Felgen und Reifen

  • Ich hatte in dem Dokument von Ford nachgeschaut. Siehe Anhang.


    danke dir!

    mondeo turnier mk5 12/15 2 liter TDCI 180PS, 04/2017

    mondeo turnier mk5 09/15 1,5 liter ecoboost 160PS, 07/2016-03/2017
    mondeoturnier mk3 04/06 2,0 liter TDCI 131PS+DPF, 240tkm, 2009-2016
    mondeo tunier mk1 1.8l 115ps230tkm, 2006-2009
    undnen vw käfer, ;-).

  • ich will ja grundsätzlich nicht dagegen reden ABER...
    hier ist die rede von einen radsatz von einem MK4 wir fahren aber alle einen MK5 auch wenn beide die
    Bezeichnung [definition=52,0]BA7[/definition] haben, sind es zwei verschiedene Auto´s.
    wenn man in listen wie "mondi1.5" nachschaut muss man auch richtig lesen
    dort steht der Mondeo [definition=52,0]BA7[/definition] "ab 02/07" drinnen also der MK4
    unsere wäre ein Mondeo ich glaube "ab 10/14"
    ergo ist unser Fahrzeug so noch gar nicht in dieser Liste,
    und man bräuchte für Räder vom MK4 mit den 215/50R17 von TüV eine Vollabnahme.

  • genau aus diesem grund habe ich hier die frage eingestellt... :) in der hoffnung, das noch jemand eine neue liste hat... :)


    die frage ist eben ob Ford intern beim mk5 überhaupt einen unterschied macht, da der allgemeine fahrzeugtyp ja immer noch der [definition=52,0]BA7[/definition] ist.

    mondeo turnier mk5 12/15 2 liter TDCI 180PS, 04/2017

    mondeo turnier mk5 09/15 1,5 liter ecoboost 160PS, 07/2016-03/2017
    mondeoturnier mk3 04/06 2,0 liter TDCI 131PS+DPF, 240tkm, 2009-2016
    mondeo tunier mk1 1.8l 115ps230tkm, 2006-2009
    undnen vw käfer, ;-).

  • einen unterschied machen die da auf jeden fall,
    hatte schonmal den kundendienst an telefon zwecks reifen und felgen,
    für den MK5 sind laut Ford nur die in den COC Papieren stehenden Kombinationen zugelassen,
    wobei das leider auch nicht immer stimmt.
    Wenn du in einen Felgenkonfigurator schaust darfst du diese Größe bei den meisten Felgen Eintragungsfrei fahren,
    aber da du ja Originalfelgen hast wirst du um den TÜV nicht herumkommen.
    Musste ich leider auch machen, ich habe die Originalen 235/50R17 runter und habe stattdessen 225/50R17 Winterreifen auf die Originalen Felgen drauf gemacht, ging ohne Probleme aber eben auch nur mit TÜV abnahme, kosten ca 80 Euro.

  • Ich werfe hier mal einen Hinweis ein, den ich irgendwo mal gelesen habe.


    Die Bezeichnung, das unser neuer Mondi auch mit [definition=52,0]BA7[/definition] beschrieben wird liegt an der neuen Verordnung wegen dem von der EU neu vorgegebenen Kältemittel der Klimaanlage. Wie ja bekannt bringt das neue Kältemittel einige Probleme mit sich.


    Wenn aber das Fahrzeug weiter mit [definition=52,0]BA7[/definition] beschrieben wird, kann man es als Facelift auslegen und das alte Kältemittel R134A weiterhin nutzen.


    Ist so denke ich ein kleiner Trick um das neue Kältemittel zu vermeiden.

  • Ist doch eindeutig zu erkennen. ;)
    Das sind MSW Felgen. Sollte das Modell “26“ sein.

    Ford Mondeo 2,0 EB, Honda Accord CU2, Honda Accord CG8, Nissan 100NX GTI, Nissan 100NX

  • Hallo zusammen,
    falls jemand von euch die originalen 19 Zoll Felgen verkaufen will, bitte melden.
    Bin auf der Suche nach diesen da ich leider nur die 17 Zoll habe. Als ich bestellt hatte waren diese mit dem 1,5 er Schalter nicht kombinierbar. Als er dann geliefert war schon :(

  • Hallo zusammen,
    falls jemand von euch die originalen 19 Zoll Felgen verkaufen will, bitte melden.
    Bin auf der Suche nach diesen da ich leider nur die 17 Zoll habe. Als ich bestellt hatte waren diese mit dem 1,5 er Schalter nicht kombinierbar. Als er dann geliefert war schon :(

    ich habe meine 19 zoll gestern bei ebay inseriert und es hat sich sofort jemand gemeldet. Sollte er Sonntag nicht kommen um die Felgen abzuholen melde ich mich bei dir

  • Hallo zusammen,


    ich bin neu hier und habe schon ziemlich viele sehr gute Informationen bekommen, nur allein beim Durchstöbern. Ich komme aus dem sonnigen Süden Deutschlands und fahre ab Freitag leider einen MK5. Leider deshalb, weil unser geliebter MK4 unrettbar beim Schutz seiner Insassen sein Leben ausgehaucht hat...


    Uns war relativ schnell klar, dass es wieder ein Mondeo wird und so sind wir nun bei einem MK5 2.0 TDCI 150PS Titanium Baujahr 2017 gelandet.


    Ich hatte für den MK4 bereits Winterreifen gekauft, ohne Felge in dem Maßen 215/55 R16. Diese würde ich natürlich wenn es geht gern auf dem neuen Mondeo auch verwenden. Die Frage wäre daher jetzt, kann ich mir passende Felgen besorgen (warscheinlich einfach Stahl) und diese mit den bereits gekauften Reifen auf dem MK5 fahren? Laut COC (oder EG- Übereinstimmungsbescheinigung) darf ich "nur" 215/60 R16 fahren, wobei momentan originale Ford Alufelgen mit 235/XX R17 verbaut sind.


    Wenn mir hier jemand auf die Sprünge helfen könnte wäre ich sehr dankbar.


    Gruß

    Stephan

  • Da müsstest du die Dritthersteller durchforsten, ob jemand eine ABE oder ein Gutachten für die Reifengröße anbietet.


    Allerdings sehe ich da rein rechnerisch grau, da du zwischen den 55ern und 60ern bereits eine Abweichung von -3,2% hast.... Je nach Prüfer möchte er dann diese Abweichung entsprechend nachprüfen.

    Rechtlich gesehen würde dein Tacho ca. 3 km/h mehr anzeigen, als du fährst - was zulässig wäre.


    Bezogen auf Ford-Originalfelgen darfst du leider nur die im CoC angegebenen Größen fahren.

  • Das ist die Größe für Winterreifen wo Ford Sagt bis hier mit Schneeketten (215/60 R16).

    Ansonsten kannst du die Selbe Größe wie deine Sommerreifen nehmen.....aber eben nicht für Schneeketten.

    Die Reifen für den Mk4 bekommst du vielleicht umgetauscht....


    Gruß Steffen

  • Vielen Dank für die bisherigen Antworten.

    Bezogen auf Ford-Originalfelgen darfst du leider nur die im CoC angegebenen Größen fahren.

    Wie kann dann Ford Mondeos ausliefern, an denen Felgen/Reifen montiert sind, die nicht im CoC stehen??? Das sind ja die original Felgen ab Werk! Mit denen hat das Auto auch gerade einen niegelnagelneuen TÜV bekommen (obwohl es den nicht gebraucht hätte)?


    EDIT: Ich habs grad selbst gefunden! Sorry für die Confusion... Im CoC steht quasi als original 235/50 R17 Bereifung und nur als Alternative 215/60 R16... Blöd, hätte ich gleich mal richtig gelesen...

    Es gibt also keine Möglichkeit die bereits gekauften Reifen zu verwenden? Wie machen denn das alle, die sich breitere Reifen oder Felgen aus optischen Gründen aufziehen? Kann doch nicht sein, dass nur zwei Reifengrößen passen.



    Gruß

    Stephan

  • Hallo,


    in der Zulassung steht 215/60 R16...


    Aber wie gesagt, hatte 235er ja im CoC gefunden, nach richtigem Lesen :D


    Ich werde noch einmal bei Ford direkt nachfragen, ansonsten muss ich mich wohl damit anfreunden die Reifen wieder irgendwie zu veräußern und mir neue zuzulegen. Hätte ich halt gern vermieden, aber wenn es nicht geht, dann geht es nicht...


    Danke trotzdem für die Hilfe.


    Gruß

    Stephan

  • Stephan du darfst alle möglichen Reifengrößen fahren. Nur Tachoabweichung muss angepasst werden, Traglast muss stimmen und du musst alle Reifengrößen die nicht in der CoC stehen eintragen lassen.


    Die Felgen müssen natürlich auch für das Auto zugelassen sein und müssen aufgrund von Breite und Einpresstiefe auch eingetragen werden sofern diese Werte von den Originalfelgen abweichen.


www.autodoc.de