www.autodoc.de

Extrem hoher Verbrauch eines Benziners - das ist doch nicht normal?

  • Mein Durchschnittsverbrauch im BC bezog sich fast immer nur auf Stadtverkehr. Jetzt in einer Woche Urlaub mit über 1.000 km Autobahn u. Landstraße konnte ich zusehen, wie er einen Liter runterging - und das trotz forscher Fahrweise und tw. vollbepackt. Ich bin sogar sehr viele steile Bergstraßen gefahren, aber der Mehrverbrauch bergauf wird ja durch null Verbrauch bergab wieder ausgeglichen.

    Die Bergstraßen konnte ich übrigens fast nur im S-Modus + Schaltpaddels fahren, weil die zuvor angelernten Schaltpunkte des D-Modus überhaupt nicht gepasst haben. Aber das macht mit dem Allrad einen Heidenspaß. Und zu einem Kommentar hier im Forum bezüglich nicht funktionierender Motorbremse: Die hat bei mir wunderbar funktioniert, wenn man mit den Paddels auf manuelle Gangwahl schaltet.

  • Ich persönlich lass meine Finger komplett von den Schaltwippen, dem Mondeo was sportliches abzuringen ist wie oben schon bemerkt einfach nur Aufzwingen und fühlt sich nicht richtig an. Ich verbrauche nachdem ich meine Fahrweise dem Mondeo doll angepasst habe nun unter 5 Litern (ja, errechnet) und verspüre keinen Drang mehr zum heizen. Dafür ist der Mondeo ein schön entspannter Cruiser.


    Ach und was das ärgern angeht... das macht am meisten Spaß mit Fahrzeugen die tatsächlich Leistung haben 🤭 und ja ich bin den Biturbo mehrfach gefahren 🤷🏻‍♂️

  • Fahr mal kurvige Bergstraßen. Das macht erst im S-Modus und Schaltwippen so richtig Spaß!


    Edit:

    Mit gemütlich Cruisen ist das total langweilig.

  • Mit einem fast-2-Tonnen-Fahrzeug und Frontantrieb macht mir das tatsächlich überhaupt keinen Spaß 😄 mehr als hilfloses Untersteuern und ein innen durchdrehendes Rad mangels Diffsperre kommt da nicht bei rum, dafür wäre mir ein Fiesta ST lieber 🤭 ich find da hat der Mondeo einfach ganz andere Qualitäten.

  • Hallo,

    ich fahre mein Auto mit Schaltwippen (SLK). Das habe ich versucht auf dem Mondeo anzuwenden. (180PS Diesel) Ich habe feststellen müssen, dass das so nicht funktioniert. Beim runterschalten wird der Wagen nicht langsamer. Es ist kein manueller Modus zu finden. Und Spass macht es auch nicht. Ich habe eher das Gefühl, ich quäle den Motor damit.


    Das cruisen ist da eine bessere Option. Das macht Spass. Besonders wenn man aus Deutschland heraus nach NL kommt. Da sind die Straßen in einem topp Zustand. Hier hat man sogar auf neust Asphalt ein Gewippe das einem die Ruhe genommen wird. Ich verstehe nicht das sowas abgenommen wird. Es geht ja bewiesenermaßen besser.


    Doc

    Man erntet was man säht.

    Pinarello 65.1

    Pinarello F10 Disk

  • Man kann auf jeden Fall deutlich sparen wenn man viel vorausschauend fährt und "segelt". Und was mir aufgefallen ist: Der macht in der Stadt schon bei minimal mehr Gas geben als nötig den Wandler auf und der Momentanverbrauch geht stark hoch. Die Leistung versackt dann aber und er wird nicht schneller. Man kann also mit Tempomat nochmal erheblich sparen, denn es fällt beim fahren nicht auf wenn man etwas zu viel Gas gibt, da er nicht schneller wird. Aber er verbraucht dann mehr.


    Gruß

    Above and Beyond
    Auto: Mondeo MK5 Turnier ST-Line (schwarz) mit 1.5 EB, Automatik und ein paar Extras. 8)

  • naja ich finde die Schaltwippe ganz praktisch beim überholen. So kann man schonmal nen niedrigeren Gang wählen, und kann gleich rausziehen, ohne dann noch auf die Automatik warten zu müssen

  • Es ist kein manueller Modus zu finden.

    Den "manuellen Modus" erreichst du doch in dem du die Automatik auf "S" stellst. Dann einmal über eine schaltwippe geschaltet und die Autimatik greift dann nicht mehr ein. Erst wieder wenn du z.B. auf "D" gehst wird diese quasi wieder aktiviert

  • Ja, das weis ich.


    Aber der Diesel lässt sich nicht sportlich fahren. Da wo ich mit dem SLK nur runterschalte vor der Kurve, benötigt der Mondeo dafür den Tritt auf die Bremse. Kann ich nichts mit anfangen. Ich muss dazu sagen, dass der SLK ein Wandler ist. Das etwas frühere Schalten dafür habe ich aber mittlerweile drauf, denn der schaltet ja nicht sofort. Das geht schon ganz gut. Ausserdem wäre für mich sportliches Fahren in einer kurvenreichen Strecke. Das ist mir mit dem jedesmal runterbremsen und dann den Elefant durch die Kurven buchten zu unspassig. Schalten einlenken Gas, dass macht spass. Dann sind die Drängler meistens nicht mehr hinter mir.


    Doc

    Man erntet was man säht.

    Pinarello 65.1

    Pinarello F10 Disk

  • Ich nehme jetzt mal an, dass der Wandler beim Runterschalten eine stärkere Bremswirkung hat als das Powershift-Getriebe. Du hast dir jetzt wahrscheinlich eine höhere Motor-Bremswirkung erwartet. Klar kostet der Wechsel zwischen Bremse und Gaspedal wieder Zeit...

  • Ich weis nicht woran es liegt, aber nach dem Runterschalten per Wippe dreht dann der Motor hoch, aber der Wagen wird nicht langsamer. Oder nur unerheblich langsamer. Aussedem hört es sich gequält an. Kommt warscheinlich durch die niederigen Drehzahlen des Diesel.


    Doc

    Man erntet was man säht.

    Pinarello 65.1

    Pinarello F10 Disk

  • Der Motorbremseffekt ist beim Diesel fast null..


    Freue mich schon wenn ich nächste Woche nach Italien fahre :-/

  • Für was hat ein Auto denn eine Betriebsbremse?

    Ford Escort MK V CLX 1,6 EFI 16V 8)
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 EFI X/
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 TDCI :love:
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI :|
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI 180 ;)
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 TDCI :love:

  • Also ich kann euch sagen, dass der Benziner mit dem Wandler auch kaum Bremswirkung hat..im 2.Gang ok, aber im 3./4. Gang wird er an jedem kleinen Gefälle nur schneller

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden

euautoteile.de