Hat jmd. von Euch schon was näheres zu ecoblue Motoren im Mondi gehört?

    • Hat jmd. von Euch schon was näheres zu ecoblue Motoren im Mondi gehört?

      Hallo in die Runde.

      Bin neu hier in eurem Forum, früher aber als MK4 Fahrer im alten Forum aktiv.

      Ich wollte euch mal fragen, ob jmd von Euch schon nähere Informationen zu dem ecoblue Motoren im Mondi hat?
      Wann/ob sie kommen? in welcher Ausbaustufe?

      Fahre momentan meinen MK4 noch sehr gern, phantastisches Auto, momentan ca 90 Tkm auf der Uhr, aber wenn es eine Ausbaustufe mit 2,0 TDCI /240 PS gäbe, dann würde ich wohl den Neuen ordern.

      Daher meine Frage, ob die MK5 Experten hier schon irgendwelche Insider-News haben ;) :D


      Quelle zu meiner Anlage unten:

      presseportal.de/pm/6955/3311096
    • Ich denke das Ford erst mit der kommenden Mondeo MK6 Generation den Motor als Diesel mit 240 PS anbieten wird.

      Der 2,0 Biturbo mit 210Ps wird ja von Ford im aktuellen Mondeo MK5 als neuste Entwicklung derzeit beworben. Das würde Ford gerade jetzt nicht machen. Viele Käufer von 210 PS Biturbo Motoren würden damit vor dem Kopf gestoßen.
      :thumbsup: Nur wer sein eigenen Weg geht, kann nicht Überholt werden :thumbsup:

    • Mitoma schrieb:

      Der 2,0 Biturbo mit 210Ps wird ja von Ford im aktuellen Mondeo MK5 als neuste Entwicklung derzeit beworben. Das würde Ford gerade jetzt nicht machen. Viele Käufer von 210 PS Biturbo Motoren würden damit vor dem Kopf gestoßen.
      Da würde es mich ja doch etwas wundern wenn Ford das interessieren würde. Ford arbeitet gewinnorientiert und wird den Motor anbieten wenn es sich lohnt bzw. die bisher georderten Diesel verbaut wurden (der 210er ist doch auch aus dem französischen Regal?). :rolleyes:
    • Mh..ich hatte ein wenig darauf spekuliert, im Zeitalter der aktuellen Diesel-Diskussionen, dass man gerade die Harnstoff- unterstützen Dieselmotoren pushen möchte, da diese momentan das "sauberste" Dieselaggregat im Angebot sind....

      Aber man wird sehen...

      Für mich wäre dass dann eine Alternative, ansonsten muss man sich doch überlegen, ob man nicht auf Benziner wieder umsteigt. Als Ruhrgebietler kann ich mir ein Fahrverbot für Innenstädte für mein Auto nicht erlauben. und wenn ich Ende 2017 bestelle, mit mittelfristigen Ausblick das Auto bis mindestens 2022 zu fahren, wollte ich diese (wenn momentan auch noch unausgereiften) politischen Gedankenspiele mit einbeziehen, daher wähne ich mich mit einem Ad-blue Auto auf der "sicheren" Seite. Aber wie gesagt, alles Gedankenspiele, nichts konkretes, aber ich möchte halt schon gern weiter Diesel fahren: Wegen 40Tkm/ Jahr und dem Fahrspaß. :saint: :D
    • Sinnvoll wäre ein Diesel mit SCR(Harnstofftechnologie) gepaart mit Hybrid. Ich habe bei meiner Suche nach einen neuen Fahrbaren Unterbau auch mir den Mercedes C300 Hybrid angeschaut und probegefahren. Der Verbraucht maximal an die 4L auf 100km und man merkte schon das der Hybrid mit dem Diesel sehr gut harmonierte. 500Nm Drehmoment haben zudem ordentlich für Vorschub gesorgt.

      In dieser Richtung müsste es gehen. Fossile Brennstoffgestütze Motoren wird es wohl noch einige Zeit geben müssen, sie werden höchstens in der Richtung verschoben das diese in Zukunft als Nebenagregate unterstützenden Hilfe genutzt werden und der Hybrid dann als Hauptmotor dient.

      Nur solange man den Grünen ihre Stimme gibt wird es uns alle früher oder Später ziemlich doll treffen, weil diese Minderheit meint es sei gut für die Umwelt.
      :thumbsup: Nur wer sein eigenen Weg geht, kann nicht Überholt werden :thumbsup:

    Diese private Seite ist keine offizielle Seite der Firma Ford. Das Ford Logo und alle Modellbezeichnungen sind Warenzeichen und Eigentum der Firma Ford!