"Reifendruckkontrolle Störung" nach Wechsel auf Winterreifen, alle 10km wieder

  • Hallo zusammen,


    Nach dem Wechsel auf neue Winterreifen (mit Felgen und Sensoren) eingebaut durch Professionellen Betrieb bekomme ich alle 10km die folgende Meldung im Display.

    Es leuchtet außerdem das Warnsymbol für Reifendruck.

    Ich werde die Meldung (und das Symbol) los indem ich im Menü auf "Assistenzsysteme" - "Reifendrucksensor" - "Initialisierung" gehe und dort "Ok" halte.

    Allerdings kommt die Meldung nach ziemlich genau 10 gefahrenen Kilometern erneut.

    Das habe ich jetzt 6 mal ausprobiert - geht wohl nicht von alleine weg.


    Hat jemand einen Tipp was hier Sache ist?


    Danke!


    "Reifendruckkontrolle Störung"

  • Hier gibt es eine Suchfunktion. Die kann man auch benutzen.

    Ford Escort MK IV CLX 1,6 EFI 16V
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 L EFI
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI180
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]

  • Guten Morgen,

    ich vermute das du das gleiche Problem hast wie ich, falsche Sensoren.

    Siehe hier

    RDKS Fehlermeldung

    (mein termin beim FFH ist heute)


    Falls das nicht der Fall sein sollte müssen die mal richtig angelernt werden.

    Da du vermutlich kein Tool besitzt würde ich mal kurz beim FFH vorbei fahren oder noch mal beim deinem Reifenhändler der hat die ja auch verbaut.

  • Hi,

    ich hatte das gleiche Problem. bei mir lag es an der Software vom Sensor bzw. wurde der Sensor mit der falschen Software eingelesen. Es gibt wohl eine 2016 Version und eine 2017 Version. Nach dem die Sensoren über die 2017 Version eingelesen wurden, funktionierte es dann einwandfrei.


    Beste Grüße

  • waren die Räder schon mal auf deinem Auto montiert...

    Bei mir hat es ziemlich 2 Tage gedauert

    bevor die Sensoren angefangen haben zu Reden....

    war ziemlich nervig die Fehlermeldung weg zu drücken....

  • Nein das waren neue ... Aber keine Originale !!!! Ford wollte für die Reifen mit RDKS 900 Euro haben ...

    Ich habe sie für 500 bekommen.... Reifen sind die gleiche Marke nur die Sensoren halt nicht ( welche auch immer Ford benutzt ?!? ) Am Anfang kam dann auch aller 10km diese Fehlermeldung... meine Werkstadt wusste aber schnell woran es liegt. Sensoren neu eingelesen und jetzt ist alles bestens.


    Beste Grüße

  • Dann könnte es auch sein das du die neuere Version verbaut bekommen hast und diese via UCDS oder Forscan einstellen musst und diese dann anlernen musst.

    Drosseln sind Vögel, sie in einen Motor zu stecken ist Tierquälerei

  • Bei mir waren mehrfach die Ventile undicht (was bei neuen Reifen eigentlich nahezu ausgeschlossen sein sollte). Einmal war ein Riss im Gummi und einmal korrosionsbedingt. Beim nächsten Pellenwechsel werde ich auf Einschraubventile wechseln.

  • "Reifendruckkontrolle Störung"

    Habe am Dienstag auch auf Winterräder ( sind die orginalen, die beim Kauf auf dem Auto waren ), in einer freien Wertkstatt bei mir um die Ecke, wechseln lassen. Nach ca. 10 Km Fahrt die gleiche o.g. Meldung. Beim nächsten Halt initialisiert, aber nach ca 10 Km kam die Meldung wieder. Zuhause dann Zündung an und 4 mal nacheinander initialisiert. Seitdem kommt die Meldung nicht mehr.

    Das gleiche Problem hatte ich auch im April beim Wechsel auf die Sommerräder. Wir sind am nächsten Tag an die Ostsee gefahren, da kam die Meldung so ca. alle 25 Km. Ich habe damals bei nächster Gelegenheit die Luftdrücke kontrolliert ( waren OK ), ein paar mal initialisiert, die Meldung kam immer wieder. Hat gewaltig genervt. Beim Tankstop hinter Hamburg hab ich dann mal die Initialisierung ein paarmal nacheinander durchgeführt (ob auch 4 mal oder mehr, weiß ich nicht mehr ), danach kam die Meldung nie mehr.

  • Beim nächsten Halt initialisiert, aber nach ca 10 Km kam die Meldung wieder.

    bei mir kommt nach dem Reifenwechsel (natürlich) auch die Meldung, hab bis jetzt immer wärend der Fahrt initialisiert, und nach ersten initialisieren wars auch gut.

    Theorie ist, wenn man weiß, wie es funktionieren soll, aber es geht trotzdem nicht.
    Praxis ist, wenn es funktioniert, aber keiner weiß, warum.
    Bei uns ist beides vereint: Nichts geht, und keiner weiß warum. 8o

  • Hab mir jetzt die richtigen Sensoren montieren lassen und gut is.


    Was bei meinem Dad war, und das ist schon lustig:

    Er hat sich einen Dacia Lodgy geholt, schönes Auto für das was es ist, aber das nur am Rande, und bekam den achtfach bereift. Und das erste Stück durfte ich heimfahren, mit den Rädern frisch umgewechselt auf Winter. Mein Dad ist halt auch schon über 70 und mein Mondeo hat ihn letztes Jahr von der Lust auf einen neuen Wagen seiner bisherigen Marke (Audi :-( ) kuriert. Zu viele Funktionen, zu viele Knöpfchen... deswegen u.a. der Dacia. Und auch da sollte erst mal ich das Ausprobieren übernehmen.

    Und es kam wie es kommen musste, wir waren kaum vom Hof als die Meldung los ging. Also zurück und beanstandet.

    Auto rein in die Halle, Auto raus aus der Halle, Auskunft: 'Das System hat sich auf die Sommerräder im Kofferraum kalibriert.'

    Gut... sehr gut. Wobei RDKS meiner unnötigen Meinung nach nicht so wirklich nützlich ist. Außer vielleicht bei Geschäftsautos, aber was soll man sagen - die EU wird vermutlich schon Zahlen gehabt haben, wann und wo schlechte Reifen für einen Unfall mitverantwortlich waren.

  • Für mich ist das eine tolle Sache - ich bin ganz ehrlich und gebe zu, dass ich den Luftdruck eher selten prüfe (einmal nach dem Reifenwechsel und dann max. 1x während der Saison). Ich schaue aber vor jeder längeren Fahrt und spätestens alle 2 Wochen mal im Menü "Reifendruck" vorbei und checke dort den Druck. Daher ist das für mich persönlich ein Sicherheitsgewinn durch verbesserten Komfort.


    Das hat schon seine Berechtigung, gerade auch bei "schleichendem Verlust", man fährt sich etwas kleines ein, dann fährt man mit 180 auf der Autobahn, der druckt sinkt langsam. Irgendwann ist man dann bei 1,5 bar und kurz bevor man ein schwammiges Fahrverhalten merkt platzt der Reifen. Sicher, das passiert sehr selten (ich habe auf vielen 100tkm lediglich einmal ein Ventil verloren, da hätte der Sensor auch nicht geholfen). Aber immerhin so oft, dass sicher jeder jemanden kennt, dem etwas ähnliches passiert ist.

  • Also ich fahre jetzt 35 Jahre Bus, LKW und auch Taxi und habe diese Neumodische Schei.... noch nie gebraucht (ich sage nur Popometer) .

    Eine loses Rad bemerkst du beim Lenken am klakern, lange bevor du es verlierst, ein lösenden Protektor bemerkst du am schlagenden Geräusch und ein schleichenden Plattfuß bemerkst du am seitlichen wegziehen des Fahrzeuges.

    Und bei einen Reifenplatzer ist sowieso nix zu machen, deswegen immer den besseren Reifen nach hinten, weil ich dann den schlechteren vorne habe und wenn dann was passiert kann ich immer noch mit gegenlenken reagieren.


    Aber ich finde das RDKS Chic.

    Drosseln sind Vögel, sie in einen Motor zu stecken ist Tierquälerei

  • Naja, wegen manchen Zeitgenossen ist das System vermutlich eingeführt worden. Heutzutage hat ja keiner mehr Zeit und ums Auto kümmern ist ja lästig. Uns Foristi nehme ich davon mal aus.


    Bsp: Wir waren auf unserem Saisonplatz und standen mit anderen Campern zusammen. Im Gespräch meinte dann ein älterer Mitcamper, das seine A-Klasse ihn nervt. Sie fordert ihn ständig auf, Luftdruck zu kontrollieren. Auf die Frage, ob er es denn gemacht hat, meinte er: Das machen die doch beim Service. --> Aber auf die Idee, das etwas nicht stimmen könnte und er mit zu wenig Luft rum fährt ist er nicht gekommen. Aber Hauptsache, er hat sich über das System beschwert.


    Da es eh ein komischer Kauz war, habe ich das nicht weiter verfolgt. Aber das Fahrzeug wird schon recht gehabt haben.

  • Habe am Dienstag auch auf Winterräder ( sind die orginalen, die beim Kauf auf dem Auto waren ), in einer freien Wertkstatt bei mir um die Ecke, wechseln lassen. Nach ca. 10 Km Fahrt die gleiche o.g. Meldung. Beim nächsten Halt initialisiert, aber nach ca 10 Km kam die Meldung wieder. Zuhause dann Zündung an und 4 mal nacheinander initialisiert. Seitdem kommt die Meldung nicht mehr.

    Ich habe meinen Wagen im Februar mit Ford-Winterrädern bekommen. Im April die Sommerräder drauf, kann ich mich an keine Zickerei erinnern.


    Vorige Woche Freitag wieder auf Winter, die hinteren nach vorne. Etwa 3km zur Tankstelle, Reifendruck anpassen - im Display falsche Werte. Initialisieren, keine Änderung. Einkaufen ... insgesamt nur wenige km, noch immer falsche Werte.


    Dann eine Runde gefahren, nach weiteren etwa 15km Fehlermeldung "Störung", angehalten. Anstatt Werte standen -,- im DIsplay. Initialisieren, wieder falsche Werte im Display, nach weiteren 10km noch immer.


    Heute war ich auch nur 2x 11km unterwegs, habe nun aber stimmige Werte in der Reifendruck-Anzeige.


    Die Bedienungsanleitung vom Mondeo sagt, man soll nach Wechsel der Räder Zündung einschalten und initialisieren - ob das wirklich geholfen hätte, es direkt nach der Montage zu machen?


    Dieses System, und leider nicht nur das, ist mal wieder ein Armutszeugnis für die Entwicklungsbastler von Ford! In meinem ersten Mondeo Nov. 2008 hatte ich RDKS noch als Zusatzaustattung, da brauchte man garnichts machen, einfach Räder drauf, nach ein paar km Fahrt die Werte ablesen und fertig.


    Da war auch Verlass drauf, die Werte zeitnah zu sehen - kann ich da dem aktuellen System trauen oder soll ich wieder alle paar Wochen mit dem Reifendruckprüfer um die Karre laufen - wie es die Anleitung sagt?

  • Das hat schon seine Berechtigung, gerade auch bei "schleichendem Verlust", man fährt sich etwas kleines ein, dann fährt man mit 180 auf der Autobahn, der Druck sinkt langsam. Irgendwann ist man dann bei 1,5 bar und kurz bevor man ein schwammiges Fahrverhalten merkt platzt der Reifen.

    Einen Platzer hatte ich nicht, aber (noch mit dem 2008er) genau das von Dir beschriebene Szenario: Eine Schraube im Reifen, auf der Autobahn kam auf einmal die Meldung - ich bin zufrieden, dass Folgeschäden vermieden wurden.

  • Habe heute meine Original ford Winterreifen vom vorherige Mondi mk5 am neue montiert und wollte danach die Reifendruck anzeige freischalten mit Forscan und war etwas erstaunt das die bit 4&5 schon as built gesetzt waren in Valencia...8|

    Initialisierung durchgeführt und Beim probefahrt kam denn die gleiche Meldung wie von MK-Hein beschrieben.

    Mal sehen ob morgen die anzeige funktioniert nach neue Initialisierung....?(


www.autodoc.de