Kaufberatung 19 zoll Felge mit Ganzjahresreifen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kaufberatung 19 zoll Felge mit Ganzjahresreifen

      Hey Leute
      Frage 1: .Meine jetzigen felgen : 18 zoll rock metallic felge (keine beschädigung) mit Michelin bereifung möchte ich bei ebay und co verkaufen
      die sind 3 1/2 Monate alt und sind gerade einmal 2500 Km gelaufen. Für wieviel könnte ich diese verkaufen?

      Frage 2: die neuen felgen sollten natürlich Allwetter tauglich sein und eine grösse von mindesten 19 zoll haben, worauf sollte ich da beim kauf achten?

      Frage 3: Dieses TMPS/ RDKS bringt mich irgendwie durcheinander. Wen ich jetzt einen Satz online bestelle mit sagen wir mal RDKS System, kann ich dieses
      dann an das Fahrzeug selber anlernen oder muss ich da irgendwelche anlern Geräte haben. Weil jeder Händlern versucht mir zu vermitteln das ich zu ihm kommen muss und
      er dann mit seinen geräten einspielt.

      Frage 4: Mein ST-Line Mondeo Zulassung 01/18 hatt doch RDKS verbaut oder etwa nicht?
    • Frage 2:
      Auf jeden Fall TÜV-Gutachten mit keinen aufwändigen Auflagen oder noch besser ABE für genau dein Fahrzeug - original Ford leider viel zu teuer. Winterfest sind meist nur silberlackierte Felgen, optisch nicht der Hammer.

      Frage 4:
      Ja, hat lt. Gesetz jeder Wagen mit erstmaliger EU-Typisierung ab September 2014.
    • Auf der Suche nach passenden Felgen kann man bei den meisten Online-Anbietern Filter setzen, unter anderem auch > Wintergeeignet
      Aber ganz ehrlich, Ganzjahresreifen würde ich nicht mehr nehmen. Waren bei meiner Frau auf dem Focus und das ist nichts halbes und nichts ganzes.
      Der Wagen war 4 Monate alt von einer Mietwagenfirma, daher die Ganzjahresreifen. Im ersten Jahr ging es noch, aber dann wurden sie zunehmend schlechter.
      Wir haben dann am Ende auf die Alus neue Sommerreifen aufgezogen und neue Winterkompletträder gekauft.
      Passt für mich schon nicht zusammen ST-Line und Ganzjahresreifen :D
      Mondeo Turnier Ghia (MK3) > Mondeo Turnier Sport (MK4) > warte auf meinen neuen Mondeo Turnier ST-Line (MK5) :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BZ64 ()

    • Könntest mal bei felgenoutlet.de schauen. Da wird es ganz gut dargestellt für welche Jahreszeit die Felge geeignet ist. Vorher wählst du noch aus welches Auto du fährst und dann bekommst du auch nur Felgen angezeigt, die für den Mondeo zugelassen sind.
    • kommt ja auch etwas auf das Fahrprofil an. Wenn du nur wenig fährst und hauptsächlich in der Stad, passt das,
      aber wenn Du auch gerne mal schnell fährst und viel auf der Autobahn oder auf Landstraßen unterwegs bist,
      würde ich das nicht machen.
      Ich mach beim Reifenwechsel ja auch immer gleich eine ordentliche Behandlung (reinigen und wachsen).
      Dafür müssten sie bei dir ja eigentlich auch runter.
      Warum möchtest du Ganzjahresreifen?
      Wegen der Arbeit, bzw. der Kosten beim Reifenhändler beim Wechseln,
      oder ist es eine Geldfrage wegen der Anschaffung?
      Man sollte nicht am falschen Ende sparen.
      Mondeo Turnier Ghia (MK3) > Mondeo Turnier Sport (MK4) > warte auf meinen neuen Mondeo Turnier ST-Line (MK5) :)
    • Ich kann mich nicht über die Ganzjahresreifen beschweren. Alles in Ordnung. Keine Probleme damit.
      Ford Escort MK IV CLX 1,6 EFI 16V
      Ford Fiesta MK III CL 1,1 L EFI
      Ford Mondeo MK III Trend 2,2 TDCI
      VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI
      Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI180
      Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 TDCI
    • Ja also ich fahre überwiegend eigentlich fast nur Stadt nur zur Arbeit mal kurtz über denn Rhein A1. Wohne auch nicht im Bergischen und
      hab ne Fahrleistung von unter 9000 Km im Jahr bin auch eher ein gemütlicher Fahrer. Alle 2 bis 3 Moanate Gebe ich mal richtig Gas auf
      der Autobahn damit der durchgepustet wird. Aus diesem Fahrprofil (vll auch Kosten) habe ich mir überlegt auf Ganzjahresreifen zu wechseln bin mir aber noch nicht sicher.

      Fakt ist: die Felgen die ich aktuell drauf habe (Mit Sommer bereifung) gefallen mir einiger massen gut, aber eben nur einiger massen.
      Und Winter Reifen mit Felge und RDKS muss ich mir noch kaufen, falls ich die jetzigen bechalten will.

      Auf der seite Felgenoutlet habe ich auch schon rumgestöbert sind auch welche dabei die mir gefallen würden und auf diese dachte ich eben halt Ganzjahresreifen.
      Bin da noch unendschlossen.

      Und ob das anlernen der Räder bei jedem wechsel so einfach ist weiss ich auch noch nicht.
    • Bei mir musste das RDKS nach dem Wechsel auf die Sommerreifen einfach nur initialisiert werden. Das geht super einfach über das Menü des linken Lenkradsteuerkreuzes.

      Habe jahrelang auf Ganzjahresreifen von Goodyear geschworen, mich über Sägezahnbildung geärgert die den Fahrkomfort erheblich einschränken. Neue GaJa-Reifen sind klasse, nach kurzer Zeit aber stand ich an jeder Ampel mit durchdrehenden Rädern wenn es nass war. Anfahren mit Standgas hilft nichts, irgendwann muss man ja mal Gas geben...

      Seit ich auf Sommer- und Winterräder umgestiegen bin, geniesse ich den deutlich besseren Fahrkomfort, die problemlose Haftung auch bei Nässe und was ich erst jetzt gemerkt gabe, den deutlich besseren Geradeauslauf. Ich bilde mir bei großer Wärme auch ein, dass die Bremsen besser zupacken.

      Was die Kosten anbelangt, tut sich das nicht viel, da die GaJas teurer sind und häufiger neu müssen. Okay, bei 9.000 km im Jahr vielleicht eh egal, aber Du wirst Dir spätestens nach drei Jahren neue Reifen wünschen. Zumindest wenn es Goodyears werden.

      Ich würde mir das nicht nochmal antun wollen...

      Gruß
      Micha
    • das mit den durchdrehenden Rädern bei Nässe war auch das Hauptproblem beim Focus und da waren nur 100 PS am Werkeln.
      Nachteil auch im Sommer, die Ganzjahresreifen nutzen sich schneller ab und der Bremsweg ist länger als bei guten Sommerreifen.
      Kann dann schon mal im Ernstfall entscheidend sein. Spritverbrauch ist auch höher gewesen.

      Ich glaube bei den neueren Mondeos gab es einen Wechsel bei den Sensoren, da geht es glaube nicht mehr so einfach mit initialisieren
      über das Lenkradsteuerkreuz, aber da müssen die Experten mal antworten. Ich kann es nicht genau sagen.
      Mondeo Turnier Ghia (MK3) > Mondeo Turnier Sport (MK4) > warte auf meinen neuen Mondeo Turnier ST-Line (MK5) :)
    • Wenn er 1/18 ist, müsste er schon die neuen Sensoren haben.
      Aber die Frage erübrigt sich ja eigentlich, wenn man das Baujahr bei der Bestellung angibt. Gute Händler fragen da nach und liefern das richtige.
      Im Zweifel einfach nachfragen beim Kauf und es sich schriftlich bestätigen lassen, dann kann man die Felgen wenigstens zurück schicken.
      Ford Mondeo 2.0 TDCi 180 PS AWD Powershift Titanium/ST-Line
      Indicblau, 19", Technology Paket Licht & Sicherheit, Technology Paket Konnektivität, Panorama Paket, ACC, BLIS, RVC, SAPP, SWRA, Seitenscheiben getönt, Heckklappe el. , Sony-Navi, SYNC 3, Aktive Ford LED, Aktive City Stopp... uvm.

      Mondeo MK4 Fl 2.2 TDCi Titanium S 200
      Kuga MK1 vFl 2.0 TDCi AWD Titanium 163
      Focus MK2 vFl 2.0 TDCi Titanium 136
      Focus MK1 vFl 1.6 Futura 101
    • Erstmal vielen dank Leute für die vielen antworten.

      In dem beitrag bei RDKS anlernen Seite 16 bin ich nicht wirklich schlau geworden, ob ich jetzt ein einlesegerät brauche oder nicht.

      Aber wie es jetzt Micha.S beschrieben hatt soll es ja wirklich einfach über das initialisieren gehen.
      Naja gut, ich denk ich werde jetzt erstmal meine Sommerräder behalten und mir ein Satz Winterräder mit Felge bestellen.

      Mir stellt sich aber jetzt eine frage zwecks Profilabnutzung: Wenn die Räder von Vorne nach Hinten und die hinten wahren eben nach Vorne getauscht werden nach z.b 2 Saisons.
      Wird es von BC so erkannt das wenn z.B der Reifen der vorne Links montiert wahr, jetzt hinten links montiert ist, und er mir auch es so anzeigt?
      das gleiche natürlich auf der rechten seite?
    • Mondeos mit den älteren Sensoren hatten keine Druckanzeige. Da stand lediglich ob die Drücke ok sind oder nicht.
      Hat man sich hier die Anzeige freigeschaltet, konnte das Auto die Drücke nicht dem richtigen Platz VL, VR, HL, HR zuweisen. Dazu braucht man dann das Gerät zum anlernen.

      Hat der Mondeo schon ab Werk die neuen Sensoren, sprich auch die numerische Anzeige, braucht man kein Gerät. Da erkennt das Auto alles von allein.
      Ford Mondeo 2.0 TDCi 180 PS AWD Powershift Titanium/ST-Line
      Indicblau, 19", Technology Paket Licht & Sicherheit, Technology Paket Konnektivität, Panorama Paket, ACC, BLIS, RVC, SAPP, SWRA, Seitenscheiben getönt, Heckklappe el. , Sony-Navi, SYNC 3, Aktive Ford LED, Aktive City Stopp... uvm.

      Mondeo MK4 Fl 2.2 TDCi Titanium S 200
      Kuga MK1 vFl 2.0 TDCi AWD Titanium 163
      Focus MK2 vFl 2.0 TDCi Titanium 136
      Focus MK1 vFl 1.6 Futura 101
    • Das hört sich ja gut an das ich für meinen kein Gerät brauche zum anlernen.

      Nochmal zur Winterreifen Set wodrauf mus bei der bestelleung achten (Sensoren) damit ich auch diese
      so einfach wechseln kann Vorn nach Hinten und andersrum?
    • Hallo zusammen.

      Ich hab vor einem Jahr auch einen Mondeo mit gajareifen gekauft. Waren drauf da er von einer Vermietung ist.
      Ich persönlich finde die GaJas das letzte.
      Im Sommer zu laut, bei Regen oder im Winter kein Grip. Wenn du kein "Gasstreichler" bist dann zu dir das nicht an.

      Im empfehle dir apaido.de!! Geile Felgen zu nem top Preis. Und billige reifen aus Japan. Wenn du wenig fährst sind die super.
      Kann dir per PN sagen was ich gekauft hab. Hab die den zweiten Sommer drauf und bin echt zufrieden
    • Ich kann nur davon abraten, die Ganzjahresreifen zu kaufen. Das ist nichts Halbes und nichts Ganzes.

      Hier mal ein Auszug von ADAC:
      Zaubermaterialien sind auch im Reifenbau Mangelware – und daran hat sich prinzipiell bis heute nichts geändert. Sommerreifen bringen mit wenig Profil möglichst viel Gummi auf die Straße und sind mit ihrer Mischung bei hohen Temperaturen stabil. Winterreifen dagegen verzahnen sich mit ihren fein lamellierten Profilblöcken mit rutschigem Untergrund und bleiben selbst bei Minusgraden haftgeschmeidig.
      Trotzdem gab es auch bei uns schon seit Längerem Ganzjahresreifen, die versprachen, mit nur einer Mischung und einem Profil durch die vier Jahreszeiten zu kommen. Allerdings wurden diese Reifen anfangs von der Industrie recht stiefmütterlich behandelt. Zuerst waren es Sommerreifen, in die etwas mehr Profil geschnitzt und auf deren Flanke das amerikanische M+S-Symbol gestempelt wurde, damit sie wenigstens offiziell Winterreifen waren. Das Ergebnis: passabel auf trockener und nasser Fahrbahn, aber auf Schnee und Eis unfahrbar. Weil mit diesen Pneus keine Tests zu gewinnen waren, schwenkten die Hersteller um und machten Winterreifen "sommertauglich" – prompt waren die Resultate auf trockener Fahrbahn nicht mehr akzeptabel.

      Wie der Zufall so wollte, war ich am vergangenen Wochenende beim Fahrsicherheitstraining am Hockenheimring. Der Trainer war begeistert, dass wir bei 4 VW Golfs 3 verschiedene Reifenmischungen hatten: 2 mal Sommerreifen, 1 mal Ganzjahresreifen oder auch Allwetterreifen und 1 mal Winterreifen. So konnten wir die Unterschiede hervorragend sehen.

      Auch wenn Deutschland nicht unbedingt eine Schneehochburg ist, so haben wir hier häufig nasse Strecken, auch mit Dreck oder gar Laub bedeckt. Die Ganzjahresreifen schnitten in dieser Kategorie deutlich am schlechtesten ab. Auch auf trockener Fahrbahn waren deutliche Unterschiede schon bei Tempo 30 oder 50 erkennbar.

      Von daher kann ich Dir nur raten, im Sinne Deiner eigenen Sicherheit und der Sicherheit anderer Teilnehmer (Mutter mit Kinderwagen etc) verzichtest Du am besten auf die sogenannten Allwetterreifen.
    • Ich hatte mich einmal bewusst für Ganzjahresreifen entschieden. Diese aber speziell als Winterreifen genutzt. Die schnitten beim ADAC-Test nämlich besser ab als die Winterreifen (bis auf irgendeine sinnlose Disziplin, die zur Abwertung blablabla führte) und ich war sehr zufrieden damit. Für den Sommer waren diese aber nicht geeignet, "gespart" habe ich also nichts.
      Inzwischen sind die speziellen Winterreifen aber wieder deutlich vorn, also fahre ich auch solche im Winter.

    Diese private Seite ist keine offizielle Seite der Firma Ford. Das Ford Logo und alle Modellbezeichnungen sind Warenzeichen und Eigentum der Firma Ford!