Angepinnt Sync3 Version 3.0 und Verkehrszeichenerkennung

    • Die Geräte gibt es schon im Mondeo, oder? Nur hald in den neueren ab 2018...?

      Nichts desto trotz müssen die den Fehler in den 3.0er ausbügeln. Die können ja nicht einfach einen etwas heftigen Bug einbauen und das dann so lassen, obwohl sie es wissen.
      Ford Mondeo 2.0 TDCi 180 PS AWD Powershift Titanium/ST-Line
      Indicblau, 19", Technology Paket Licht & Sicherheit, Technology Paket Konnektivität, Panorama Paket, ACC, BLIS, RVC, SAPP, SWRA, Seitenscheiben getönt, Heckklappe el. , Sony-Navi, SYNC 3, Aktive Ford LED, Aktive City Stopp... uvm.

      Mondeo MK4 Fl 2.2 TDCi Titanium S 200
      Kuga MK1 vFl 2.0 TDCi AWD Titanium 163
      Focus MK2 vFl 2.0 TDCi Titanium 136
      Focus MK1 vFl 1.6 Futura 101
    • Aus meiner Sicht hätte die 3.0 niemals offiziell ausgerollt werden dürfen, so lange dieser Bug drin ist. Stellt euch mal vor das Auto würde selbstständig entsprechend der Verkehrszeichenerkennung beschleunigen und abbremsen. Das gäbe ein Chaos und viel teure Knöllchen.
      In der IT dauert heute alles recht lange. Anstatt selber Programmierer vor Ort zu beschäftigen, die mit den Anwendern im gleichen Haus sitzen, schreiben erst mal Leute, welche die Anwendung selber überhaupt nicht nutzen und von IT absolut keine Ahnung haben, eine Pflichtenheft. Das wird dann über etliche Köpfe und Abteilungen hinweg letztendlich an Programmierer in Indien oder sonst wo gegeben. An Programmierer die dann zwar von IT, aber nicht von der Anwendung Ahnung haben, programmieren dann irgend etwas zusammen. Pflichtenheft ist erfüllt. Programmierer bekommt sein Geld. Irgendwann landet die Software beim Anwender. Dieser stellt dann fest, total an der Anwendung vorbei programmiert oder Bugs in der Software. Bis das dann nach Monaten wieder zum Programmierer in Indien runtereskaliert wurde, sitzt der schon längst am nächsten Projekt oder ist gar nicht mehr in der Firma in Indien beschäftigt. Bugfixing oder Nacharbeiten ist sehr zeitintensiv. Da hat die Firma in Indien auch gar keine Lust drauf. Also wird der Quellcode teuer zurückgekauft, sofern die Firma den überhaupt rausrückt und letztendlich doch teuer bezahlte eigene Programmierer dran gesetzt, die sich auch erst mal in den Code und die Materie einarbeiten müssen. Bis dahin können Jahre vergehen. Und falls ein Programmierer, aus welchem Grund auch immer, so einen Bug absichtlich versteckt hat, wird es noch schwerer ihn zu finden und auszumerzen.
    • Neu

      Nur mal als Rückmeldung: bei meinem funktioniert die Erkennung selbst zu 100% (zumindest ist noch nichts Negatives aufgefallen), die Anzeige ignoriert Ortsein-/-ausgänge und Straßenwechsel aber genau wie bei den "Nachgerüsteten" öfter.
      Ihr seid also nicht alleine ;)

    Diese private Seite ist keine offizielle Seite der Firma Ford. Das Ford Logo und alle Modellbezeichnungen sind Warenzeichen und Eigentum der Firma Ford!