www.autodoc.de

Fazit 3 Jahre 2x Mondeo MK5 - Leasingende

  • Hallo Liebe Forengemeinde


    Ich möchte mich nach einiger Zeit wieder zu Worte melden... Hier mein Abschlussbericht von insgesamt 2x Mondeo MK5 Business Edition,

    Handschalter, Benziner mit 160PS... Zugelassen Jan.2016 .. KM Stand jetzt 65.000 und 98,000 .. FIrmenfahrzeuge im Stadt und Überlandbetrieb.


    Nach dem wir (erstaunlich aber ist so) mit unseren alten MK3 GhiaX TDCI so ungemein zufrieden waren, hatten wir uns relativ unbesehen für

    den aktuellen MK5 Entschieden. Beide Fz. sind hier im Tagesgeschäft gelaufen.. Also Fahrten zu Kunden zw. 50 + 500km Distanz.

    Mitarbeiter durften die Autos auch privat nutzen... Soweit so gut.


    Um an der Stelle schon ein Fazit zu ziehen.. Beide Fahrzeuge gingen nun zurück (Leasingende) und wir haben uns nicht mehr für Ford entschieden.

    Beide wurden gegen Skoda Superb ausgetauscht die schon jetzt nach 3,5 Monaten ein in tatsächlich jedweder Form besseres Auto darstellen.


    Erschreckend für mich in dem Zusammenhang.. vom MK3 kommend hat sich vieles beim MK5 verschlechtert


    Fahrwerk (wankend), Schaltung (nicht mehr so präzise), Umsicht/Übersicht (Katastrophe), Bedienung (Lenkradtasten) mies...
    Diese Strebe direkt am Boden vor dem Fahrersitz führt zu Einschränkungen auf Langstrecken. Die Sitze sind gelinde gesagt eine Zumutung.

    6 Mitarbeiter haben sich permanent darüber aufgeregt. Man sitzt "auf" aber nicht "im" Sitz...

    Die Klimaanlage konnte nur Kalt oder Heiß.. und tat all das immer wieder zwischendurch.. Selbst zum MK3 ein massiver Rückschritt.

    Kunststoffe... Zugegeben ist ein Firmenfahrzeug.. Aber die Kiste sieht jetzt echt abgerockt aus.. Und wir sind Architekten keine Maurer...

    Bis zum Schluss konnte sich übrigens niemand merken welcher Knopf bei der Lüftungsregelung nun wirklich für was gut war (SHeizung, Defrost, usw..)


    Was ging Kaputt.... Radlager, Irgend ein Regelsensor... bei beiden Fz. die Gasfedern der Heckklappe, Zentralverriegelung, Mehrfach die Klimaanlage,

    1x Regensensor, 1x Lichtmaschine, 1x Batterie


    Was war gut.. Das Navi... Das Radio .. Hat getan was es sollte. Verbrauch über die Zeit war mit 8l OK.. Frontscheibenheizung immer wieder toll.


    Soll das "Bashing" sein.. Nein.. Ist das ein "Verriss" .. naja.. schon.

    Die Autos sind in Bezug auf Fahrspaß ein Totalausfall.. Niemand "fuhr" den gerne. Selbst den alten MK3 haben alle immer lieber gefahren.

    Das muss man sich mal vorstellen.


    Tja.. wir haben dann.. diesmal habe ich die anderen gefragt, auf Skoda Superb umgestellt...

    150PS DSG Benziner, 2.beste Ausstattung.. Alles irgendwie vergleichbar.

    Die Kisten haben wir jetzt auch seit Januar.. Alle Mitarbeiter sind derzeit wirklich am schwärmen.

    Fahrwerk viel "straffer"... Lenkung direkter, bremsen besser, Bedienung einfacher, Fahrkomfort deutlich besser.

    Viel mehr Platz.... und ich sage mal viele "clevere" Detaillösungen...

    Tatsächlich ist die Formulierung.. "ein ganz anderes Auto"... (und zudem sogar noch günstiger).


    Zusammengefasst... Alle die sie gefahren sind, sind froh das wir sie los sind..

    Erschreckend wie weit der Skoda vorn liegt... Jedenfalls aus Sicht der 6 fahrenden hier... (und ich selbst fahre keine deutsche Marke)

    Mir ist ein klar das sich das nach "bashing" anhört.. aber ich finde.. wenn man 2 davon gefahren und bezahlt hat.. und zuvor mit einem

    anderen über die Maßen zufrieden war.. darf man auch mal negative Meinung kund tun.... So tut sich Ford jedenfalls keinen Gefallen.

    Schade!


    VG Marcus

    2 Mal editiert, zuletzt von Marcus ()

  • gute Entscheidung!

    Wir hatten früher auch Ford geschäftsautos gehabt ( leider) nur Probleme mit gehabt. ( Werkstatt Autos )


    Seit drei Jahren haben wir ausschließlich Skoda.

    In 3 Jahren bis zu 240.000 km auf den Autos drauf.

    Außer Inspektion nichts zu bemängeln!

    Die ersten Autos haben wir jetzt verkauft.

    Sogar die Lenkräder nach 240.000 km haben sehr gut ausgesehen nicht einmal großartig abgenutzt.

    In meinem Privatwagen ( Mondeo )wurde nach 20000km das Lenkrad schon ausgetauscht und jetzt bei 60000 ist das zweite kaputt.


    Die Mängelliste ist tatsächlich beim Ford unendlich lang..


    Lange Rede kurzer Sinn, ich persönlich bin der Meinung dass es sehr gute Entscheidung von dir war und du wirst mit Sicherheit in jeder Hinsicht die Entscheidung nicht bereuen!


    Liebe Grüße

  • Kann ich nachvollziehen. Meine Frau und ich kloppen uns immer um den mk3. Den mk5 will keiner von uns beiden fahren. Auch diese endlos lange Mängelliste kann ich bestätigen. Nur Ärger mit der Karre gehabt. Aktuell gehts mittlerweile. Was jetzt noch nervt, ist das Knacken und Knarzen an allen Ecken und Enden.

    Verkaufen kann ich den auch nicht. Der Wertverlust ist mir einfach zu groß und damit hätte zu viel Geld aus dem Fenster geworfen.


    Trotz allem würde ich nicht mal ansatzweise auf die Idee kommen, noch mal ein Fahrzeug aus dem VAG Betrügerkonzern zu kaufen! Mit dem Passat und dessen Mängeln damals wars noch schlimmer als mit dem mk5.

    Ford Escort MK V CLX 1,6 EFI 16V 8)
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 EFI X/
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 TDCI :love:
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI :|
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI 180 ;)
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 TDCI :love:

  • Kann ich mir vorstellen....jeder darauf rum geritten....was solls ist ja nicht meine Kiste.

    Typisch Firmen Fahrzeug.

    Ansonsten lass ich es kommentarlos...

  • Mondeo MK5 Business Edition,

    Handschalter, Benziner mit 160PS


    Skoda Superb umgestellt...

    150PS DSG Benziner, 2.beste Ausstattung.. Alles irgendwie vergleichbar.


    —————-


    Naja, vergleichbar.....??????


    Habe meinen MK5 vor 10 Monaten neu erworben, 20.000 km damit gefahren, coole Karre....8)

    Ford Fiesta II
    Ford Escort III
    Ford Sierra
    Ford Mondeo MK 3 V6
    Ford Mondeo MK 4 2.2 TDCI

    Ford Mondeo MK 5 2.0 TDCI

  • Ich finde es interessant, dass es immer so unterschiedliche Aussagen zum Fahrverhalten gibt. Offensichtlich macht das anders abgestimmte Fahrwerk für den ST-Line hier einen riesigen Unterschied (und die Reifengröße/Flankenhöhe dabei sicherlich auch). Meiner wankt nämlich absolut nicht und liegt selbst bei 240 Tacho wie ein Brett auf der Bahn.

    In jedem Falle drücke ich dir die Daumen, dass die Superbs auch langfristig gut sind.

  • Business kaufen und sich über die Sitze beschweren ?mmmhhh ...Ok

    Ich kauf mir einen Holzstuhl und Wunder mich dann warum der so hart ist.


    Wenn ich Kunststoffe nicht pflege, sehen die bei allen Herstellern nach einer Zeit runtergerockt aus.


    Die Lenkradtasten sind eigentlich selbsterklärend, zugegeben sich durch das Tachomenü zu klicken ist manchmal nicht intuitiv. Das ist es bei den aktuellen VAG und MB auch nicht unbedingt. Aber auch das ist immer der subjektive Eindruck des Bedieners.

    Einmal editiert, zuletzt von qwertz ()

  • Da dies ja mal wieder einer der Beiträge ist, wo ein unzufriedener Mondeofahrer seinen Unmut kundtuen muss und natürlich aufgrund seiner ( und der seiner 6 Mitarbeiter) Erfahrung unumstößlich feststeht, dass der Mondeo MK 5 ein ganz mieses Auto ist:

    Ich finde ihn Geil und bin voll zufrieden mit ihm!

    Ehrlich, ich kann es langsam nicht mehr hören und lesen. Ich fahre öfter mal Passat aus unserem Fuhrpark, als Kombi, Limousine, CC, als Diesel oder Benziner und muss sagen, ich freue mich immer wieder darauf, in meinen Mondeo zu steigen, der mittlerweile über 80.000 km auf der Uhr hat und bis auf die merkwürdige Klimaregelung KEINE Probleme mit irgendwas. Und wer mir erzählen will, dass die VAG Fahrzeuge hochwertigeres Kunstoff verbaut und die Bedienung der Tasten am Lenkrad intuitiver wäre, hat zuviel Autobild gelesen. Aber bevor ich mich jetzt hier in Rage schreibe und gesperrt werde, halt ich lieber meine Finger still und lasse es sein ...

  • Ich fahre im Geschäft den Stern die vier Ringe und den "Volkswagen" alle stehen regelmäßig in der Werkstatt wegen Radlager, Elektronik oder quietschen am Bremsbeläge.

    Aber ich werde trotz allem nicht über diese Hersteller herziehen wie es andere tun.

    Drosseln sind Vögel, sie in einen Motor zu stecken ist Tierquälerei

  • Ich fahre im Geschäft den Stern die vier Ringe und den "Volkswagen" alle stehen regelmäßig in der Werkstatt wegen Radlager, Elektronik oder quietschen am Bremsbeläge.

    Aber ich werde trotz allem nicht über diese Hersteller herziehen wie es andere tun.

    Drüber herziehen werde ich auch nicht, nichts desto trotz sind das genau die drei Marken die ich nie und nimmer kaufen werde........ (achja die drei Buchstaben mit B und die vier mit O beginnend übrigens auch nicht)

    Ich hatte schon alle fünf privat und/oder beruflich oder in der Familie in verschiedenen Varianten und Ausführungen .......

    Fleißig sein ist fabelhaft.....doch in der Ruhe liegt die Kraft.

  • Ich fahre einen Vignale Turnier, Bj 2016 und bin mit dem Fahrwerk auch nicht wirklich zufrieden … die Kiste schwankt wie ein Schiff.


    Zum Vergleich: Ich hab auch noch einen Audi A4 von 2008 (damals als Halbjahreswagen gekauft) - mittlerweile 240.000km auf der Uhr - der liegt wesentlich besser auf der Straße, obwohl fahrwerkstechnisch in den ganzen Jahren noch nix erneuert wurde!


    Ansonsten bin ich rundum zufrieden mit dem Mondeo und werde mir auch den (hoffentlich kommenden) Nachfolger kaufen.

  • Das Fahrwerk finde ich neben der Optik absolut gut gelungen. Bei meinem schwankt nichts. Der liegt wie ein Brett auf der Straße, auch bei 220.

    Ford Escort MK V CLX 1,6 EFI 16V 8)
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 EFI X/
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 TDCI :love:
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI :|
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI 180 ;)
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 TDCI :love:

  • Das Fahrwerk finde ich neben der Optik absolut gut gelungen. Bei meinem schwankt nichts. Der liegt wie ein Brett auf der Straße, auch bei 220.

    sehe ich absolut genau so

    ... wer bremst, verliert :thumbup:

  • Ich fahre auch nen Vignale Turnier aus 2016

    Das orinale Fahrwerk war schon gut, war nix dran auszusetzen, habe es nur gegen nen Gewindefahrwerk getauscht weil ich den Hobel tiefer wollte

    Gut, mit dem Gewinde ist das Fahrwerk noch um einiges besser, aber wie gesagt : Hatte an dem Originalen nichts auszusetzen.

    Auch so macht Hobel echt Spaß, außer ganz leicht abgesacktes AB, nichts dran zu meckern.

    Würde mir den jederzeit wieder kaufen.

    Meine Mondeo-Geschichte


    MK I FLH, 1,6 16V Benziner
    MK IV Kombi, 2,0 Benziner 150 PS
    MK V Kombi, 2,0 Diesel BiTurbo Vignale


    Wer später bremst, ist länger schnell :thumbup:

  • Ich komme aus dem Mercedes-Lager und vermisse genau nichts!!

    Beim Mercedes ( C250, 2 Jahre jung ) ratterten die Wischer (Motor defekt), es knackte und knarzte an wirklich allen Enden und Ecken, die Stoßdämpfer vorn hatten nach knapp 50tsd. KM nur noch einen Wirkungsgrad von 20%, die Bremsen quietschten wie bei einem D-Zug, die Innenraummaterialien fingen an zu blättern, das Navi/Radio sponn rum...


    Ich habe keine Zeit und keine Muße noch mehr aufzuzählen.

    Soviel zu den ach so tollen großen Herstellern!


    Ach so, ich vergaß, man wurde als Privatperson vom Service im Sternenpalast behandelt wie jemand der enorme Schwierigkeiten beim Denken hat...

    Nie wieder :cursing:


    Meine Frau fährt Opel, ich Ford, Familie glücklich!

    Turbo --- alles andere saugt 8)

  • Ohje......das ist wieder so ein endlos Thread....8o...aber gut, hier meine Ansicht der Dinge.


    Mein Mondi ist ein Vorserienfahrzeug von 09/2014.


    Anfänglich hatte ich natürlich auch die ganzen schon bekannten "Standardmängel" wie wahrscheinlich die meisten hier. Sprich Sensor von der Klimaautomatik im Fußraum getauscht, knarzendes Panoramadach, Einstellung LED Scheinwerfer, quietschen des rechten Scheibenwischers ( Luftleitblecht getauscht ), Klimakompressor defekt, Spur einstellen.

    Diese ganzen Sachen wurden natürlich auf Garantie getauscht. Seid dem muss ich dem Mondi schon zu gestehen, haben wir nichts mehr dran gehabt !!!. Er läuft und macht seinen Job.

    Für mein Empfinden ist er angesichts des Preises....hatte ihn mit 5500km als Werkswagen von Ford Köln für 26000€ gekauft, absolut in Ordnung wenn man bedenkt was er doch so alles an Extras usw hat.

    Die Verarbeitung.....naja sagen wir mal ist wohl dem Preis entsprechend. Da gibt es deutlich bessere Marken allerdings auch zu besseren Preisen.

    Mir kommt es aber auch so vor als wäre die Qualität nicht durchgehend gleich bei den ganzen MK5`s. Habe zb. schon so oft von dem abgegriffenem Lenkrad gehört. Hier habe ich absolut keine Probleme mit....habe jetzt 86000km auf der Uhr. Desweiteren habe ich keine Probleme mit Lenkung / Antriebswellen / Kofferraumklappe / Elektronik oder sonstiges.


    Wie nun jeder seinen Mondeo "empfindet" beim fahren kann man natürlich nicht allgemein sagen. Der eine möchte es eher gediegen haben ich persönlich habe auch lieber ein etwas strafferes Fahrwerk. Demnach für den einen OK....ich dagegen habe mir halt die Eibach Federn eingebaut und selbst damit ist er für mich noch relativ schwammig beim fahren. Das Audi Skoda und Co von haus aus schon straffere Fahrwerke haben ist ja allseits bekannt und wenn ich da eben Wert drauf lege dann kaufe ich mir erst gar keinen Mondeo.


    Ich für mich werde mir wahrscheinlich auch keinen Mondeo mehr zulegen.....aber wie gesagt, für das was ich bezahlt habe im Vergleich zu anderen und natürlich mit all seiner Ausstattung kann ich nicht meckern. Mein 530GT den ich mal hatte war natürlich Qualitativ deutlich besser. Sei es das Leder die Verarbeitung das Fahrwerk oder sonstiges....allerdings reden wir hier auch über einen Listenpreis von damals 79000€....und der hatte bei weitem noch nicht so viel Spielerei drin wie der Mondeo.


    Es ist leider heut zu Tage immer wieder so das man entweder Glück oder Pesch mit seinen Autos hat. ich kann hier genau so viele aufzählen die nur Probleme mit Audi Skoda Mercedes oder sonstigen haben....aber auch genau so viele die gar keine haben.


    Also wird es immer so bleiben das der eine sagen wird....Ich fahre nie wieder Ford da hab ich nur Probleme mit gehabt und der nächste wird sagen....Ich fahre nur noch Ford da habe ich noch nie Probleme mit gehabt.



    Amen....:S8o;)

  • Ich kann zwar keinen Vergleich zum MK 3 ziehen, aber doch zum MK IV.

    Wir sind eigentlich zufrieden, und ich mag die Optik und das Fahren mit dem Mondeo gerne. Wir haben den Mondeo wieder gekauft, weil wir mit dem Vorgänger absolut zufrieden waren.

    Vieles ist besser oder anders, aber es gibt auch Dinge im Vergleich, die der alte vermutlich besser konnte. Ich finde, der MK IV war wertiger zusammengeschraubt. Da hat auch nach über 9 Jahren und 280tsd. km nicht geklappert und alles funktionierte noch wie am ersten Tag. Das traue ich dem aktuellen Modell nicht zu (jetzt knapp 50tsd. auf der Uhr).


    Mit auf den Sitzen sitzen und nicht im Sitz sitzen kann ich absolut nachvollziehen. Die Sitze von MK V Titanium 03/16 zu MK IV Titanium aus 10/07 sind ein klarer Rückschritt und haben aktuell weniger Seitenhalt. Und das als Sportsitz!

    Auch wenn mir auf langen Strecken nichts weh tut ist das Sitzgefühl eher wie auf einem Stuhl also ähnlich einem VAN.


    Und auch das Standard-Fahrwerk ist nicht mehr so straff ausgelegt wie im MK IV (ebenfalls Standard mit den 16 Zoll Rädern Sommer/Winter), und das mit den 19 Zöllern. ABER eben nicht schwammig. Der Mondeo liegt trotzdem gut auf der Straße, zumindest in unserem Geschwindigkeitsbereich <=150km/h.


    Im Gegesatz zu TE ist bei uns der Superb aus der Auswahl geflogen, weil meine Frau absolut nicht mit den Sitzen und Kopfstützen zurecht kam. Nach dem Einsteigen überhaupt keine richtige Sitzposition gefunden -> Probefahrt nicht gestartet, Auto ad akta gelegt.

    Peugeotpik, Kurzform von Peugeot RC PIK
    RC Pik und RC Karo: 2 Konzeptstudien von Peugeot für den Genfer Automobilsalon 2002

  • Ich nochmal... Also zum Einen sollte das kein "endloser" Thread oder gar Bashing werden..

    zum Anderen vielleicht nochmal zur Vorgehensweise... Auch weil hier geschrieben wurde das ich Äpfel und Birnen vergleiche...


    Als Unternehmer habe ich die Überlegung ein/zwei Fz. zu besorgen das von der Größe und den Anforderungen sowie von den Unterhaltskosten dem entspricht,

    was wir uns vorstellen... Da gab es die Option... VW Passat / Opel Insignia / Renault Laguna / Skoda Superb / Mazda 6 / Hyundai I4o und eben der aktuelle Ford Mondeo.. in der jew. Kombi Version.

    Vorbehalte gegen eine Marke habe ich eigentlich nicht.. Man kann immer und überall Glück und Pech haben.. Mit unserem zum Schluss 465.000km Mondeo MK3 hatten wir scheinbar sehr großes Glück. Ich muss an der Stelle sagen das ich selbst Jaguar XF Diesel und Jaguar F-Type Beziner fahre... Die Kombis aber gelegentlich auch benutze.


    Die Leistung sollte irgendwo um/bei 150-170PS liegen...

    Tatsächlich ist sofort der Opel und der VW aus der Überlegung geflogen... Der VW ist zu teuer.. der Opel.. äh.. den wollte keiner. Hyundai und Mazda 6 waren noch im Rennen jedoch auch hier waren die Mitarbeiter nicht wirklich begeistert.. das lag eher an der Form als an Anderem.... Schlussendlich also Skoda / Renault / Ford... Der Renault war von den Dreien der mit Abstand teuerste... Der Skoda der günstigste... Zur Ausstattung.. Gesetzt sind bei uns immer...Klima / Navi (eher das bessere) / Abstandsradar / Rückfahrkamera+Piepser vorn hinten / Xenon-LED/elektrische Sitze + Memory.,, Sonder Extras wie "Sportsitze" oder extra Fahrwerk gibt's nicht. Auch ebenfalls nur die Standard Bereifung denn ich halte wenig von tiefer/härter/breiter und es kostet nur alles extra Geld.


    Unsere beiden Mondeos haben sich beim Nachschauen zum Neuwagen im Laden nicht wirklich verändert.. Ja.. das Plastik ist nach wie vor deutlich schlechter als im Skoda oder Renault. Es wirkt einfach kratzempflindlicher und scheint es auch zu sein.. (wenn ich unsere Fz. sehe) ... Die Einstufung was/wo "geschäumt" oder hartplastik ist, ist bei allen fast gleich.. Dennoch ergibt sich schon von der Haptik ein Unterschied... Der Renault hatte so etwas "ungewohntes".. War spannend und er fuhr auch gut.. Zum Schluss hatten wir den Skoda auf dem Hof... In der Version Style mit serien E-Sitzen, heller sehr ansprechender Ausstattung, dem 2.größten Navi usw war er deutlich günstiger als der Mondeo... Mit der Wahlausstattung... Kupplung, +Winterreifen, DSG noch immer in der Leasingrate ~100 Euro unter dem Ford. Inkl. Wartung und Verschleißteile


    Nehme ich dann den 1:1 Vergleich.. stelle fest das der Skoda lustige Gimmicks hat wie Regenschirme in den Türen.. Ne Taschenlampe im Kofferraum die man dank Akku raus nehmen kann.. Umklappbare sitze die diese Bezeichnung auch verdienen... Beim Fahren.. beide Motoren sind keine Rennmotoren.. Die Rundumsicht, das Fahrwerk und die Sitze sowie die problemlose Bedienung sprachen jedoch für den Skoda.. da fiel die Entscheidung dann leicht..


    Man kann jetzt zu Skoda oder dem VAG Konzern stehen wie man will.. Letztendlich, solange das Herz nicht mit kauft, regiert der Verstand.. Und da hat für uns das Angebot einfach gestimmt. Ich habe kein Problem damit in 3 Jahren zurück zu Ford zu wechseln.. aber da müssen die dringend nachlegen.. Dieser ganze hohle Plastikmist (Schweller, Heckklappe usw)... Rundumsicht... Sitze... In eigentlich jeder Hinsicht müssten sie aufholen... Denn letztendlich ist der MK5 ja ein amerikanischer Fusion der schon Jahre vorher auf dem Markt war... Mal gucken was der MK6 bringt..


    Was den Motor anging haben die beiden uns nicht im Stich gelassen.. ohne Frage!...

    Soviel von mir....


    Sorry für so viel Negatives.. Aber es soll ja denke ich auch informieren.


    VG Marcus

    Einmal editiert, zuletzt von Marcus ()

  • Die Sitze von MK V Titanium 03/16 zu MK IV Titanium aus 10/07 sind ein klarer Rückschritt und haben aktuell weniger Seitenhalt.

    Das muss ich sogar sagen beim Umstieg von Sierra auf MK V. Nur die elektrische Verstellung ist besser, bringt aber nicht so viel, wenn man (ich) keine optimale Stellung findet. Im Sierra kein Problem. Und nach Langstrecke steige ich dort entspannter aus, obwohl ich keinen Tempomaten habe.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden

euautoteile.de