Diskussion über Diebstahlschutz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • GreenMondi schrieb:

      Ich verstehe nämlich nur Bahnhof.
      Dann frag/sag was Du nicht verstehst ich erklär es Dir gerne.

      Das Gundprinzip eines Jammers ist es, die fraglichen Funkfrequenzen für das GPS-Signal und die diversen Mobilfunksignale durch ein stärkeres Signal zu überlagern.
      Damit ist das GPS und das Mobilfunkmodem für den SMS-Versand usw. wirkungslos. Auch eine Funkzellenortung ist nicht mehr möglich da sich dein GPS-Ortungsgerät mit MobilfunkSIM nicht mehr am Mobilfunknetz anmelden kann.
      Das Gerät hier sendet in den o.g. Frequenzbereichen ein breitbandiges Störsignal mit einer Feldstärke dass weder GPS noch Mobilfunkmodem etwas anderes empfangen kann.
    • Moin

      Verstehe ich das richtig das der Hauptangriffspunkt beim Diebstahl "Keyless Go" ist? - so stellt es sich für mich nach Recherche dar

      Mein neuer hat Diebstahlwarnanlage und Ford Power Startfunktion (passive Schlüssel) aber kein "Keyless Go"
      und ich wüsst schon gern worauf ich bei der Ausstattung nun aufpassen muss
      Bei mir zuhause passiert eher nichts - habe den Wagen sogar versehentlich oft offen stehen gelassen - dah habe ich keine Sorge
      Nach der Lektüre hier überlege ich für unterwegs eine LR Kralle zu holen und in gewissen Ecken zu verwenden,
      habe nicht die geringste Lust mein neues "Schmuckstück" mit Wunschausstattung ungeplant loszuwerden auch wenns ein Dienstwagen ist
      und versichert...

      Grüße

      Sönke
      Grüsse von ClusteriX

      Überzeugter Rot/Weiss Mondeofahrer seit 2008 obwohl mein Herz noch mehr für alte Audi schlägt 8) ..erst recht für unseren Rallye A2 :love:
      Die meissten träumen von Ihrem Wunschauto, manche haben ihn gar gekauft - Wir haben unseren Traumwagen selbst GEBAUT!

      2001-Focus I | 2004-Focus II | 2008 Mondeo MK4 VFL | 2012-Mondeo MK4 NFL | 2017-Mondeo MK5 | 1984-20xx Audi Typ 85 mit Turbo
    • Dann wird die Kiste halt mit dem LKW abtransportiert.
      Außerdem geht hier mit dem Bear Lock auch wieder der Sinn von Keyless Go verloren.

      Das einzigste, was gegen diese diebischen Banden hilft, ist eine vernünftige KFZ Teilkasko mit Absicherung gegen Diebstahl.

      Das ist halt so, wenn die Grenzen so schön offen sind. Der kleine Mann ist halt der Leidtragende, während sich die Herrschaften die Hände reiben.
      FORD - Fahren Ohne Richtigen Durchzug :P
    • FordFan schrieb:

      ... nur hatte der nicht mit meinem Wachschutz im Kofferraum gerechnet. Exill-Baden-Würtemberger (Rottweiler).
      Der kennt da keinen Spaß und macht keine Gefangenen, ...
      Das ist der Beste Diebstahlschutz, den ich mir vorstellen kann. Das hilft. Garantiert! :D
      Die Karre packt dann keiner mehr an. :thumbsup:
      Aber leider als Dauerlösung schlecht umsetzbar. :thumbdown:
      FORD - Fahren Ohne Richtigen Durchzug :P
    • lkrys schrieb:

      Ich lasse meine Frau im Auto, das reicht völlig
      Bös böse (lol) Kam von Frankreich über Luxemburg nach Hessen. In Luxemburg auf die Rastanlage und getankt und Kaffee gekauft. Tochter 14 Jahre im Auto und von Weiten sah ich schon die Gestalten die um die Karre liefen und mich scheinbar vorher beobachtet hatten das ich nicht abschloß. Wollten gerade die Tür öffnen, als sie hinter den dunklen Scheiben im Fond die Tochter sahen. Schade das wir hier keine Schußwaffen einsetzen dürfen. Früher bekamen Diebe die Hand oder Hände abgehackt. Würden viele ohne heutzutage rumlaufen. Nützt ja auch nix, bekommen dann Sozialhilfe oder Frührente wegen Behinderung <X
    • Ich überlege mir auch noch was ich da tun soll??

      Ich denke man sollte das Vorhaben den Wagen zu klauen von vorne herein so Problematisch wie möglich machen. Aber was ist sinnvoll? OBD2 Buchse wo anders hin legen? Und da wo sie normalerweise ist nur einen Fake Stecker lassen?

      Kann man Keyless Go abschalten. Wenn ich so überlege kann man ja das Fahrzeug auf die herkömmliche weise öffnen. Aber dann muss der Schlüssel ja im Wagen sein, sonst kann man den ja gar nicht starten. Aber das abschalten der automatischen Türöffnung wäre schon mal ein Punkt.

      Aber was kann man noch machen? Lenkradkralle? Wie teuer, umständlich? Bearlock, wie teuer? wie sicher?

      Noch andere Ideen?

      Doc
      Man erntet was man säht.
    • DocEmmetBrown schrieb:

      Ich überlege mir auch noch was ich da tun soll??

      Ich denke man sollte das Vorhaben den Wagen zu klauen von vorne herein so Problematisch wie möglich machen. Aber was ist sinnvoll? OBD2 Buchse wo anders hin legen? Und da wo sie normalerweise ist nur einen Fake Stecker lassen?

      Kann man Keyless Go abschalten. Wenn ich so überlege kann man ja das Fahrzeug auf die herkömmliche weise öffnen. Aber dann muss der Schlüssel ja im Wagen sein, sonst kann man den ja gar nicht starten. Aber das abschalten der automatischen Türöffnung wäre schon mal ein Punkt.

      Aber was kann man noch machen? Lenkradkralle? Wie teuer, umständlich? Bearlock, wie teuer? wie sicher?

      Noch andere Ideen?
      Grundsätzlich:

      Kai Stüven Alarmanlagen

      Zwei Dinge werden definitiv nicht unmöglich sein:
      1. Jemand kommt irgendwie INS Fahrzeug
      2. Das Fahrzeug wird in irgendeiner Form abgeschleppt

      Dem Totalverlust des Fahrzeuges kann man schon entgegenwirken. Da gibt es ja nun genug Möglichkeiten (Alarmanlage mit Zündunterbrechung, Zusätzliche Wegfahrsperre mit Code, OBD-Firewall etc...)
      Wenn der (meist) osteuropäische Kollege im Fahrzeug ist, kann man natürlich nicht verhindern, dass etwas geklaut wird. Meistens hat das auch den Nachteil, dass das Armaturenbrett in Mitleidenschaft gezogen wird. Aber auch das hat ja bei dem ein oder anderen den Vorteil, dass er dann ein Neues bekommt ;)

      Bzgl. Bear-Lock:
      Kostenpunkt 229,55 EUR plus Einbau.
      Ist im Grunde sehr sicher, da ziemlich massiv gebaut. Sperrt beim Mondeo den Wahlhebel der Automatik in P. Für die Schalter müsste es aber auch etwas geben, was preislich gleich liegt, da nur die Mechanik angepasst ist. Zusätzlich hat man dann rechts zum Beifahrer hin eine Art Schlüsselschalter zum Ver-/Entriegeln.

      Ich habe mich dann wegen des Schlüsselschalters gegen BearLock entschieden, da ich es im Vignale irgendwie deplatziert fand.
      Für alles andere bin ich den Weg oben gegangen - Kai angerufen, Termin zur Durchsprache und dann einbauen lassen.
    • Diskussion über Diebstahlschutz

      DocEmmetBrown schrieb:

      Was spricht denn dagegen eine original Ford Alarmanlage zu verbauen, zu aufwendig, wenig effektiv da primitiv. Oder ginge das genauso?

      Doc


      Die ist zwar ganz nett, aber ineffektiv, da jeder weiß wo sie verbaut ist, und wie sie funktioniert.

      Die Alarmanlage, die ich habe ist CAN-basiert. D.h. sie fügt sich nahtlos ins System ein, und ich brauche keinen zusätzlichen Transponder. Dann noch die OBD-Firewall plus eine zusätzliche CAN-Wegfahrsperre mit Code oder Bluetooth (Hier lässt sich ausschließlich ein Gerät koppeln) und der Wagen ist deutlich sicherer, als mit den Werkskomponenten.


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    • LordHelmchen schrieb:

      Die Alarmanlage, die ich habe ist CAN-basiert. D.h. sie fügt sich nahtlos ins System ein, und ich brauche keinen zusätzlichen Transponder. Dann noch die OBD-Firewall plus eine zusätzliche CAN-Wegfahrsperre mit Code oder Bluetooth (Hier lässt sich ausschließlich ein Gerät koppeln) und der Wagen ist deutlich sicherer, als mit den Werkskomponenten.
      O.K. habe so weit verstanden. Den OBD Firewall werde ich mir mal ansehen. Was bedeutet das denn mit dem Bluetooth Gerät? Geht da nur ein Handy?. Es ist bei uns dann so, meine Frau fährt zu 90% mit dem Mondy. Wenn ich dann damit mal fahren will, brauche ich das Handy von meiner Frau. Wenn ich das dann nicht habe, dann bekomme ich das Auto nicht an? Kann man auch 2 verschiedene Handys in Benutzung bringen?

      Doc
      Man erntet was man säht.
    • DocEmmetBrown schrieb:

      O.K. habe so weit verstanden. Den OBD Firewall werde ich mir mal ansehen. Was bedeutet das denn mit dem Bluetooth Gerät? Geht da nur ein Handy?. Es ist bei uns dann so, meine Frau fährt zu 90% mit dem Mondy. Wenn ich dann damit mal fahren will, brauche ich das Handy von meiner Frau. Wenn ich das dann nicht habe, dann bekomme ich das Auto nicht an? Kann man auch 2 verschiedene Handys in Benutzung bringen?

      Doc
      Hi,

      mal eine Erklärung zur Funktion:
      1. Wird bei der Einrichtung der WFS ein Code mit den Lenkradtasten programmiert.
      2. Kann ein Handy per Bluetooth und der passenden App mit der WFS gekoppelt werden.

      Es lässt sich nur ein Handy koppeln, wenn man die Bluetooth-Funktion nutzen möchte.
      Sofern du dann mal mit den Auto fahren willst, braucht das Handy deiner Frau nicht in der Nähe zu sein, da du dann den Code per Lenkradtasten eingeben kannst, um den Wagen zu starten.

      Funktion siehe hier: WFS300-BT oder hier sogar mit MK5: WFS300-BT im MK5

    Diese private Seite ist keine offizielle Seite der Firma Ford. Das Ford Logo und alle Modellbezeichnungen sind Warenzeichen und Eigentum der Firma Ford!