www.autodoc.de

Testkabel für Sync3

  • Ich habe ein "Testkabel" für die Konfiguration des Sync-geräts, der SW-Version - Kartenversion und der VIN-Konfiguration gekauft.



  • Was kostet denn das Wunderkabel?

    Ich könnte eins gebrauchen.


    So etwas gibt es auch mit USB Anschluss für den PC, das wäre noch besser.

    Mit freundlichem Blubbern


    Gruß Mine (Hiho) 798082_5.png


    Mein Fahrzeug - Mustang V8 - 5.0L- AT - magnetic - EU Version - Modell 2017

  • Thx, thats to much

    Mit freundlichem Blubbern


    Gruß Mine (Hiho) 798082_5.png


    Mein Fahrzeug - Mustang V8 - 5.0L- AT - magnetic - EU Version - Modell 2017

  • mhhh, das wird schwierig :)

    Mit freundlichem Blubbern


    Gruß Mine (Hiho) 798082_5.png


    Mein Fahrzeug - Mustang V8 - 5.0L- AT - magnetic - EU Version - Modell 2017

  • mhhh, das wird schwierig :)

    Es ist ein Kabel mit einem 'EMULATOR', also einem Gerät, das das Gerät "aufweckt", damit es startet. Es ist kompliziert, es selbst zu entwickeln. Deshalb finde ich, dass dieses Kabel sein Geld wert ist

  • Hallo


    Ich habe mir auch ein Kabel gekauft. Wenn man es anschließt schaltet das Sync 3 ein. Das Can-Bus-Interface liefert ein Zündungssignal. Leider bin ich damit nicht so zufrieden. UCDS erkennt das Sync leider nicht und die neuen Sync 3 schalten sich damit nicht ein. Man benötigt noch ein 12 Volt Netzteil. Es ist auch für Sync 2 geeignet.

    Wenn jemand Interesse hat kann sich bei mir über PN melden.


    Gruß Günter

  • Ist es logisch

  • Das was ich mal gesehen habe, geht über USB. Damit kann direkt vom PC aus konfiguriert werden.

    Gabs auch für 120 Euronen

    Mit freundlichem Blubbern


    Gruß Mine (Hiho) 798082_5.png


    Mein Fahrzeug - Mustang V8 - 5.0L- AT - magnetic - EU Version - Modell 2017

  • Behebung: Dieses Kabel dient nur zum Testen der Funktion, nicht zum Programmieren / Konfigurieren. Ich hatte festgestellt, dass ich keine Einstellungen vornehmen konnte. Jetzt erhalte ich eine E-Mail des Herstellers, die meinen Verdacht bestätigt.

    Auf der Suche nach dem Guten!

    Einmal editiert, zuletzt von Mitoma ()

  • Ich hatte festgestellt, dass ich keine Einstellungen vornehmen konnte.

    Korrekt - dazu brauchst du auch ein GWM und die BUS-Verkabelung ;-)

    Beides hat dieses Kabel nicht. Es scheint ausschließlich die Spannungsversorgung und einen simulierten BUS zu haben, damit das Sync startet.

  • Demnach unbrauchbar. Das andere Kabel finde ich leider nicht mehr. Suche aber weiter danach.

    Mit freundlichem Blubbern


    Gruß Mine (Hiho) 798082_5.png


    Mein Fahrzeug - Mustang V8 - 5.0L- AT - magnetic - EU Version - Modell 2017

  • Naja "unbrauchbar" kann man nicht ganz sagen, da man das Kabel entsprechend aufbohren und mit GWM und ein paar anderen Leitungen erweitern kann.

    Damit würden die entsprechenden manuellen Kommandos per CAN-Bus entfallen.


    Allerdings ist der Preis zum Basteln schon recht hoch.

  • Hallo


    Wenn jemand Spaß am Basteln hat kann mein Kabel für 80,- Euro kaufen. Anfragen über PN bitte.


    Gruß Günter

  • Mein altes GWM FG9T-14F642-CB könnte ich für 30,- Euro dazu beisteuern. Habe mir ein gebrauchtes HG9T-14F642-CC gekauft. Mittlerweile gibt es schon wieder ein neues mit einem neuen Core.

  • Hugdon

    Hat den Titel des Themas von „kabel testen“ zu „Testkabel für Sync3“ geändert.
  • Hallo


    Ich habe mir mit Hilfe eines GWM und BCM ein Testkabel gebaut. Am GWM speise ich die Versorgungsspannung ein und kann dann die vier CANBUS-Datenleitungen abgreifen. Mit dem BCM, das ich mit dem GWM verbunden habe, schalte ich auf dem HS3-CANBUS das Zündungs-Protokoll ein. Damit kann man das Sync 3 einschalten. Ich habe mein Fiesta-ACM und einen IPMA noch zu Testzwecken angeschlossen. Die Module, die upgedatet werden können, lassen sich über UCDS so updaten. So konnte ich auch ein Sync 3 Modul, das "TOD" war, wieder zum Leben erwecken. Dazu habe ich die Daten im VBF-Loader geladen und dann programmiert. Danach lief es wieder. Das GWM und das BCM konnte ich auch einwandfrei updaten. Ich habe mir noch ein paar Kabeladapter angefertigt und kann damit verschiedene Module an der Versorgungsspannung anschließen und an den passenden CANBUS anschließen. So lassen sich die Module mit UCDS auslesen und ich kann sie auch neu konfigurieren.


    Hier ein paar Bilder




    Gruß Günter

  • Super 👍

    Aktuell:

    Ford Mondeo MK5 Titanium 180PS

    Ford Focus MK2 Facelift 1.6 TI-VCT 115PS (voll)

    Kawasaki ZR7

    Kawasaki ER5

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden

euautoteile.de