieren.

  • Muss man halt immer umstellen, wo ist das Problem? Tabelle findest Du in der Codierung.

    Drosseln sind Vögel, sie in einen Motor zu stecken ist Tierquälerei

  • jo is kein Problem. Wie gesagt, nächstes Jahr kommen sowieso neue Gummis, dann lass ich die Sensoren tauschen.


    Ich glaube mich zu erinnern, dass in Forscan im BCM in der direkten Konfiguration sogar das Feld TPMS Typ war. :/

    Werd gleich mal rausgehen und nachsehen. Danke schonmal.

  • Ja da gibts ein Feld TPMS Sensor Typ.

    Fleißig sein ist fabelhaft.....doch in der Ruhe liegt die Kraft.

  • Wird nicht klappen, habe in meinen neuen 20" Felgen auch Sensoren aus einem Facelift drin und mein "alter" 2017er kann damit nichts anfangen.

    Muss sie nun auch durch andere ersetzen. Da gab es leider einen wechsel der Sensoren :(

    Mondeo IV 2014 --> 2017 (2.0TDCI - 140PS)

    Mondeo V 2017 --> . . . (2.0TDCI - 150PS)

    --> ST - Line Schalter nackt

    --> Abnehmbare AHK nachgerüstet

    --> LeistungsMod 224PS / 518nM

    --> DAB+ nachgerüstet (neues ACM)

    --> VZE nachgerüstet (neues IPMA)

    --> High Level IPC nachgerüstet

    --> Full LED Scheinwerfer nachgerüstet

    --> 20" Ronal R62 8,5x20 ET40 mit 245/30 R20 Bereifung

  • mr.ossi Hattest du denn die Codierung geändert? Der S-Max hat die neuen Sensoren schon deutlich länger als der Mondeo, gleiches BCM, andere Codierung. Das heißt auch ältere Mondeos könnten die neuen Sensoren (2017 auf jeden Fall, ob es bei den ersten Modellen geht ist fraglich).

  • Ja, Codierung angepasst, die neuen Sensoren welche mit F.... beginnen sind NICHT anlernbar. Keine Chance, bereits alles probiert.

    Meiner ist 04/2017...

    Mondeo IV 2014 --> 2017 (2.0TDCI - 140PS)

    Mondeo V 2017 --> . . . (2.0TDCI - 150PS)

    --> ST - Line Schalter nackt

    --> Abnehmbare AHK nachgerüstet

    --> LeistungsMod 224PS / 518nM

    --> DAB+ nachgerüstet (neues ACM)

    --> VZE nachgerüstet (neues IPMA)

    --> High Level IPC nachgerüstet

    --> Full LED Scheinwerfer nachgerüstet

    --> 20" Ronal R62 8,5x20 ET40 mit 245/30 R20 Bereifung

  • Ich schätze mal, dass unsere "alten" Modelle bis Mitte 2017 mit den neuen Sensoren nichts anfangen können, aber die neuen Modelle bei entsprechender Codierung mit beiden umgehen können.

  • Tag,


    als ex-MK4-über-den-Edge-zum-MK5-Fahrer mit Fiesta und Focus im Haushalt hätte ich da ein paar Verständnisfragen, wenn ich obige Beiträge lese. Vorneweg: Das mit dem notwendigen Anlernen, Fehlermeldungen etc. hat mir auch schon mein MK5-fahrender Kumpel erzählt, weiß aber nicht, was er danach gemacht hat.


    Meine Erfahrung:

    • 3x Mondeo MK4 VFL und FL: Reifen mit passenden (Absolutdruck-)Sensoren irgendwo drauf (vo/hi, li/re - egal), ein paar Kilometer über 40 km/h fahren - Sensoren lernen sich im Uhrzeigersinn selbständig an - fertig. Egal, ob Originale oder Nachbau.
    • Räder Mondeo MK4 FL auf C-Max: Dito
    • C-Max 2015: Sommerräder mit Universalsensoren: Dito
    • Edge: Dito
    • Focus MK4 2019: Felgen vom C-Max 2015 auf den Focus 2019 drauf, mit besagtem Gerät von außen die (Universal-)Sensoren auf den neuen Typ (2019) umgestellt - fertig. Seitdem wie oben.
    • Fiesta 2018: Siehe MK4. Hat beim ersten Mal auf den Winterrädern allerdings einige Kilometer gedauert. Letzten Samstag beim Wechsel zurück auf Winter nur knapp 1 km.
    • Andersrum, neue Sensoren auf ältere Wagen, wird demnach zumindest bei den Universal-Sensoren funktionieren.

    Frage: Hat Ford tatsächlich ausgerechnet und einzig beim Mondeo MK5 so ein dämliches System eingebaut, oder wird das von den (Reifen-)händlern einfach nur so erzählt, weil sie es von anderen Marken so gewohnt sind? Bei Fiesta, Focus, Mondeo MK5 FL steht in der BDA:

    Zitat

    Wechsel von Rädern mit einem Reifendrucküberwachungssystem

    Werden die Räder Ihres Fahrzeugs gewechselt, müssen die Reifendrucksensoren erneut in das Reifendrucküberwachungssystem eingelernt werden. Dies erreichen Sie durch folgende Schritte:


    [...] Das Reifendrucküberwachungssystem lernt die Reifendrucksensoren automatisch neu ein, wenn Sie das Fahrzeug das nächste Mal ungefähr 15 Minuten lang mit über 40 km/h fahren.


    Wenn es so ist wie den anderen Wagen oben, ist die Position völlig egal, da die Antennen in den Radhäusern im Uhrzeigersinn für eine Zeit x nacheinander aktiviert werden. Sensor "123XYZ" kann sich also nur z.B. vorne rechts anmelden, da nur er in Reichweite zur einzig aktiven Antenne ist. Den Rest hat in den genannten Fahrzeugen das Auto selbst erledigt.

    Grüße


    Ingo

  • Ich wüsste nicht, dass der Mondeo MK5 Antennen in den Radhäusern hat...

    Deshalb muss man ja die einzelnen RDKS-Sensoren mit dem Handheld (dieser Fernbedienung) ans "System" anlernen.

    Mondeo IV 2014 --> 2017 (2.0TDCI - 140PS)

    Mondeo V 2017 --> . . . (2.0TDCI - 150PS)

    --> ST - Line Schalter nackt

    --> Abnehmbare AHK nachgerüstet

    --> LeistungsMod 224PS / 518nM

    --> DAB+ nachgerüstet (neues ACM)

    --> VZE nachgerüstet (neues IPMA)

    --> High Level IPC nachgerüstet

    --> Full LED Scheinwerfer nachgerüstet

    --> 20" Ronal R62 8,5x20 ET40 mit 245/30 R20 Bereifung

  • Bei den neueren Modellen, also auch bei deinem Shoemaker , wird die Position automatisch richtig zugeordnet, bei den älteren Modellen, die auch werksseitig keine Druck-Anzeige haben, wird zwar der (Original-) Sensor ohne anlernen erkannt, aber die Position stimmt evtl. nicht, wobei er die (normalerweise) nicht anzeigt und somit ist es egal.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden

euautoteile.de