Nachrüstung Luftdüsen mit ausströmrichtungsunabhängiger Durchflussregelung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nachrüstung Luftdüsen mit ausströmrichtungsunabhängiger Durchflussregelung

      Hallo,

      im Nachbarforum wurde festgestellt, dass mittlerweile die mittleren Lüftungsdüsen Stellrädchen bekommen haben, um den Luftdurchfluss unabhängig von der Ausblasrichtung zu regeln:
      motor-talk.de/bilder/aktuelle-…-heic-jpg-i209027500.html

      Hat schon jemand über eine Umrüstung nachgedacht? Leider bauen die neuen Düsen ja tiefer, weshalb ein 1:1-Tausch nicht möglich ist, d.h. die dahinter liegenden Luftkanäle müssten auch mit getauscht werden. Scheint ein Kostenaufwand von rund 100 Euro zu sein - die Frage ist wieviel Aufwand es ist die entsprechenden Verkleidungsteile abzbauen?
    • Die Rädchen sind mir persönlich zu viel des Guten... Vom Mk3 her kommend, war und bin ich froh, dass das so gelöst worden ist, nämlich ohne. Was soll das bringen bei laufender Klimaautomatik, als dass dann das Gepfeife wieder los geht, wenn eine Klappe mehr, mal weniger geöffnet ist...
      Manche Menschen sind der lebende Beweis dafür, dass Gehirnversagen nicht unmittelbar zum Tode führt.
    • AMMA-Bay schrieb:

      Die Rädchen sind mir persönlich zu viel des Guten... Vom Mk3 her kommend, war und bin ich froh, dass das so gelöst worden ist, nämlich ohne. Was soll das bringen bei laufender Klimaautomatik, als dass dann das Gepfeife wieder los geht, wenn eine Klappe mehr, mal weniger geöffnet ist...
      Sehe ich auch so. Macht doch nur Sinn wenn man a) Keine Klimaautomatik hat oder b) diese, warum auch immer, nicht nutzt.
      Ansonsten bläst doch dann die Automatik, die sich sicherlich aus Gutem Grund in der Situation, für die Mitteldüsen entschieden hat, gegen die geschlossenen Lamellen. Zum einen wird dann die gewünschte Temp. eben nur schwer erreicht weil die Automatik ja dann nicht auf andere Düsen umstellt, zum anderen dürfte dann eher die Regelung hochfahren (Gebläse/Temp.) und damit auch die Lautstärke und sonstige Geräusch worüber sich der ein oder andere dann auch wieder beschwert.
    • Hallo

      Es gibt geänderte Luftdüsen ab Februar 2017, Der Luftkanal dahinter ist ab Ende März geändert worden. Die Luftdüse kostet ca. 65,- Euro. Man kann aber nicht sehen ob die Drehregler hat. Man müsst wissen von welchen Baujahr das Bild ist, das im Motor-Talk gezeigt wird.
    • Sebastian schrieb:

      eventuell kommen die Düsen mit geänderter Klima Software
      :) Du meinst also dass an den Drehreglern ein Sensor dran ist der die Klappenstellung erkennt dies an die Klimaautomatik rückmeldet und die dann ein wie auch immer geartetes anderes Programm fährt ?

      Ich hab ja bisher keine schlechten Erfahrungen mit Ford.....aber das traue ich den Ingenieuren dann doch nicht zu, den Controllern bei Ford schon dreimal nicht.

      Dann wäre ich aber gespannt wann die ersten kommen und sagen "Jetzt wirds mir aber aus der linken Düse zu kalt und gleichzeitig aus der rechten zu warm während generell nun die Füße kochen weil da jetzt die ganze Warmluft rauskommt weil ja die Mitteldüsen zu sind und überhaupt. :)

      Und warum ein, mit Ausnahmen, einwandfrei funktionierendes System ändern ?
    • Hybridmaus schrieb:

      Hallo

      Es gibt geänderte Luftdüsen ab Februar 2017, Der Luftkanal dahinter ist ab Ende März geändert worden. Die Luftdüse kostet ca. 65,- Euro. Man kann aber nicht sehen ob die Drehregler hat. Man müsst wissen von welchen Baujahr das Bild ist, das im Motor-Talk gezeigt wird.
      Meiner ist von 09/17 und ich habe die Stellrädchen nicht drin.
    • Poldi112 schrieb:

      Hybridmaus schrieb:

      Hallo

      Es gibt geänderte Luftdüsen ab Februar 2017, Der Luftkanal dahinter ist ab Ende März geändert worden. Die Luftdüse kostet ca. 65,- Euro. Man kann aber nicht sehen ob die Drehregler hat. Man müsst wissen von welchen Baujahr das Bild ist, das im Motor-Talk gezeigt wird.
      Meiner ist von 09/17 und ich habe die Stellrädchen nicht drin.
      meiner von 10/17 und habe Sie drin
    • Titanum schrieb:

      Sebastian schrieb:

      eventuell kommen die Düsen mit geänderter Klima Software
      :) Du meinst also dass an den Drehreglern ein Sensor dran ist der die Klappenstellung erkennt dies an die Klimaautomatik rückmeldet und die dann ein wie auch immer geartetes anderes Programm fährt ?
      Nein, so war das nicht gemeint. Die Düsen sind und bleiben reine Mechanik. Meine Vermutung ist das die FCIM Software den neuen Düsen angepasst sein könnte um die von @Titanum oben beschriebenen Probleme zu vermeiden.
      FORD - Fahren Ohne Richtigen Durchzug :P

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Sebastian ()

    • Titanum schrieb:

      Ansonsten bläst doch dann die Automatik, die sich sicherlich aus Gutem Grund in der Situation, für die Mitteldüsen entschieden hat, gegen die geschlossenen Lamellen.
      Ich hatte vorher auch einen MK3 und vermisse diese Rädchen beim MK5. Mit den Rädchen kann man den Luftstrom aus den Mitteldüsen individuell einstellen. Die Lamellen kann man auch mit den Schieberegler ganz schließen, wenn man ihn nach links oder rechts, je nach Düse, schiebt. Der Luftstrom wird dabei zwar auch reduziert, wird aber auch nach links oder rechts geleitet.
      Die Automatik benutzt die Mitteldüsen fast nur zum kühlen, und bläst dann, zumindest für mich, zu stark und zu kalt . Mit diesen Rädchen kann man da schon Abhilfe schaffen.
    • ChristianA schrieb:

      Endlich :)
      Da bin ich gerne Versuchskaninchen und baue den luftauslass um.

      Eine Übersicht der benötigten teile (und Teilenummern) gibt es noch nicht, oder?

      Luftdüse Ersatzteilnummer: 2184105, ca. 65 €
      Luftkanal Ersatzteilnummer: 2132008, ca. 40 €

      @Hybridmaus Die Einsatztermine sind etwas suspekt, anscheinend wurde das erst im Oktober umgesetzt. Die Rädchen steuern mechanisch eine Klappe an, die hinter den Lamellen sitzt (die Richtung kann ja nach wie vor nach oben/unten und zur Seite verstellt werden). Dadurch werden die Düsen etwas tiefer (länger) und die Luftkanäle dahinter etwas kürzer. Jetzt könnte man natürlich versuchen die etwas zurecht zu schneiden, aber es passt dann von der Form nicht mehr 100%ig, müsste man abdichten, dann gibt es Geräusche -> ich würde die Luftkanäle auf jeden Fall mitwechseln.

      @All: diese Rädchen kann man dazu verwenden, um die Luftverteilung der Klimaautomatik etwas feinfühliger zu beeinflussen, als das über die elektronische Steuerung möglich ist. So ist es durchaus in Ordnung, wenn über die Mannausströmer gekühlt wird, aber damit es nicht "zieht" kann man dann den Luftstrom zum Beispiel auf 75% begrenzen. Damit ändert sich die Druckverteilung im System und es kommt ein bisschen mehr an den seitlichen Düsen raus. Ich habe bisher in allen Autos eine gute Einstellung gefunden, ohne manuell in die Klimaautomatik einzugreifen.
      Der Mondeo ist leider das erste Auto, bei dem das nicht ganz klappt. Bei starker Kühlung bläst er (für mich) zu stark durch die mittleren Düsen (was diese Stellräder sicher beheben würden). Bei manchen Wetterlagen (feucht, Temperatur knapp über Null und damit knapp unterhalb der Grenztemperatur für den Klimakompressor) beschlägt die Frontscheibe während der Fahrt. Offenbar habe ich da höhere Anforderungen als ein durchschnittlicher Amerikaner, wobei ich auch mit keinem amerikanischen Autos derartige Probleme kenne.
      (Disclaimer: der Mondeo ist damit immer noch das beste Auto, was ich bisher hatte, aber den Punkt Klimatisierung & Lüftung sehe ich als Schwäche)

    Diese private Seite ist keine offizielle Seite der Firma Ford. Das Ford Logo und alle Modellbezeichnungen sind Warenzeichen und Eigentum der Firma Ford!