www.autodoc.de

Elektrische Heckklappe nach Korrektur zum Dach schief

  • Hallo zusammen,


    ich bin absolut neu hier und habe gesehen, dass es schon einen Thread dazu gab. Leider passt es eventuell nicht ganz zu meiner Frage. Bei mir stimmten die Spaltmaße auch nicht, welches dann von FW korrigiert wurde. Nun passen die Spaltmaße links und recht an den Rückleuchten, allerdings ist das Spaltmaß zu Dachkante rechts 0,5 cm mehr. und auf der Fahreseite hängt die Heckklappe tiefer und auf der Beifahrerseite höher. Bilder sind anbei und kann man gut auf den Bildern sehen.


    Ich habe das bei FW reklamiert, folgende Info kam von dort zurück.


    -------------------------
    Die Heckklappe nach Vorgabe der Ford Werke auf Garantie nachgearbeitet. Eine 100% Ausrichtung der Heckklappe in Heckansicht und im Spalt Maß zwischen Heckklappe und Dach sind durch Fertigungstoleranzen und der durchgeführten Anpassung der Heckklappe an die Fahrzeugkarosserie nicht möglich.
    -------------------------


    Darauf habe ich an das Werk geschrieben, die mich auch anriefen. Der am Telefon sagte, er hat da auch keine Ahnung von und muss sich auf das verlassen was der Händler sagt. Das Fahrzeug war ein Werkswagen mit 5.000 km und 9 Monate alt EZ(03/2016).


    Ist bei euch allen alles im Lot rechts und links und oben schief? Eigentlich kann das doch nicht sein.


    Danke für die Rückmeldungen.

  • keine Panik, alles gut. Ein Ford im Jahr 2017 muss so aussehen. Denke, jeder zweite sieht so aus. Habe hinten links und rechts verschieden große Spaltmaße. Nach der versuchten Korrektur schließt die Klappe jetzt leicht versetzt. Mich stört es nicht mehr, trotzdem ein Armutszeugnis für Ford, denn andere Hersteller bekommen es ja auch hin. Schau dir mal den Thread zum Armaturenbrett an. Da wird einiges deutlich.

  • Es ist echt schon Dreist was sich einige [definition=1,0]FFH[/definition] erlauben. Den würde ich sowas von am Hals springen. Danach hätte der Meister Spaltmasse.


    Das ich da auf den Bildern sehe geht gar nicht.


    Fahr zu einem anderen [definition=1,0]FFH[/definition] und lass es dort auf Garantie korrigieren.

  • Danke für die Antworten. Nun ja, ich habe mich an das Werk gewendet und die Aussage dort ist noch schlimmer. Sie könnten das nicht beurteilen und müssten den Händler fragen. Da dies schon auf Garantie gelaufen ist, wäre der Nachbesserung bereits erfolgt. Wahrscheinlich würde eine weitere nicht übernommen werden. :(

  • Ach was?Dacia gibts nun auch mit elektrischer Heckklappe?
    Was es nicht alles gibt :/

    Elektrisch hin oder her, spielt doch keine Rolle. Solche Spaltmaße sind nicht die Norm!



    Danke für die Antworten. Nun ja, ich habe mich an das Werk gewendet und die Aussage dort ist noch schlimmer. Sie könnten das nicht beurteilen und müssten den Händler fragen. Da dies schon auf Garantie gelaufen ist, wäre der Nachbesserung bereits erfolgt. Wahrscheinlich würde eine weitere nicht übernommen werden. :(

    Aha, dann muss der Händler wohl selbst dafür aufkommen, da er seine Arbeit nicht richtig ausgeführt hat!
    Da kann Köln ja nichts dafür.


    Notfalls dem [definition=1,0]FFH[/definition] mit Gutachter und Anwalt drohen, falls er sich quer stellt!

  • um mal die Händler ein wenig in Schutz zu nehmen, sehe ich das Problem einfach in der Konstruktion der Klappe. Da ist zu wenig Material verbaut. Egal, wo man die Klappe hinschiebt, da fehlt immer irgendwas oder passt nicht. Für mich ist das ein klarer Fehler der Designer bzw. Entwickler.

  • Genau wie das Armaturenbrett!


    Trotzdem ist das auf den Bildern Pfusch vom Händler. Die Spaltmaße sind zu viel des Guten. Dann sollen die das halt zurückbauen. Weil die originalen Spaltmaße rechts und links sind nicht so schlimm, wie die, die auf den Bildern zu sehen sind.

  • Zufrieden bin ich auch nicht, der Verkäufer hat mit dem Mechaniker gesprochen und der sagte, besser geht es leider nicht. Das was das Werk sich als Lösung ausgedacht hat, wäre auch mist. So wie er sagte, wurde das Blech - an dem Klappe hängt - zu dünn berechnet und daher verzieht sich dies. Die Verstärkung die am Ende vom Dach angebracht wird, wird vom Werk nur einseitig vorgeschrieben. Also da wo die Heckklappe am Fahrzeug befestigt wird. Dies wäre Mist, weil dadurch die Heckklappe auf einer Seit erhöht wird. Das kann ich nun nicht beurteilen, wobei ich das schon merkwürdig finde.



    Ach und ich vergaß, nun geht die Heckklappe ab und zu alleine auf.


    Ich bin auch am überlegen, ob ich eventuell einen Gutachter nehme, obwohl der Händler ja nichts dafür kann.

  • Das erklärt auch den Spaltmass, warum der Mechaniker von erhöht redet. Diese Metallverstärkung muss innen und nicht aussen angebracht werden. Zudem meine ich wird diese auf der Linken und nicht Rechten Seite eingebaut. Links ist der Elektrische Motor.


    Da wird der Händler bzw Mechaniker was falsch eingebaut haben. Unglaublich was an unsere Autos rumdoktort.

  • Nein aber es gibt eine TSI zur Verstärkung der Heckklappenschaniere. Mein [definition=1,0]FFH[/definition] erklärte mir das dann ein selbst angefertigtes V2A Rechteckblech mit einer Stärke von da. 4mm sowie Löcher für die Schanierbefestigung angefertigt werden muss und dieses Blech wird dann von innen auf der Linken Seite als Verstärkung angebracht.
    Auf den Bildern und der Aussage des Mechanikers wegen der Erhöhung würde ich sagen die haben das Blech rechts aussen eingebaut. Dann würde es so wie auf dem Bild aussehen

  • @Mitoma


    Danke für den Hinweis, da könnte ich glatt mal nachfragen. Lässt es natürlich vermuten, dass es falsch angebracht wurde :(


    Nun zum aber:
    Wenn es links eingebaut werden muss, wäre der Fehler der gleiche, nur andersrum? Also es wäre auf der Fahrerseite (links) höher und Beifahrerseite (rechts) dann tiefer.


    Hmmm, dann könnte die sich ja wieder verziehen.....


    Ich geb zu, ich bin da unwissend. Die Info, dass der Motor von der Heckklappe links ist, hasst Du von deinem [definition=1,0]FFH[/definition]? Dachte wäre immer beidseitig.

  • Hier die TSI


    FYI TSI Nr.15-1100


    Betrifft: Heckklappe kann nicht geschlossen werden; Verstärkungsblech –
    Heckklappenscharnier links verformt; Spalt und Bündigkeit von
    Heckklappe außerhalb der Spezifikation


    Wird beanstandet, dass die Heckklappe nicht geschlossen werden kann, ist die mögliche
    Ursache ein beschädigtes Heckklappenscharnier links, das durch Blockieren des
    Öffnungsvorgangs der Heckklappe verursacht wurde. Wird die Heckklappe durch Drücken
    des äußeren Griffschalters freigegeben, springt sie auf und bewegt sich aufwärts.
    Möglicherweise werden Kunden hierdurch überrascht, oder sie stehen im Weg der
    Heckklappe, oder sie nehmen die Heckklappe als Hindernis wahr und unterbrechen den
    Öffnungszyklus der Heckklappe von Hand.
    Zur Behebung der Beanstandung muss das Verstärkungsblech – Heckklappenscharnier links
    repariert werden. Um zu verhindern, dass das Scharnier die Anlagefläche verformt, muss
    unter dem Scharnier eine Verstärkungsplatte eingebaut werden.
    Bis die Verstärkungsplatte als Ersatzteil erhältlich ist, muss diese in der Werkstatt
    hergestellt werden.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum uneingeschränkt nutzen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden

euautoteile.de