Kein MK6 Mondeo als Nachfolge Modell

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Patrick540 schrieb:

      ....Käuferschicht wegbrechen .. womöglich steigen dann die meisten Mondeo Fahrer auf den Insignia um ...
      Das glaubst aber nur Du :D

      Im LEBEN nicht! <X NIEMALS

      Niemals wieder einen Mercedes <X oder Opel <X - die habe ich ausser beim Kadett sogar aus den Ahnenreihen und der Erinnerung getilgt (vier kurze Gastspiele beider Sorten waren es) - beim Rest wird sich schon was finden :thumbup:

      Für mich ist klar - der jetzige Mk5 wird wohl auch in schönster Erinnerung bleiben (evtl bei uns übernommen) und dann schauen wir mal was es sonst noch so gibt. Ich habe ja immer Auswahl - vielleicht mal nen BMW..
      aber eigentlich wäre mein nächstes Dienst - Wunschauto ganz klar ein MK5 VFL Hybrid - Plugin Kombi..
      aber das wird so wohl leider nichts werden...

      Aber das ist noch lange hin....Ende 2021
      Grüsse von ClusteriX

      Überzeugter Rot/Weiss Mondeofahrer seit 2008 obwohl mein Herz noch mehr für alte Audi schlägt 8) ..erst recht für unseren Rallye A2 :love:
      Die meissten träumen von Ihrem Wunschauto, manche haben ihn gar gekauft - Wir haben unseren Traumwagen selbst GEBAUT!

      2001-Focus I | 2004-Focus II | 2008 Mondeo MK4 VFL | 2012-Mondeo MK4 NFL | 2017-Mondeo MK5 | 1984-20xx Audi Typ 85 mit Turbo
    • Als ob der Mondeo das einzig schöne Auto von Ford wäre! Wartet doch mal ab, was die Zukunft so bringt ;)
      Mein erster Ford war ein S-Max, mein jetziger der Mondeo und der Nachfolger ein Kuga ST-Line ist schon bestellt.
      OK verstehe, es ist ein Mondeo Forum mit vielen Mondeo Enthusiasten, aber dann gleich zu schreiben "das war mein letzter Ford" ist schon übertrieben, solange keiner weiß, was Ford noch bringt...
    • Lani77 schrieb:

      solange keiner weiß, was Ford noch bringt...
      Richtig, noch ist es ja nur ein Gerücht, das Ford den Mondeo einstellt. Und wenn, kommt mit Sicherheit ein vergleichbarer Nachfolger und der dann hoffentlich wieder entwickelt in Europa.
      Übrigens glaube ich kaum, das ein eingefleischter Fordfahrer zu Opel überläuft. Meine persönliche Alternative zum Mondeo wäre ein Volvo V70 Kombi.
    • Patrick540 schrieb:

      Aber irgendein Nachfolger muss doch komme (Sierra --> Mondeo, Escort --> Focus). Ich denke, dass sich die wenigstens Mondeo Fahrer zukünftig einen Focus kaufen würden, trotz einer "Aufwertung" ... der Focus ist einfach "nur" Kompaktklasse, also würde Ford eine komplette Käuferschicht wegbrechen .. womöglich steigen dann die meisten Mondeo Fahrer auf den Insignia um ...
      alles, aber nicht das. Dann schon lieber den großen Skoda
      Drosseln sind Vögel, sie in einen Motor zu stecken ist Tierquälerei
    • wir haben die Tage als Zweitwagen einen V40 gekauft...zumindest der/die Verkäufer sehen die Vorhaben des eigenen Hauses als sehr fragwürdig an und werden auch künftig Dieselmotoren anbieten.

      Es wird sicherlich keine neu entwickelten Dieselmotoren geben aber die bisherigen werden weiterhin angeboten (künftig dann vielleicht auch zugekaufte Motoren?)...

      Als Alternative sehe ich durchaus den V60, das neue Modell kommt ja bald - kann ich mir sehr gut vorstellen als Mondeo-Nachfolger
      MK5 Titanium Turnier, 2.0 TDCI 150 PS, Powershift (BJ 02/2015) ... Spritmonitor.de
    • Ich fänds sehr Schade, wenn Ford den Mondeo sterben lassen würde. Nun, ganz ohne Nachfolger (der Focus ist kein wirklicher Nachfolger) werden die das sicher nicht machen.
      Ich bin sehr gespannt was in den nächsten Jahren noch so geht.
      Gruss André


      Hier könnte Ihre Werbung stehen
    • Sebastian schrieb:

      Volvo... Das waren doch die Autos wo der Passagier auf der Rückbank seine Beine Zuhause lassen muss, weil so "viel" Platz im Fußraum vorhanden ist...

      :D
      Nöö
      das mag vielleicht auf den C30 (welcher nicht mehr gebaut wird) zutreffen...ich weiß ja nicht was du für Beine hast :D aber bei den anderen Modellen ist da genug Platz für die Beine...
      MK5 Titanium Turnier, 2.0 TDCI 150 PS, Powershift (BJ 02/2015) ... Spritmonitor.de
    • heretic schrieb:

      Sebastian schrieb:

      Volvo... Das waren doch die Autos wo der Passagier auf der Rückbank seine Beine Zuhause lassen muss, weil so "viel" Platz im Fußraum vorhanden ist...

      :D
      Nöö
      das mag vielleicht auf den C30 (welcher nicht mehr gebaut wird) zutreffen...ich weiß ja nicht was du für Beine hast :D aber bei den anderen Modellen ist da genug Platz für die Beine...
      motor-talk.de/forum/v40-ii-und-platzangebot-t4168545.html


      1:32


      23:14

      V70 selbst hinten gesessen, ist auch nicht mit dem Passat oder Mondeo vergleichbar.
      FORD - Fahren Ohne Richtigen Durchzug :P

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sebastian ()

    • ist auch die Frage welche Platzansprüche man hat...ich brauch ja keine Dimensionen wie eine Turnhalle...

      bei den gezeigten Modellen handelt es sich um alte Modelle. Bin mal gespannt wie es beim kommenden V60 aussehen wird. Diesen könnte ich mir durchaus (für mich) als Nachfolger des Mondeos vorstellen - qualitativ auf jeden Fall.
      MK5 Titanium Turnier, 2.0 TDCI 150 PS, Powershift (BJ 02/2015) ... Spritmonitor.de
    • Mitoma schrieb:

      In den gestrigen Gesprächen wurde das ähnlich erwähnt. Der neue Focus 2018 soll auch ein Weltauto werden. Im Zusammenhang mit dem Kostspieligen Umzug und der zwei Jahren verzögerten Produktion des Mondeos in Valencia macht man wohl mit dem jetzigen Mondeo Wirtschaftlich ein Verlust. Die bisher entstandenen Entwicklungskosten sind bisher noch nicht eingefahren worden. Man will jedenfalls für Europa wieder in Europa, vor allem in Köln, die zukünftigen Modelle entwickeln, um die Europäischen und vor allem Deutschen Qualitätsansprüchen gerecht zu werden. Es wird zukünftig kein Mondeo mehr in Köln entwickelt, die Pläne hierzu sind beerdigt worden. Es sei den der Neue Vorstand nimmt die Entscheidung zurück. Man konnte schon aus den Gesprächen heraushören das die Ingenieure sich durchazs wünschen würden den Ford Mondeo als MK6 in und für Europa entwickeln zu wollen.

      Man sprach vor allem die Verarbeitungsqualität an und deutete an das die Pressformen und auch die Innenmazerislien im Nachgang von Europäischen Entwicklern nochmals verbessert werden mussten um die Spaltmasse und Qualitätsmerkmale dem Europäischen Standart anzupassen. Daran erkennt man ja auch warum es anfangs Probleme mit dem Mondeo gab und die 2017er bzw. die 2018er Mondeos Qualitiv viel besser gebaut sind. Alles kam aus Amerika und das Modell wurde dort für deren Ansprüche Entwickelt.

      Den Egde verteufelten einige gestern und meinten das es den Amerikanischen Ansprüchen ausreicht.

      Das erklärt auch irgendwie warum man den aktuellen Mondeo in den Wekstätten so vernachlässigt.
      Du hast sehr viel Richtiges gesagt. Danke.
      Nur muss ich den Fordleuten auch mal sagen: Dass es teuer werden würde, das wusstet Ihr vorher. Also, wenn Mk V der Letzte sein soll, dann hättet Ihr in Belgien bleiben können. Deswegen lasst Euch nicht irre machen, die Dinge brauchen jetzt Zeit, Ruhe und ein wirklich gutes Marketing, das den MK V als das gute Auto verkauft, das er ist. Oder sein könnte, wenn bestimmte Probleme in Spanien abgestellt werden und die FFHs entsprechend geschult werden. Zumindest Valencia scheint ja soweit zu laufen... und wenn man mal wieder gemerkt hat, dass Ford Europa seine Autos besser selber entwickeln sollte - nur zu. Ich freue mich.
      PS: Ich komme gerne nach Köln und sage Euch, was mir am Mondeo gefällt und was ein Neuer unbedingt haben muss... vermutlich wären einige von Euch da auch dabei. :)

      Was die Nachfolge nun wirklich angeht... den Granada/Scorpiofahrern wurde mit dem Mondeo Mk III ein wirklich wertiger Ersatz geboten, warten wir mal ab...

      Die Käuferschicht stirbt weg? Alle wollen SUVs? Wie meinen?! Wenn wir irgendwann das Thema Umweltschutz mal ernst nehmen, dann ist der SUV für die Meisten vollkommen uninteressant. Bullig, schwer, Aerodynamik eines Panzerspähwagens und Platz an der falschen Stelle, sowas braucht keiner von uns, der einen geräumigen, angenehmen Reisewagen für lange Strecken will. Eher die Kompaktvans wie S-Max sehe ich da als Rivalen... sie lösen die Bandscheibenprobleme viele in die Jahre gekommener Kombifahrer und sind dabei noch einigermaßen sinnvoll.

      Deswegen, irgendein vergleichbares Auto werden sie uns schon hinstellen müssen. Wir sind Fordkunden, d.h. wir sind einiges gewohnt, aber wir kaufen nicht wie die Lemminge alles, was man uns hinstellt. Sonst führen wir vermutlich VW. Keine Polemik, nur die Feststellung, dass VW diese Kunden hat, die regelrecht blind das neue Modell kaufen wenn es der tüchtige Verkäufer nun nur empfiehlt. Ford hat diese Kunden nicht, jedenfalls nicht in Deutschland und auch nicht in Europa. Das sollten auch die Marketingleute bei Ford wissen!
      Wohin es führt, wenn man seinen Kunden einfach alles hinstellt... siehe Opel. Anfang der 90er hatten die solche Allüren, kostete sie Millionen, wenn nicht Milliarden und gewaltig Marktanteile. 'Opel, der Zuverlässige' hatte in Deutschland extrem loyale Kunden... und nach so und so vielen Jahren Lopez waren die halt bei Ford (einige), Audi (viele) und VW (sehr viele). Und da sind sie eben genauso loyal, d.h. diese Kunden zurück zu gewinnen ist nahezu unmöglich.
    • Also für mich ist der Focus kein Ersatz...
      Hatte den aktuellen als „Vor-Facelift“; der PSA-Diesel war gut, aber die Platzverhältnisse schlechter als im Fiesta.

      SUV‘s sind schön und gut aber mir nicht sportlich genug.
      Naja, mein ST-Line macht bestimmt 7-8 Jahre und dann kommt ein Mustang
    • HCF schrieb:

      Eher die Kompaktvans wie S-Max sehe ich da als Rivalen... sie lösen die Bandscheibenprobleme viele in die Jahre gekommener Kombifahrer
      Meine Knie und Bandscheiben sind auch nicht mehr die besten, und trotzdem habe ich mich wieder für den Mondeo entschieden - noch dazu mit Sportfahrwerk und 19-Zöllern. Ja, wer schön sein will muss leiden :)

    Diese private Seite ist keine offizielle Seite der Firma Ford. Das Ford Logo und alle Modellbezeichnungen sind Warenzeichen und Eigentum der Firma Ford!