Klima müffelt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • hat schon jemand den Kondensat Schlauch unter dem Wagen gefunden ? Ich habe schon gesucht und nichts gefunden, meine Klima stinkt noch nicht( schalte die 5min von Fahrtende immer aus) aber hab keine große Pfützen unter den Wagen, hab unters Auto gekrabelt , die Tropfen kommen zwischen dem Hitzeschild von Auspuff und der Karosserie raus, aber nicht viel. ?(
      Dateien
      Theorie ist, wenn man weiß, wie es funktionieren soll, aber es geht trotzdem nicht.
      Praxis ist, wenn es funktioniert, aber keiner weiß, warum.
      Bei uns ist beides vereint: Nichts geht, und keiner weiß warum. 8o
    • Sebastian_Undercover schrieb:


      • Gucken ob die Abläufe fürs Kondenswasser frei sind (Wasser muss sich unter dem Auto sammeln nach Fahrtende an heißen Tagen)
      • Verdampfer mindestens jährlich, besser 2x im Jahr, desinfizieren (lassen)
      • Auf langen Strecken immer einschalten.
      • Auf kurzen Strecken A/C immer aus lassen und lieber mal das Fenster auf machen
      • A/C immer 10 - 20 Minuten vor Fahrtende ausschalten
      Wenn man das beachtet dann wird auch nichts "müffeln".
      So fahre ich schon immer und damit auch ganz gut.
      Muss ich auch mal probieren ... habe die selbe Problematik.

      Auf der anderen Seite kanns das doch aber auch nicht sein. Ich meine, der normale Otto-Normalverbraucher (der sich wenig oder gar nicht im Kfz-Bereich auskennt) wird das nie durchführen. Der startet das Auto, Klima geht automatisch an und stellt iwann das Auto wieder ab und die Klima geht aus.
      Das ist ja im Prinzip das Gleiche wie mit dem Turbo "nachlaufen lassen". Wenn ich sehe, wieviele nach Vollgas von der AB runterfahren und direkt den Motor abstellen, kann das doch nie auf Dauer gut gehen ...

      Bzgl. der Klima müsste doch eigentlich mal eine endgültige funktionierende Lösung von Ford kommen ...
    • Ford kann die Physik auch nicht überlisten.
      Da muss der Ottonormalverbraucher, der hoffentlich im Physikunterricht aufgepasst hat, eben auch mal mitdenken. Das hat mE nichts mit Kfz Kenntnissen zu tun.

      Wenn Luft abgekühlt wird entsteht Kondenswasser. Unten im Heizungskasten ist es dementsprechend feucht und dunkel.

      Wer jetzt noch im Biologieunterricht aufgepasst hat, weiß, dass sich Bakterien und Pilze ziemlich wohl fühlen wenn feucht und dunkel ist... Die Bakterien kommen durch die Luft darein, da der Pollenfilter auch nicht 100%ig filtert. Schimmelpilz ist die Folge.

      Dunkel kann man natürlich nicht verhindern. Allerdings kann man was gegen die Feuchtigkeit tun, indem man das System einfach trocknet, das heißt das Abkühlen der Luft unterbricht, sprich A/C aus. Dann entsteht kein neues Kondenswasser und dadurch das der Lüfter weiter läuft wird das System, vor allem der Verdampfer, getrocknet. So wie beim Haare fönen.

      Auch damit alleine verhindert man nicht, dass sich Bakterien und Schimmel einnisten. Deshalb muss das System zusätzlich desinfiziert werden, um die Pilze und Bakterien vollständig aus dem System zu bekommen.
      Ford Escort MK IV CLX 1,6 EFI 16V
      Ford Fiesta MK III CL 1,1 L EFI
      Ford Mondeo MK III Trend 2,2 TDCI
      VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI
      Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI180
      Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 TDCI
    • @Sebastian_Undercover

      da kann ich dir aber trotzdem nicht ganz zustimmen. Bei anderen Fahrzeugen inkl. meinen alten S-Max MK1 trat dieses Problem nie auf.
      Es war aber bei den anderen Fahrzeugen nach jeder Fahrt eine Kondenswasser Pfütze unter dem Auto. Bei meinem jetzigen leider nicht und dann stinkt sie auch.
      Wenn sich dann auf einmal das Kondenswasser entleert, habe ich eine riesen Pfütze unter dem Auto aber ab dann stinkt auch nichts mehr.

      Das Problem scheint hier tatsächlich der Kondenswasserablauf zu sein.
      S-Max 2016 2.0 Diesel 150PS
    • Das hatte ich ja bereits weiter oben in einem Beitrag erwähnt, dass der Ablauf kontrolliert werden und frei sein muss.

      Wenn der Ablauf zu ist muss man ihn eben frei machen (lassen).

      Trotzdem kann auch mit freiem Ablauf Gestank entstehen, aus dem oben genannten Grund. Muss aber nicht.

      Meine Tipps zu Nutzung der Klimaanlage beziehen sich auf den normalen Betrieb der Klima. Ist physikalisch eben so. Wenn man das Teil immer anlässt und man keine Probleme mit Gestank etc hat ist das umso besser. Es kann ja auch jeder halten wie er meint.

      Der ganze Gammel, der dann langfristig entseht, greift langfristig auch das Metall des Verdampfers und des Wärmetauschers an. Wenn das Dingen dann undicht wird muss der ganze Heizungskasten raus, dafür muss das ganze Armaturenbrett rausgenommen werden.
      Das kann gerade bei älteren Autos ganz schnell mal zum wirtschaftlichen Totalschaden werden...
      Alleine um dieses Risiko zu minimieren, versuche ich die Anlage möglichst trocken zu halten.
      Aber dieser Punkt kann Leuten, die die Autos sowieso nur maximal 5 Jahre fahren sowieso egal sein.

      Da meine und die meisten anderen Klima beispielsweise nicht stinken gehe ich hier auch nicht von einem generellen Konstruktionsfehler aus. Unter meinem Wagen entsteht immer ein Pfütze wenn ich doch mal vergessen habe A/C vorher abzuschalten.
      Ford Escort MK IV CLX 1,6 EFI 16V
      Ford Fiesta MK III CL 1,1 L EFI
      Ford Mondeo MK III Trend 2,2 TDCI
      VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI
      Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI180
      Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 TDCI
    • Ich versteh das auch nicht. Beim Motor kann die Industrie den Lüfter auch nachlaufen lassen. Wenn das wirklich so imanent wichtig ist, warum wirds da nicht praktiziert?
      Ich achte beim Turbo auch auf den Nachlauf vorm Ausschalten, da kann ja auch nix elektrisch nachlaufen (im Normalfall) aber bei der Klima hab ich da noch nie drauf geachtet und auch nie Probleme gehabt. Mein Mondi ist ja erst knapp über einem Jahr, aber wenns auftreten würde, wäre ich ziemlich stinkig (im wahrsten Sinne des Wortes)
      Mondeo Turnier 1.5 EB Automatik Titanium, BJ 4/17, Iridium-Schwarz,abgedunkelte Scheiben,Business-Paket II,Design-Paket II,Komfort-Paket,Active City Stop

    • Sigs3 schrieb:

      Mir wurde ja schon vor 1,5Jahren ein neuer Verdampfer eingebaut.

      Gleiches Phänomen wieder. Ergo habe ich das mal bewusst getestet was die AutoDocs gesagt haben.

      Lange kühlen und dann die A/C aus machen, wenn es kühler ist auch mal ohne A/C fahren.


      Tatsächlich aktuell stinkt nix mehr.
      Genau. Das Hauptproblem ist tatsächlich A/C immer an und viel Kurzstrecke.
      Leute die meistens Mittel- bis Langstrecke fahren werden eher weniger betroffen sein, da hier so viel Kondenswasser entsteht, dass sich das System dadurch selbst spült und reinigt.

      Wie man liest konnte Kurz- und Mittelstreckenfahrer @Sigs3 das Problem mit den Tipps beheben. Es ist nun mal so, dass sich an feuchten Teilen Bakterien und Pilze sammeln. Und da hilft die beste Technik nichts.

      Wichtig ist nur, dass der Kondensatablauf frei ist, ansonsten gibts auch bei Langstreckenfahrzeugen Probleme mit Gestank...

      Ich hatte mal beim Passat 3bg das Problem mit stinkender Klimaanlage. Als es nach dem zweiten Desinfizieren nach einer Woche wieder gestunken hat, habe ich den Wagen auf die Bühne gestellt und den Ablauf lange gesucht. VW hat den Ablauf über einer Stoffmatte versteckt. Zwischen dieser Matte und dem Bodenblech hatte sich sämtlicher Bioabfall (Nadeln, Laub, Kehrricht) gesammelt und somit hatte das Deckelchen des Ablaufs immer offen gestanden und der modrige Geruch wurde über den Innenraumlüfter angesaugt und nach innen befördert. Lecker!
      Hab dann die Stoffmatte um dem Ablauf rum ausgeschnitten damit das nicht wieder passiert. Nach der Beseitigung dieses Kontstruktionsfehlers seitens VW habe ich nie wieder Probleme mit stinkender Lüftung gehabt.
      Ford Escort MK IV CLX 1,6 EFI 16V
      Ford Fiesta MK III CL 1,1 L EFI
      Ford Mondeo MK III Trend 2,2 TDCI
      VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI
      Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI180
      Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 TDCI
    • Ich desinfizieren meinen jedes Jahr selbst und neu befüllen tuh ich sie auch(da fehlen immer ein paar Gramm) und innen Filter wechseln. Aber das muffeln kommt vom nicht richtigen abfließen des Kondensat und des anschaltens der AC auf Kurzstrecken.


      Was es kostet weiß ich nicht genau, aber ich würde 100-150€ sagen
      Drosseln sind Vögel, sie in einen Motor zu stecken ist Tierquälerei
    • Am Filter liegt es auch nicht.

      Desinfizierst wir mit einer Sprayflasche

      Den entwässerungsschlauch habe ich mir von einen Klima-Meister auch erst zeigen lassen müssen, am bessten 10min mit AC fahren und dann auf die Bühne, da siehst du wo es herkommt.
      Drosseln sind Vögel, sie in einen Motor zu stecken ist Tierquälerei

    Diese private Seite ist keine offizielle Seite der Firma Ford. Das Ford Logo und alle Modellbezeichnungen sind Warenzeichen und Eigentum der Firma Ford!