Mondeo, der aus der/in die Kälte kam

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich muß mich korrigieren. War vorhin noch mal unterwegs und er ist auch nicht aus gegangen. Auch nach über einer halben Stunde und betriebswarmen Motor. Also ist wohl doch die Außentemperatur entscheidend.
      Soll mir aber auch recht sein. Haupsache schön kuschelig drinnen. :D
      Gruß
      Frank

    • Was ich bei der SS auch seltsam finde, auch, wenn ich grad von hochtouriger Autobahnfahrt komme, geht der Motor aus. Das kenne ich z.B. von BMW anders. Braucht der Turbo keine Nachlaufzeit? Ich denke nicht, das dies besonders materialschonend ist. Ist überhaupt ein angepaßter Anlasser mit Einführund des SS eingebaut worden?
    • HCF schrieb:

      Automatik schaltet weich
      Also das begeistert mich bei den Minusgraden am meisten. Wenn ich mich an die schwergängige Handschaltung im Mk4 erinnere...
      Und er schaltet noch früher hoch, fährt im D-Modus extrem untertourig um die Maschine schneller aufzuwärmen ohne aber abzusterben.
    • Hallo Jens
      Welche Jalousie geht da vorne im Kühlergrill zu?

      Nasenpfahl schrieb:

      Bei -16 °C geht er nach ganz kurzem Geleier auch los, klingt dann für etwa 500 Meter ziemlich rau und dann wirds gut.

      Heizung steht auf 22°C Auto. Die schaltet auch erst ein, wenn warme Luft kommt. Das sind etwa 600-800 Meter. Wird dann aber auch sehr flott warm. Vorteilhaft ist auch die Jalousie im Kühlergrill, die bei Kälte schließt. Da bekommt der Block nicht den vollen eiskalten Fahrtwind ab.
    • Jep. Sowas gab es damals beim VW Bus mit mechanischer Thermostatsteuerung für den kalten Norden. Ich finde es genial. Zumal heutzutage der Krümmer hinten am Block sitzt. Da kann die Kälte noch besser gegen den Motor strömen. Heutzutage haben zu 90% alle Autos für so ein Teil Platz. Schade, dass es trotzdem weggespart wird.
    • Nasenpfahl schrieb:

      Jep. Sowas gab es damals beim VW Bus mit mechanischer Thermostatsteuerung für den kalten Norden. Ich finde es genial. Zumal heutzutage der Krümmer hinten am Block sitzt. Da kann die Kälte noch besser gegen den Motor strömen. Heutzutage haben zu 90% alle Autos für so ein Teil Platz. Schade, dass es trotzdem weggespart wird.
      Richtig, aber noch VIEL besser finde ich, dass solche Teile bei 'eco' und 'blue' irgendwas Modellen dann als Extra geordert werden können, bzw. man sie nur in dieser Eco-Konfiguration bekommen kann. Da war Ford doch mal wieder nett.
    • Das heist also, der Mondeo hat diese Shutterblende? Bin erstaunt wie schnell die Kühlmittelanzeige bei -15 Grad nach oben schießt. 3 Minuten im Standgas laufend während des Scheiben freikratzen und dann ca. 2km Fahrt und der Zeiger steht schon in der Mitte, fällt dann aber wieder ein wenig zurück.
    • Die meisten Mondeos haben das. Der Grillshutter wird nicht verbaut, wenn für Warm-/Heißländer manche Ottomotoren bestellt werden (Ägypten, Tunesien, Taiwan, Neuseeland, um ein paar Beispiele zu nennen).
    • @HCF
      Kann ich nur bestätigen.
      VW zum Beispiel löst dies über abschaltbare Wasserpumpen ( wird intern mit einer Blende geschlossen )
      So erwärmt sich der Motor schneller, da die Kühlflüssigkeit nicht zirkuliert.
      Des weiteren gibts bei aktuellen Motormodellen von VW schon 3 elektrische Wasser Umwälzpumpen,
      die in bis zu 3 separat schaltbaren Kühlkreisläufen werkeln.
      Zum entlüften nach nem Leck brauchste da (mit VAG Tester) schon mal fast ne Stunde.
      (Hab ich leider schon öfter machen müssen als mir lieb ist)
      Da lob ich mir die Shutter Technik, die ist weitaus einfacher gehalten.
      Hab gerade meinen Hamster eingesaugt. Bin nun stolzer Besitzer eines Beuteltiers. :D
    • Und effektiver. Denn es kommt keine kalte Luft ungedrosselt zum Motor.

      Aber bei VW sitzen schon lange Preverslinge am Reißbrett. Das perverseste, was ich bisher gesehen habe, war die Mehrlenkerachse. Geht regelmäßig kaputt und kostet Unsummen.
    • @Nasenpfahl

      Und besonders lustig: In Sachen Fahrwerk bekommt Ford das seit Jahren hin... ohne nennenswerte Schwachstellen... Aber bei VW, VW, dem heiligen VW ist ja alles gut, egal wie schlecht.
      Wobei der Mk V fahrwerksmäßig etwas mehr auf gemütlich als auf sportlich getrimmt ist. Das waren Mk III und IV anders drauf, vor allem der Mk III - aber meinen Mitfahrern gefällt der Mk V besser. Also müssen wir halt vernünftig sein.

    Diese private Seite ist keine offizielle Seite der Firma Ford. Das Ford Logo und alle Modellbezeichnungen sind Warenzeichen und Eigentum der Firma Ford!