Extrem hoher Verbrauch eines Benziners - das ist doch nicht normal?

  • Ja, nach der Autobahntanke BC2 resetet und Vollgas, ca. 19 Liter Momentanverbrauch für die ersten km.

    Haha Anfänger! :P
    Nach [definition=55,0]BC[/definition] reset und dann vollgas auf die BAB steht aber was jenseits der 60l als Verbrauchsangabe....und ja-momentanverbrauchanzeige geht zeitweise auch 3-stellig! :whistling::D

  • Was ich aber zum Thema Schätzeisen festgestellt habe, seitdem ich bei meinem Dienstwagen den Bias angepasst habe zeigt er 0.7l mehr an, liegt aber bis auf eine Tankfüllung jetzt doch ziemlich richtig.
    Da kommt das mit der Restreichweite ab dem letzten Viertel auf der Uhr auch realtiv gut hin, kann mich also nicht beschweren.


    Allerdings scheint der [definition=55,0]BC[/definition] bei der Berechnung zumindest bei der Restreichweite nur nach den letzten ungefähr 30km zu rechnen. Heißt, ändert man schlagartig seinen Fahrstil haut man dann auch schnell mal die komplette Berechnung über den Haufen und zieht sich da starke Abweichungen rein, die man auch an der Zapfsäule merkt wenn man seinen Verbrauch nachrechnet.


    Im Grunde kann man dem [definition=55,0]BC[/definition] wohl wirklich nur dann trauen wenn man eine komplette Tankfüllung entweder konstant aggressiv oder konstant vorrausschauend fährt. Beides gemischt wird Mist.

  • Das ist ja das was ich mit dem "Schätzeisen" meinte - die Restkilometerberechnung ist m.M.n. nicht wirklich sauber...


    Das passt schon in etwa - ich habe gerade 59l getankt, der Verbrauch auf die letzte Tankfüllung lag bei 9,9l (nachgerechnet, Anzeige 9,6). Anzeige Restkilometer: 655 km.
    62,5l Tankvolumen / 9,9l = 631 km


    Der Verbrauch war jetzt eher hoch, aber der Mondeo kann ja nicht wissen dass der nächste Tank wahrscheinlich etwas länger halt. Bei einer Streubreite des Verbrauchs von 3l/100km durch unterschiedliche Fahrprofile kann man das nun mal nicht genau berechnen.

  • Hallo,


    hier nochmal für die Tabelle. Unserer fährt mit einer Tankfüllung (Autobahn 120-150KmH) ca. 1000km

    Da ist aber nichts getretenes dabei. Also Gasfuß komplett entspannt.


    Doc

  • Ich versuche derzeit ja so sparsam und Vorrausschauend wie möglich zu fahren, lasse mein Mondeo unter anderem ausrollen etc. . Dabei bin ich kein Verkehrshinderniss, dass Ergebniss meines Schätzeisen kann sich sehen lassen. Für den 210 Ps Biturbo ein Top Verbrauch, aktuell 1210 Km Gesamtreichweite mit einer Tankfüllung.


    Mein Ziel ist es zu versuchen auf die Werksseitig beschriebene 4,8L/100km zu kommen.


    Mein jetziges Fazit: Das Gaspedal unserer Mondeos sind sehr sensibel und ich behaupte das man hier durchaus Sprit sparen kann wenn man lernt ebenso mit dem Fuss darauf zu treten. Die Momentverbrauchsanzeige ist hierbei sehr hilfreich. Ich trete so auf das Gaspedal das der Momentanverbrauch so gut und lange wie möglich unter 5L/100km bleibt. Im Gleiten klappt es sogar das der Momentanverbrauch bei 3L/100km liegt.


    Vielleicht ja mal ein Anreiz an alle (auch Benzinermotoren) es auszuprobieren.

  • PeKey

    Also ich hatte jetzt mal versucht bewusst sparsam zu fahren und konnte den Verbrauch bei der letzten Tankfüllung auf 7,9 Liter /100 KM dadurch bekommen.

    Autobahn war dieses Mal nicht dabei und Klimaanlage nur ab und zu an.

    Ich denke es würde auch noch etwas weniger gehen wenn der Landstraßen Anteil noch höher wäre und ich das sparsame fahren noch konsequenter gemacht hätte, das hat nicht immer in letzter Konsequenz geklappt. Sollte aber ja mal auch nur ein kleiner Versuch sein.

    Habe versucht immer sachte zu beschleunigen, so daß der Drehzahlmesser dabei nach Möglichkeit nicht die 2000 u/min überschritten hat. Höchsttempo war 100, da nur Landstraße was sicherlich auch nicht zu unterschätzen ist.


    Es ist mir also möglich den 240 ps mondeo einigermaßen sparsam zu fahren.

    Daher wie schon in anderen posts geschrieben wurde, würde ich wirklich mal beim FFH die Software checken lassen und vielleicht auch mal einen Fahrerwechsel für einige Zeit in Betracht ziehen um zu prüfen ob der Verbrauch bei diesem sich auch in deinem Bereich bewegt.

    Dadurch kann zumindest der menschliche Faktor und die individuelle Fahrweise in Relation zum Verbrauch gestellt werden.


    Zumindest sollte das helfen einzugrenzen ob es am Fahrzeug oder doch am individuellen Fahrstil liegt (kein Vorwurf, also nichts für ungut).


    Viel Erfolg und VG, Eddie

  • Ich habe heute Abgabe-Termin beim FFH und dann bin ich gespannt ob die was rausfinden (ich denke mal nicht - wird sicherlich erstmal auf mich abgeschoben das Problem)


    Währenddessen hatte ich jetzt 2 Wochen Urlaub und bin dort einige längere Strecken Landstraße, Autobahn, kombiniert usw. gefahren.


    Fazit: Autobahn Tempomat 120 = um die 10 Liter Verbrauch

    Landstraße 90 - 100 ohne Tempomat = 8 - 9 Liter Verbrauch


    Und jetzt kommt der Brüller: musste einmal eilig von einer Seite der Stadt auf die andere Seite. Bin durchweg im Sportmodus gefahren (viel mit Schaltwippen gearbeitet) ... bin wirklich gefahren wie ein Henker. Ende vom Lied: Verbrauch von 11,5 Liter ^^^^^^ Das muss mir mal jemand erklären. Scheinbar will der Mondeo doch ein Sportwagen sein.


www.autodoc.de