www.autodoc.de

Kein MK6 Mondeo als Nachfolge Modell

  • die Frage ist ob es in absehbarer Zeit überhaupt Alternativen geben wird...kein neuer Mondeo, Insignia sieht wohl ebenso düster aus und beim Passat ist man auch am überlegen...die anderen Anbieter werden wohl auch genau darüber nachdenken müssen ob weitere Mittelklasse-Kombis/Limousinen noch Sinn machen.


    Wenn man dann einheitlich zu der Erkenntnis kommt alle einzustampfen, wird es ja nicht mehr wirklich Alternativen zu diesen Blechklötzen geben - also bleibt eine düstere Zukunft mit SUVs

    MK5 Titanium Turnier, 2.0 TDCI 150 PS, Powershift (BJ 02/2015) ...

    Spritmonitor.de
  • Und selbst wenn nicht, wer bezahlt denn so ein Fahrzeug?

    Unser Paul 2.


    Titanium 2.0 TDCi 110kW Turnier magnetic-grey
    EZ 28.12.2016 - übernommen am 02.06.2018 mit 21054km


    Verbrauch:941830_3.png

  • Bin selbst auch schon am Suchen eines Nachfolgers. In Betracht kommen Edge (obwohl ich nie einen SUV wollte) und Volvo V90 Inscription (Probefahrt bereits erledigt).

    Haben beide ihre Vor- und (leider) Nachteile.

    210PS Bi-Turbo Turnier, VIGNALE (EZ: 02/2016)

    Spritmonitor.de
  • Selbst wenn der Markt für Mittelklassekombis für Ford zu klein scheint/ist, wird es genug Hersteller geben, die in der Nische ihr Heil suchen und finden.

  • Der einzige Nachteil des V90 ist wohl der Preis.

    Und die Rückfahrkamera ohne Restlichtverstärker; Blindflug beim nächtlichen Einparken. Da ist der MK5 deutlich besser.

    Soundsystem Bowers&Wilkins muss ich noch testen.


    Das Premium "Bang&Olufsen" im Edge ist wieder weit weg von "Premium". X/


    Nachtrag: Habe Angebote von Ford und Volvo erhalten auf meinen MK5 (47000km, 3,5 Jahre, nachtr. eingebaute Standheizung, Neu 55070€): 19000€ und 19300€. (hmmm)OoO(pillepalle)

    210PS Bi-Turbo Turnier, VIGNALE (EZ: 02/2016)

    Spritmonitor.de

    2 Mal editiert, zuletzt von The_Biker () aus folgendem Grund: Nachtrag: Habe Angebote von Ford und Volvo erhalten auf meinen MK5 (47000km, 3,5 Jahre, nachtr. eingebaute Standheizung, Neu 55070€): 19000€ und 19300€.

  • Nachtrag: Habe Angebote von Ford und Volvo erhalten auf meinen MK5 (47000km, 3,5 Jahre, nachtr. eingebaute Standheizung, Neu 55070€): 19000€ und 19300€. (hmmm)OoO(pillepalle)

    Ist eigentlich ein reeller Preis.

    Liste 55T bedeutet heute Kaufpreis ~40T.

    30% gibt's inzwischen für Bestellfahrzeuge über Internet-Kauf ohne Verhandlungen.

    Nach > 3 Jahren halbiert sich der Preis.

    Und 3.5 Jahre liegt da ja auch schon ein Stück drüber.

  • Weiß nicht, irgendwie glaub ich noch nicht so recht daran, das der Mondeo demnächst eingestellt werden soll.. dann hätte Ford den Schritt schon lange machen können und hätte sich das Facelift gespart.

    So seh ich das zumindest. Irgendwie passt da was nicht in dem ganzen Verlauf.

    FordPower every hour! :D8)

  • Moin


    Die beobachten bei Ford sicher die SUV Situation - denn da ist ja ordentlich was im Gange

    Ich beobachte immer mehr Anti SUV Tendenzen in letzter Zeit (die für mich nicht wirklich überraschend kommen)

    Sollte der SUV Boom enden braucht Ford so etwas wie den Mondeo wieder - wegen Platz


    Gruß

    Grüsse von ClusteriX


    Überzeugter Rot/Weiss Mondeofahrer seit 2008 obwohl mein Herz noch mehr für alte Audi schlägt 8) ..erst recht für unseren Rallye A2 :love:
    Die meissten träumen von Ihrem Wunschauto, manche haben ihn gar gekauft - Wir haben unseren Traumwagen selbst GEBAUT!


    2001-Focus I | 2004-Focus II | 2008 Mondeo MK4 VFL | 2012-Mondeo MK4 NFL | 2017-Mondeo MK5 VFL | 1984-20xx Audi Fünfzylinder

  • Bei der derzeitigen Anti SUV Stimmung, grade in Europa, sehe ich auch eher das Ford mit seiner SUV Strategie einen fehler macht.

    Nun ja, die Zeit wird es zeigen. Ich hoffe auf einen kommenden Kombi-Boom. :)

  • dann hätte Ford den Schritt schon lange machen können und hätte sich das Facelift gespart.

    Naja, man darf dabei aber auch nicht vergessen, wieviel Zeit selbst bei einem Facelift ins Land geht, bis es für den Endkunden verfügbar ist. Dazu zählt ja nicht nur die reine Designarbeit, sondern auch Fertigungsprozesse und Verträge mit Lieferanten etc.

    Daher war wohl das FL eher "unausweichlich" um keinen unnötigen finanziellen Schaden zu erzeugen.


    Aber solange es nichts Offizielles gibt, ist das hier eh alles nur mutmaßen...

  • The_Biker biker


    Das gleiche Thema hatte ich vor einigen Monaten auch. Bei mir ist es dann das Facelift geworden.


    Folgendes hatte ich auch überlegt:


    Mazda 6: recht nett, aber an die Optik müsste ich mich erst gewöhnen, nicht so individuell konfigurierbar, etwas durstiger in der Praxis, kein Panoramadach, keine 5-Jahres-Garantie – Preislich wären wir einigermaßen hingekommen – habe ich aber nicht mehr weiterverfolgt.


    Peugeot 508 SW: Hat wirklich sehr nette Gimmicks – sogar Nachtsicht gäbe es / Preisregion ist allerdings schon etwas höher, der Innenraum ist gewöhnungsbedürftig. Betreffend Qualität stört mich, dass es da keine 5-Jahres-Garantie standardmäßig dazu gibt / die werden wissen warum (ist bei Ford.at Standard)


    Focus MK4 Kombi: HUD ist sehr nett, Copilot 360 eine Spielerei mit der Spurführung – meine bessere Hälfte verwendet es kaum, Kofferraum beim Kombi ist beinahe gleichwertig zum Focus, Matrix LED, gibt‘ s auch, a/c superdosierbar, Fahrwerk sehr nett – Raumgefühl nicht mit dem Mondi vergleichbar / eine bzw. einige Stufen darunter (subjektiv) – brandneu mit Kinderkrankheiten.


    Kuga kommt erst nächstes Jahr, mag so etwas fahren / in natura sehen Kinderkrankheiten / SUV muss nicht sein – nein


    Superb, Ocativa – nein ich mag die VW Truppe nicht.


    Habe mich im April dann fürs MK5 Facelift entschieden. Die Kinderkrankheiten sind weg, es ist ein ausgereiftes Auto. Ohne HUD (habe mittlerweile Gleitsicht-Brillen), Spurführungsassistent und Matrix LED kann ich leben. Die Entscheidung habe ich nicht bereut. Eine Zusammenfassung habe ich mal im August gemacht. Stimmt nach wie vor und bin absolut zufrieden. Mittlerweile gibt‘ s beim FL ja auch Pass Connect. Was in 4-5 Jahren ist = Kaffeesud-Lesung.


    Edge & V90 ist einiges darüber – da könnte man auch in Richtung 5er BMW oder A6 gehen. Da passt für mich Preis / Leistung nicht – Premium ist beispielsweise beim A6 nur der Preis (Stichwort Getriebe-Brösel). Auch wenn der Wiederverkaufswert höher ist – so viel mag ich da nicht in die Hand nehmen.

    2 Mal editiert, zuletzt von k1200s_AT () aus folgendem Grund: Thread wurde umgebaut ...

  • Die gleichen Überlegungen hatte ich angestrengt.

    Mazda 6: Sehr einfache Verarbeitung, viel gewollt aber in der Funktionalität der Preispolitik zum Opfer gefallen. Preis war aber sehr attraktiv in der Vollausstattung. Motor als 192PS zu schlapp.

    Peugeot 508: In der Spitzenmotorisierung zu mikriger Hubraum und nie wieder ein Franzose.

    Fokus: Anmutung ist doch eher als "Spar-Mondeo" anzusehen. Es soll schon Mittelklasse oder gehobene Mittelklasse sein.

    Kuga: Ich kann noch kein Urteil über den Neuen fällen, aber der MK2 (fährt meine bessere Hälfte) wäre mir selbst als Vignale zu klein und zu "einfach".

    VW-Gruppe: Bin zwar in Wolfsburg ansässig, aber Passat, A6 oder Superb sind Massenprodukte ohne Reiz und Stil. Auf einem Parkplatz gehste da in der Masse unter und die Dinger stehen bei uns in jeder Einfahrt. Die Qualität unterscheidet sich doch schon in Anmutung und Realität. Preislich passt das für mich nicht.

    Jaguar XF: Der große Benziner ist mir als konfiguriertes Gesamtpaket den Preis nicht wert.

    BMW 530i und Mercedes E300 T-Modell haben Aufpreislisten/Pakete, die der Mondeo Vignale teils ab Werk mitbrachte.

    210PS Bi-Turbo Turnier, VIGNALE (EZ: 02/2016)

    Spritmonitor.de

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden

euautoteile.de