De-/Aktivierung Pull Drift Compensation

  • Kann mir einer sagen wo ich das in meiner Gegend rauscodieren lassen kann??? Bei mir wurde auf Garabtie das gesammte Lenkgetriebe gewechselt und es hat sich nicht oder zu mindest nicht viel verbessert. Fährt immer noch schwammig unddas ist auf weite Strecken ziemlich ermüdend

  • Ich habe die von Ben-LDK gepostete Codierung durchgeführt und auf einer kurzen Probefahrt das gleiche Ergebnis wie Sebastian_Undercover festgestellt.


    Ich möchte aber noch folgendes hinzufügen:

    Direkt nach dem Übertragen der Codierung erschienen zwei Meldungen im IPC. Die erste zeigte "ESC Serviceprozedur erforderlich", die zweite "Berganfahrassistent deaktiviert". =O


    Als nächstes hatte ich die DTCs ausgelesen. Im PAM wurde u.a. ungültige Daten vom ABS und Unterbrechung zur Servolenkung angezeigt. Ich konnte alle Fehler in ABS, PSCM und PAM löschen.


    Während der Probefahrt, besonders beim Verlassen des Grundstücks (erst rückwärts auf die Straße) und bei engeren Kurvenradien, fiel die fehlende PDC auf, ansonsten lenkte sich der Mondeo normal und vergleichbar wie der MK4 (gefühlt).

    Die Berganfahrhilfe funktionierte auch :thumbup:

    Btw: bei dieser fehlt mir der Piepton kurz vorm Lösen, so wie es im MK4 gehandhabt wurde.


    Mal sehen, wann ich es wieder einmal mit Spurrinnen zu tun habe und wie er sich auf seitlich geneigter Strecke verhält.


    Gute Fahrt

    Unser Paul 2.


    Titanium 2.0 TDCi 110kW Turnier magnetic-grey
    EZ 28.12.2016 - übernommen am 02.06.2018 mit 21054km


    Verbrauch:941830_3.png

  • bei meinem waren keinerlei Fehler nach dem Umschalten hinterlegt

    Ford Escort MK V CLX 1,6 EFI 16V 8)
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 EFI X/
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 TDCI :love:
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI :|
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI 180 ;)
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 TDCI :love:

  • Direkt nach dem Übertragen der Codierung erschienen zwei Meldungen im IPC. Die erste zeigte "ESC Serviceprozedur erforderlich", die zweite "Berganfahrassistent deaktiviert". =O


    Als nächstes hatte ich die DTCs ausgelesen. Im PAM wurde u.a. ungültige Daten vom ABS und Unterbrechung zur Servolenkung angezeigt. Ich konnte alle Fehler in ABS, PSCM und PAM löschen.

    War bei mir exakt das selbe. Fährt sich jetz wie ein neues Auto. So langsam mag ich meinen mondeo.😍🤩👍

  • War bei mir exakt das selbe. Fährt sich jetz wie ein neues Auto. So langsam mag ich meinen mondeo.😍🤩👍

    Hast du auch im PSCM die Pull drift compensation ausgeschaltet?

    Ford Escort MK V CLX 1,6 EFI 16V 8)
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 EFI X/
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 TDCI :love:
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI :|
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI 180 ;)
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 TDCI :love:

  • War bei mir exakt das selbe. Fährt sich jetz wie ein neues Auto.


    Jepp, mit Forscan

    Ich finds auch etwas besser. Nicht mehr schwammig und es fühlt sich auch echter am beim Lenken.

    Das ist wieder mal so eine Funktion, die die Menschheit nicht braucht.

    Ford Escort MK V CLX 1,6 EFI 16V 8)
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 EFI X/
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 TDCI :love:
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI :|
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI 180 ;)
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 TDCI :love:

  • Werde ich such mal deaktivieren und schauen wie er fährt. Werden dadurch nicht evtl. andere Funktionen mit negativ beeinflusst? Wofür soll die Pull Drift Compension eigentlich genau sein?


    Wird auch im Focus RS Forum schon länger diskutiert

  • Also ich verstehe das so, dass wenn man beschleunigt, das Auto also zieht (Pull-drift-compensation = Zugkompensation), diese Funktion das Auto in der Spur halten soll. Ebenso bei Spurrillen und Seitenwinden.


    Das ist meine persönliche Erklärung zu dieser Funktion, eine offizielle Erklärung dazu habe ich trotz intensivem Suchen aber auch noch nicht gefunden.


    Aber das scheint so dermaßen schlecht programmiert zu sein, dass es sich negativ auf das Fahrverhalten auswirkt, sogar das Fahrzeug extrem verzieht.

    Bei meinem wurde es nach einem PSCM-Update durch den FFH wesentlich schlechter. Deshalb tippe ich zu 99 % auf die schlechte Programmierung des PSCM und nicht auf einen Hardwaredefekt. Da es bei dir nach dem Zurücksetzen der Pull-drift-compensation zunächst funktioniert bestätigt sich meine Annahme ein weiteres Mal.

    Ford Escort MK V CLX 1,6 EFI 16V 8)
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 EFI X/
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 TDCI :love:
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI :|
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI 180 ;)
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 TDCI :love:

  • Das habe ich gefunden. Es soll wohl tatsächlich Fahrbahnneigungen, Fahrbshnstörungen und Seitenwind ausgleichen.


    Aber so wie du es schreibst macht es genau das Gegenteil. Wird wohl an der Softwareprogrammierung selbst liegen. Ich deaktiviere das auch mal. Es sind genau die Verhalten wie ich sie schon beschrieben habe in Spurrillen, bei Seitenwind ist meiner sehr nervös je höher die Geschwindigkeit desto gefährlicher. Ein ungeübte Fahrer wird damit definitiv überfordert sein. Wenn die Fahrbahn seitlich geneigt ist steht mein Lenkrad immer schräg beim Geradeausfahren. Jedesmal wenn ich das PSCM Resetet habe waren die Probleme beseitigt.

  • Werden dadurch nicht evtl. andere Funktionen mit negativ beeinflusst?

    Bis jetzt konnte ich nichts Negatives feststellen. Spurhalteassistent lenkt noch selbstständig zurück und Parkassi geht. Keine Fehler, Störungen oder Beeinträchtigungen feststellbar.


    Wofür soll die Pull Drift Compension eigentlich genau sein?

    Hier habe ich noch etwas interessantes gefunden:

    https://www.automobil-industri…-lenkfunktionen-a-321801/


    Wäre ja echt eine tolle Sache... Wenn es richtig funktionieren würde...

    Andererseits ist es auch nicht gut, wenn so ein System alle möglichen Fahrwerks- und Reifenfehlstellungen wegkompensiert. Dann merkt man als Fahrer garnicht mehr, dass irgendwas nicht stimmt. Somit können weitere Schäden entstehen und niemand bekommt es mit.

    Ford Escort MK V CLX 1,6 EFI 16V 8)
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 EFI X/
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 TDCI :love:
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI :|
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI 180 ;)
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 TDCI :love:

    Einmal editiert, zuletzt von Sebastian_Undercover ()

  • . Wenn die Fahrbahn seitlich geneigt ist steht mein Lenkrad immer schräg beim Geradeausfahren.

    Das wahrscheinlich dann der Grund warum man auch denkt die Spur wäre falsch eingestellt. Meins steht auch immer schief, das schon bei minimaler Neigung. Ist in unserem a3 nicht der Fall auf der gleichen Strecke.

  • Hi...


    Könnte das beschriebene Problem, also diese Pull-Drift-Compension, außen abgefahrene Reifen an der Vorderachse mitverantworten? Hat vielleicht jemand schon das Selbe erlebt?


    Grüße Der_Baeck

  • Nein, die Pull-Drift-Compensation ist NICHT für schlechtes Reifen-Bild verantwortlich. Diese Funktion gereift ja nur in die Lenkung ein, sprich, statt deiner selbst dreht der Computer am Lenkrad. Sie hat aber keinerlei Einfluss auf Spur und Sturz.

  • Aber die Pull Drift Comp kann ein verstelltes Fahrwerk so gut ausbügeln dass man nichts merkt. Erst wenn die Reifen sich einseitig abfahren.


    Sogar Luftdruck unterschiede von 2 bar bügelt das aus.


www.autodoc.de