Software Updates = Garantieleistung?

  • Hallo zusammen,


    heute habe ich im [definition=62,0]ETIS[/definition] gesehen das es für mein Fahrzeug zahlreiche mögliche Softwareupdates([definition=13,0]DSP[/definition], [definition=32,0]PCM[/definition], [definition=28,0]IPC[/definition], [definition=2,0]ABS[/definition], TCM, [definition=14,0]BCM[/definition], [definition=12,0]ACM[/definition]) gibt. Da mein Fahrzeug noch in der Werksgarantie ist möchte ich nur ungern selber zur Tat schreiten.
    Fallen diese Updates unter Garantieleistungen oder wenn nicht, was kann mir mein Ford Händler dafür berechnen?

  • Hallo ist zwar offtopic aber kann einer von euch mal bitte schauen, ob es für meinen Mondeo auch updates gibt?
    [definition=112,0]VIN[/definition] gibt es über [definition=93,0]PN[/definition].


    Dankeschön.

  • @reco
    Wenn du noch in der Garantie bist und zu deinem Händler z.B. mit einem [definition=2,0]ABS[/definition] Problem kommst, wird er wohl als erstes das [definition=2,0]ABS[/definition] Update aufspielen.


    Wenn Du allerdings keine Probleme mit deinem Auto hast, hast Du ja auch keine Garantiefälle und somit sind dann auch keine Updates inclusive.


    Ich hab das damals als ich noch kein UCDS hatte bei der regulären Inspektion einfach angesprochen und darum gebeten, gleich auch alle Updates zu machen.
    Haben die ohne Probleme gemacht.

  • Fraglich ist, ob es Garantieprobleme geben kann, wenn man die Updates selber durchführt.


    Einerseits sind es Ford-eigene Softwareupdates, andererseits werden sie von einem selbst aufgespielt

  • Das Problem für den [definition=1,0]FFH[/definition] ist erstmal, das er dir nicht so ohne weiteres Updates installieren kann, selbst wenn er will. Die Updates kann er nur installieren, wenn sie explizit von Köln für dein Fahrzeug freigeschaltet werden, ansonsten schliesst er sein System an, sucht nach Updates und das sagt ihm schlicht: keine neueren Versionen verfügbar und du bekommst die Rückmeldung "alles aktuell".

  • Danke, damit kann ich etwas anfangen. Dann heißt es also noch ein halbes Jahr warten und dann jemanden mit UCDS aus Nähe von Münster finden.

  • Zitat

    von Ben-LDK:
    Das Problem für den [definition=1,0]FFH[/definition] ist erstmal, das er dir nicht so ohne weiteres Updates installieren kann, selbst wenn er will. Die Updates kann er nur installieren, wenn sie explizit von Köln für dein Fahrzeug freigeschaltet werden, ...

    Wobei, wenn die Updates in Etis angeboten werden, sollte die auch der [definition=1,0]FFH[/definition] im [definition=70,0]IDS[/definition] angeboten bekommen.

  • Also zuletzt selbst gesehen habe ich es im Herbst 2017 zusammen mit einem FFH-Mitarbeiter. Er mit seinem Login hat nichts angezeigt bekommen und im Anschluss mit dem Login als Freie Werkstatt waren dann sehr viele Updates für das gleiche Fahrzeug verfügbar - für 20€ je Update.

  • Ford sagt da "Never touch a running System" und das macht auch Sinn. Solang es keine Probleme gibt und der Händler dann durch ein eigenständiges Update das STG grillt bleibt er auf den Kosten selber sitzen. Ansonsten würde das Köln übernehmen. Deswegen muss es erst explizit freigegeben werden.


www.autodoc.de