www.autodoc.de

Garantie und Arbeiten am Mk5

  • Ahoi,


    ich habe mal eine Frage.

    Leider werde ich aus dem Garantie-Pass nicht richtig schlau, daher versuche ich es mal hier bevor ich bei Ford anrufe.

    Ich habe bei unserem Mk5 Bi-Turbo Powershift von 01/2018 nun gerade die 60k Inspektion machen lassen, jedoch noch ein Folgetermin da ein paar Sachen auf Garantie getauscht werden müssen.


    Nun kommt mein Problem.

    Ich habe bis Januar 2020 die Neuwagengarantie und danach im Anschluss noch eine Gebrauchtwagen-Garantie da wir den PKW erst vor knapp einem Jahr als Gebrauchten gekauft haben.


    Allerdings wurde mir bei der Inspektion mitgeteilt das die Bremsen vorne und hinten neu gemacht werden müssen, Scheiben und Bremsklötze.

    Kostenpunkt für beide Achsen zusammen: Knapp 910€ was ich doch recht heftig finde.


    Besteht während der Garantiezeit die Möglichkeit solche Arbeiten selbst durchzuführen oder muss ich zwangläufig eine Meister-Werkstatt aufsuchen?
    Im Garantie-Pass steht das nur im Zusammenhang der Inspektion..

    "a) ... ab Verkauf die vom Verkäufer vorgeschriebenen Wartungsarbeiten sowie die vom Hersteller empfohlenen Pflege - / Inspektionsarbeiten fristgemäß beim Verkäufer oder einer vom Hersteller anerkannten Vertragswerkstatt bzw. bei einem Kfz-Meisterbetrieb durchgeführt worden sind"


    Danke schon mal für eure Hilfe :)

  • Du verlierst durch den selbstständig durchgeführten Bremsenwechsel nicht grundsätzlich die Garantie.

    Ford kann und wird dir aber im Fall der Fälle bei einem "Defekt" der auf die Bremsanlage zurückzuführen ist

    oder die Bremsanlage selbst betrifft, die Garantie versagen.

    Grundsätzlich kannst du deine Bremsen bei einem KfZ-Meisterbetrieb (z.B. ATU) wechseln lassen die nach Herstellervorgaben arbeiten,

    dazu gibts diverse Urteile.

    Fleißig sein ist fabelhaft.....doch in der Ruhe liegt die Kraft.

  • ....

    Ford kann und wird dir aber im Fall der Fälle bei einem "Defekt" der auf die Bremsanlage zurückzuführen ist

    oder die Bremsanlage selbst betrifft, die Garantie versagen.

    ....

    Danke Meddog


    genau das habe ich befürchtet.

    Ich werde mal bei unserer lokalen Werkstatt nachfragen was die für das wechseln haben möchten.

    eine der diversen Internetshops hat mir gerade ca 410€ Materialkosten ausgespuckt. Originalteile mit den gleichen Artikelnummern wie auf dem Kostenvoranschlag.


    Da mir das Risiko aber dann doch zu hoch ist und ich im Falle des Falles die Garantie futsch ist.. lieber in den sauren Apfel beißen und jetzt mehr zahlen.

  • Bloß nicht ATU! Beim Mk4 hatte ich bei 60.000 km das gleiche Problem und habe in einer freien Werkstatt für ATE-Scheiben und -Beläge auf beiden Achsen auch über 800 Euro bezahlt. Ganz so schlecht finde ich daher das Ford-Angebot nicht.

  • schick mir mal kurz per PN die Nummern

    Fleißig sein ist fabelhaft.....doch in der Ruhe liegt die Kraft.

  • Bloß nicht ATU! Beim Mk4 hatte ich bei 60.000 km das gleiche Problem und habe in einer freien Werkstatt für ATE-Scheiben und -Beläge auf beiden Achsen auch über 800 Euro bezahlt. Ganz so schlecht finde ich daher das Ford-Angebot nicht.

    Das war nur als Beispiel für eine "Meisterwerkstatt" angeführt. Nicht als Empfehlung.....


    Und doch also über 900 Lappen für die Bremse das ist salzig.....

    Fleißig sein ist fabelhaft.....doch in der Ruhe liegt die Kraft.

  • ATU kommt sowieso nicht infrage :)
    da gehe ich nicht einmal hin wenn es die letzte Werkstatt auf dem Planeten wäre.

    Nachricht kommt.

    Danke linza4 so habe ich mal einen Vergleichswert.

    für 100€ stelle ich mich da auch nicht an, unabhängig davon war die Reparatur an unserem Mk4 in der freien Werkstatt sogar teurer als bei Ford (Längslenker Gummi ausgeschlagen)

  • Ich selbst kann über den ATU hier bei mir nichts negatives sagen (gut vielleicht auch deshalb weil ich den Meister persönlich kenne)

    Fleißig sein ist fabelhaft.....doch in der Ruhe liegt die Kraft.

  • kurze Rückmeldung.

    Freie Meisterwerkstatt, allerdings mit Textar Bremsen, knapp 550€ komplett.

  • Ich fahre nur Textar und bin zufrieden.

    Drosseln sind Vögel, sie in einen Motor zu stecken ist Tierquälerei

  • kurze Rückmeldung.

    Freie Meisterwerkstatt, allerdings mit Textar Bremsen, knapp 550€ komplett.

    Das sieht doch schon ganz anders aus.....

    Fleißig sein ist fabelhaft.....doch in der Ruhe liegt die Kraft.

  • ich habe vor ein paar Wochen meine Bremsen machen lassen...habe mir Zimmermann Scheiben (vorn gelocht) und Beläge selbst gekauft und das Ganze bei Ford einbauen lassen...


    Teile haben mich ca. 420 € gekostet, für den Einbau habe ich bei Ford ca. 150 € bezahlt. Man muss also nicht unbedingt in eine freie Werkstatt gehen, der FFH machts auch.

    MK5 Titanium Turnier, 2.0 TDCI 150 PS, Powershift (BJ 02/2015) ... Spritmonitor.de

  • Aber leider machen das tatsächlich die wenigsten.
    Es ist dem FFH sein gutes Recht den Einbau von

    mitgebrachten oder angelieferten Teilen zu verweigern.

    Ist eigentlich aber auch vollkommen verständlich in Bezug

    auf die Gewährleistung.

    Fleißig sein ist fabelhaft.....doch in der Ruhe liegt die Kraft.

  • Auch freie Werkstätten verweigern manchmal den Einbau mitgebrachter Teile.

    Ford Escort MK V CLX 1,6 EFI 16V 8)
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 EFI X/
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 TDCI :love:
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI :|
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI 180 ;)
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 TDCI :love:

  • Stimmt, das hatte ich bei den Bremsen auch. Also selbst gemacht.

    Das würde ich auch gerne machen.. aber solange die Garantie läuft lasse ich es halt sein.

  • Aber leider machen das tatsächlich die wenigsten.
    Es ist dem FFH sein gutes Recht den Einbau von

    mitgebrachten oder angelieferten Teilen zu verweigern.

    Ist eigentlich aber auch vollkommen verständlich in Bezug

    auf die Gewährleistung.


    ja, man muss natürlich eine Werkstatt haben, die da keine Probleme macht.


    Allerdings frage ich mich warum manche Werkstätten sich da so anstellen...die Gewährleistung kann ja auf den Einbau reduziert werden (so hatte ich es in der Vergangenheit, mittlerweile ist es aber bei meinem FFH nicht mehr so).


    Wenn sich die Werkstatt stur stellt, dann verdienen sie halt nicht mal am Ein/Umbau - deren Entscheidung ob sie zumindest für die Arbeitsleistung Geld bekommen oder halt gar nix, wenn ich es dann woanders machen lasse.

    MK5 Titanium Turnier, 2.0 TDCI 150 PS, Powershift (BJ 02/2015) ... Spritmonitor.de

  • Allerdings frage ich mich warum manche Werkstätten sich da so anstellen...

    Dann lese Dich bitte mal im Netz schlau, ganz so einfach wie Du es denkst ist es bei weiten nicht.

    Drosseln sind Vögel, sie in einen Motor zu stecken ist Tierquälerei

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden

euautoteile.de