Bremsscheiben hinten dauernd eingelaufen

  • ok - danke, werde ich mal meiner neuen Wertkstatt sagen. Mit der alten war ich nicht wirklich zufrieden. Falls sie sowas wirklich übersehen haben - dann $§!%&376


    Hallo Freunde der gepflegten Verzögerung,


    bei gleichen Attributen (EZ, Motorisierung) wie Roberts Mondi, habe ich an meinem Fahrzeug keine Riefenbildung feststellen können, die Scheibe ist bis auf den minimalen Außenrand plan abgenutzt.

    Hauptsächliches Bewegungsprofil Stadt und Autobahn bei inzwischen 39000km.

    In meinem Falle also Glück gehabt, wobei ich beim Reinigen darauf achte, auch Scheiben und Klötze zu säubern, um ggf. Fremdkörper (bin des Öfteren an Stränden) herauszuspülen.

    Hin und wieder nutze ich auch Bremsenreiniger um Abriebstaub von Bremsbelägen und Bremskolben zu entfernen.


    Winterlich, verregnete Grüße vom Biker.

  • schon wieder die hinteren Bremsscheiben fast zum Austauschen sind? Bei 72tkm?


    Sie mussten schon beim 30er und 60er gewechselt werden - voller Riefen. Und nun schon nach gerade 12tkm wieder voller Riefen

    Bei mir sind die hinteren Bremsscheiben auch voller Riefen. Die sahen schon so besch..... aus, als ich das Auto mit 12500 km übernommen habe. Gewechselt werden mußten die Bremsscheiben bis jetzt allerdings noch nicht. Bremsen funktionieren einwandfrei, Beläge sind auch noch gut und beim letzten TÜV im Dezember, bei 52000 km Laufleistung, war auch alles OK.

    Kann es da evtl. sein, das da einige Werkstätten nur aufgrund der Riefen die Scheiben wechseln, obwohl die Funktion überhaupt nicht beeinträchtigt wird ?

  • Mit Riefen ist die Funktion beeinträchtigt, selbst wenn der Sollwert noch erreicht wird.


    Bei meinem habe ich den Unterschied nach dem Wechsel der hinteren Bremse extrem wahrgenommen.

    Ford Escort MK V CLX 1,6 EFI 16V 8)
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 EFI X/
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 TDCI :love:
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI :|
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI 180 ;)
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 TDCI :love:

  • Ich habe mich vorm letzten TÜV-Termin auch mal zum Thema Bremsscheiben-Riefen schlau gemacht:

    "Riefen bis zu einer Tiefe von etwa 0.3 mm sind daher nicht zu beanstanden, sofern auch im Riefengrund die Mindestdicke der Bremsscheibe nicht unterschritten wird."

    Nachzulesen hier.

    Darin sind auch 2 Bilder dazu.

  • Ich war mit den Riefen jetzt schon 2mal beim TÜV und insg. 3 Inspektionen. Nie ein Problem gehabt. Vielleicht sehen die hinteren Scheiben ja schlimmer aus als sie wirklich sind.

  • Das ist doch ein altbekanntes Mondeo-Leiden. War schon beim Mk4 genauso.

    Das kann ich bestätigen, inkl. höherem Verschleiß an der hinteren Bremsanlage beim MK4.

  • hatte das selbe problem bei ca. 8000km.

    FFH hat sich zuerst gesträubt. Hat zuerst Fotos gemacht und an Köln geschickt. Erst als von dort Freigabe kam, wurden neue Scheiben eingebaut. Update wollte er nicht machen, obwohl eine aktuellere Version online steht :thumbdown:.

    Aber bis jetzt toi-toi-toi, mit mittlerweile 18.000km auf dem Tacho noch alles schön sauber.


    Ich vermute eher, dass der Sattel trocken war. Da war vorher kein Fett zu sehen (pillepalle)

  • Heute mal bei 31.000 km nach der Autowäsche und Trockenbremsen nachgesehen (noch allererste Klötze und Scheiben):

    Minimale Riefen auf allen vier Scheiben. Keinerlei Funktionsbeeinträchtigung.

    Wohl wie üblich bei Ford: "Stand der Technik".


www.autodoc.de