bei "GRIP" auf RTL2, Auto klauen via Keyless-Go

  • Kiliani

    Hat das Thema geschlossen
  • Kiliani

    Hat den Titel des Themas von „gleich bei "GRIP" auf RTL2 Auto klauen via Keyless-Go“ zu „bei "GRIP" auf RTL2, Auto klauen via Keyless-Go“ geändert.
  • So bin dan mal basteln.... wo finde ich eure Autos 😜😁

    Aktuell:

    Ford Mondeo MK5 Titanium 180PS

    Ford Focus MK2 Facelift 1.6 TI-VCT 115PS (voll)

    Kawasaki ZR7

    Kawasaki ER5

  • Leider n alter Hut für die Autoindustrie (!!! seit 2011 bekannt !!!)

    Die sehen keinen Handlungsbedarf.

    Da muss es wohl erst mal krachen wie beim Diesel-Gate.


    Noch ein Grund sich n Keypad an der B-Säule zu zu legen.

    Hab gerade meinen Hamster eingesaugt. Bin nun stolzer Besitzer eines Beuteltiers. :D

    2 Mal editiert, zuletzt von Granada76 ()

  • ist ja ein alter Hut mit dem einfachen Entwenden...ich habe meinen Schlüssel daher, seit ich meinen Mondeo habe, in einer Ledertasche/etui, welche das Funksignal abschirmt.

    MK5 Titanium Turnier, 2.0 TDCI 150 PS, Powershift (BJ 02/2015) ...

    Spritmonitor.de
  • Ich stecke meinen Schlüssel zuhause immer in eine metalen Dose. Schirmt auch sehr gut das Signal ab, wie den Faradayscher Käfig.

    Immer interessiert auf neue Tatsachen.


    Ps.: bin aus Belgien. Schreibfehler darf man korrigieren ^^.

  • ist ja ein alter Hut mit dem einfachen Entwenden...ich habe meinen Schlüssel daher, seit ich meinen Mondeo habe, in einer Ledertasche/etui, welche das Funksignal abschirmt.

    Dann kann man ja auch ganz drauf verzichten. Wenn man sowieso jedesmal Schlüssel raus holen muss. Zuhause könnte ich es verstehen, aber unterwegs lästig

  • im Ernst wer klaut schon ein Mondeo?


    Warum und was will er mit?


    Habe noch nirgendwo in der Statistik oder irgendwo lesen können dass ein Mondeo geklaut wird.

  • klar, aber Einzelfälle.


    Im Osten ist Ford egal ob Mondeo oder andere nicht gerne gesehen!

    ( Imageschaden ) ist wirklich so!

    Da können die Leute niemand mit beeindrucken!

  • Du verstehst schon wieso Autos geklaut werden?


    Damit fährt keiner durch die Gegend und nimmt den als Privatwagen.


    Die Dinger werden geklaut, dann über die Grenze in eine Halle gefahren, um dort gemütlich und in Ruhe auseinander genommen zu werden. Da ist egal ob die Leute das Auto cool finden oder nicht, es geht darum Einzelteile zu verkaufen. Gerade die Fahrgestellnummern auf den Karossen und Motoren sind Gold wert.


    Ist erst letztes Jahr wieder irgendwo in Polen ein riesige Halle hochgenommen wurden, wo zig Leute mit der Demontage von unzähligen Autos beschäftigt waren.

  • Ford nicht! Absoluter Ausnahme damit wird kein Geld gemacht !


    War vor ein paar Jahren mit meinem nagelneuen S-MAX im Polen habe das Auto nicht einmal abschließen müssen so wie in Deutschland mit dem Mondeo den ich selten abschließe.. nur vor Geschäften auf großen Parkplätzen.


    Osteuropäischer Markt beschränkt sich nur auf Premiummarken!


    Was natürlich für uns Mondeo Fahrer bzw. Ford fahrer nur von Vorteil sein kann.

  • Lucjan68


    Sorry, aber wer so naiv und blind durch die Weltgeschichte läuft, dem ist echt nicht mehr zu helfen.....


    Fakt ist, dass ALLES, was sich irgendwie durch Einzelteile zu Geld machen lässt, mehr oder weniger legal Richtung Osten wandert. Dabei ist es völlig egal, welche Marke es ist. Gerade dann, wenn es eine "gängige" Marke oder ein gefragtes Fahrzeug ist, rechnet sich das Ganze für die Kollegen.

    Wenn du behauptest, dass Ford bzw. sogar explizit der Mondeo nicht gestohlen wird, dann scheinst du nicht viel von der Welt um dich herum mitzubekommen. Grade bestimmte Modelle (Focus ST, Mondeo MK5, Edge, SMax...) sind in den letzten Jahren extrem gestiegen.


    Nicht umsonst habe ich ein System von jemandem verbauen lassen, der bisher zu recht damit werben kann, dass er bzw. seine Kunden keinen "Totalverlust" mehr haben.

  • und das in der Tat besser verstehen zu können muss man die deutsche Politik durchaus mit eine Mafia vergleichen!!!


    Es wurde stillschweigend zugeschaut wie die Autos nach Osteuropa verschoben worden sind und das über Jahre!

    ( wenn mann es wirklich wollte hätten wir sie fast alle abfangen können, technisch so umsetzen dass man sie jederzeit orten kann) was mit Absicht nicht gemacht wurde!


    Denn meisen hinweisen von der Bevölkerung wurde nicht nachgegangen das auch mit Absicht!


    Jeder hat ein mega Geschäft draus gemacht und einen Vorteil für sich gezogen!


    Autoindustrie sprich Premium-Marken wollten ihre Autos nach Osteuropa bringen damit auch ein Bedarf an Ersatzteilen da ist!

    Somit wurden vielmehr Autos produziert die eigentlich der Absatzmarkt und Westeuropas zugelassen hätte.


    Die Versicherungen haben stillschweigend zugeschaut und alles schön bezahlt weil sie davon Profit getragen haben da sie die Beiträge Enorm angehoben haben!


    Den Besitzern von den Autos was zum Teil egal weil sie das immer schön und schnell von der Versicherung Berglichen bekommen haben und das meistens mit wenig oder gar keinen Verlust und sogar oft mit hohen Gewinnen!


    Jeder von uns würde bei Diebstahl mehr für das Auto von der Versicherung bekommen also das auf dem freien Markt verkaufen wollte.


    Unter anderem hat Fard da auch kein Fuß in Osteuropa fassen können dass dir die Politik nicht von Interessen war!!


    Aus dem Grund werden sie mit Ford Teilen nicht handeln wollen und brauchen da kaum Ford in Osteuropa fahren.


    Das ist die Realität und hat nichts mit dem zu tun wie gut oder schlecht ein Ford ist.


    Das Thema ist eher Heikel und wird natürlich nur auf bestimmten Kanälen im Fernseh irgendwann nachts angesprochen aber offiziell wird es sehr verschwiegen.

  • Und jetzt überlegt mal wo die ganzen Sync3 so herkommen, die Ihr einbaut und euch freut das sie so günstig sind.

    Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

    Drosseln sind Vögel, sie in einen Motor zu stecken ist Tierquälerei


www.autodoc.de