Schäden mit Chiptuning

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schäden mit Chiptuning

      Hi

      Ich spiele immer noch mit dem Gedanken einen Chip einzubauen.

      Ich möchte mal Eure Erfahrungen mit Schäden an Motor und Getriebe hören.

      Was ist bei euch so kaputt gegangen wegen dem Chiptuning.
      Hauptsächlich interessiert mich die Fahrzeuge mit dem Powership Getriebe und mit dem Bi Turbo Motor.


      Gruss Ingo
    • Sorry, hab nur die 180PS-Maschine drin. Aber seit gute 15000 km auch einen Chip und bin zufrieden.
      Fahre den Chip in der 2. Einstellmöglichkeit. hate ihn auch mal kurzzeitig auf "Voll-Mod", bis die Maschine dann auf der Autobahn bei 160 km/h entspanntem Cruisen ins Notlaufprogramm ist. Bin dann eine Stufe runter und seither ist alles gut.
      Braucht tatsächlich weniger Sprit, trotz bei sportlicher Fahrweise. Meine "Suffkuh" hat sich vorher bei flotter Fahrt 8,5-8,8 Liter genehmigt, jetzt hat es sich so bei 7,9 eingependelt.
      Ich finds angenehm, wenn er (der Mondeo :rolleyes: ) bei 1/4 Gas schon rangeht wie früher ohne Chip bei 3/4 Gas und aber die "alten" Schaltpunkte nimmt. Er schaltet dann spätestens bei 2500-2800 U/min und schiebt dann weiter tapfer nach vorn.
      Kaputt ist bisher noch nix gegangen.
      Viele Grüße Markus
      180 PS, 4WD, Turnier TITANIUM EZ 02/16 Spritmonitor.de
    • Bisher waren alle Fahrzeuge in meiner Signatur "optimiert"
      Suhe, Wolf, privat programmiert, bluefin... Alles war mal vertreten.

      Das wichtigste ist wohl, WIE man an die Leistung kommt und dass man dabei die Parameter nicht so vortäuscht, dass das Steuergerät nicht mehr erkennt wann es zeit für nen Notlauf wäre.

      Viele glauben, dass ein Auto nur richtig gechipt ist, wenn einem das Rückrad gebrochen wird, wenn man aufs Gas steigt. Das ist (meiner Meinung nach) schlichtweg falsch, da sehr Materialverächtend.

      Ich bin mittlerweile ein Fan von "unterschwelliger" Gewalt (wenn man das so nennen will :P )
      Hier werden Kräfte ruhiger übertragen und gefährliche Spannungsspitzen vermieden. Die Kraft ist dennoch immer und überall verfügbar.
      Bisher - toi toi toi - noch kein merkbarer Verschleiß bei den Fahrzeugen (manche haben schon >200.000 km drauf)

      Die Verbräuche sind generell um ca. 0,5-1l gesunken.
      Den mondeo fahre ich aktuell mit 6,8l bzw 7,5l (wenn überwiegend in "S" gefahren wird. Über 8l bringe ich ihn nur, wenn ich nur Bodenblech fahre.
      Da es hier in den Alpen sehr "hügelig" ist, bin ich mit dem Verbrauch bei über 1900kg mehr als zufrieden.
      Ford Mondeo 2.0 TDCi 180 PS AWD Powershift Titanium/ST-Line
      Indicblau, 19", Technology Paket Licht & Sicherheit, Technology Paket Konnektivität, Panorama Paket, ACC, BLIS, RVC, SAPP, SWRA, Seitenscheiben getönt, Heckklappe el. , Sony-Navi, SYNC 3, Aktive Ford LED, Aktive City Stopp... uvm.

      Mondeo MK4 Fl 2.2 TDCi Titanium S 200
      Kuga MK1 vFl 2.0 TDCi AWD Titanium 163
      Focus MK2 vFl 2.0 TDCi Titanium 136
      Focus MK1 vFl 1.6 Futura 101
    • Aktuell Bluefin.
      Von Racechip halte ich gar nichts bzw hört man nur schlechtes...

      Wobei ich das chippen beim BiTurbo lassen würde.
      Da wäre mir das Getriebe zu schade...
      Ford Mondeo 2.0 TDCi 180 PS AWD Powershift Titanium/ST-Line
      Indicblau, 19", Technology Paket Licht & Sicherheit, Technology Paket Konnektivität, Panorama Paket, ACC, BLIS, RVC, SAPP, SWRA, Seitenscheiben getönt, Heckklappe el. , Sony-Navi, SYNC 3, Aktive Ford LED, Aktive City Stopp... uvm.

      Mondeo MK4 Fl 2.2 TDCi Titanium S 200
      Kuga MK1 vFl 2.0 TDCi AWD Titanium 163
      Focus MK2 vFl 2.0 TDCi Titanium 136
      Focus MK1 vFl 1.6 Futura 101
    • Ich hab den von Racechip drin.
      Der Gedanke mit der Überlastung des Getriebes ist schon richtig, ich denke, es ist aber auf den Dauerbetrieb bezogen. Wenn man das Getriebe dauerhaft über dem max. Drehmoment bewegt, wird es zu Schäden kommen.
      Kurzzeitige Überschreitungen, wie z.B. beim Überholvorgang wird das Getriebe wegstecken.

      Ein Arbeitskollege hatte den VW Touareg mit der großen Dieselmaschine (über 500Nm Drehmoment) und ZF, die das Getriebe für diesen lieferte, garantierte aber nur max 450Nm.
      Da sind auch schon von VW evtl. auftretende Getriebeschäden miteinkalkuliert worden, wenn das Auto oft an der Motor-Leistungsgrenze bewegt wird.
      Der Kollege (ein Bastler und "Tüftler") hatte sich einen solchen Wagen mit einem Getriebeschaden gekauft und hatte dies wieder instandgesetzt.
      Viele Grüße Markus
      180 PS, 4WD, Turnier TITANIUM EZ 02/16 Spritmonitor.de
    • stoss30 schrieb:

      Der Gedanke mit der Überlastung des Getriebes ist schon richtig, ich denke, es ist aber auf den Dauerbetrieb bezogen. Wenn man das Getriebe dauerhaft über dem max. Drehmoment bewegt, wird es zu Schäden kommen.
      Kurzzeitige Überschreitungen, wie z.B. beim Überholvorgang wird das Getriebe wegstecken.
      Aus eigener Erfahrung kann ich das NICHT bestätigen. Das PS ist extrem sensibel, was Überlast angeht....
      Fakt ist, dass die Software den BiTurbo bei knapp unter 450Nm kappt um das Getriebe nicht zu zerlegen.

      stoss30 schrieb:

      Ein Arbeitskollege hatte den VW Touareg mit der großen Dieselmaschine (über 500Nm Drehmoment) und ZF, die das Getriebe für diesen lieferte, garantierte aber nur max 450Nm.
      ZF und Getrag kann man außer vom Bauteilnamen "Getriebe" absolut nicht vergleichen. Die 6DCT450 Baureihe wurde von Getrag und Ford zusammen entwickelt und (allgemeine Erfahrungen zeigen dies) leider an allen Ecken und Enden gespart.
    • LordHelmchen schrieb:

      Fakt ist, dass die Software den BiTurbo bei knapp unter 450Nm kappt um das Getriebe nicht zu zerlegen.
      Das ist mal eine sinnvolle "Einrichtung".

      LordHelmchen schrieb:

      ZF und Getrag kann man außer vom Bauteilnamen "Getriebe" absolut nicht vergleichen. Die 6DCT450 Baureihe wurde von Getrag und Ford zusammen entwickelt und (allgemeine Erfahrungen zeigen dies) leider an allen Ecken und Enden gespart.
      Ich wollte die Getriebe auch nicht miteinander vergleichen, sonden nur anmerken, dass auch andere Hersteller für das aufgebrachte Motor-Drehmoment schlichtweg zu schwache getriebe einbaut.
      Viele Grüße Markus
      180 PS, 4WD, Turnier TITANIUM EZ 02/16 Spritmonitor.de
    • Das derzeitige Powershiftgetriebe ist eine weiterentwicklung des 6DCT450 und wird beim Mondeo MK5 als 6DTC451 bezeichnet. Die Kupplungseinheit, Getriebekühlung wurden verbessert.

      @HD-Man

      Würdest du uns auf dem laufenden halten was an dem Getriebe nach 70000km defekt war? Würde mich interessieren.
      :thumbsup: Nur wer sein eigenen Weg geht, kann nicht Überholt werden :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mitoma ()

    Diese private Seite ist keine offizielle Seite der Firma Ford. Das Ford Logo und alle Modellbezeichnungen sind Warenzeichen und Eigentum der Firma Ford!