www.autodoc.de

Adaptives Fahrwerk defekt

  • Hallo zusammen,


    bei meinen Mondeo ist wohl ein Teil des adaptiven Fahrwerk defekt. Einer oder beide hintere Stoßdämpfer sind extrem weich und federn auch nach.
    Bei den vorderen Stoßdämpfer funktionieren die Einstellungen Sport / Normal / Komfort
    Leider weis ich nicht ob nur die Dämpfer oder ein Teil der Elektronik defekt ist.
    Mondeo: EZ: 01/2015 und 55.000km


    Meint Ihr das eine freie Werkstatt das reparieren kann oder soll ich doch lieber zum [definition=1,0]FFH[/definition]? Wird wohl eine teuere Reparatur.


    Viele Grüße
    Tobias

  • Habe es reparieren lassen. Es war der Stoßdämpfer hinten rechts defekt, es trat Öl aus den Stoßdämpfer.


    Der neuer Stoßdämpfer hat mit Einbau 848 EUR gekostet ein teurer Spaß. X(

  • Der neuer Stoßdämpfer hat mit Einbau 848 EUR gekostet ein teurer Spaß. X(

    Deshalb habe ich mich vor dem Kauf beim [definition=1,0]FFH[/definition] informiert das mein Wagen auf keinen Fall das Adaptive Fahrwerk hat. 850 € geht noch, meine freie Werkstatt meinte das solche Dämpfer auch gut und gerne bis zu 2000 € kosten können. Und eigentlich wechselt man Dämpfer immer paarweise.

  • Aus 30000km Erfahrung kann ich schon mal sagen: das ich das Auto keine 12 Jahre behalten würde :P .
    Meiner sieht nach normaler Benutzung (2 JAhre und 30000km ) aus wie mit 200000 km andere Autos von anderen Herstellern, weil der Innenraum sowas von Billig ist vom Material her,Das du beim blanken angucken , Kratzer machst. Ich gehe sehr Vorsichtig und Pflegevoll mit dem Wagen um.
    Allein das Thema Leder , oh oh oh.
    Ich hatte in der Zeit viele Leihwagen gehabt wo ich den Mk5 hatte und selbst ein B-MAX Hat eine bessere Leder Qualität und Plastik Qualität als der Mondeo Mk5.


    Ich weine meinen MK4 [definition=64,0]VFL[/definition] 2.5T BJ2009 seitdem hinterher.


    nach dieser Erfahrung war es wohl auch mein Letzter Ford, denn was die abziehen mit den Kunden, geht auf keine Kuhhaut mehr.
    Ich fühl mich wie ein Beta Tester ohne jeglichen Support vom Hersteller.


    So musste jetzt mal raus -.- .. ich bin einfach nur eintäuscht. 53000€ ausgeben und nur Ärger, verkaufen kannst ihn auch nicht aktuell, weil dir keiner nicht mehr als DAT 21000€ trotz voller Hütte, geben will. Weil sie selber nur Ärger mit den Mondeos haben, so laut 4 Verkäufern verschiedener FFHs. Auch ein GRund warum der Name Mondeo eingestampft wird.


    für mich aber immer noch der schönste Mondeo bisher.

  • Es ist etwas unglücklich, dass du das Auto zum Listenpreis gekauft hast (damit bist du der Erste, den ich kennenlerne, der keinen Rabatt auf's Fahrzeug bekommen hat) - damit ist der Wertverfall extrem. Hier kann ich dir nur den Tipp geben beim nächsten Fahrzeug etwas zu handeln - 10 Prozent sind bei Volumenherstellern immer drin, da braucht man noch kein Geschick dafür.


    Schade, dass sich bei dir so schnell ein Verschleiß einstellt - ich hoffe, dass das bei mir etwas besser wird. Nach 25tkm sieht bisher alles noch aus wie neu - aber das kann man erst nach 100tkm beurteilen. Bei manchen Autos gibt es auch am Anfang einen recht hohen Verschleiß, dafür bleibt die Optik dann lange stabil - vielleicht ist das bei dir so ein Fall.

  • Ja gut Sammy , ich habs mit dem Kaufpreis bisschen übertrieben, bezahlt habe ich keine 53000€ :p sonder paar Tausender weniger. Aber trotzdem viel Geld für wenig Qualität, aber dafür viel Auto.


    Das mit den Verschleiß ist so eine Sache, evt fällt es auch nur mir auf weil ich so pingelig bin oder sollte ich kleinquarätig zu sagen? Ich weis es nicht.
    Aber nach 12 Werkstatt besuchen , sind 90 % der Kratzer sicherlich von den Werkstatt Wuschern des FFHSs zu tragen.

  • Moin ich häng mich mal kurz rein ins thema.


    Wir haben seit ca3. Wochen einen gebrauchten Vignale (2016& 85tkm)


    Das Fahrzeug hat bei der Übergabe frischen Tüv bekommen. (Beim Ford Händler gekauft)


    Schon auf dem weg nach Hause haben ich ein poltern hinten rechts wahrgenommen und nachdem ich ausgeschlossen habe das was im Kofferraum umherfliegt, habe ich unteranderem deswegen einen Werkstatt Termin vereinbart, der stolze 4 1/2Wochen dauert....


    Da mich das nicht in Ruhe gelassen hab ich das Fahrzeug selber auf der bühne hoch genommen und konnte ich glauben was ich da sehe.

    Der ganze Stoßdämpfer ölt immens und funktioniert nur noch als Luftpumpe.


    Wie zum teufel hat das Fahrzeug damit tüv bekommen (ohne Beanstandung)?


    Bin mal gespannt was der Händler dazu am Montag sagt.

  • Ich würde den Prüfbericht mal den Prüfer unter die Nase halten und ihn sagen er soll sich sein Lehrgeld wieder geben lassen.

  • Tja, das kommt wenn der Händler mit dem Prüfunternehmen zusammenarbeitet. Aus diesem Grund lasse ich niemals den Tüv in einer Werkstatt machen. Gut, bei dir hat der Händler nun den Tüv machen lassen. Ich werte das als Versuchte Vorsätzliche Täuschung/Betrug durch denn Händler. Man fährt in der Hoffnung mit einem gerade beim Händler gekauften Fahrzeug vom Hof mit der zugesicherten Eigenschaft, dass alle Tüv und somit Verkehrsrelevanten Bauteile in Ordnung sind.


    In deinem Fall würde ich das Fahrzeug bei dem stehen lasse und zwei neue Dämpfer hinten fordern sowie ein Leihwagen.


    Leider scheint es mittlerweile Stand der Technik zu sein das die Werkstätten mit derartigen Methoden agieren.

  • Wir müssten die Autohäuser so langsam mal an den Pranger stellen und eine interne schwarze Liste ins Leben rufen.

  • Man fährt in der Hoffnung mit einem gerade beim Händler gekauften Fahrzeug vom Hof mit der zugesicherten Eigenschaft, dass alle Tüv und somit Verkehrsrelevanten Bauteile in Ordnung sind.

    Ja haben uns extra ein neues „gebrauchtes“ Fahrzeug geholt, da bei unserem alten Insignia mit 220tkm so langsam größere Reparaturen anstanden.


    Und dann geht man davon aus wenn man bei einem „seriösen“ Ford Vertragshändler ein Auto kauft, das dann soweit alles in Ordnung ist. Aber da hätte ich beim Autohändlern an der Ecke bestimmt mehr Glück gehabt, denn sind noch mehr Baustellen am Fahrzeug. (Standheizung geht nicht , verliert Öl an der ölwanne, Bremse hinten hat ein sehr schlechtes tragbild & der Stossdämpfer).
    Der Ford hat jetzt schon mehr Probleme als wir mit dem Opel in der ganzen Zeit.

  • Ja haben uns extra ein neues „gebrauchtes“ Fahrzeug geholt, da bei unserem alten Insignia mit 220tkm so langsam größere Reparaturen anstanden.


    Und dann geht man davon aus wenn man bei einem „seriösen“ Ford Vertragshändler ein Auto kauft, das dann soweit alles in Ordnung ist. Aber da hätte ich beim Autohändlern an der Ecke bestimmt mehr Glück gehabt, denn sind noch mehr Baustellen am Fahrzeug. (Standheizung geht nicht , verliert Öl an der ölwanne, Bremse hinten hat ein sehr schlechtes tragbild & der Stossdämpfer).
    Der Ford hat jetzt schon mehr Probleme als wir mit dem Opel in der ganzen Zeit.

    Das ist krass. Dann direkt nächste Woche hin zu dem und die Mängel ansprechen und dessen Beseitigung fordern und Auto dort stehen lassen. Gerade der Nutzungszeitraum ( 3 Wochen) ist hier wichtig für dich. Je länger du damit fährst desto besser hat er der Händler aus der Nummer rauszukommen.


    Schau dir auch den Kühlwasserstand an ob er auf Minimum steht das liegt häufig an einem defekten undichten Kühler. Die Undichtigkeiten sieht man am Kühler.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden

euautoteile.de