Batteriesensor defekt?

  • Hallo liebes Forum,


    laut Forscan Diagnose steht der Ladezustand des öfteren in einem 40er Bereich (zwischen 42 und 46%). Klemme ich jedoch das Ladegerät an, so ist die Batterie meist nach ca. 30-60 Minuten voll. Das passt ja nicht zusammen. Wenn ich dann mit einer vollgeladener Batterie einen Reset des Moduls vornehme, hab ich wie von Geisterhand ohne irgendetwas zu machen einen Ladezustand von über 70%. Dieses wiederum passt ja dann auch nicht wirklich zu einer vollen Batterie. Dieser müsste ja nach meinem Dafürhalten bei mind. 85% liegen.

    Hab dieses jetzt schon das zweite mal gemacht, beim ersten Mal hat alles 15 Tage wunderbar funktioniert, um dann von einem auf den anderen Tag wieder auszufallen.


    Hab daraufhin meinen Mondeo in der Werkstatt gehabt, weil ich die allseits bekannten Batterieprobleme habe. Nach einiger Diskussion und nachdem ich für durch die Blume gesagt "bescheuert" erklärt wurde, wurde dann letztendlich doch ein Termin ausgemacht. Dieser war am Freitag.

    Die Werkstatt testete die Batterie und das Ergebnis ist, dass die Batterie zum Testzeitpunkt ca. 80% Fitness besitzt laut deren Tester.

    Das heißt aber lange noch nicht, dass in meinem Mondeo alles funktioniert. Scheibenheizung geht nicht, Start/Stop geht nicht, etc, halt die bekannten Merkmale.

    Bevor ich den Wagen in die Werkstatt gab, hab ich nochmals vorher ausgelesen. Der Ladezustand der Batterie laut Forscan betrug 1 % (!!!). Temperatur nach 3 km langer Fahrt bei 10°C Außen: 30 Grad. Alter der Batterie (durch meinen Reset) 17 Tage.

    Mir wurde dann berichtet, dass sich wohl drei Personen um das Fahrzeug kümmerten, aber leider keiner etwas fand, was mein Problem beheben könnte.


    Hab mich dann heute wieder mit dem Mondeo und Forscan in der Garage aufgehalten. Ergebnis heute: 41% Ladezustand, Temperartur: 15°C , Alter der Batterie 19 Tage. (nebenbei bermerkt, Werkstatt hat also keinen Reset gemacht...) Ladegerät (ein kleines 4A) ran, Batterie nach ca. 50 Min voll, war nicht erstaunt, war eigentlich klar.

    Sensor-Reset gemacht, Ladezustand 71%... Passt ja wieder nicht zur vollen Batterie.


    Hab dann mal nach der Lichtmaschine gesucht und auch ausgelesen. Diese bringt im Leerlauf ohne irgendwelche Verbraucher außer Innenlicht, Tagfahrlicht sowas ca. 58 Ampere. Schalte ich dann die Scheibenheizung (welche ja nach dem Reset wieder geht) dazu, dann schnellt der Wert schon auf ca. 150 Ampere hoch. Scheint also zu funktionieren.


    Kann ein defekter Sensor zu solchen Problemen führen? Kann man sowas selber wechseln, wo sitzt der überhaupt. Meine mal gelesen zu haben hier im Forum, der wäre wohl in ein Kabel "eingegossen" o.ä.


    Grüße Der_Baeck (Adrian)

  • Sitzt direkt am Massepol der Sensor.

    Kann man selbst tauschen.

    Der Sensor gibt nur den Batteriestrom an das Karosseriesteuergerät über Lin Bus weiter. Mehr macht der nicht.


    Du kannst dir den aktuellen Wert des Batteriestromsensors über Forscan anzeigen lassen.

    Oszilloskop Symbol in Forscan, dann BCM und da BAT_current_Ampere.


    Batterie defekt


    Ich hätte auch noch einen übrig, falls er defekt ist...

    Ford Escort MK IV CLX 1,6 EFI 16V
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 L EFI
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI180
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]

  • Hi...


    Das habe ich schon raus gefunden. Dieser Strom liegt bei Anfangs um die 20A und fällt dann bis auf 2-3A ab. Vorhin war er bei 0-1A. Was bedeutet dieser Wert? Ist das die Stromentnahme vom Auto, welche gerade entnommen wird?


    Den Thread mit "Batterie defekt" hatte ich denk ich schon gelesen.


    Mir kommt nur der Sensor komisch vor, weil er solche veränderlichen Werte anzeigt. Kommen denn die Werte, also Ladezustand oder Temperatur, überhaupt von dem Sensor? Weil warum zeigt er mir 1% und 30°C an...? Auto läuft aber ganz normal.


    Was möchtest für den Sensor haben? Oder müssen wir das über PN machen. Wäre mittlerweile bereit, den mal spaßeshalber zu ersetzen...


    Grüße Der_Baeck (Adrian)

  • Das ist nur ein Stromsensor. Der misst nur den Ladestrom der in die Batterie reinfließt und den Entladestrom, der aus der Batterie rauskommt. Spannung wird am BCM erfasst und Temperatur und Ladezustand werden vom BCM geschätzt / errechnet.


    Am besten kann man den Sensor überprüfen, indem man eine Stromzange um das Batteriekabel klemmt und den mit Forscan ausgelesenen Stromwert mit dem angezeigten Stromwert der Stromzange vergleicht.


    Hi...


    Das habe ich schon raus gefunden. Dieser Strom liegt bei Anfangs um die 20A und fällt dann bis auf 2-3A ab. Vorhin war er bei 0-1A. Was bedeutet dieser Wert?

    Das klingt nach einem funktionierenden Batteriesensor und ist soweit plausibel. 0-1 Ampere bedeutet, dass die Batterie voll ist und kein Strom mehr reinfließt.


    Bei eingeschalteter Zündung solltest du einen Wert von 7-18 Ampere angezeigt bekommen, dann kannst du von einem funktionierenden Batteriestromsensor ausgehen.


    Der Batteriesensor hatte mich 80 € gekostet am 13.08.2019, ist also neuwertig und wurde auch nur kurz zum Testen eingebaut. Ich sag mal für 60 € inkl Versand.


    Aber ich denke, dass deiner nicht kaputt ist!


    MfG

    Ford Escort MK IV CLX 1,6 EFI 16V
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 L EFI
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI180
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]

  • Ich hab mir jetzt die 30 (!!!) Seiten in dem Thread Batterie defekt durchgelesen. Bin jetzt etwas schlauer. Das Problem tritt ja nur bei EFB Batterien auf, nicht bei AGM...


    Bei eingeschalteter Zündung zeigt er mir eine Stromentnahme an. Heißt es steht bei BATT_Current_Ampere -9,00 dort. Eigentlich immer. Stand noch nie was anderes.


    Ich verstehe nur nicht, dass der Sensor oder was auch immer, einen Wert von 70-75% Ladezustand anzeigt, wobei die Batterie eigentlich voll ist. Das würde allerdings erklären, warum die Probleme bei mir vorhanden sind. Hab ja auch den Reset gemacht, daher nimmt das Auto ja auch an, dass ich eine Volle, neue Batterie eingebaut habe.

    Denn:

    - 100% Volle Batterie = 70 %

    - S/S und FSH steigen aus bei unter 60%

    - rechnerisch sind dann aber noch 80-85% Batteriekapazität übrig

    Stromaufnahme wird ja demzufolge verweigert von der Batterie, deshalb auch ein BATT_CURRENT_AMPERE von 1-3 Ampere...


    Ich will eigentlich darauf hinaus, dass die angezeigten 70 % Kapazität nicht der Realität entsprechen, denn die Batterie ist ja durchs manuelle Laden komplett voll.


    Ich hab in dem Thread gelesen, dass manche die Batterie umcodiert haben in eine schwächere. Macht einerseits Sinn, denn die Batterie wo verbaut ist, nimmt mehr Strom auf wie die wo codiert ist... Aber meine ist ja bei angeziegten 70% in Wahrheit schon bei rund 100%... Da liegt denk ich der Hund begraben.


    Hier ein Bild von heute morgen. Batterie bei 45%, Ladestrom bei 3A... Rechnerisch (siehe oben) müsste die Batterie 64% gehabt haben. Passt irgendwie zusammen und auch doch nicht... Vielleicht sollte ich diesen SOC-Wert anpassen, wenn ich nur wüsste wie...



    Grüße Der_Baeck (Adrian)

  • die Ladung wird errechnet aufgrund des Stroms der rein und raus geflossen ist bei jeweils entsprechender Spannung. Wenn Du jetzt extern, an der Mondeo-Elektronik vorbei, lädst, woher soll das Steuergerät jetzt die 100% wissen?

    Das was es sich "korrigieren" kann, ist die höhere Batteriespannung nachdem 2 Stunden kein Strom geflossen ist...

    Gruß SchlummerEi

  • Bei eingeschalteter Zündung zeigt er mir eine Stromentnahme an. Heißt es steht bei BATT_Current_Ampere -9,00 dort. Eigentlich immer. Stand noch nie was anderes.

    Sollte mehr werden, wenn du Verbraucher wie zum Beispiel Scheinwerfer einschaltest.


    Batterie auf AGM umbauen, zusätzliches Massekabel anbringen und Umcodieren des Batterietyp hat schon ziemlich geholfen bei mir.


    Problem bei der EFB Batterie ist, dass die Ladespannung vom Mondeo bei niedrigen Außentemperaturen viel zu hoch ist. Jetzt habe ich morgens wieder um die 15 Volt und das ist viel zu viel für eine EFB. Die dürfen maximal 14,5 Volt. Deshalb werden die EFBs nach und nach schleichend totgekocht. Bei kalten Tagen macht sich das dann bemerkbar.

    Bei der AGM ist sind die 15 Volt Ladespannung völlig in Ordnung. Die brauchen ein halbes Volt mehr. Deshalb habe ich umgebaut.


    Die AGM hat den Nachteil, dass sie bei Hitze gerne mal hops geht.


    Bei dir klingt das nach einer defekten Batterie. Sie erreicht nur noch 70 % Ladezustand. Wenn der Ladestrom schon bei 70 % stagniert, ist höchstwahrscheinlich die Batterie hinüber.

    Am besten mal bei abgeklemmter Batterie die Polspannung messen, das gibt Aufschluss über den wirklichen Ladezustand:


    Ford Escort MK IV CLX 1,6 EFI 16V
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 L EFI
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI180
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]

  • SchlummerEi


    Deshalb hab ich ja auch den Reset gemacht. Daher sollte das Auto schon wissen, dass eine volle Batterie drin ist...


    Sebastian_Undercover


    Ich hab eine AGM 70A drin, Zusatzmasse auch verbaut in 35 Quadrat und codiert ist auch eine 70A genau wie eingebaut ist. Die 70% sagt mir ja der Sensor nach dem Reset...

    Dann muss ich wohl mal die Batterie abklemmen und dann mal messen... Hab allerdings heute nachdem das Ladegerät abgeschaltet hat, weil die Batterie voll war, mit nem Multimeter 12,56 Volt gemessen...


    Grüße Der_Baeck (Adrian)

  • Wenn die Batterie fremdgeladen wurde, braucht der Sensor (oder das BCM) einige Zeit um den tatsächlichen SoC aus dem ruhestrom heraus zu berechnen. Das Auto weiß ja nichts vom fremdladen und eine neue Batterie ist auch nicht unbedingt voll.

    Am besten das Auto über mehrere Stunden stehen lassen.

    Dann müsste der Wert halbwegs stimmen :)

  • Hallo...


    Auto hat vorgestern, gestern und heute morgen funktioniert. Heute mittag ging dann wieder kein S/S mehr. Ladezustand liegt bei 61%, geladen wird mit 2-3 Ampere...


    Einzig was mir auffiel, aber die letzten paar Male auch schon so war, dass in dem Feld "Ladezustandserkennung" "out of range" steht. Das würde ja auf Deutsch heißen, dass eine Ladezustandserkennung nicht stattfindet. Das könnte mein Problem ja schon erklären. Die Frage jetzt allerdings, was ist gemeint mit "out of range", also zu Deutsch "außer Reichweite"... Ist dieser Sensor WLAN-fähig...? (nicht ernst gemeint...)


    Hab dann noch den Generator-Strom ausgelesen, dieser lag bei 125 Ampere, ohne große Verbraucher, Innenlicht, Tür offen, TFL, Lüftung Stufe 1... Sieht man auch am Verbrauch, der bei 0,8l/h stand, normal steht dieser bei 0,3-0,4 l/h... Wo geht der Strom hin?


    Grüße Der_Baeck (Adrian)

  • Die ausgelesenen Werte sind von gerade eben. Wir haben hier 16°C...


    Bewusst schalte ich alles erwähnte nicht an. Lenkradheizung hab ich nicht und den Rest brauch ich frühs nicht, sind ja um die 11°C morgens... Heute morgen ging es ja auch noch.


    Kann man diese Ladezustandserkennung deaktivieren bzw. aktivieren? Welcher Menüpunkt wäre das im Forscan?


    Grüße Der_Baeck (Adrian)

  • Man kann nur den momentan maximal möglichen Generatorstrom auslesen, nicht den tatsächlichen Strom.

    Ford Escort MK IV CLX 1,6 EFI 16V
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 L EFI
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI180
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]

  • Hallo...


    Also seit heute morgen nach kurzer Fahrt ging S/S wieder, scheinbar Wunderladung über Nacht. Funktionierte den ganzen Tag, vorhin war ich nochmal unterwegs, da ging es wieder nicht... Seltsam. Zum Auslesen kam ich leider nicht...


    Werkstatt bat mich nächste Woche vorbei zu kommen und hat vorsorglich mal einen neuen Sensor bestellt... Werde weiter berichten.


    Grüße Der_Baeck (Adrian)

  • Hallo...


    Mondeo geht heute in die Werkstatt zum Batteriesensor tauschen. Der Händler hatte ja vorsorglich einen bestellt. Ich bin gespannt.


    War gestern noch mal mit dem Laptop in der Garage, er zeigt nach wie vor an, dass die Ladezustandserkennung "out of range" ist. Was immer das auch bedeuten mag.

    Hab dann im Service-Prozeduren-Menü mal ein wenig im BCM rum geschaut, da fiel mir auf, dass die Batterieüberwachung auf disabled steht, heißt ja deaktiviert ist. Wenn ich diese auf "Enabled" stelle, dann zeigt mir das BCM bei den aktuellen Ist-Werten einen Ladezustand von 100% an und der Rest gar nichts, bzw. ausgenullt. Weiß einer für was das dann wieder zuständig ist?


    Grüße Der_Baeck (Adrian)


www.autodoc.de