RDKS Fehlermeldung

  • Hallo alle zusammen,


    ich habe gestern Abend endlich meine Winterfelgen + Bereifung aufgezogen.

    Nach 15km fahrt zur Tankstelle kam schon direkt die Fehlermeldung das eine "Reifendruck-Störung" vorliegt.

    Gut dachte ich mir, liegt bestimmt daran das die Räder nicht genug Druck haben. An der Tanke angekommen und direkt Reifendruck

    kontrolliert und Druck angepasst. Reifendruckkontrollsystem initialisert im Bordcomputer und Fehler war weg... "vorerst". Nach 15km kam die Fehlermeldung

    erneut. Daheim angekommen habe ich versucht die Reifendrucksensoren selbst anzulernen. Im Anlern-Menü angekommen hat er mit dem Anlernprogramm begonnen und nach

    circa 2-3 Minuten kam die Meldung: "Anlernvorgang abgebrochen. Bitte wiederholen.". Mein Fahrzeug ist ein 2.0 Diesel, ST-Line mit 180PS, EZ: 10.2017. Könnt Ihr mir da weiterhelfen?


    Vielen Dank für Eure Antworten.

  • Hatte ich auch....bin 2 Tage so gefahren war nervig wegen der Fehlermeldung.

    Danach war alles ok so wie es sein sollte.

    Habe ich aber hier im Forum schon beschrieben,

    Die RDKS Sensoren waren bei mir wohl im Tiefschlaf...

  • Habe nun bestimmt 10 mal initialisiert.

    Fahre täglich 140km... da kommt diese Fehlermeldung mehrmals.

    Werde es noch ein paar mal ausprobieren.

    Falls das nicht hilft, dann ab zum Freundlichen?

  • Morgen,

    ich versuche die Initialisierung auch schon seit Wochen.

    Täglich 2-3 mal gestartet (ca. 200km am Tag) aber die wollen einfach nicht gefunden werden.


    Auch mit dem Anlerntool passiert nichts, kein Reifen wird gefunden.

    Die Sensoren sind in Ordnung, habe ich von Reifenhändler auslesen lassen.


    Ich hatte irgendwo gelesen das man in irgend einem Steuergerät die Art der Sensoren einstellen kann/muss....habe den Post nicht wieder gefunden :-(, vielleicht stehen bei mir ja die falschen drin...


    Da ich in ner Woche Termin beim FFH habe lasse ich das jetzt dort checken bzw. beheben


    Bis dahin wird die Fehlermeldung halt immer wieder weg gedrückt

  • digicom1

    Wie alt sind die Räder bzw. Sensoren?


    Aktuell häuft sich das Problem, dass die "MY15"-Sensoren in Komplettreifen geliefert werden - was dann bei den älteren Baureihen vor 02/10/2017 zu Problemen führt.


    Erkennbar sind die MY15-Sensoren (FINIS 2036804 bzw. F2GT-1A180-DC) an einem aufgedruckten Dreieck - die MY09-Sensoren (FINIS 1862980 bzw. EV6T-1A180-DB / -DC)haben ein aufgedrucktes Rechteck.

  • Wie alt bzw. was für Sensoren es sind kann ich nicht sagen.

    Muss mal schauen ob ich das raus finden kann, bin jetzt im Besitz eines Lesegerätes


    Da der Mondeo EZ 09/2017 ist vermute ich das "MY15-Sensoren FINIS 2036804 bzw. F2GT-1A180-DC" verbaut sind und somit vielleicht das von dir @

    LordHelmchen

    angesprochenen Problem auftritt



    ...mal abwarten was die Werkstatt sagt.

  • Äußerlich erkennbar ist das Problem, dass sich bereits der erste Sensor mit dem Tool oder auch einem anderen Tester nicht am Fahrzeug anlernen lässt.


    Sprich, das BCM weigert sich, den Sensor zu akzeptieren.


    Für alle, die ihre Räder selbst wechseln und UCDS oder ForScan nutzen: Durch umstellen des BCM auf MY15 bzw. MY09 lässt sich das Problem beseitigen.

    Das kann der FFH allerdings nicht!

  • LordHelmchen

    wenn ich dich richtig verstehe muss ICH das selbst machen? der FFH kann das nicht?

    Wäre somit ein Besuch beim FFH sinnlos?

    Das kann man nur per UCDS oder Forscan umstellen - der FFH kann da leider gar nichts codieren

    Und das Ganze dann beim Wechsel auf Sommerräder nochmals? Also da wären doch 8 gleiche Sensoren das Vernünftigste. Ich würde die falschen Sensoren reklamieren und nicht nochmals dafür bezahlen.

    Sehe ich genauso!

  • Hallo,

    ich versuche mich gerade an der Codierung...


    0 1 0 1/ 0 1 0 1/ 0 0 7 3 steht aktuell bei mir, müsste dann My09

    0000"0" 0001"1" 0000"0" 0001"1"

    0000"0" 0001"1" 0000"0" 0001"1"

    0000"0" 0000"0" 0111"7" 0011"3"


    Wenn ich auf der Seite schaue @Ben-LDK

    Mondeo Erweiterungen ... Parameter / Optionen

    steht dort das ich Bit 22 + 23 verändertn müsste.

    01 = MY09 (Dreieck-Symbol) / 10 = MY15 (Qudrat-Symbol)


    0000"0" 0001"1" 0000"0" 0001"1"

    0000"0" 0001"1" 0000"0" 0001"1"

    0000"0" 0000"0" 0111"7" 0011"3"


    ich vermute das sich da ein Fehler eingeschlichen hat und es Bit 23+24 sein müssten, so wie in der Excel von @Kiliani , da wird Bit 23 + 24 verändert(die dortige Änderung am Schluss 3 -> 4 ist wohl auch ein Fehler)

    Richtig?

    0000"0" 0001"1" 0000"0" 0001"1"

    0000"0" 0001"1" 0000"0" 0001"1"

    0000"0" 0000"0" 0111"7" 0011"3"


    Das Ergebnis sollte dann so aus sehen

    0 1 0 1/ 0 2 0 1/ 0 0 7 3

    0000"0" 0001"1" 0000"0" 0001"1"

    0000"0" 0010"2" 0000"0" 0001"1"

    0000"0" 0000"0" 0111"7" 0011"3"


    Aber vielleicht bin ich auch einfach nur zu blöd :-)


    Ändern werde ich das erst mal nicht, die sollen mir die Richtigen einbauen, aber Wissen ist Macht ...


    Danke

  • @Kiliani

    das sollte dann ja für My15 sein

    0 1 0 1/ 0 2 0 1/ 0 0 7 3

    0000"0" 0001"1" 0000"0" 0001"1"

    0000"0" 0010"2" 0000"0" 0001"1"

    0000"0" 0000"0" 0111"7" 0011"3"


    ich habs ja von dir kopiert .-)


    aso die 74 am Schluss in deiner Excel ?????


www.autodoc.de