Batteriesensor defekt?

  • Hallo...


    Der Sensor wurde getauscht und es funktionierte danach alles... Das Start-Stop Menü im Bordcomputer konnte auf einmal auch Sachen anzeigen, welche er vorher nicht anzeigte. Da wären Neu z.B. Motor läuft wegen Lenkbewegung und Zusätzlicher Stromverbraucher (Heckscheibenheizung)...

    Ja, halt wieder zwei Wochen. War dann zwischendrin im Urlaub, wo das Auto auf einen Shuttle-Service Parkplatz am Flughafen stand. S/S funktionierte sofort nach der Standzeit, erst Motor läuft Warmlaufphase, dann Motor läuft Klima/Heizung und dann wie gewohnt. Bis ich dann Mittwoch die Bremsbeläge hinten wechselte und die Handbremse mittels Pedal und Schalter nicht in die Wartungsstellung wollte und ich den Laptop anschließen musste. Muss dazu sagen, ich habs oft probiert, also Zündung aus/an, Handbremse rein/raus... Ab diesem Tag ging wieder nichts mehr. Heute morgen wollte ich die FSH benutzen, ja, geht nicht. S/S auch nicht seit einer Woche... Ausgelesen, Ladezustand bei 50%, Ladezustandserkennung (Bat_Stat_Det o.ä.) Out of Range. Frage mich jetzt, was dieses Out of Range wohl zu sagen hat...? Dazu noch der Ladestrom bei 2-3 A, trotz erkannten 50% Ladezustand, sollte ja wohl eigentlich dann mehr laden wenn er es schon merkt.


    Hat einer von euch auch Out of Range drin stehen und funktioniert alles?


    Grüße Der_Baeck (Adrian)

  • Welcher Sensor genau wurde getauscht? Der am Batteriemassepol?

    Ford Escort MK IV CLX 1,6 EFI 16V
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 L EFI
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI180
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]

  • Der sorgt aber nicht für irgendwelche neuen Meldungen im Kombiinstrument. Das ist lediglich ein Stromsensor.

    Ford Escort MK IV CLX 1,6 EFI 16V
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 L EFI
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI180
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]

  • Das ist ein Stromsensor.

    Ford Escort MK IV CLX 1,6 EFI 16V
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 L EFI
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI180
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]

  • Habe heute mal meine Batterie mit FORScan light auf dem iPhone angesehen. Batterie Ladung 89%, Spannung 14,38V und Strom 1A.

    Sieht eigentlich gut aus

    Aktuell:

    Ford Mondeo MK5 Titanium 180PS

    Ford Focus MK2 Facelift 1.6 TI-VCT 115PS (voll)

    Kawasaki ZR7

    Kawasaki ER5

  • Davon kann ich nur träumen von solchen Werten...


    Hab vorhin die auf 50% stehende Batterie mit einem ganz normalen analogem Ladegerät geladen. Anfangs Vollausschlag, nach ca. 1,5 Stunden voll bei einem Strom von ca. 10 A durchs Ladegerät. Passt also auch wieder nicht mit dem angezeigten Wert. Normal sollte das ja dann rechnerisch 3,5 Stunden dauern... Hab auf jeden Fall das Ladegerät abgeschlossen und das Auto zugesperrt und in Ruhe gelassen, so wie empfohlen, mal sehen wie es dann morgen aussieht. Leider hab ich morgens nicht die Zeit, dass alles auszulesen.


    Was mir allerdings auffiel, beide Ladegeräte (ein kleines "intelligentes" und das "Alte") waren zum Schluss bei einer Spannung von 15,2 Volt. Bisschen viel oder? Sollte das evtl. doch den Batterietod bedeuten? Laut Tester der Werkstatt ist die Batterie gut.


    Markus7501

    Kannst du mal den Menü-Punkt "BAT_STATE_DET" mit dazu nehmen und schauen was dann bei dir in diesem Feld steht...?


    Grüße Der_Baeck (Adrian)

  • Was mir allerdings auffiel, beide Ladegeräte (ein kleines "intelligentes" und das "Alte") waren zum Schluss bei einer Spannung von 15,2 Volt. Bisschen viel oder?

    Was war denn etwa die Außentemperatur? Die angegebene Ladeschlussspannung des Ladegeräts bezieht sich auf 25°C. Wenn man mit einer Temperaturkompensation von 25mV/K rechnet, sind das bei 5°C dann schon 0,5V mehr, bzw. anstatt der 15,2V auf 25°C normiert nur noch 14,7V.

  • Was war denn etwa die Außentemperatur? Die angegebene Ladeschlussspannung des Ladegeräts bezieht sich auf 25°C. Wenn man mit einer Temperaturkompensation von 25mV/K rechnet, sind das bei 5°C dann schon 0,5V mehr, bzw. anstatt der 15,2V auf 25°C normiert nur noch 14,7V.

    In der Theorie ist das so. Aber praktisch vertragen die Nicht-AGM Batterien das nicht wirklich auf Dauer. Bei den Autos, die immer mit 14,1 - 14,4 Volt laden, haltenn die Batterien komischerweise.

    Ford Escort MK IV CLX 1,6 EFI 16V
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 L EFI
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI180
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]

  • Hallo...


    Die Außentemperatur dürfte bei um die 6 Grad gewesen sein...


    Hab heute morgen feststellen müssen, dass immer noch nichts geht. Selbst automatisches Fernlicht hat heute keine Lust gehabt. Werde dann noch mal auslesen und schauen wo der Wert steht. Vermutlich immer noch bei den 50 Prozent von gestern.


    Mir erklärt sich nur nicht, warum das Auto feststellt, dass die Batterie zu schwach für z.b. Start Stop oder FSH ist, aber trotzdem nicht nachlädt. Könnte ja bei einer halb leeren Batterie so mit ca 20 A nachladen, dann wäre die Batterie vermutlich innerhalb einer halben Stunde wieder da wo sie sein soll.


    Grüße Der_Baeck (Adrian)

  • Danke für deine ausführlichen Informationen. Im Beitrag Nr. 6 siehst wie es bei mir aussieht... Müsste ich vielleicht mal sehen und mir noch so einen Adapter kaufen. Hab nur den Laptop.


    Auch hab ich eine AGM 70A Batterie. Du hast scheinbar ne EFB. Hab auch schon überlegt einfach mal ne andere zu nehmen, also keine AGM...


    Aber ich denke, dass bei dem angezeigten das Problem begraben ist. Was er allerdings mit "out of range" meint bleibt weiterhin offen...


    Vielleicht wäre ja noch jemand mit Laptop und forscan so nett und würde mal auslesen und das Ergebnis dann hier Posten.


    Grüße Der_Baeck (Adrian)

  • ....

    Auch hab ich eine AGM 70A Batterie. Du hast scheinbar ne EFB. Hab auch schon überlegt einfach mal ne andere zu nehmen, also keine AGM...

    HI,

    also bei mir ist eine EFB verbaut, aber keine mit 90AH ( allerdings ist dieses genau so vom Werk eingestellt). Die genaue AH habe ich jetzt nicht im Kopf ( glaube aber es war ein 75AH EFB)

    Aktuell:

    Ford Mondeo MK5 Titanium 180PS

    Ford Focus MK2 Facelift 1.6 TI-VCT 115PS (voll)

    Kawasaki ZR7

    Kawasaki ER5

  • Beitrag von Sebastian_Undercover ()

    Dieser Beitrag wurde von Kiliani aus folgendem Grund gelöscht: erledigt ().
  • Beitrag von FordFan ()

    Dieser Beitrag wurde von Kiliani aus folgendem Grund gelöscht: erledigt ().
  • Hallo...


    Soll mit dem Wagen am Mittwoch in die Werkstatt kommen. Weiß zwar nicht was es bringen wird, aber schauen wir mal.


    Mittlerweile geht der Fernlicht Assistenz nicht mehr, Sitzheizung braucht teilweise auch zehn Kilometer bis sie warm wird. Heckscheibenheizung geht wohl auch langsamer als sonst...


    Grüße Der_Baeck

  • Hallo...


    Bin gerade von der Garage wieder rein. Ladezustand war bei 51%. Geladen wurde mit 0-1 A laut Forscan. Hab mal spaßeshalber eine 90A Varta programmiert, aber das interessiert das Auto herzlich wenig, alles wie vorher. Bin dann wieder auf die alte Programmierung, also AGM 70 A. Das kuriose dabei ist, dass er dann auf einmal einen Ladestatus von 67% wie von Geisterhand erreicht, FSH geht wieder, S/S noch nicht. Geladen wird weiterhin kurzzeitig nach dem Anlassen mit ca. 19 A und dann wieder fallend auf 0-1 A innerhalb ner halben Minute. Auch die Ladezustandserkennung (BAT_STATE_DET) ist nach wie vor auf "Out of Range", egal was man programmiert.


    Hab dann mal im BCM das Batterieüberwachungssytem auf "Enabled" gestellt. Wenn man dann das Armaturenbrett ausliest, steht der Ladezustand auf 100% und der Ladestrom auf "0", was ja Sinn macht. Bin dann mal mit dieser Einstellung gefahren (ca. 10km) und es funktionierte alles, FSH, Fernlicht, SH, etc. Nur S/S ging nicht (-4°C Außentemp.). Bin dann wieder in die Garage zum auslesen und dann erstaunlicherweise brachte er mit im BCM den Fehler: Batteriestromsensor (siehe Bild für genaue Fehlerbeschreibung). Zufall?


    So, jetzt wäre ich auf die Hilfe eurerseits angewiesen...


    - Was steht bei euch, wenn ihr das Armaturenbrett auslest unter BAT_STATE_DET

    - was ist in der Programmierung unter BCM programmiert bei Batterieüberwachungssystem, enabled oder disabled?


    Wäre toll, wenn sich wenigsten 2-3 Personen bis Mittwoch melden würden mit einem Ergebnis.


    Danke schon mal...


    Grüße Der_Baeck (Adrian)

    • Hilfreich

    HI Der_Baeck ,


    bei mir steht unter Bat_State_DAT immer "NO Fault" und die Ladung ist bei 80-89%. Eingestellt im BCM ist einen Varta 90Ah 800CCA H8 Case ( Standard Werkscodierung. So zeigt es zumindest Forscan light an).

    Geladen wird beim normalen Fahren mit ca. 1-2A bei ~14,4V und beim Rollen ( Schubabschaltung) mit 14,6-14,7V und 1-5A.

    BCM_State = Defualt

    Das mit den Überwachungssystem weiß ich gerade nicht. Schaue ich heute Abend einmal nach was bei mir drin steht.

    Aktuell:

    Ford Mondeo MK5 Titanium 180PS

    Ford Focus MK2 Facelift 1.6 TI-VCT 115PS (voll)

    Kawasaki ZR7

    Kawasaki ER5

  • Danke für die ersten Infos...


    Das mit der Schubabschaltung funktioniert bei mir sehr selten bis gar nicht, weil ich ja gar nicht so weit mit der Ladung komme, dass Smart-Charge greift. Meist ist die Ladespannung bei 14,7 bis 15 Volt, je nach Temperatur.


    Dieser BCM_STATE ist auch im BCM-Armaturenbrett zu finden? Wahrscheinlich oder...? Muss ich mal suchen. Hab gestern noch mal gegooglet wegen dem Out of Range, da gibt es ja viele Erklärungen bzw. Übersetzungen, u.a. auch unplausibel z.b.. Das würde ja bedeuten, er will mir einen Fehler zeigen, nur mit dem Deuten, dass klappt noch nicht so ganz. Hab u.a. auch mit Eingabe des Fehlercodes ein PDF gefunden, wie man den Batteriesensor prüft, bzw. die Ansteuerung dessen. Leider ist das Ganze auf englisch, aber soweit meine Kenntnisse reichen, müsste das notfalls schon reichen, um den Sensor durchzumessen.


    Bin gespannt auf weiter Infos.


    Vielen Dank schon mal im Voraus.


    Grüße Der_Baeck (Adrian)


www.autodoc.de