Bremsanlage von Focus MK3 RS

  • Hallo Zusammen,


    nun konnte Ich endlich Gewissheit bekommen. Da Ich nun weiss das der Hauptbremszylinder vom MK5 identisch ist mit dem vom Focus MK3 RS 2017 habe Ich mal meine Bremse abgenommen und probeangeschraubt. Der Sattel, die Scheibe, Spritzschutz passen vom RS, die Bremsleitung von RS muss übernommen werden. Somit kann der Umbau beginnen. Ich muss nur noch klären, wie das ganze Tüvkonform wird.

  • Aber für den Focus MK3 Sturnier 2011 gibt es doch auch keine Zulassung und Die gibt es mit abnahme ivb. Mit RS Anlage.


    Schade eigentlich

  • Einzelabnahme geht auch nicht?

    Mondeo Turnier ST-Line
    Mamba-Grün
    Design-Paket III, Rückfahrkamera, elektrische Heckklappe, Winter-Paket I, Business-Paket I, Panorama-Dach

  • Das Problem könnte das unterschiedliche Gewicht zwischen RS und Mondeo sein. Wie will man prüfen, ob die Bremse für den Mondeo ausreicht? Ein einfacher Test "hält Bremsweg ein" reicht da nicht aus.


    Aber ich bleibe ebenfalls gespannt.

  • Also wenn du eine 4/6 Kolben Bremse drauf packst mit größerer Scheibe wovon ich ausgehe von einem "Sportwagen" sollte der Bremsweg das kleinste Problem sein. Kenne mich aber leider in der Thematik bei Ford nicht aus wie die RS Modelle ausgestattet sind. Glaube ich habe Manu schon Beast Factory ans Herz gelegt die bauen ziemlich alles um für Ford.

  • Ihr versteht es scheinbar nicht, ohne Gutachten für jedes andere Bauteil was ihr verbauen möchtet geht es nicht, auch wenn es zu 1000% passt.

    Kein Hersteller wird euch ein Gutachten erstellen für ein Bauteil was nicht explizit auf dem MK5 geprüft wurde.


    Aber ich bin wie viele andere hier im Forum sehr gespannt auf das Ergebniss.

    Drosseln sind Vögel, sie in einen Motor zu stecken ist Tierquälerei

  • Richtig, genau das meine ich... Wie will man selbst die Einzelabnahme machen, ohne entsprechende Papiere von Ford?

    Die geben ja noch nicht mal Papiere zu Felgen heraus um z.B. MK4 Felgen oder RS Felgen auf dem Mondeo zu fahren. Da geben sie sicher erst recht nichts für die RS Bremse heraus.

  • Beitrag von Mirciov ()

    Dieser Beitrag wurde von Mitoma gelöscht ().
  • Dann erklärt mir mal wie die ganzen Leute im VW Bereich die Bremsen untereinander wechseln ohne Papiere?

    Ich selber hatte auf einem Golf 6R eine TTRS Bremsanlage verbaut ohne ein Papier und per Einzelabnahme eingetragen und jetzt kommt mir nicht mit ja hast Glück mit dem Prüfer gehabt es gibt 100 andere die das gleiche getan haben. Wichtig war nur das zwischen Felge und Bremskolben 5mm Platz war. Rest hat sich der Prüfer über seinen Pc rausgezogen

  • Ihr dürft das nicht mit VW und BMW vergleichen, die haben intern schon Fahrzeuge die mit größeren Bremsen rumfahren. Und wenn ich jetzt in einen 1,2ltr. Golf die Bremsen von einen GTI einbauen will dann geht das ohne Probleme, weil es ja schon für ein und das selbe Fahrzeug ein Gutachten gibt.


    Aber das gibt es bei unseren Mondeo nicht.


    Nur ein Bsp., stellt euch vor ihr baut vorne Bremsscheiben ein die so groß sind wie die Felge, dann würde die innen Belüftung schon garnicht mehr richtig funktionieren, das müsste allles nachweisbar geprüft werden.


    Und jetzt überlegt erst einmal bevor Ihr hier weiter diskutiert.

    Drosseln sind Vögel, sie in einen Motor zu stecken ist Tierquälerei

    • Hilfreich

    Also wenn du eine 4/6 Kolben Bremse drauf packst mit größerer Scheibe wovon ich ausgehe von einem "Sportwagen" sollte der Bremsweg das kleinste Problem sein

    Das ist leider eine Milchmädchenrechnung - Fakt für den Prüfer ist bei einer Einzelabnahme, dass das zul. Gesamtgewicht des umgerüsteten Fahrzeugs maximal dem zul. Gesamtgewicht des Spenderfahrzeugs (bzw. dem Gewicht in der ABE) entsprechen darf. Das Spiel habe ich selbst schon durch im MK3. Alles andere ist entweder durch einen "Ich kenn da wen"-Prüfer abgenommen oder ohne Abnahme illegal unterwegs --> Stichwort(e) "Ist doch ein VW (Ford) Zeichen drauf, also ist alles ok..."

    Für die Einzelabnahme kommt übrigens nicht nur das Gewicht, sondern auch noch andere Faktoren (Höchstgeschwindigkeit, Reifengröße etc.) in die Waagschale.

    Ihr versteht es scheinbar nicht, ohne Gutachten für jedes andere Bauteil was ihr verbauen möchtet geht es nicht, auch wenn es zu 1000% passt.

    Kein Hersteller wird euch ein Gutachten erstellen für ein Bauteil was nicht explizit auf dem MK5 geprüft wurde.

    Exakt! Von Ford gibt es seit Jahren schon keine "Unbedenklichkeitsbescheinigungen" mehr.

    Fakt ist sogar, dass sich Ford noch nicht einmal auf das grobe Modell, sondern sogar auf die jeweilige ABE bezieht.

    Kleines Beispiel: Den Dachspoiler vom Mondeo MK4 Turnier durfte man auf dem MK4 2.0 TDCi mit 163PS offiziell NICHT fahren. Hier war explizit diese ABE aus der offiziellen Ford-Genehmigung ausgenommen.



    Zu dem Thema kann man sich nun aufregen, oder eben auch nur seine verbleibenden Jahre entspannt genießen.

    Gerade bei solchen Umrüstungen ist es ganz gut so, dass es in diesem Land nicht "einfach mal eben so" machbar ist.

  • einfach beim Sachverständigen nachfragen, ob er es machen kann und fertig.

    Ford Escort MK IV CLX 1,6 EFI 16V
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 L EFI
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 TDCI
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI 180
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 TDCI


www.autodoc.de