Suche Drehmoment für die oberen Schrauben Stoßdämpfer HA

  • Wobei das eigentlich nicht K.O.-Lage heißt, sondern K0 (<-- das ist eine null) -Lage.


    K0 ist die Konstruktionslage bzw. Referenzlage des Fahrzeugs. Diese wird entweder mit Leergewicht, oder mit geringer Beladung (z.B. 75kg auf dem Fahrersitz) angegeben.

  • So gestern habe ich ein Paket bekommen. Erst mal reklamiert, weil die Muttern für die M14 Schrauben fehlen. Leider wird es nun nichts mit dem geplanten Einbau am Wochenende.

    Aber das Wetter soll ja eh schlechter werden.

  • Update: Weil es heute doch trocken ist, habe ich die Federn eingebaut. Bei der linken Seite mußte ich die Schrauben vom Stoßdämpfer lösen, rechts ging es sogar ohne. Links war es auch deutlich fummeliger, weil ich den tiefen Federteller verbaut habe und damit schon eine Federwindung verschwindet. Da war dann ein wenig heben und drücken mit alten Montiereisen nötig. Rechts habe ich die Feder von oben eindrehen können und das war ganz easy. Mit Wegräumen und kurzer Probefahrt war ich nach 1,5 Stunden fertig.

    Mondeo84 : Danke für den Tipp mit "von Oben und Unten" eindrehen. Kurz angehalten und es war klar, wie die Feder eingedreht wird.


    Frage an @Alle bzw. Mitoma : Muß ich bei den Schrauben für die Stoßdämpfer wieder irgendein Schraubensicherungszeugs (Loctide etc?) draufmachen? An den Schrauben war so etwas blaues am Gewinde dran, was ja auf Schraubenfixierung hindeutet.


    Hier schon mal ein Bild (linke Seite):


    Leider habe ich als Achsschenkel Typ 2 verbaut, so das ich noch Nacharbeiten darf. Sprich, ich darf noch die Schrauben und die weißen Plastikteile einbauen. Aber das sollte auch mit den Auffahrrampen gehen. Leider wurden die fehlenden Muttern noch nicht nachgeliefert.

    Aber das fummelige Einsetzen der Federn ist erst mal erledigt.


    Hier ein Bild der noch zu verbauenden Teile (nur für eine Seite fotographiert)

  • Muß ich bei den Schrauben für die Stoßdämpfer wieder irgendein Schraubensicherungszeugs (Loctide etc?) draufmachen? An den Schrauben war so etwas blaues am Gewinde dran, was ja auf Schraubenfixierung hindeutet.

    Ja, blau ist 'mittelfest'.

  • Mondeo84 Naja, bei mir lag noch folgende Anleitung in der Kiste von MAD bei.

    Seite 1.pdf (Quelle: Scan der Einbauanleitung Ford Mondeo, MAD-nr. HV-063885)


    Lt. Anleitung benötigt man für Typ 2 auch den Beutel. mit dem Zusatzmaterial.

    Da bei mir die Feder ziemlich tief reingeht, gehe ich von Typ 2 aus.


    gobang : Danke für die Info.


    Da muß ich mal schauen, was ich fürn Schraubenkleber im Keller habe.

  • Der Unterschied lt. Beschreibung ist, das bei Typ 1 nur der untere schwarze Teller verwendet wird, bei Typ 2 wird er durch Schrauben und weißem Plasteteil in der Position gehalten. Wie es nun im Original aussieht, weiß ich nicht. Hab ja nur meinen gesehen.


    Auf der rechten Seite hat die Feder das schwarze Teil beim Drehen in die richtige Position aus dem Loch gedrückt. Aber im eingefederten Zustand ist erst mal alles ok.

  • Update: Gestern dann die Schrauben vom Dämpfer mit Sicherungslack eingeklebt und die Verschraubung der unteren Federhalter angebracht. Heute die Info vom MAD, das Ford die hinteren Federaufnahmen geändert hat. Daher auch die zwei unterschiedlichen Einbauvorgaben für Typ 1 und neu Typ 2.

    Heute hatte ich dann ein tolles Erlebnis beim TÜV Hessen. Der Mitarbeiter sah sich außer Stande, den Einbau lt. Teilegutachten abzunehmen. Das könne nur sein Chef und der ist erst in 14 Tagen wieder da. Ich könnte mich ja an die nächstgelegene größere TÜV-Station wenden. Aber ob dort ein Prüfberechtigter anwesend sei, wisse er leider nicht.

    Nach Betrachten der Unterlagen, stellte er fest, das auch andere Prüforganisationen diese Prüfung machen dürfen.


    Also flugs ins Gewerbegebiet zur DEKRA gefahren und mein Anliegen vorgetragen. Prüfer hat sich das angeschaut und grünes Licht gegeben. Zeitgleich war ja auch die HU fällig.

    Insgesamt ein netter Besuch und ein nettes Gespräch mit dem Prüfer. Einen Schreckmoment gab es aber dann doch. Im DEKRA-System (auf seinem Handheld) sind für den Mondeo die 16-Zöller nicht gelistet. Also wollte er die Betriebserlaubnis auf dem Laptop öffnen. Aber die über 100 Seiten dauerten. Da kam mir die Idee, das ja der Reifentyp auf dem Aufkleber für den Luftdruck gelistet ist. Der Aufkleber und meine Aussagen bzgl. COC Eintrag und geänderter Reifen im Vergleich zum MK IV und Nutzung von 16 Zoll bei Schneeketten hat ihm dann im Endeffekt ausgereicht.

    Ergebnis ist also, das ich die HU ohne Mängel bestanden habe und auch das Gutachten für die Federn in der Tasche habe. Zeitgleich habe ich auch ein Duplikat des Federngutachtens bekommen, welches im Fahreug mitgeführt wird.


    Achja, und nun auch mit ordentlich eingestellten Scheinwerfer laut Einstellgerät unterwegs. Waren ein klein wenig zu hoch, haben aber den Gegenverkehr nicht geblendet.


www.autodoc.de