Motorölstand niedrig Öl nachfüllen, hat mein Mondi ein Leck?

  • Hallo zusammen,
    heute kurz Tanken gewesen, nach dem Start dann "Motorölstand niedrig Öl nachfüllen". Wäre ja nichts ungewöhnliches, aber genau die gleiche Meldung hatte ich vor ca 2 Wochen und da war ich beim [definition=1,0]FFH[/definition] und sie haben 1L Öl nachgefüllt.
    KM Differenz ca, 200Km.
    Ein Leck konnte ich bisher in der Garage nicht feststellen.


    Müsste ja ein Leck sein oder? aber die Frage ist dann, wohin ist das Öl verschwunden?


    Jemand evtl eine Idee, was das sein könnte?


    Vielen Dank und schönes WE

  • Hat den der [definition=1,0]FFH[/definition] die untere Motoren-Verkleidung ab genommen, oder nur Öl nachgefüllt? Dadurch das die heutigen Motoren fast alle unten herum verkleidet sind, wirst Du auch kein Öl auf dem Garagenboden finden.
    Schau mal genau im Motor-Raum nach, nicht das der schon schwimmt.
    Sollte dieser trocken sein, dann ist es vermutlich tatsächlich verbrannt. Allerdings, bei 1l auf 200 km müsste das auch an der Abgasfahne zu sehen sein. Ich würde so schnell wie möglich wieder zum [definition=1,0]FFH[/definition] und den Fall genauer untersuchen lassen.
    Je mehr Öl der Motor verbrennt, um so mehr werden andere Komponenten in Mitleidenschaft gezogen!
    Ich hoffe mal Du hast noch Garantie auf das Fahrzeug.

  • ok danke für den Tipp, verbrannt wohl ehr weniger, letztens fuhr ein Bekannter hinter her, gesehen hat er nichts.
    Ja Neuwagengarantie ist sogar noch drauf und Anschlussgarantie auch noch.
    Werd ich mal Montag hin müssen.

  • Wenn er soviel Öl verbrannt hätte würden die ganzen Abgaswerte nicht stimmen und dein [definition=55,0]BC[/definition] hätte schon lange Alarm geschlagen. Ich weis jetzt nicht genau ob der MK5 den Ölstand misst oder den Öldruck, auf jeden fall nachschauen.

    Drosseln sind Vögel, sie in einen Motor zu stecken ist Tierquälerei

  • Die Meldung kam gestern nur 1 Mal, bin dann langsam nach Hause gefahren, stehen gelassen, heute Morgen Ölstand geprüft, genau in der Mitte des Stabs, so wie es sein sollte, gefahren und keine Meldung erhalten, dennoch fahre ich mal zum [definition=1,0]FFH[/definition].
    Achso Motorraum ist soweit ich sehen konnte, sauber.

  • Das denke ich auch, in der BA steht: "Wenn die Ölkontroll-Leuchte bei laufendem Motor oder wärend der Fahrt aufleuchtet."
    Somit wird beim mk5 der Öldruck gemessen.

  • So gerade nochmal den Rabauken zur Schule gefahren und mal eine kleinen Ausflug mit dem Mondi, danach mal 10 Min ruhen lassen, Ölstand geprüft, passt alles wie es soll.
    Die Meldung kam bisher auch nicht mehr, nur komisch das ich 2x bei Shell zum tanken war und dort auch die Meldungen kam....


    Mal ein Brief an Shell schreiben ;-)


    Ich werde das jetzt beobachten und zum [definition=1,0]FFH[/definition] fahren, wenns wieder kommt.


    Edit on:
    Danke nochmal für die hilfreichen Antworten!!!
    Edit off:

  • Hallo an die Gemeinde. Ich hänge mich mal in dieses Thema. Denke, ein neues braucht es nicht unbedingt. Bin gerade vom [definition=1,0]FFH[/definition] rein. Hatte allerdings nicht das Problem, das Öl fehlte, sondern bei der letzten Durchsicht vor rund einem Monat ein Liter zu viel aufgefüllt wurde. Hab ich erst vorgestern gemerkt und nun ist es wieder abgelassen worden. Ich hoffe, der Motor hat das zu viel gut weggesteckt. Der Mechaniker meint, das einige Werte von Ford bezüglich der Ölmenge nicht stimmen. Sollte trotzdem beim Ölwechsel mit Benutzung des Messstabes nicht passieren. Wird wohl der Lehrling gewesen sein. So, nun zur Frage. Hab mal 4 Bilder vom Motorraum hochgeladen. Weiss jemand zufällig, was das für ein Schlauch ist, der dicke im Vordergrund zweimal 90 Grad abgewinkelt. Aufgefallen ist mir dabei das hintere Ende, was für mich irgendwie verschoben oder falsch montiert aussieht. In diesem Bereich ist es auch etwas ölig. Danke schonmal im vorraus.

  • Soweit mir bekannt ist, wird bei zu viel aufgefülltem Öl ein Teil davon entweder:
    - mit verbrannt (dann ggf. Probleme mit dem [definition=74,0]Kat[/definition])
    oder
    - die Nockenwelle schläg evtl. Schaum-oder Luftbläschen (Fehlzündungen)
    - die Zündkerzen stehen im Öl, was Startprobleme mit sich bringen kann
    - die Motordichtungen ( auch der Zylinderkopf, Kurbelwellenentlüftung) können Schaden nehmen


    Ist nichts passiert, hast du Glück im Unglück gehabt.


www.autodoc.de