Angepinnt Anleitung - Codierung der AHK, automatische PDC- und BLIS Abschaltung mit Anhängersymbol im Sync - Selbstcodieren mit Forscan

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anleitung - Codierung der AHK, automatische PDC- und BLIS Abschaltung mit Anhängersymbol im Sync - Selbstcodieren mit Forscan

    Da immer wieder Fragen zum Thema nicht funktionierende PDC und BLIS Abschaltung während des Anhängerbetriebs kommen, möchte ich einmal kurz beschreiben, wie ich das Problem behoben habe.


    Alles geschieht natürlich auf eigene Gefahr!

    Die Anleitung voher vollständig durchlesen!!!


    Falls es Fragen gibt, bitte diesen Thread nutzen:
    Rückwärtsfahren mit Anhänger


    Voraussetzung um das Problem selbst zu beheben ist ein Laptop, ein fordspezifischer ELM327 Adapter und das Programm Forscan und natürlich der Umgang mit dem genannten Programm.

    Hier hat BenLDK eine verständliche Anleitung dazu verfasst:

    OBD Erweiterungen


    Bei meinem Mondeo wurden nach der Nachrüstung der Anhängerkupplung nicht alle Steuergeräte codiert, d.h. die Abschaltung des PDC und des Blindspot hatten nicht funktioniert. Außerdem kam kein Anhängersymbol im Sync beim Einlegen des Rückwärtsganges.

    Natürlich habe ich reklamiert und die Aussage des FFH war:
    - "Wir haben nochmal nachgesehen und die Codierungen stimmen."
    - "Das Anhängermodul ist kein Originales und die o.G. Funktionen funktionieren nur mit dem originalen Modul"

    Wie sich herausgestellt hat, sind diese Aussagen schlicht und ergreifend Unsinn!!! :thumbdown:


    Sollzustand nach dem Anschließen des Anhängers ist:

    - Abschaltung des PDC Ton nur Seite und Hinten. Vorne bleibt aktiv
    - Anzeige eines Anhängersymbol im Sync bei eingelegtem Rückwärtsgang
    - Anzeigen im Kombiinstrument: "Anhänger angekoppelt" , "Alarm für BLIS und Querverkehr deaktiviert - Anhänger verbunden"
    - Kontrollanzeige für deaktiviertes BLIS unten im Kombiinstrument

    Hier ein paar Bilder zum Sollzustand:

    tmp_8852-_20170226_1031321688143808.JPGAnhänger.JPG_20170227_150110.JPG


    Noch eine Anmerkung zu Thema Anhängerkontrolle/Abhängerstabilisierung (TSA - Trailer Stability Astisstent):
    Es ist nicht möglich TSA per Forscan zu aktivieren, da hier Bits im Motorsteuergerät PCM aktiviert werden müssen und es mit Forscan nicht möglich ist die AS-Build Daten im PCM auszulesen oder oder zu ändern.
    Man kann es zwar im IPC anzeigen lassen, aber es lässt sich nicht aktivieren und es ist damit sinnlos!

    Natürlich lasse ich mich gern eines Besseren belehren, wenn es doch jemand hinbekommt! :D ?(
    Hier noch eine Funktionsbeschreibung zur TSA:

    auto.de/magazin/ford-bietet-el…g-fuer-weitere-baureihen/

    Jetzt zur Codierung:


    Für die oben genannten Funktionen müssen folgende Steuergeräte richtig codiert sein:

    IPC , PAM , SODL , SODR , BCM

    Es bietet sich an, die Querverkehrerkennung gleich mitzucodieren.

    Für Fahrzeuge ohne Blindspot ist das Codieren von SODL , SODR natürlich nicht notwendig.

    Die genannten Bits werden immer von links bei 0 beginnend gezählt.

    IPC :
    720-03-02 -Bit 23 auf 1 setzen ( AHK )
    720-01-01 -Bit 35 auf 1 setzen (Querverkehrerkennung, nur Falls BLIS bereits vorhanden ist)

    Jetzt weiß das Kombiinstrument, dass wir eine Anhängerkupplung und Querverkehrerkennung haben.

    Nicht das Bit 9 in 720-03-02 setzen, weil TSA sich wie bereits geschrieben, sowieso nicht aktivieren lässt!!!

    PAM :
    736-01-01 -Bit 13 + 15 auf 1 setzen
    Nun weiß das Parkassistenzmodul, dass wir Anhängerkupplung haben

    SODL :
    7C4-05-01 -Bit 7 auf 0 setzen (Querverkehrerkennung)
    7C4-01-01 -Bit 26 auf 1 setzen ( AHK )
    Jetzt weiß das linke Hinderniserkennungsmodul, dass wir eine Anhängerkupplung und Querverkehrerkennung haben.

    SODR :
    7C6-05-01 -Bit 7 auf 0 setzen (Querverkehrerkennung)
    7C6-01-01 -Bit 26 auf 1 setzen ( AHK )
    Jetzt weiß das rechte Hinderniserkennungsmodul, dass wir eine Anhängerkupplung und Querverkehrerkennung haben.

    BCM :
    726-27-2 -Bit 23 auf 1 (Überwachung Anhängerbeleuchtung)
    726-49-01 -Bit 31 auf 1 (Anhängermodul vorhanden)

    Jetzt können die Funktionen mit dem Anstecken des Anhängers überprüft werden.
    Bedacht werden muss aber, dass bei den meisten Anhängermodulen mindestens einmal das Licht eingeschaltet werden muss, da das Modul den Anhänger erst anhand der angeschlossenen Last (also das Standlicht, Bremslicht, etc.) erkennt.
    Es gibt auch Module die den Anhänger dann direkt beim Einstecken in die Dose erkennen, also ohne angeschlossene Last (Brücke zwischen Pin 3 und 12 im Stecker des Anhängers)



    Viel Erfolg

    Ein DANKESCHÖN für die Bereitstellung der Daten geht an BenLDK und Hybridmaus hier aus dem Forum!!! :thumbup:
    FORD - Fahren Ohne Richtigen Durchzug :P

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Sebastian () aus folgendem Grund: BCM hinzugefügt.

Diese private Seite ist keine offizielle Seite der Firma Ford. Das Ford Logo und alle Modellbezeichnungen sind Warenzeichen und Eigentum der Firma Ford!