Angepinnt Diskussionsthread für gestohlene Mondeos

    • ich hoffe auch.

      in potsdam wurden vor wenigen wochen 8 mondeos von einem fordhändler vom hof geklaut.....es muss ja scheinbar extrem einfach sein die autos zu knacken und die wegfahrsperre zu deaktivieren. scheint ja ein kinderspiel zu sein.

      ich überlege ein mechanisches hindernis einzubauen.....nur weiß ich nicht so recht welches.
      mondeo turnier mk5 12/15 2 liter TDCI 180PS, 04/2017

      mondeo turnier mk5 09/15 1,5 liter ecoboost 160PS, 07/2016-03/2017
      mondeoturnier mk3 04/06 2,0 liter TDCI 131PS+DPF, 240tkm, 2009-2016
      mondeo tunier mk1 1.8l 115ps230tkm, 2006-2009
      undnen vw käfer, ;-).
    • ja.....ich hatte ja glück das ich eine zusatzversicherung hatte und mein kaufpreis erstattet wurde. aber trotzdem sitzt man erstmal 4 wochen ohne auto da. ist voll zum kotzen!

      man müsste ein unabhängiges alarmsystem installieren was derartig lärmt, dass einem die ohren abfallen. und das auch mit einer autarken stromversorgung läuft.....aber auch hier klauen die die karre dann trotzdem......ich hoffe an meinem neuen habe ich länger spaß als nur 8 monate
      mondeo turnier mk5 12/15 2 liter TDCI 180PS, 04/2017

      mondeo turnier mk5 09/15 1,5 liter ecoboost 160PS, 07/2016-03/2017
      mondeoturnier mk3 04/06 2,0 liter TDCI 131PS+DPF, 240tkm, 2009-2016
      mondeo tunier mk1 1.8l 115ps230tkm, 2006-2009
      undnen vw käfer, ;-).
    • Hallo und gute Fahrt mit dem Neuen.

      Es ist eben immer ein Katz- und Mausspiel bei solchen Sachen und von den Herstellen nicht ernsthaft gewollt da was zu unternehmen.
      Karre geklaut = eine neue Karre verkauft.
      Und der Staat ..... *räusper* .... neue Karre gekauft = Mehrwertsteuer eingenommen.

      Also immer wieder die alte Frage: Wem nütz es?

      Mir schlich letztens auch so eine dubiose Gestalt um das Fahrzeug, nur hatte der nicht mit meinem Wachschutz im Kofferraum gerechnet. Exill-Baden-Würtemberger (Rottweiler).
      Der kennt da keinen Spaß und macht keine Gefangenen, nur wird der nicht dauerhaft da einziehen wollen.
    • Mein Mondi wurde vor kurzem in HH geknackt. Kappe ab, Schloss durchstochen, Kappe wieder drauf.
      Lenkrad war ganz nach unten gestellt, sonst nichts... ist vielleicht gestört worden. Oder hat gemerkt dass er nicht im audi a5 sitzt
      Schönen fetten Kratzer in der Tür hinterlassen...

      Habe mir jetzt zumindest eine Lenkradkralle besorgt, nur um überhaupt was getan zu haben... grrrr
    • Hi Leute,

      Mein Mondeo wurde zwischen Mittwoch und Donnerstag in Berlin wo ich mit meiner Frau kurz Urlaub gemacht habe gestohlen.
      Jetzt muss ich die 4 Wochen abwarten,echt zum kotzen.
      Hab das Auto erst 6 Monate gefahren. Bin extrem wütend und gleichzeitig traurig.
      Man(n) ist ja ziemlich machtlos gegen die Autodiebe.
      Die Autokonzerne tun auch nicht genug dagegen ,denke ich.
      Da jst mehr machtbar,da bin ich mir sicher.

      Gruß
    • Sebastian schrieb:

      Mein Beileid. Da helfen nur geschlossene Grenzen und Grenzkontrollen nach Osteuropa. Aber das is ja von der Regierung nicht gewollt.
      Stimmt nur bedingt. Die Schieber mieten sich in Deutschland sogenannte Zerlegehallen an. Letztens wurde eine solche in der Umgebung Gott sei dank hochgenommen. Stand alles fein säuberlich zerlegt und bereit zum Abtransport.
    • Das hatten wir auch bei uns vor wenigen Monaten im Nachbarort, nahe an der Niederländischen Grenze. Dort brannte eine Scheune, indem Gestohlene Fahrzeuge und bereits zerlegte Fahrzeuge gelagert waren.

      Viele Fahrzeuge werden mittlerweile über die Beneluxgrenzen bis hin nach Belgrad auf die Autobahn gebracht. Der Rest geht dann zerlegt auf die Reise.

      Ich möchte nicht wissen wieviele Gebrauchte Ersatzteile bei Ebay für den Mondeo MK5 verkauft werden die zuvor aus gestohlenen Mondeos stammen.
      :thumbsup: Nur wer sein eigenen Weg geht, kann nicht Überholt werden :thumbsup:

    • Orte wie Berlin oder Dresden sind natürlich absolute Hotspots für Fahrzeugdiebstähle - von daher kann man sich schon etwas schützen, indem man sich von derartigen Orten fernhält (mit dem eigenen Auto). Allerdings ist das nicht immer umsetzbar, von meinem Wohnort ist das Auto für eine Fahrt nach Berlin die schnellste bezahlbare Option. Ein Dilemma, denn ich besuche Berlin sehr gerne.
    • Sebastian schrieb:

      Mein Beileid. Da helfen nur geschlossene Grenzen und Grenzkontrollen nach Osteuropa. Aber das is ja von der Regierung nicht gewollt.
      Danke Dir.

      Einen einzigen Vorteil hat die ganze Geschichte schon:
      Ich weiß jetzt genau was für ein Auto ich haben möchte,die Probefahrten mit verschiedenen Modellen kann ich mir sparen.

      Gruß
    • Sebastian schrieb:

      Da helfen nur geschlossene Grenzen und Grenzkontrollen nach Osteuropa. Aber das is ja von der Regierung nicht gewollt.
      Einem Kollegen von mir wurde das Auto ( Passat ) nachts in Rostock geklaut. Er hat´s am Morgen gleich bemerkt und sofort die Polizei verständigt. Die sagte nur, das es wohl kaum eine Chance gäbe, das Fahrzeug wieder zu bekommen. Es wäre 100%ig schon auf einem Schiff Richtung Russland.
      Rein in einen Container und schnell auf ein Schiff. Das ist bei der Menge der Container kaum zu kontrollieren.

    Diese private Seite ist keine offizielle Seite der Firma Ford. Das Ford Logo und alle Modellbezeichnungen sind Warenzeichen und Eigentum der Firma Ford!