Ford Mondeo 2.0 Hybrid

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo PinInHead .

      Die komplette Standard Bord-Elektronik greift auf die 12 Volt Batterie zu, wie Lichtanlage, Audiosystem, Komfortelektronik wie Fensterheber-Verrieglung-Sitzverstellung- und Heizungssystem außer Klimakompressor. Der Klimakompressor wird über das Hochspannungs-Stromnetz vom großen Akku betrieben.Es gibt ein DC-DC Wandler der die kleine 12 Volt Batterie ständig lädt. Wird der große Akku zu leer springt der Motor an. Dann wird aus ein Antriebsmotor im Getriebe ein Generator der den großen Akku dann im Stand lädt.

      Gruß Günter
    • Ich habe ein HA Report gefunden, dass das Verhalten des Hybridsystems nach einem Kaltstart gut zeigt. Es zeigt die ersten 2 von insgesamt 13 km.

      dropbox.com/s/gkiw7ziqf08c9ui/…kirch_start_01b.html?dl=0

      Wie üblich habe ich kurz nach dem Starten des ICEs kurz auf L geschaltet. Siehe dafür HIER.

      Ich fahre immer sehr langsam die Strasse runter und biege dann rechts in eine auf 30 km/h begrenzte Strasse und fahre also langsam bis zum nächsten Kreisverkehr (etwa 300 m). Ab dann fahre ich kurz etwa 50 km/h, bis ich wieder abbremsen muss, um links abzubeugen. Wie man in den jeweils ernannten Grafiken sehen kann, geschieht während dieser kurzen Zeit viel Interessantes.

      Powertrain Temperature: Die Wassertemperatur stieg bis zum ersten Kreisverkehr von 18°C auf 40°C.

      RPM: An diesem Morgen war der SOC sehr niedrig (38%) und der ICE (Internal Combustion Engine) sprang dadurch fast sofort an. Bis zum ersten Kreisverkehr drehte der ICE permanent.

      Power Distribution: Während der kurzen Zeit wo das System in 1a war produzierte der ICE nur 5 kW. Die Batterie würde zwar über eine sehr kurze Zeit ein wenig geladen, aber nur mit wenigen kW. Kurz danach entladete sie sich jedoch ein wenig. Ab dem Moment wo das System in 1b war (nachdem ich kurz auf L geschaltet hatte), funktionierte alles normal: der ICE produzierte zwischen 18 und 22 kW und davon wurden 10 für das aufladen der Traktionsbatterie verwendet.

      SOC: In sehr kurzen Zeit und wenigen 100 m erreichte der SOC 53%!

      Power Distribution: Ab dann verwendete das System die Batterieladung um in EV zu fahren, solang nicht zu viel Kraft abverlangt würde, und genug Ladung vorhanden war.

      RPM: Interessant: Hier wird auch die Ignition Timing abgebildet. In 1a ist sie typisch auf -5. Das ist der Grund dafür, dass der ICE sehr viel Benzin verbrennt ohne viel Kraft zu produzieren. Diese Energie wird verwendet, um den Kat schnell zu erhitzen. Ab 1b steigt sie auf etwa 26, was sicher nicht sehr effizient ist, aber der ICE wird ja auch mehr belastet um die Batterie aufzuladen. Man kann die Veränderte Ignition Timing akustisch wahrnehmen.

      Instant Fuel Consumption: Der Verbrauch ist am Anfang sehr hoch, sinkt aber relativ schnell. Dies ist mit der Grund, dass es so schwierig ist, auf Kurzstrecken mit Kaltstart sehr niedrigen Verbräuche zu realisieren.

      Fuel usage over distance: Hier zeigt sich, dass am diesen Tag schon nach 1 km der Verbrauch schon viel niedriger war. Der Durchschnittsverbrauch dieser Strecke von 13 km lag bei 5.322 L/100km laut HA. In Wirklichkeit wohl 0,3 L/100 km mehr.

      Fuel Trim: Im Einklang mit dem obigen, war der Fuel Trim am Anfang sehr negativ (-9), um allmählich auf normale Werten zu steigen.

      Ich werde demnächst mal die gleichen Aufzeichnungen ohne erst auf L zu schalten, machen.

      Jan
      Seit Februar 2017 Mondeo Hybrid EZ 9/2014





      Kehl
    • Ich habe mir eine DashCam installiert (iTracker mini0806-Pro), und zeichne mit Mobizen die Bildschirme von Hybrid Assistant während der Fahrt auf. Nachher montiere ich alles mit VideoMeld in einem Video. Bald werde ich in YT das erste zeigen.

      Hier schon mal ein paar Bilder von der Kamera und dem Handy für HA (ein alter Note 2, der seinen Job sehr gut macht). Das Handy steckt auf eine Brodit Halterung.



      Es war nicht "simpel" eine gute Stelle für die Kamera zu finden, aber die hier gezeigte ist soweit OK. Das Montieren der Kamera und das Verlegen des USB-Kabels war erstaunlich einfach.

      Jan
      Seit Februar 2017 Mondeo Hybrid EZ 9/2014





      Kehl
    • Mein erstes YT Video!



      Die Sequenz ist nur am Anfang etwas interessanter. Die HV-Batterie war ziemlich tief entladen (SOC 38%), weil ich vorher das System angelassen hatte um die Dashcam zu testen. Nach dem Start wird sie sehr schnell bis über 43% vom ICE mit 10 kw aufgeladen.

      Der Ton kommt stimmt gut mit der Wirklichkeit überein.

      Jan

      Video ab jetzt nicht mehr zugänglich (Privacy Problem).
      Seit Februar 2017 Mondeo Hybrid EZ 9/2014





      Kehl

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Mister MMT () aus folgendem Grund: Video ab jetzt nicht mehr zugänglich (Privacy Problem).

    • Hier endlich ein brauchbares Video, mit den nötigen Kompromissen.




      Es war nicht einfach eine praktikable Lösung zu finden, um Kennzeichen und Gesichter unerkennbar zu machen. Ich bin einverstanden damit, dass das notwendig ist.

      Letztendlich, nach viele YT Tutorials und einigen Tests mit Programme, habe ich mich dafür entschieden, die Auflösung des Videos auf 360p zu reduzieren. Dadurch kann man Kennzeichen nur noch von sehr nahe lesen. Alles andere wäre zu teuer und vor allem zu langwierig gewesen. Lesbare Kennzeichen habe ich mit dem YT Tool bearbeitet. Es funktioniert gut, aber man kann leider nur bis zu 20 Objekte maskieren. Sehr schade, weil es funktioniert eigentlich sehr gut.

      Manchen werde die miese Videoqualität wohl nicht mögen, aber das HA Bild ist das wichtigere, der Rest nur da um den Kontekst zu verstehen. Mit etwa 60 erlaubten Objekte hätte ich alles mit dem YT Tool machen können.

      Der eingefügte Text zeigt wann und mit welcher gefragter Geschwindigkeit, ich das ACC verwendet habe.

      Nach einer Lernphase bin ich mit VideoMeld ziemlich zufrieden.

      Ihr wird sehen, dass ich manchmal den « engine summary » aktiviert habe, weil er den BFSC in g/kWh auflistet. Seltener den « HV summary », weil eigentlich die Kraft der Batterie in kW beim Ent- und Aufladen schon im HA Fenster sichtbar ist. Der BSFC wert um 230 zeigt wie gut das Hf35 System es schafft, den ICE optimal einzusetzen.

      Dieses Video zeigt im Endeffekt ziemlich gut wie ich mit dem Mondeo auf meinem Arbeitsweg fahre.

      Jan
      Seit Februar 2017 Mondeo Hybrid EZ 9/2014





      Kehl
    • @Mister MMT ich finde deine Berichte und Einlassungen zum Hybrid sehr Interessant. Da das Thema Hybrid/Elektrofahrzeuge derzeit aktueller wie sonst ist finde ich es sehr wichtig derartige Erfahrungen von dir hier allen bereitzustellen.

      Ich selbst bin letzte Woche zum ersten mal ein reines Elektroauto (E-Golf7) Probegefahren. Ich war schon beeindruckt von der völlig Geräuscharmen Kulisse die das Auto von sich gegeben hat. Der E Motor war sehr durchzugsstark und die Rekupation konnte man in 3 Stufen einstellen.

      Meine Persönliche Meinung geht dahin das es noch bestimmt 20 Jahr dauert bis man reine Elektroautos Kostengünstig für die Allgemeinheit mit ausgereifter Langstreckentechnik anbieten kann.

      Bis es jedoch soweit ist sehe ich die Entwicklung vorerst in Hybridtechnologien geparrt mit Fossilen Verbrennermotoren. Aus meiner Sicht wäre ein Dieselmotor mit Hybridtechnologie am Umweltfreundlichsten und würde die Probleme mit der Langstreckentauglichkeit und Innerstädtischen Lärm-Abgasverunreinigungen besser gelöst.

      In der Stadt könnte man rein Elektrisch fahren und Ausserhalb dann mit dem Diesel.
      :thumbsup: Nur wer sein eigenen Weg geht, kann nicht Überholt werden :thumbsup:

    • @Mitoma. Danke für deine freundlichen Worte und dein Interesse!

      Es ist tatsächlich mein Ziel, hier einfach auf die Vor- und Nachteile der leistungsverzweigten Hybriden mit belegbaren Daten hinzuweisen. Selbst nach vielen Jahren bleibt das sehr angenehme eCVT Getriebe für die meisten Autofahrer noch unverstandenen. Beim breiten Publikum gibt es über diesem Thema viel Unwissenheit und Vorurteile. Darüber hinaus findet nicht jeder ein Toyota toll, obwohl ich es immer empfehle welche zu probieren. Sie sollten sich aber auch mal ein Lexus anschauen.

      Ich bin mir sicher, dass wenn es Ford Modellen wie Kombis, Vans und SUV mit ihren Hybridantriebe geben würde, sie heute davon vielen verkaufen würden. Mein Mondeo Hybrid kann sich im direkten Vergleich zu den T/L Angeboten sehen lassen. Warten wir mal Mitte 2018 ab.

      Ein Nachteil ist sicher für vielen hier, dass der Verbrauchsvorteil bei schnellen Autobahnfahrten verloren geht und der Antrieb dann auch mal lauter wird, besonders bei Steigungen. Dass stimmt völlig. Ich fahre auch deshalb selten schneller als echten 140 km/h, aber hauptsächlich weil ich nicht mehr als 6,0 l/100 km E10 verbrauchen will. Das kan jeder für sich entscheiden. Der Mondeo bleibt meistens sehr ruhig bis 160 km/h.

      Ich habe nichts per se gegen High-Tech Diesel, wohl aber etwas gegen betrügerischen Praktiken auf Kosten der Gesundheit. Ich werde mich hier in diesem Forum nicht an den laufenden Diskussionen beteiligen, lese aber mit, um eine Idee zu haben was Ford Mondeo Dieselfahrer so alles erfahren, meinen und glauben...

      Momentan sind nicht aufladbare Hybriden wie von Toyota und Lexus, aber m.M.n. auch Pkw mit Erdgasantrieb die besten Alternativen zu Dieselantriebe. Wenn man viel Kurzstrecken fährt und täglich aufladet, kommen auch aufladbare Hybriden in Betracht, aber es dauert wohl sehr lange, bevor man die Extrakosten wieder reingefahren hat. E-Autos sind sehr angenehm zu fahren, aber fragen schon grosse Anstrengungen im Alltag. Als Zweitfahrzeug eine Empfehlung, wann man es sich leisten kann.

      So, und jetzt zurück zum Mondeo Hybrid. Ich hoffe bald bessere Videos mit Bezug auf Bildqualität einstellen zu können.

      Jan
      Seit Februar 2017 Mondeo Hybrid EZ 9/2014





      Kehl
    • Ich war mit der Videoqualität sehr unzufrieden, habe aber einen besseren Kompromiss gefunden. Die Auflösung des iTrackers ist jetzt auf 720p und normal eingestellt, und ich gehe auch etwas besser um mit dem Video Editor von YT, um Kennzeichen unsichtbar zu Machen.





      Die HA Reports kann man hier runterladen. Wie immer oben rechts unten den drei Punkten auf Download clicken.

      Dropbox - Report_2017-08-11_14-10-52.html

      Dropbox - Report_2017-08-11_16-34-39.html

      Weitere Videos werden folgen, nachdem wir mal wieder im Schwarzwald oder wo anders unterwegs waren.

      Jan
      Seit Februar 2017 Mondeo Hybrid EZ 9/2014





      Kehl
    • Ich bin dabei die Methode von Recumpence zu testen. Sie heißt Pulse & Glide und geht so:

      1. Der SOC der Batterie meistens über 50 % halten. Das heißt, den ICE starten, auch wenn das ACC oder man es nicht tun würde.
      2. Beschleunigen mit etwa 35 HV-kW, höchstens 40. Der ICE lauft dabei sehr effizient (BSFC < 220 g/kW) und muss die Batterie nicht stark nachladen. Dies wird Pulse genannt.
      3. Wenn die Wünschgeschwindigkeit (= etwa 5 km schneller als die Sollgeschwindigkeit) erreicht ist, entweder das Gaspedal so locker drücken, dass weniger als 1,0 EV-kW positiv (entladen) oder negativ (aufladen) abgefragt wird. Das ist fast gleich an fahren in N und wird "Glide" genannt. Sonnst, wenn der SOC deutlich über 50% liegt, und man weiß, dass es bald eine Gelegenheit gibt zu regenerieren, etwas mehr EV-kW abfragen, um die Geschwindigkeit zu behalten. Dies wird "Coasting" genannt.

      Ich habe von einem meinen ersten Versuchen ein Video gemacht. Der Endverbrauch (4,12 l/100 km war für die gefahrenen Strecke sehr niedrig. Vielleicht 0,3 l/100 km weniger als mit meiner normalen Fahrweise.



      BTW, in YT kann man ein Video bis zu 2x schneller anzeigen lassen.

      Diese Fahrweise fragt aber wesentlich mehr Konzentration, und ich bin mir noch nicht sicher, ob ich es immer machen will.

      Jan
      Dateien
      Seit Februar 2017 Mondeo Hybrid EZ 9/2014





      Kehl

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mister MMT ()

    • Ich habe gestern den Druck von den Hankook Ventus Prime3 215/60 R16 215/60 R16 Sommerreifen von 2,4 auf 2,9 bar (42 psi) erhöht. Wie erwartet hat dies einen positiven Einfluss auf die Lenkung und Straßenlage.

      Es gibt kaum Komforteinbusse, und der Mondeo scheint besser auszurollen. Darüberhinaus scheinen die Abrollgeräusche niedriger zu sein.

      Das es nur positive Effekten gibt war für mich eine angenehme Überraschung.

      Jan
      Seit Februar 2017 Mondeo Hybrid EZ 9/2014





      Kehl
    • ptjones im C-Max Hybrid forum empfiehlt sogar 50 psi und erklärt gut weshalb. Er hatte schon 3 Reifensätze ohne ungleichen Verschleiß.

      Auch meine Reifen vertragen 51 psi kalt. 42 psi sind deshalb ein Kompromiss.

      Den Reifendruck erhöhen ist übrigens auch spritsparend für nicht-Hybrid Modellen. Mit Niedrigprofilreifen habe ich aber keine Erfahrung. Es kann sein, dass der Komfortverlust hier eine Grenze setzt.

      Jan
      Seit Februar 2017 Mondeo Hybrid EZ 9/2014





      Kehl

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mister MMT ()

    • Moin

      Ich fahre nach Empfehlung meines Reifenhändlers schon seit Jahren (2008) vorne 2.6 und hinten 2.9, hat er damals für mich mal nachgerechnet
      der Reifen liegt voll auf - das ist kein Thema - Habe Sägezahnprobleme hinten gehabt aber nur beim zweiten MK4, beim ersten nichts und auch da fuhr ich schon 2,6/2,9
      Habe nie mittiges Ablaufen/abnutzen beobachtet - vorne könnten die Reifen sicher auch gut 2,9 vertragen
      Reifengröße ist die gleiche.
      Grüsse von ClusteriX

      Überzeugter Rot/Weiss Mondeofahrer seit 2008 obwohl mein Herz noch mehr für alte Audi schlägt 8) ..erst recht für unseren Rallye A2 :love:
      Die meissten träumen von Ihrem Wunschauto, manche haben ihn gar gekauft - Wir haben unseren Traumwagen selbst GEBAUT!

      2001-Focus I | 2004-Focus II | 2008 Mondeo MK4 VFL | 2012-Mondeo MK4 NFL | 2017-Mondeo MK5 | 1984-20xx Audi Typ 85 mit Turbo
    • Gibt es schon Hinweisen auf einer Verbrauchsreduzierung?

      Nein, est ist noch viel zu früh dafür, und es ist außerdem wesentlich kälter geworden.

      Es wird sowieso nicht viel sein, da der Verbrauch schon sehr niedrig war. Das Gleiten ist aber deutlich spürbar länger und leichter.

      Heute Morgen bei 15 °C, mit Dorfdurchfahrten mit 30 km/h, aber teilweise auch mit 90 bis zu 110 km/h: 3,46 l/100 km mit 70% EV Anteil. Wobei ein Teil der Aufwärmphase von HA verpast würde. Also eher über 4 l/100 km.

      Dropbox - Report_2017-09-01_10-00-01.html

      Heute Nachmittag, bei 22°C, eine für mich nicht alltägliche Strecke mit viel Verkehr bis max 85 km/h, meistens 40 - 50 km/h. 3,67 l/100 km mit 75% (!) EV Anteil.

      Dropbox - Report_2017-09-01_14-55-20.html



      Ich finde es auf jedem Fall gut, und das etwas straffere Fahrgefühl auch!

      Jan
      Seit Februar 2017 Mondeo Hybrid EZ 9/2014





      Kehl
    • Eine Frage an Hybridmaus:

      Es gibt den sogenannten Hybrid Check. Wird dabei die HV-Batterie ausgelessen? Ich meine das Auslesen der Zell- oder Clusterspannungen unter hoher Belastung von Verbraucher um den Zustand der HV-Batterie zu testen, wie das bei den Hybrid Modellen von Toyota und Lexus möglich ist.

      Hat schon jemand diesen "Hybrid Check" machen lassen?

      Jan
      Seit Februar 2017 Mondeo Hybrid EZ 9/2014





      Kehl
    • Abmessungen des Kofferraums des Ford Mondeo Hybrids.

      Weil sie sich nicht im Internet finden lassen, habe ich ein paar Bilder der Abmessungen des Kofferraums des Mondeo Hybrids gemacht.

      Obwohl er zerklüftet ist, kann ich inzwischen bestätigen, dass er für das Gepäck von zwei Personen für zwei Wochen Urlaub mit Selbstverplegung reicht.

      Jan
      Dateien
      Seit Februar 2017 Mondeo Hybrid EZ 9/2014





      Kehl

    Diese private Seite ist keine offizielle Seite der Firma Ford. Das Ford Logo und alle Modellbezeichnungen sind Warenzeichen und Eigentum der Firma Ford!