Motor plötzlich aus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Motor plötzlich aus

      So, jetzt steht meiner seit gestern endgültig beim FFH . :cursing:
      Erst das Debakel mit der leeren Starterbatterie, und nun das:
      Auf der Autobahn, bei ca. 3000 U/min im 4.Gang während der Beschleunigung und kurz
      vor dem Hochschalten in den 5. Gang.
      Ein kurzer Ruckler und der Motor war aus. (haee)
      Hab mein Fzg. dan erstmal Richtung Seitenstreifen buchsiert und im Rollen
      mit getretener Kupplung und Gang raus nen Neustart probiert: Kein Erfolg.
      Also ( zum Glück war das in der Nähe einer Abfahrt) runterrollen lassen und seitlich geparkt.
      Erneuter Startversuch : ohne Erfolg.
      Hatte meinen ELM Adapter gerade dabei. Fehler im ECU :
      P0087 Kraftsoffverteilerrohr-/-systemdruck zu niedrig
      P228C Kraftstoffdruckregler1: Regelgrenzwert überschritten-Druck zu niedrig.
      Hab beim Startversuch dann mal nach dem Raildruck geschaut: SOLL ca 328 Bar // IST 0 Bar
      Mein FFH meinte heute es sei wohl etwas größeres (Elektrik Problem).
      Bin mal gespannt was daraus jetzt wird.
      Zum Glück hab ich ne 5 Jahres Garantie. :)

      Hatte von Euch einer mal das gleiche Problem oder ein Ähnliches???
      Hab gerade meinen Hamster eingesaugt. Bin nun stolzer Besitzer eines Beuteltiers. :D
    • @Granni2.8
      Wie du meinem Profil entnehmen kannst hab ich nen 2.0 TDCI Schalter (150PS)
      und der hat momentan gerade mal 34805 Km runter.

      @Sebastian
      Denke ich auch, wenn ich mal analog zu "meinen" FIAT/VW/IVECO Motoren die ich instandsetze
      schaue was die in so einem Fall an Fehlerbild zeigen.
      Aber da es ein Garantie Fall ist, wird da wohl streng nach Vorschrift gehandelt.
      Ticket an FORD eröffnen und schön alles brav so machen wie die Herren vom Schreibtisch es sagen.
      Ist bei allen Marken das Gleiche :S
      Hab gerade meinen Hamster eingesaugt. Bin nun stolzer Besitzer eines Beuteltiers. :D
    • Der MK5 macht mir Angst.
      Ich hoffe das ich einen Händler finde, der mir mein finanziertes Fahrzeug abkauft.
      Dann kaufe ich mir einen älteren Ford mit Volvo Motor.
      Hatte sehr gute Erfahrungen damit gemacht.

      Ich habe knapp 30.000km runter und habe mit den MK5 schon einiges erlebt. ( zum Glück alles über Garantie) .
      Das Auto wird nicht jünger und die Probleme wahrscheinlich nicht weniger.
      @'Granada76 dir viel Glück bei deinen Mondeo, dass der wieder vernünftig läuft.


      Grüße Clemens
    • @Granni2.8
      Danke, ab Montag gehts weiter mit der Diagnostik.
      Bin schon ganz gespannt was die so alles finden.
      Hoffe das geht schnell über die Bühne.
      Die hatten gerade nur einen Fiesta als Ersatzkutsche. :(
      Hab gerade meinen Hamster eingesaugt. Bin nun stolzer Besitzer eines Beuteltiers. :D
    • Kiliani schrieb:

      du meinst bestimmt Kleinigkeiten
      Ja, aber auch viel mit Motorleistung ( bislang einmal zum Glück), Tür verstellt, Kofferraumklappe schief mit riesigen Spaltmaßen und knarzen (habe mich abgefunden), Armaturenbrett abgesackt, LED Scheinwerfer fällt ständig aus und Fehler im Bordcomputer - ( etwa vier mal im Monat) Abhilfe bislang keine von Ford, Fahrersitz am knarzen und knirschen wie ein 20 Jahre altes Auto mit 350.000km auf der Uhr, Ledersitz auf der Fahrerseite abgenutzt ( Trotz Garantie von Ford abgelehnt), Lauchtsprecher hinten trotz update auf 3.10 bei Sync 2 immer noch leise, Kabelbaum unter Beifahrersitz abgefallen ( behoben),Frontschürze hat größeren Spaltmaß als vorher( Ford sagt normal), Fahrzeug zieht nach links( angeblich stimmt die Spur) - komisch das ich das nicht mal in meinen alten Granada hatte, nichtmal im Scorpio ( wahrscheinlich weil es Hecktriebler waren) .

      Ich habe nie Langeweile mit den Mondeo. Es kommt immer wieder was neues.

      Mein MK3 war wirklich um einiges besser. Selbst von den Spaltmaßen.


      Grüße Clemens
    • Hallo

      Ich tippe auch auf Dieselfilter. Habe in der letzten Woche so viele gewechselt wie noch nie. Und das nur bei Minus 10 Grad. Ich glaube das nach den letzten milden Wintern nicht mehr richtig auf Winterdiesel umgestellt wird. Und viele neuen Fahrzeuge haben keine Dieselheizung mehr im Filter, so wie der Mondeo. Als erstes kommt der Fehlercode das der Raildruck zu niedrig ist. Habe gestern erfahren das ganz viele Transit jetzt umgerüstet werden auf Dieselfilterheizung. Motorkabelstrang und vieles mehr wird getauscht. Ca. 10 Stunden Arbeit. Ich denke das Ford glaubte das wir vom Herbst direkt zum Frühling übergehen. Ich habe schon vorher mal geschrieben das unsere Entwicklungsingenieure nichts mehr drauf haben. Sollen lieber Seifenkisten entwickeln. Das sind die ohne Motor. Da kann man nicht so viele Fehler machen.

      Gruß Günter
    • @Hybridmaus
      Ich denke eher nicht das es an einem versulztem Kraftstofffilter liegt,
      da ich nach dem Zwischenfall mal im EDC nach der Kraftstofftemperatur geschaut
      habe und diese lag bei +26 Grad. (und das bei -6 Grad Aussentemp.)
      Bei der Temperatur sollten eigentlich keine Parafine mehr ausflocken. ;)

      Das Debakell mit den Verstopften Dieselfiltern hat sich bei uns im Betrieb
      eigentlich fast erledigt. Da gab es "plötzlich " ne andere Teilenummer
      und siehe da... keine Probleme mehr.
      Denke die haben was an der Filteroberfläche "gedreht", das der mehr Durchfluss hat.
      Ich kann da aber nur mitreden was FIAT/IVECO und VW Nutzfzg. angeht.
      Obwohl ich urprünglich aus dem Hause SEAT/SKODA bin (ist10J. her)

      Im übrigen wundert mich das mit der fehlenden Winterfestigkeit bei Ford schon ein bisschen, da die Winter
      in den Staaten in manchen Gebieten doch um einiges härter sein können als hier.
      Hab gerade meinen Hamster eingesaugt. Bin nun stolzer Besitzer eines Beuteltiers. :D
    • Kiliani schrieb:

      Ich hoffe und wünsche mir das hier im Forum Leute von Ford mitlesen und merken was sie für Sch...dreck zur Zeit bauen.
      GSD wird der Mondeo eingestellt... Dann muss sich keiner mehr ärgern... :P

      Ne mal ernsthaft. Es geht auch anders. Ich hatte bisher (toi toi toi) keine Probleme mit dem Fahrzeug. Klar klappert hier mal was oder es knarzt dort... Das hast bei allen andern Herstellern auch und wird es immer geben, wo Plastik zusammen gestopselt wird.

      Klar gibt es ärgerliche Fälle wie zb diesen hier, aber das ist bei weitem nicht die Regel.
      Ford Mondeo 2.0 TDCi 180 PS AWD Powershift Titanium/ST-Line
      Indicblau, 19", Technology Paket Licht & Sicherheit, Technology Paket Konnektivität, Panorama Paket, ACC, BLIS, RVC, SAPP, SWRA, Seitenscheiben getönt, Heckklappe el. , Sony-Navi, SYNC 3, Aktive Ford LED, Aktive City Stopp... uvm.

      Mondeo MK4 Fl 2.2 TDCi Titanium S 200
      Kuga MK1 vFl 2.0 TDCi AWD Titanium 163
      Focus MK2 vFl 2.0 TDCi Titanium 136
      Focus MK1 vFl 1.6 Futura 101
    • Dieser "Vorfall" wird mich jetzt auch nicht davon abbringen weiterhin am Mondeo Spass zu haben. :D

      An meinem Vorgänger Fzg. (AUDI A4 Avant) hatte ich mit knapp 96000Km nen kapitalen
      Motorschaden durch ein teilweise abgerissenes Ventil. (auch auf der Autobahn)
      Und weil die 2J Garantie rum waren, bin ich damals voll auf meinen Kosten sitzen geblieben. X(
      Da hab ich keinen einzigen Cent gesehen.
      Hat mich damals ca.5000Euro gekostet. Allerdings nur weil ich das Aggregat selbst getauscht habe.
      Sonst wäre der ganze Spass wesentlich teurer geworden.
      Hab gerade meinen Hamster eingesaugt. Bin nun stolzer Besitzer eines Beuteltiers. :D
    • Damit wollte ich eigentlich eher auf die Leute anspielen, die da gleich in Panik verfallen und den Wagen zurück geben, weil sie irgendwo gelesen haben was andere für Schäden hatten und diese sie ja notgedrungen auch erreichen müssen... ;)

      Ein Ausfall eines Autos (egel welcher) ist vom Grunde her ja immer ärgerlich, weil er primär die Pläne des Fahreres durchkreuzt, Zeit und Geld kostet und die ein oder andere Unanehmlichkeit bedeutet. (Motor aus, Wildschaden, platter Reifen, etc...) Meist gehen aber Centartikel in einer Maschine, die aus 5000 Teilen besteht kaputt...

      Bei der Formel 1 verrecken die Flitzer ja auch wegen einer Gumidichtung. Deswegen geben die Autos ja deswegen auch nicht zurück... ;)

      Was ich eigentlich damit sagen will ist, dass immer etwas kaputt gehen kann. Insbesondere bei unseren Autos, die so vollgestopft mit Technik sind, wird das in Zukunft wahrscheinich auch nicht besser werden. Aber die Masse läuft ja... ;)
      Ford Mondeo 2.0 TDCi 180 PS AWD Powershift Titanium/ST-Line
      Indicblau, 19", Technology Paket Licht & Sicherheit, Technology Paket Konnektivität, Panorama Paket, ACC, BLIS, RVC, SAPP, SWRA, Seitenscheiben getönt, Heckklappe el. , Sony-Navi, SYNC 3, Aktive Ford LED, Aktive City Stopp... uvm.

      Mondeo MK4 Fl 2.2 TDCi Titanium S 200
      Kuga MK1 vFl 2.0 TDCi AWD Titanium 163
      Focus MK2 vFl 2.0 TDCi Titanium 136
      Focus MK1 vFl 1.6 Futura 101
    • Granada76 schrieb:

      P0087 Kraftsoffverteilerrohr-/-systemdruck zu niedrig
      P228C Kraftstoffdruckregler1: Regelgrenzwert überschritten-Druck zu niedrig.
      Hab beim Startversuch dann mal nach dem Raildruck geschaut: SOLL ca 328 Bar // IST 0 Bar
      Hatte die gleichen DTCs und exakt selbes "Ausstiegsverhalten" im MK4 - damals waren zwei Injektoren defekt.

      Beide Injektoren und die dazugehörigen HP-Rohre getauscht und alles war wieder gut.

      Hat nur eine Weile gedauert den Fehler zu finden, da anhand der DTCs an der falschen Stelle gesucht wird, nämlich VOR dem CommonRail-System.
    • @LordHelmchen
      Könnte sein...
      Meiner Erfahrung nach sind folgende Fehler im Bereich des Möglichen:

      1. el.Fehler des Raildrucksensors
      2. Druckregler der HD-Pumpe defekt
      3. HD-Pumpe selbst weist einen Defekt auf.
      4. Verkabelung oder EDC-SG weist einen Defekt auf
      oder, wie du bereits erwähnt hast :)
      5. Druckabfall im Rail durch 1 oder mehrere defekte Einspritzventile

      Die angegebene Reihenfolge ist nicht in Relation zur Häufigkeit oder Wahrscheinlichkeit zu sehen.
      Habe an diversen Kundenfahrzeugen schon das eine oder andere Mal diese Fehler.

      P.S.
      Die Kraftstoffleitungen der Injektoren sollten (lt. Herstellervorgaben) bei deren Ausbau immer mit gewechselt werden.
      Wenn man die hohen Einspritzdrücke ( Heutzutage bei manchen Motoren über 1500 Bar ) bedenkt macht das Sinn.
      Hab gerade meinen Hamster eingesaugt. Bin nun stolzer Besitzer eines Beuteltiers. :D

    Diese private Seite ist keine offizielle Seite der Firma Ford. Das Ford Logo und alle Modellbezeichnungen sind Warenzeichen und Eigentum der Firma Ford!