• Ich hab jetzt nochmal nachgehakt beim FFH, mit der Liste von LordHelmchen:

    Teilenummer

    FINIS

    Version

    Fernstart

    Frequenz

    HS7T-15K601-ED

    2281792

    Ford

    Ja

    433


    Er meinte, 2 Stk. ja, wären bestellbar, ich werde berichten, ob was kommt und was das kostet.

    Ich warte jetzt mal ab - ansonsten würde ich natürlich 2 aus dem Forum auch nehmen, Denis .

    Mondeo ST Line - 2,0L Duratorq 150PS - Automatic - Mamba-Grün

  • Wenn ich 2 gebrauchte Schlüssel, nehmen wir z.B. die von Denis, neu in einem anderen Fahrzeug anlerne.

    Macht oder spielt es eine Rolle, ob die schon einmal in einem anderen Fahrzeug angelernt waren?


    Müssen die vorher dann gelöscht werden, oder werden die durch den neuen Anlernprozess überschrieben?

    Wenn meine Info noch stimmt, dann müssen die erst wieder "entkoppelt" werden, was nur der FFH kann.


    Erst dann lassen sie sich in einem anderen Fahrzeug neu anlernen.



    Sollte die Info nicht mehr stimmen, lasst es mich bitte wissen - dann editiere ich den Beitrag hier.

  • Könntest du ev. bei deinem FFH bei der Gelegenheit nachfragen, ob es solche für den Mondeo auch schon zu bestellen gibt? Ist halt zu befürchten, dass das noch dauern kann. Ob es die dann mit Fernstartfunktion auch gibt ... weiß wohl nicht mal Ford. Da es bei mir mit dem Neuen eh noch dauert, werde ich ohnehin noch zuwarten dürfen /müssen

  • Mine Meines Wissens ist es egal ob die schon mal angelernt waren, nur wenn insgesamt am Fahrzeug schon vier Stück angelernt waren muss man sie wieder vom FFH löschen lassen, da am Modul nur insgesamt vier angelernt werden können.

    Wenn aber am Fahrzeug erst zwei angelernt sind muss es gehen.

    Drosseln sind Vögel, sie in einen Motor zu stecken ist Tierquälerei

  • Kiliani ,


    Danke für die Info.


    Frage nur deshalb, weil ich hier 2 Schlüssel gekauft, bzw. vermittelt habe.


    Laut Auskunft sind die 434 MHZ.


    Innen im Schlüssel steht etwas anderes

    Bild ist angefügt.


    Bekomme die halt nicht angelernt.


    Frage mich ob der auch 868 MHZ annehmen würde bei Serien 434 MHZ.

    Denke, wenn die Schlüssel falsch sind, das System die verweigert, oder?

  • Ich weiß jetzt nicht ob das richtig ist, aber eigendlich hat ja die MHZ nichts mit den anlernen zutun.

    Bist Du nach unserer Anleitung vorgegangen?

    Drosseln sind Vögel, sie in einen Motor zu stecken ist Tierquälerei

  • Die Frequenz hat nix mit dem anlernen zu tun.


    Der gezeigte Schlüssel ist einer mit 868Mhz laut Teilenummer.

    Ich hab zb meine 868 mit der 434er Konfiguration angelernt. RTM getauscht und die alten gehen noch im Notslot, daher sollte die Frequenz egal sein.

  • Angelernt nach Anleitung, hatte ja bei mir selber auch funktioniert.


    Daher bin ich noch etwas ratlos.

    Mit freundlichem Blubbern


    Gruß Mine (Hiho) 798082_5.png


    Mein Fahrzeug - Mustang V8 - 5.0L- ATM - magnetic - EU Version - Modell 2017

  • Ist kein Mondeo, ist auch nicht zwingend nötig. Die Schlüssel passen normal

    Mit freundlichem Blubbern


    Gruß Mine (Hiho) 798082_5.png


    Mein Fahrzeug - Mustang V8 - 5.0L- ATM - magnetic - EU Version - Modell 2017

  • Ich konnte bei meinem auch keine Schlüssel selbst anlernen. Das musste bei mir der ffh machen.

    Daher meine Frage.

    Wenn es ein ziemlich neuer Mondeo gewesen wäre dann hätte ich wohl die Antwort darauf gehabt.

  • Denis ,


    Du hast Post von mir. (Hiho)


    Update zu den Schlüsseln.


    Einen der beiden, den mit der Endung EH konnten wir heute erfolgreich anlehnen.

    Lang genug gedauert.


    Den mit der Endung GM, keine Chance.


    Wir haben den heute Nacht noch geöffnet und die Platinen überprüft, beide sind wohl 434 MHZ.

    Die Chips darauf sind leicht unterschiedlich.


    Sollte dann wohl funktionieren.

    Werde den einen jetzt aktivieren und dann darf der Händler sein Glück damit versichrn

    Mit freundlichem Blubbern


    Gruß Mine (Hiho) 798082_5.png


    Mein Fahrzeug - Mustang V8 - 5.0L- ATM - magnetic - EU Version - Modell 2017


www.autodoc.de