Beiträge von LordHelmchen

    Kann mir da noch jemand die Teilenummer von dem neuen Modul schicken?


    Oder reicht es eine Fahrgestellnummer vom Focus oder Fiesta zu nehmen, um ein aktuelles zu finden?


    Passen die Kabel vom Mondeo dann auch bei den Modulen vom Fiesta oder Focus?

    Das aller-aktuellste Modul wäre die KU5T-14G371-BDE, 2351252, verbaut seit 04.02.2019


    Stecker passen seit Sync2 zu jedem Modul, da die Module Modellübergreifend verbaut werden.


    EDIT:
    Passend zum aktuellen APIM gibt's dann auch einen neuen Screen: KS7T-18B955-SA, 5609633, verbaut seit 04.02.2019

    Auch auf die Gefahr hin mich zu wiederholen, mit der alten Version 1.14.0 habe ich bis heute Live Traffic ohne die hinterlegte VIN...

    Dann würde ich (sofern du es nutzt) nicht updaten :-) Bei mir lief es mit keiner Version, die ich bisher hatte.

    Die VIN läßt sich in der Ford Pass App ja auch problemlos hinterlegen!

    Das eine hat mit dem Anderen nichts zu tun ;-) FordPass und Ford-Server sind zwei verschiedene Dinge.

    AndyG


    Das erkennst du im ersten Schritt schon daran, ob sich die FordPass-App mit dem Sync3 als mobile App verbinden lässt. Wenn die VIN nicht hinterlegt ist, gibt es eine Fehlermeldung im Sync.

    Bzw. in der App erkennt man es auch daran, dass LiveTraffic verfügbar ist.

    Ich denke LifeTraffic ist eine Sync3 interne Funktion.


    Um LiveTraffic nutzen zu können muss eine Bluetooth-Verbindung der App zum Sync3 bestehen!

    Und die VIN muss auf dem Ford-Server hinterlegt sein, sonst funktioniert das nicht.

    Bevor die Frage auftaucht: NEIN, man kann die VIN nicht selbst hinterlegen und es ist bisher für den Mondeo auch nicht geplant eine Nachrüstlösung anzubieten.

    Es werden ja Stoßdämpfer auch ohne Federn verkauft. Kann mir Vorstellen das irgendwie beides geht.

    Andersrum wird ein Schuh draus:


    Im Stand:

    Die Feder hält den Wagen auf der definierten Höhe, der Stoßdämpfer ist zu diesem Zeitpunkt recht sinnbefreit.


    In Bewegung:

    Die Feder hält den Wagen auf definierter Höhe, federt aber Unebenheiten des Untergrunds aus.

    Der Stoßdämpfer übernimmt hierbei die Funktion harte, kurze "Schläge" zu dämpfen, die sonst 1:1 auf die Karosse übertragen werden würden --> Komfortgewinn


    Zusatzwissen:

    Eine Feder ist im Eigenverhalten träger als ein Dämpfer.


    Fazit:

    Wenn der Wagen jetzt tiefergelegt werden soll, muss also zwangsläufig die Feder eine geringere Bauhöhe aufweisen. Die Windungsanzahl bleibt allerdings im Vergleich zur Serienfeder gleich.

    Sobald die Feder allerdings eine zu geringe Bauhöhe aufweist, kann der Dämpfer seine Funktion nicht mehr wahrnehmen, da das Tauchrohr noch dem (längeren) Serienzustand entspricht.

    In dem Fall benötigt man dann gekürzte Dämpfer, welche die ursprüngliche Dämpferfunktion wieder herstellen. Bei gekürzten Dämpfern sind die einzelnen Baugruppen des Dämpfers leicht gekürzt.



    Hoffe das ist einigermaßen verständlich erklärt, da sehr vereinfacht dargestellt....

    Weißt jemand die Finis-NR und den Preis für beide Teile ?

    Das wird etwas schwierig.

    Entweder ist es Teil der Fensterführung mit Dreiecksfenster (liegt bei ca. 80€ pro Seite) oder Teil des äußeren Trims.

    Bei letzterem kommt es auf die Ausstattung an (liegt zwischen 70€ und 130€)


    Ich tippe allerdings auf die äußere Trimleiste mit Dichtung.


    Siehe nächster Post von weisser Mondi


    Auflösung zu klein, hab das Teil übersehen :-(

    Gut zu wissen dass die Sensoren auf beiden Seiten gleich sind. Werde ich mal testen. :)

    Das stimmt nur halb.


    Die 4 Inneren sind Baugleich - die jeweils ganz äußeren haben zwei unterschiedliche Teilenummern. Das ändert zwar grundsätzlich nichts an der Sensor-Funktion, aber ggf. am Gehäuse bzw. dessen Ausrichtung.

    Ganz ehrlich?


    Früher war das nicht normal, da waren die Teile deutlich schneller zu bekommen. Selbst für einen Escort Cossi waren die Teile mit Versand aus UK innerhalb von 1-2 Wochen komplett verfügbar.


    Da sich die Lagerhaltung mittlerweile deutlich verändert hat, was leider manchmal auch zur Folge hat, dass die laufende Produktion Vorrang hat, sieht es heute etwas "enger" aus mit Ersatzteilen.

    Gerade solche, die selten als Ersatz (wie in deinem Fall) benötigt werden, fallen dann negativ auf.


www.autodoc.de