Erster großer Urlaub mit dem MK V - Fazit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @cmax2013 Ich auch, mit verschiedenen Mondeos. Und Kratzer.. na ja eine schöne Begebenheit für Euch zum Schmunzeln:

      Ich fahr auf einer 1,5 mondeobreiten Landstraße am Ring of Bearra (wunderschön da übrigens) entlang, und es kommt mir ein Mitsubishi Pickup entgegen... sagen wir mal, in der Mitte der Strasse, wir wollen ja nett sein.
      Am Steuer so ein irischer Farmer, der wirklich aussieht wie einer von den Dubliners und hinten einen Border Collie drauf. Na ja, Frontalkollision kommt nicht gut, also ab in die Brombeeren mit dem Mondi. Für alle Nicht-Irlandfahrer: Unter diesen Hecken sind gerne Natursteinmauern versteckt, die Brombeeren sind also ein schmackhafter Aufprallschutz :D
      Ich komm zum Stehen, er hält auch an, lässt das Fenster runter und sagt - im schönsten Kerryakzent: Also, wenn ich Du wäre würde ich da rückwärts rausfahren, sonst zerkratzt Du Dir das Auto.

      Sowas sieht man da echt nicht so eng.
    • Nun gebe ich auch mal meinen Senf dazu:

      Im Großen und Ganzen stimme ich mit der Mehrheit ein, wirklich negative Punkte habe ich eigentlich gar nicht.

      Aber mal zusammen gefasst:
      Sowohl im letzten Jahr als auch in diesem Jahr ging unsere Urlaubsreise (mal wieder) nach Kroatien.
      Letztes Jahr waren es um die 900 km einfache Strecke, dieses Jahr ca. 700 km.

      Der MK V ist ein durchweg perfektes Reiseauto. Abrollkomfort, Gediegenheit und Ruhe sind erstaunlich. Genauso, dass nach langer Fahrzeit die Sitze immernoch wahnsinnig bequem sind. Ich hatte vorher einen J-Astra mit den viel gelobten AGR-Sitzen und die waren schon toll. Der Mondeo toppt das meines Erachtens nach.

      Kombimäßig passt viel Gepäck hinten rein, zur Not kommt halt noch etwas auf die Rücksitzbank.

      Der Hammer sind die zusätzlichen Stromanschlüße. Sowohl die 12 V im Kofferraum und Fond als auch der 220 V Anschluss im Fond. Perfekt für unsere Kühlbox.

      Die Strecke nach Kroatien ist bis Slowenien komplett Autobahn, ab da gehts meist über Landstraßen weiter.

      Gerade auf den sehr kurvenreichen Landstraßen ist der Mondi meines Erachtens nach sehr agil, was wohl auch am 180 PS Diesel liegt.

      Und was die Klima betrifft: Die kühlt ziemlich schnell das Auto auf eine angenehme Innentemperatur herunter.

      Nun noch zwei kleine Manko´s:

      Wie es hier auch beschrieben wurde, erkennt die Schildererkennung ab Verlassen Deutschlands irgendwie keine Verkehrsschilder mehr und zumindest nicht zuverlässig.
      Meist werden die Infos sich dann aus dem Navi gezogen.

      Und gefühlt findet sich keine richtige Gebläseeinstellung bei der Klima. Entweder, man ist vom Winde verweht oder man geht im Auto ein. So ein Zwischending habe ich bisher noch nicht gefunden... Aber das ist halt sehr subjektiv ...

      Nichts desto trotz möchte ich meinen Mondi nicht mehr missen ..

      Mondi 1.jpg
    • Fantathebottle schrieb:

      Und gefühlt findet sich keine richtige Gebläseeinstellung bei der Klima. Entweder, man ist vom Winde verweht oder man geht im Auto ein. So ein Zwischending habe ich bisher noch nicht gefunden...
      Hast du schon das Update eingespielt? Bin mit der aktuellen Version ganz zufrieden. Außer ganz am Anfang, wenn er 20°C runterkühlen muss, zieht es (vorn) nicht.
      Nur auf den Rücksitzen hängt meisst was vor den Düsen, die sind ja nicht runterdrehbar.
    • Was mich ein bissl wundert... Dinge die mich und meine Mitarbeiter massiv stören... hier aber noch nie thematisiert wurden...

      ... Sitze grausam... (Business Edition / Stoff) Man sitzt eher "auf" dem Sitz als darin.. Man lehnt sich nicht richtig an.
      Die Verstellung der Lehne mit den Rasten ist entweder zu steil oder zu flach.. Gefühlt wackelt man permanent auf dem Sitz herum.

      ... Diese dusselige Querstrebe (Versatz) knapp vor dem Sitz im Fußboden... Wenn man ganz entspannt lange Strecke auf der Bahn
      fährt.. und mal den linken Fuß zum Sitz hoch nimmt .. (bei ~40.000km/Jahr kommt das öfter vor), hängt man unweigerlich auf dieser
      Stufe fest.. Das ist echt ärgerlich weil unbequem.

      ... Auch sehr nervig das das Display des Navis eigentlich immer "zu hell" ist. Da hilft schon mal ne Parkscheibe auf der anzeige bei Nacht..
      Aber auch das autom. Dimmen funktioniert nicht wirklich.

      ... Klimaanlagensteuerung ist ein Witz.. Das ging schon im MK3 Mondeo 1000x besser.. Damals war die "zugfrei".. Heute hast Du entweder
      einen Eiswind oder Hitze und Druck im Fahrzeug.

      Gerade in Bezug auf die Langstreckentauglichkeit halte ich den mk5 für einen der schlechteren Mondeos... leider.
    • - der "Standard" ist hier Titanium mit den Sport-Sitzen. Und elektrisch betrieben bleiben wenig Wünsche (ganz flach legen z.B.) offen
      - dafür bin ich zu kurz. Im Sierra ist das noch schlechter gelöst
      - Nachtmodus + dunkel gedreht = kein Problem. Bei 100 km geradeaus auf der Autobahn kann man es auch ganz ausmachen. Zumindest das Sync 3
      - mit dem aktuellen Softwarestand kein Thema mehr

      Ich bin zufrieden. Aber ich hatte auch keinen MK3/4 vorher.
    • Marcus schrieb:

      Was mich ein bissl wundert... Dinge die mich und meine Mitarbeiter massiv stören... hier aber noch nie thematisiert wurden...

      ... Sitze grausam... (Business Edition / Stoff) Man sitzt eher "auf" dem Sitz als darin.. Man lehnt sich nicht richtig an.
      Die Verstellung der Lehne mit den Rasten ist entweder zu steil oder zu flach.. Gefühlt wackelt man permanent auf dem Sitz herum.

      ... Diese dusselige Querstrebe (Versatz) knapp vor dem Sitz im Fußboden... Wenn man ganz entspannt lange Strecke auf der Bahn
      fährt.. und mal den linken Fuß zum Sitz hoch nimmt .. (bei ~40.000km/Jahr kommt das öfter vor), hängt man unweigerlich auf dieser
      Stufe fest.. Das ist echt ärgerlich weil unbequem.

      ... Auch sehr nervig das das Display des Navis eigentlich immer "zu hell" ist. Da hilft schon mal ne Parkscheibe auf der anzeige bei Nacht..
      Aber auch das autom. Dimmen funktioniert nicht wirklich.

      ... Klimaanlagensteuerung ist ein Witz.. Das ging schon im MK3 Mondeo 1000x besser.. Damals war die "zugfrei".. Heute hast Du entweder
      einen Eiswind oder Hitze und Druck im Fahrzeug.

      Gerade in Bezug auf die Langstreckentauglichkeit halte ich den mk5 für einen der schlechteren Mondeos... leider.
      Bis auf die Sitze kann ich keines bestätigen bei 60.000km Fahrleistung pro Jahr.
      FordPower every hour! :D 8)
    • Zu dem angeführten Update muss ich sagen, dieses habe ich noch nicht überprüft. Vermute aber, dass es drauf ist ...

      Was ich noch erwähnen möchte ist der Verbrauch, von dem ich positiv überrascht bin:

      Laut BC waren wir im Schnitt auf der Strecke mit 5,5 l unterwegs. Auf beiden Strecken (Hin und zurück). Autobahn sind wir konsequent mit 130 und Tempomat gefahren und Landstrasse auch eher sachte.

      Das deckt sich auch mit meinen wöchtenlichen Pendelfahrten. Muss aktuell jeden Tag nach München, das sind ca. 100 km wovon 90 % Autobahn sind. Mit dem klassischen Stau etc bin ich bei ca. 5,3 l laut BC . :thumbsup:
    • Fantathebottle schrieb:



      Auf beiden Strecken (Hin und zurück). Autobahn sind wir konsequent mit 130 und Tempomat gefahren und Landstrasse auch eher sachte.
      Hoffentlich habt ihr dann auch den Müdigkeitswarner an gehabt... :D
      Ford Escort MK IV CLX 1,6 EFI 16V
      Ford Fiesta MK III CL 1,1 L EFI
      Ford Mondeo MK III Trend 2,2 TDCI
      VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI
      Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI180
      Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 TDCI
    • Dann versuch ich mal die Wieder-Hin-Leitung zum Thema: :D

      - Tempomat und Spurhalteassistent sind auf langen Fahrten so richtig angenehm.
      - weitere positive Features meines Mondis: siehe oben.

      Wer positive Eigenschaften ergänzen, oder Dinge nennen mag, die ihm/ihr beim Urlaub mit Mondi fehlen - auf geht's.
    • Ich fände eine Taste gut, mit der man die erkannte Geschwindigkeitsbeschränkung bequem auf den Tempomaten (+ Offset ;) ) übernehmen kann. Zzgl. einer festzulegenden "Reisegeschwindigkeit" für freigegebene Strecken.

    Diese private Seite ist keine offizielle Seite der Firma Ford. Das Ford Logo und alle Modellbezeichnungen sind Warenzeichen und Eigentum der Firma Ford!