www.autodoc.de

Koppelstange wechseln

  • Hallo zusammen,


    seit einiger Zeit habe ich bei Langsamfahrt, insbesondere in der Tiefgarage beim Einbiegen in die Auffahrt in unser Stockwerk, ein gut hörbares Knacken an der Vorderachse, auch beim Bremsen.Radmuttern ziehe ich mit Drehmoment nach jedem Wechsel nach 50km nach, ATWs scheinen unauffällig, der Wagen hat nun 115000 km runter, hintere Stoßdämpfer und Koppelstangen sind neu, die vorderen Stoßdämpfer sind bei 75% Leistung laut ADAC. Ich habe die Koppelstangen in Verdacht und habe bereits Lemförder Ersatzteile bestellt.


    1. Hat Jemand von Euch schon selbst gewechselt?

    2. Wieviel Nm brauche ich zum Festziehen?

    3. Wird auch ein 5er-Inbus und ein 16er-Gabelschlüssel benötigt (vgl. Mk3)?


    Herzlichen Dank im Voraus!

    Manche Menschen sind der lebende Beweis dafür, dass Gehirnversagen nicht unmittelbar zum Tode führt.

  • 115Nm, aber drauf achten das sich der Kugelkopf nicht mitdreht.

    Drosseln sind Vögel, sie in einen Motor zu stecken ist Tierquälerei


euautoteile.de