Standheizung - schwache Batterie - Batterieverkabelung

    • Nach dem ich jetzt das Zusatz-Massekabel von der Lichtmaschiene auf die Karosse gelegt habe, habe ich diese Woche das erste mal das Phänomen der Bordspannung beobachten können.
      Bei Fuß am Gaspedal = Bordspannung auf 12,4Volt
      Bei Fuß weg vom Gaspedal = Bordspannung 13,7 bis14,4 Volt
      Drosseln sind Vögel, sie in einen Motor zu stecken ist Tierquälerei
    • Kiliani schrieb:

      Nach dem ich jetzt das Zusatz-Massekabel von der Lichtmaschiene auf die Karosse gelegt habe, habe ich diese Woche das erste mal das Phänomen der Bordspannung beobachten können.
      Bei Fuß am Gaspedal = Bordspannung auf 12,4Volt
      Bei Fuß weg vom Gaspedal = Bordspannung 13,7 bis14,4 Volt
      smart Charge. So soll es sein.
      Ford Escort MK IV CLX 1,6 EFI 16V
      Ford Fiesta MK III CL 1,1 L EFI
      Ford Mondeo MK III Trend 2,2 TDCI
      VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI
      Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI180
      Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 TDCI
    • Kiliani schrieb:

      Nach dem ich jetzt das Zusatz-Massekabel von der Lichtmaschiene auf die Karosse gelegt habe, habe ich diese Woche das erste mal das Phänomen der Bordspannung beobachten können.
      Bei Fuß am Gaspedal = Bordspannung auf 12,4Volt
      Bei Fuß weg vom Gaspedal = Bordspannung 13,7 bis14,4 Volt
      welches Kabel genau meinst du?
    • Basti 85 schrieb:

      was hattest du nochmal umgestellt das der nicht mehr wieder kommt?

      Sebastian schrieb:

      Jetzt aktuell bin ich mehr als zufrieden. Natürlich müssen wir die Langzeiterfahrung abwarten!

      Was ich gemacht habe:
      • Massekabel Motorblock zur Karosse auf 70 qmm vergrößert.
      • Massekabel zwischen Karosse und Batterie um 35 qmm erweitert - Originalkabel +35 qmm Zusatzkabel.
      • Originale EFB Batterie 75 Ah gegen die Bosch S5 AGM 80 Ah (Bauform H7) ersetzt.
      • Mit UCDS Batterietyp auf 70 Ah AGM eingestellt (Batterietyp 1 - so wie es bei Mondeos, bei denen die originale AGM 70Ah verbaut ist, eingestellt ist). Alte Einstellung war 90 Ah Varta.
      • Mit der UCDS Direktkonfiguration im -BCM- TargetSoc von 80% auf 85% eingestellt.
      • Mit der UCDS Direktkonfiguration -BCM- SocMAX von 95% auf 92% eingestellt.

      Soc wird mit der neuen UCDS Version jetzt in % eingestellt und nicht mehr in einer nicht nachvollziehbaren 4-stelligen Zahl!

      Mit diesen Änderungen kann ich mich jetzt nicht mehr beschweren, denn das System läuft tadellos, Batteriespannung immer zwischen 12,3 V - 12,7 V - keine besorgniserregender Spannungsfall beim Kaltstart mehr.
      Auch die Ladespannung regelt jetzt so wie es sein soll und bleibt nicht mehr bei 15 Volt hängen.

      Ladesystem läuft bis jetzt. Letzte Woche hatte ich mal nur noch 12 Volt bei ausgeschalteter Zündung weil das rechte Türschloss Probleme gemacht hat und das Auto deshalb sehr wahrscheinlich nicht eingeschlafen ist. Aber die Laderegelung läuft, Fehler Unterspannung garnicht mehr. Mit dem Türschlossschalter werde ich wohl mal beobachten müssen...
      Ford Escort MK IV CLX 1,6 EFI 16V
      Ford Fiesta MK III CL 1,1 L EFI
      Ford Mondeo MK III Trend 2,2 TDCI
      VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI
      Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI180
      Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 TDCI

    Diese private Seite ist keine offizielle Seite der Firma Ford. Das Ford Logo und alle Modellbezeichnungen sind Warenzeichen und Eigentum der Firma Ford!