www.autodoc.de

Diskussion Rechenleistung der Sync-Systeme

  • Wäre schön, wenn das Sync3 die Rechenleistung meines Smartphones nutzen könnte ;-)

  • ...noch besser, wenn es die hätte und nutzen könnte.

    Unser Paul 2.


    Titanium 2.0 TDCi 110kW Turnier magnetic-grey
    EZ 28.12.2016 - übernommen am 02.06.2018 mit 21054km


    Verbrauch:941830_3.png

  • Sync3 hat ungefähr die Rechenleistung meines Taschenrechners.

    Und der kann nur die Grundrechnungsarten.


    Sync2 war schon an der Kotzgrenze was die Rechenleistung betrifft und für 3 hat Ford genau nix draufgelegt.

  • Schwachsinn, das Sync 3 geht mindestens fünfmal so schnell wie das Sync 2.

    Immer dieses Rumgemecker.


    Man muss auch bedenken, dass die Fahrzeugentwicklung mindestens 5 Jahre vor der Einführung begonnen hat, dementsprechend ist die verbaute Technik auch schon 3 bis 5 Jahre älter als die Technik, die man zum aktuellen Zeitpunkt kennt. Außerdem muss der Hersteller auch den Preis des Fahrzeuges niedrig halten. Zumindest der Mondeo hat mit seiner üppigen Ausstattung schon einen ziemlichen Kampfpreis. Man kann kein Bugatti zum Preis eines Ford bekommen.

    Ford Escort MK V CLX 1,6 EFI 16V 8)
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 EFI X/
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 TDCI :love:
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI :|
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI 180 ;)
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 TDCI :love:

  • Danke für den Schwachsinn, ich nehm´s einfach mit Humor.


    Natürlich bin ich bei Dir wenn Du sagst jeder Fahrzeughersteller muß auf die Kosten achten.

    Da halte ich jedoch entgegen das Speicher heutzutage NICHTS kostet.

    Wir reden hier ja nicht von mehreren Terrabyte sondern von ein paar Megabyte.


    Also bitte... und dafür hab ich dann ein System das jeden Tastendruck schon nach nur 2-3 Sekunden quittiert?

    Oder beim Hochfahren solange braucht das man schon denkt es ist kaputt?


    Im Focus MK3 hatte ich Sound&Connect, das war beinahe Echtzeit.

    S&C hatte die ungefähre Rechenleistung eines Überraschungsei´s.


    Sync1 im Kuga meiner Frau ist auch um Welten flotter.

    Die Performance von Sync3 ist einfach nur schäbig.


    S&C konnte vielleicht 10 Dinge die hat es aber perfekt beherrscht.

    Sync1 kann vielleicht 20 Dinge und auch die funktionieren.

    Sync2 kenne ich nur aus Leihfahrzeugen und hab zuwenig Erfahrung damit

    Sync3 hab ich im Cmax, lt. meinem FFH hat Ford hier nicht ein einziges Byte mehr Speicher spendiert.

    Sieht klasse aus, kann 1000 Sachen und nichts davon richtig und schon gar nicht schnell.

    Die Steuerung ist unter aller Kritik, Musiksteuerung per Sprache eigentlich unmöglich.

    Richtig gut funktioniert nur das Telefon mittels Sprache, Navigieren damit wird zum Geduldsspiel.


    Wenn ich im Kuga sage "spiele Musik von...." dann macht das Sync1 einfach.

    Wenn ich exakt das Gleiche im Cmax sage dann fragt es mich zuerst ob ich wirklich Musik hören möchte um mir dann zu sagen das es keine Interpreten findet.

    Frage ich nach einem bestimmten Musiktitel sagt es "ok" und spielt irgendwas was in keinster Weise damit zu tun hat.

    Und das auch gerne 10x hintereinander, ich hab davon sogar ein Video gemacht.


    Ich drifte vom Thema ab sorry...

  • Na dann Rüstet mal ein Radio aus dem Fachhandel nach.....

    Da dauert das Hochfahren schon mal bis 30 sek.

    Bei der neusten Technik am Markt.

    Und ich habe noch Sync 2 und lebe gut damit.....

  • Ich habe den Hype auch nicht mitgemacht und lebe viel entspannter, Spracherkennung gut, Navi gut mit F8, Radio sound gut (Sony 12 Lautsprecher) was will man mehr, und es ist Old School.

    Drosseln sind Vögel, sie in einen Motor zu stecken ist Tierquälerei

  • Wenn du mit "Hype" den Sync 3 Umbau meinst, ich bereue es definitiv nicht, das Geld war gut investiert. Das Sync 3 reagiert faaaaaast so schnell wie ein Smartphone und das Navi ist um Welten besser als beim Sync 2. Sicherlich hatte das Sync 2 auch Vorteile, aber die Vorteile vom Sync 3 überwiegen bei weitem.


    Allerdings war das Sync 2 auch ok, es gibt keinen Grund, sich darüber so zu beschweren und es schlechtzureden! Es ist jedenfalls wesentlich besser als diese China Radios, die wie Zahn31 schreibt, eine halbe Stunde zum Hochfahren brauchen.

    Ford Escort MK V CLX 1,6 EFI 16V 8)
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 EFI X/
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 TDCI :love:
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI :|
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI 180 ;)
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 TDCI :love:

  • Da bist du aber der Einzige mit solchen Problemen ;-) Oder vielleicht umgekehrt: ich bin der Einzige mit keinen ? Startknopf drücken und das Sync3 ist schneller hoch als der Fahrersitz vor gefahren. Musiksteuerung ? Kein Problem. Titel oder Interpret ? Wird zu 99% problemlos und schnell gefunden. mp3 sind bei mir mit TITEL_INTERPRET abgelegt., Interpreten haben auf dem Stick "ihren" Ordner abgelegt usw. Nur bei ganz wenigen muss ich manchmal zweimal "ansagen". Lag dann aber entweder an meiner Aussprache oder sonstigen Störfaktoren, ist zumindest nicht reproduzierbar. Selbiges gilt für Navi-Ziele.

    Auch auf Tastatureingaben reagiert es ohne große Verzögerung. Klar, ab und zu mal dauert es vielleicht wirklich 1, 2 oder meinetwegen auch 3 Sekunden, vielleicht läuft da gerade ein Prozess im Hintergrund. Aber diese Fälle kann ich an einer Hand abzählen. BT baut stabile Verbindungen auf und gewünschte Apps (Blitzer, FordPass, FordAlexa) starten und beenden sich automatisch und zuverlässig.

  • Das Laden der F8-Karten dauert halt ein bisschen lange. Wundert mich aber nicht bei der Größe.

  • Ich bin mit der Rechenleistung vom sync3 voll zufrieden.

    Bei meinem vorherigen Auto hat zb das Navi beim starten ca eine Minute gebraucht bevor man etwas damit machen konnte.

    Das war ebenfalls ein Neuwagen. Also kann da nichts zugemüllt oder so gewesen sein. Es war einfach langsam. Und das war ein MB aus 2017.

    Wenn ich jetzt mein sync3 betrachte, finde ich es einen großen Fortschritt den ich auf diese Weise gemacht habe.

  • dann bringt doch mal Fakten:
    welche MIPS, Prozessoren, Takt, Speichergrößen? Dann kann man mal vergleichen

    Gruß SchlummerEi

  • dann bringt doch mal Fakten:
    welche MIPS, Prozessoren, Takt, Speichergrößen? Dann kann man mal vergleichen

    Gruß SchlummerEi


    Die Systemleistung (Hardware) allein spielt gar keine Rolle, da die darauf laufende Software einen großen Anteil daran hat wie flüssig sich ein System anfühlt. Letztlich muss man das Gesamtsystem bewerten - ist bei Smartphones oder Fernsehern das gleiche. Mich interessiert nicht ob mein Nachbar 0,5 GHz mehr oder weniger im Fernseher hat, sondern wie lange der Kanalwechsel oder das Starten der YouTube-App dauert.


    Ich bin vorher VW gefahren, wo ich ein Navi hatte (RNS510) das optisch heute noch super aussieht - aber bis es gebootet war und das Bild der Rückfahrkamera anzeigen konnte, war ich mit dem Ausparken oft schon fertig. Ich bin mit dem Sync 3 absolut zufrieden, nutze es allerdings auf längeren Strecken immer in Verbindung mit Apple CarPlay.

  • Wobei durchaus ein paar Optimierungen einfach gingen. Habe ich z.B. mit dem Rückwärtsgang (Kamera!) drin, startet das Navi erst, wenn die Kamera aus ist. Als ob die verbleibenden 95% Rechenleistung zum Booten nicht reichen würden...

  • Wenn du auf "Karte wird geladen" anspielst: das halte ich für einen Bug - zum einen weil das nicht immer so war, zum anderen weil die Karte sofort kommt wenn man auf Navi drückt und wieder auf Home...

  • Nee, Karte kommt relativ fix. Aber du kannst halt zugucken, wie die einzelnen Teile (Navi, Radio...) starten, dazu die Info-Meldungen.


euautoteile.de