Kühlmittel unter "MIN"

  • Das könnte sein. Einen defekten AGR Kühler erkennt man an weißem Abgas, da ja Wasser mit angesaugt und verbrannt wird.

    Problem ist nun der DPF. Da kommt kaum noch was hinten raus und somit ist ein defekter AGR-Kühler ziemlich schwer zu erkennen.

    Müsste man tatsächlich blind machen den AGR-Kühler bzw die Leitungen überbrücken und mal beobachten, ob der Kühlwasserstand immer noch sinkt.


    Was mich wundert, der Kühlwasserstand sinkt immer wieder bis Minimum ab und verharrt dann da, sinkt also nicht weiter ab.


    Habe mich mittlerweile damit abgefunden.

    Ford Escort MK IV CLX 1,6 EFI 16V
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 L EFI
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI180
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]

  • Hallo, vielleicht kann mir einer von euch helfen bin mit dem Latein am Ende, .Seid 2000 Km habe ich starken Kühlflüssigkeit Verlust, der Wagen war auch schon 2 mal bei Freundlichen , bei erstem Mal haben die die Wasserpumpe ausgetauscht und weiß der Geier noch was ( habe Gott sei dank noch Garantie) , 200 km weiter selbe Problem, ich wieder dorthin, die meinen komplizierter Kühlsystem kann sein das da noch eine Luftblase war ( aufgefüllt mit ca 0,7l ), ich sollte erstmal weiterfahren und beobachten, 200 km weiter wider Flüssigkeit weg , wieder dorthin, neuen Termin gemacht , Auto dort abgestellt, eine Woche später nach dem ich mich selber erkundigt habe was mit meinem Wagen los ist sagten die zu mir das die nichts finden können, der würde abgedrückt über Stunden lang ( angeblich) und kein Druck Verlust deshalb schlissen die Zilinderkopfdichtung aus , ich soll den Wagen weiter fahren und registrieren wieviel Kühlflüssigkeit verloren gehen. Bin jetzt seit dem wieder ca 250 km gefahren 0,8l aufgefüllt. Vielleicht weiß einer von euch was das sein kann , Danke für eure Antworten.

    Mein Auto Ford Mondeo Turnier 1.5l Ecobooster. 04.2015 bj . km 39000

  • Vielleicht leckt das Thermostatventil bzw. irgend etwas im großen Kühlkreislauf während der Fahrt und fällt beim Abdrücken nicht auf?

    Zitat von Adamolo

    Das weiss ich leider nicht , die von Ford erzählen mir ich soll mir keine sorgen machen da ich ja noch Garantie bis 2020 habe, aber was verlangen die von mir , ich bin doch kein versuchskaninchen , bin am Dienstag bei Freundlichem gewesen da war der Kühlwasserstand schon zum vergleich zum letzten mal gesunken , heute auf der Autobahn bischen flotter unterwegs gewesen schon ist der stand direkt abgefallen ( min 0,4 L ) dann fing der Wagen noch an zu ruckeln ( er nahm nicht richtig Gas im 1 und 2 Gang ) .

    Zitat von linza4

    Kommen irgendwelche Wolken aus dem Auspuff?

    Schließt das Thermostatventil denn Vor- und Rücklauf des großen Kreislauf?

    Unser Paul 2.


    Mondeo 2.0 TDCi 110kW Turnier magnetic-grey
    Titanium
    EZ 28.12.2016 - übernommen am 02.06.2018 mit 21054km


    Sync3 vollständig auf JR3T aktualisiert

    Mods: RDKS, Autolock, Blinkerintervall=6x, anklappbare Spiegel, Verbrauchshistorie

    Hardware: OBD2-Adapter und TPMS-Anlerngerät

    Fordpass-App v2.0.3 mit funktionierender Ölzustandsanzeige


    Verbrauch:941830_3.png

  • Das mit dem Thermostatventil das kann ich dir nicht sagen, es geht mir nur auf die eier das ich den fehler selber suchen muss und nicht die in der Werkstat, Wolken aus dem Auspuff kann ich nicht erkennen ( dunkle scheiben hinten ), ich bin mit der leistung des Motors auch nicht zufrieden seid der mehr Wasser als Sprit verbraucht hat der an leistung verloren , im 2 gang höre ich ein pfeifen bei beschleunigen , es hört aber bei höheren geschwindigkeit auf , auch der Motor hört sich meiner meinung nach zu laut an , bei 50 km/h im 3 Gang sind die Motor geräusche im innen Raum sehr deutlich ( unangenehm Laut ) zu hören.

  • Hier noch deutlicher zu sehen.


    Was mich mal Interessiert wie die Ford Werkstätten das Kühlsystem abdrücken. Nur im Kalten Zustand oder auch im Warmen bzw. heissen Zustand und oder auch bei laufenden Motor!?


    Ich denke das der Kühlwasserverlust bei Vollast verursacht wird.

  • Danke für eure hilfe, was mir den Kopf zerbricht , ist die menge an verlusst, fast ein Liter auf 200 km ist doch schon heftig, ich hab mir mitlerweile 5 Liter Destillierteswasser gekauft .

  • Wenn es verdampfen würde wäre das nachfüllen von Destillierten Wasser OK, aber wenn wie bei Dir angenommen Gemisch austritt und dann erst am heizen Kühler verdampft und Du nun nur destiliertes Wasser nachfüllst dann ist deine Kühlflüssigkeit irgendwann nicht mehr Frostsicher.

    Also schau schnell nach einer Lösung.


    P.S. Ist der Geruch von Kühlmittel da ?

    Drosseln sind Vögel, sie in einen Motor zu stecken ist Tierquälerei

  • Gestern wo er anfing zu ruckeln hatte ich geruch vom Kühlwasser im innenraum.

    Na das wäre ja ein gutes Zeichen, dann ist es eher kein Schaden im Motor, sondern nur eine Undichtigkeit am Kühlsystem.

    Aber von Ruckeln hast Du bisher nichts geschrieben. Das klingt dann doch nach Motor. Aber da dürfte man nichts von riechen.

  • Könnte der Wärmetauscher defekt sein.

    Ford Escort MK IV CLX 1,6 EFI 16V
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 L EFI
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI180
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]

  • Also wenn es die Zylinderkopfdichtung ist würde ich keine 400 km mehr fahren. Sonst könnte ein kapitaler Motorschaden draus werden. Das mit dem Ruckeln und den Geräuschen gefällt mir gar nicht. Deshalb ja auch meine Frage, ob weißer Rauch aus dem Auspuff kommt (Wasserdampf).

  • Bei unserem 92er Fiesta gab es durch Feuchtigkeit im Motor diese weiße, schmierige Ablagerung am Öleinfüllstutzen und am Ventildeckel. Die konnte man entfernen, kam aber wieder. Siehst du dort etwas Ähnliches oder Kondenswasser?

    Unser Paul 2.


    Mondeo 2.0 TDCi 110kW Turnier magnetic-grey
    Titanium
    EZ 28.12.2016 - übernommen am 02.06.2018 mit 21054km


    Sync3 vollständig auf JR3T aktualisiert

    Mods: RDKS, Autolock, Blinkerintervall=6x, anklappbare Spiegel, Verbrauchshistorie

    Hardware: OBD2-Adapter und TPMS-Anlerngerät

    Fordpass-App v2.0.3 mit funktionierender Ölzustandsanzeige


    Verbrauch:941830_3.png

  • Moin

    Gelöscht - die Hinweise sind hier verteilt ja schon gegeben worden (Pumpe, Thermostat, EGR Ventil- Wärmetauscher)

    Kann nur empfehlen sich Alans Videos zum Mk5 mal alle anzusehen..- ist halt leider englisch was nicht jedem sein Ding ist aber für mich ist sein Kanal GOLD


    ps - Zieführend ist es eher auch Glykol - also Kühlmittel nachzufüllen, destilliertes Wasser hinterlässt keine Spuren --- dann würde man am Kühler etc auch deutlichere Spuren erkennen.

    der Kühler auf dem Bild sieh nämlich schon sehr verdächtig aus...


    Ich weiss nicht wie Ford es macht,

    normal Druckprobe erst einmal im kalten - Kontrolle (Druckabfall / Lecksuche)

    Nichts zu finden - dann fährt man die Motoren auf Betriebstemperatur , stellt ihn ab und gibt dann wieder mittels Adapterkappe auf dem Ausdehnungsbehälter Druck (bis zum zulässigen Maximum - Siehe Verschlußkappe Kühlmittelbehälter) drauf um sowas zu finden -

    hat bei mir immer geklappt so - mehr wie 1-1,5bar hab ich nie gebraucht um das Leck zu finden


    Hier mal ein Beispiel wie man sowas macht... 

    Gruß

    Grüsse von ClusteriX


    Überzeugter Rot/Weiss Mondeofahrer seit 2008 obwohl mein Herz noch mehr für alte Audi schlägt 8) ..erst recht für unseren Rallye A2 :love:
    Die meissten träumen von Ihrem Wunschauto, manche haben ihn gar gekauft - Wir haben unseren Traumwagen selbst GEBAUT!


    2001-Focus I | 2004-Focus II | 2008 Mondeo MK4 VFL | 2012-Mondeo MK4 NFL | 2017-Mondeo MK5 | 1984-20xx Audi Typ 85 mit Turbo

    6 Mal editiert, zuletzt von clusterix ()


www.autodoc.de