Sync3 Version 3.0 und Verkehrszeichenerkennung

  • Mitten auf der Autobahn verliert er dann den genauen Standort und denkt ich fahre irgendwo abseits auf anderen Straßen.

    Das ist nicht normal. Sowas hatte ich schon mal mit dem Sync2, wenn ich aus einer Tiefgarage gefahren bin oder ein einziges mal auf einem offenen Parkplatz, als ich das Auto möglicherweise mit eingelegtem Rückwärtsgang abgestellt hatte. Irgendwie war da auf dem Parkplatz beim Losfahren die Richtung vertauscht bzw. aus den Tiefgaragen heraus war die Position plötzlich ungenau. Hat dann ein paar Minuten gedauert, bis er die exakte Position wieder hatte. Aber wenn ich mit Sync2 schon eine Weile unterwegs war ist sowas nie aufgetreten und mit dem vor zehn Monaten eingebauten Sync3 sind solche Probleme noch nie aufgetreten. Das Sync3 kommt mir sehr präzise und exakt vor. Falls das bei Dir öfters vorkommt, dann solltest Du das Sync3 und die GPS-Antenne überprüfen lassen.

    Mit Sync3 hatte ich nur einmal, dass der Bildschirm schwarz blieb und einmal, dass der Touchscreen nicht reagiert hat. Beides schiebe ich eher auf Spannungsimpulse beim Anlassen. Beide Probleme ließen sich während der Fahrt mit der unten genannten Tastenkombination lösen.

    Während der Fahrt kann man das Sync ja leider nicht neu starten sondern nur mit Motor aus und wieder an.

    Wenn Du die Taste "Seek rechts" und "Radio an/aus" gleichzeitig mehrere Sekunden gedrückt hältst, dann macht das Sync einen Reset. Diese Tastenkombination geht auch recht einfach während der Fahrt mit zwei Fingern zu drücken. Danach sind allerdings einzelne Einstellungen, wie z.B. die Ambientebeleuchtung, weg.

  • Am 17. Januar fahre ich da wieder entlang.

    Ich habe nicht exakt darauf geachtet ob es immer an der selben GPS Position passiert.

    Wenn es dann noch einmal passiert dann werde ich mal nichts neu starten und zu meinem FFH fahren damit er es sehen kann das es nicht funktioniert.


    Beim ersten Mal hatte ich nebenbei telefoniert. Nach dem Telefonat normal aufgelegt, das Sync dachte aber weiterhin das ich telefoniere. Hat dann natürlich nicht auf Radio zurück geschalten.

    Ich konnte es nicht davon überzeugen das es mit Radio weitergehen kann.

    Ich habe auch die Bluetoothkopplung am Handy abgeschalten.

    Auch kein Erfolg. Dann musste ich auch auf den nächsten Parkplatz.

    Aber das mit dem reset werde ich mal im Hinterkopf behalten :thumbup:

  • Hallo und ein frohes neues Jahr noch an alle.

    ich möchte jetzt doch auch nochmal mein Erlebnis mitteilen. Da mein Auto im Mai 2 Jahre alt wird bin ich mit mit ein paar Kleinigkeiten bei meinem FFH vorstellig geworden, ehe die Werksgarantie ausläuft. Z.B. knarzendes Panoramadach, leichte Absackung im Armaturenbrett nach rechts (war von Anfang an so und hatte sich nicht verschlimmert. Hat mich zwar nicht gestört, wollte ich aber erwähnt haben), el. Hecklappe blieb zwei- dreimal stehen und Motor ging bei starkem Beschleunigen in Notlauf (nur Schraubenschlüsselsymbol, ODB Fehlercode: P2279 Undichtigkeit im Ansaugsystem), dies war jedoch nach Neustart erstmal wieder gut.

    Und da ich grade mal da war, habe ich dann auch nochmal die Problematik mit der VZE erwähnt. Das diese evtl. nicht richtig funktioniert, habe ich erst ernsthaft überprüft, nachdem ich hier davon gelesen hatte. Aber es war tatsächlich so, dass bei aktiver Routenführung manchmal 100 in der Ortschaft oder 30 auf der Landstrasse in der VZE angezeigt wurde. Die gleiche Strecke ohne aktives Navi war alles OK. Dies war für mich ehrlich gesagt aber eigentlich unwichtig, weil ich ja wußte, dass es momentan keine Lösung dafür gibt. Ich weiß auch nicht ob es mit der 2.3er Version funktioniert hat, da ich recht früh auf 3.0 geupdated hatte.

    Der Wagen sollte lt. Aussage des Meisters für diese Arbeiten 3 Tage in der Werkstatt bleiben, weil Sie um das Armaturenbrett zu richten (gibt lt. Meister eine TSI und ich wollte kein neues), die Scheibe ausbauen müssen und diese dann wieder einen Tag trocknen muß (tragendes Teil).

    Na dann ist ja alles klar dachte ich mir.

    Am dritten Tag nachmittags rief der FFH an, das er den Wagen noch nen Tag länger braucht, da Sie Probleme mit dem Server hätten. Ok dachte ich, wenns denn hilft, vielleicht gibt es ja doch schon ein Update. Als ich also am vierten Tag den Wagen wiederholte, war ich erstmal sehr begeistert. Zündung angemacht und als erstes habe ich auf dem Touchscreen zwei Symbole für die Sitzheizung entdeckt (neu) -leider ohne Funktion- und dann ahnte ich es. Softwareversionen überprüft und es waren genau die gleichen wie vorher, trotz der neuen Symbole. Naja, erstmal nach Hause gefahren und getestet. Und was soll ich sagen... es ging eigentlich nichts mehr richtig oder nur noch ein bisschen.

    Auf einmal hatte ich Verkehrszeicheneinblendung im Naviscreen, dafür war die gesamte Klimasteuerung lahmgelegt (keine Temperaturanzeige/Steuerung mehr da und der Latstärkekringel war auch verschwunden. Sprachsteuerung komplett tot, nach Ansteuerung der VZE über das Bordmenü kam Meldung -Verkehrszeichenerkennung reduzierte Leistung-. Noch vom Auto aus neuen Termin gemacht und Auto wieder einen Tag weg. Diesmal mit dem Meister im Auto alles durchgesehen. Ergebnis: Heizung geht wieder, Läutstärkekringel immer noch weg, Klangeinstellungen lassen sich nicht speichern. Und als Krönung hatte ich jetzt auch noch eine neue Medienquelle als Symbol -SIRIUS XM- natürlich ohne Funktion, geht ja nur in Nordamerika. Der Meister sagte dann, dass Sie mir ein neues SYNC eingebaut hatten. Dies ist ja erstmal lobenswert, aber anscheinend ist in einer renommierten großen Hamburger Filiale niemand in der Lage , das APIM mit der AsBuilt neu zu bespielen. Die große Frage ist ja zudem, warum der Wagen für solch einen -ich sag mal pillepalle- den ganzen Tag in der Werkstatt stehen muß. Laut Aussage des Meisters kommt wohl mitte Januar ein Update für das SYNC (was hat das damit zu tun) welches diesen/meinen Fehler dann beheben soll. HarHar. Sonst bekomm ich noch ein neues SÝNC. Will ich aber gar nicht, wird das Auto ja nicht besser von.

    Da mir das dann zu anstrengend wurde, habe ich zuhause dann mit Forscan die Daten des APIM ausgelesen und mit meiner Sicherung vom alten verglichen und stellte einen falschen Eintrag in 7D0-01-01 fest. Es war an erster Stelle eine 6 statt einer 8 eingetragen. Also geändert, eingespielt und nun ist wieder alles wie vorher, einschl. spinnender VZE. Haha. Wahrscheinlich hätten Sie mir in der Garantiezeit noch alle zwei Wochen ein neues SYNC eingebaut anstatt es einfach nur richtig zu programmieren.

    Aber was ich eigentlich mit diesem Post sagen wollte: Ich denke, das in fast keiner Vertragswerkstatt jemand tätig ist, der sich jemals mit der Materie des Programmierens und dem Aufbau der Module und Forscan etc. auseinander gesetzt hat. Die könnten echt viel Zeit und Geld sparen, wenn sich mal einer pro Werkstatt damit auskennen würde. Bitte nicht falsch verstehen, die anderen Arbeiten wurden zu meiner vollsten Zufriedenheit erledigt, kostenloser Leihwagen inbegriffen, nur immer diese Elektronikprobleme. Ich als Heizungsbauer/Installateur mit Spass an der Sache habe es in 20 Minuten wieder hinbekommen.


    So das war's jetzt!


    Grüße und Danke an alle kreativen hier im Forum

  • Anstecken ist heute der Lösungsweg für die Fehlerdiagnose und Behebung. Es gibt noch ein paar Meister, die noch mehr beherrschen. Bei den Gesellen allerdings sollte keiner mehr in der großen Werkstatt stehen, der was drauf hat. Für jede Werkstatt einen Syncprogramierer? Das würde zu weit gehen.

  • MaxRock :


    Danke für deinen Bericht. Er bestärkt mich darin, genau das was mir Ford empfohlen hat um mein Sync3 upzudaten (Download mit VIN funktioniert bei mir nicht), eben nicht tun werde, nämlich zu meinem FFH zu fahren.

    Meine Version 2.3 läuft eigentlich so problemlos, dass ich keinen Grund sehe auf 3.0 upzudaten, wenn halt die Karten nicht wären. Bisher habe ich aber in der F6-Karte noch keinen Fehler gehabt. Und irgendwann ist ja auch die F7-Karte veraltet und wir bekommen keine neuere mehr. Wenn es also einmal auf exakte Navigation ankommt dann bleibt mir ja immer noch Google.

  • Das ist ja das schlimmer daran.

    Hab das bei noch keiner Automarke vorher erlebt, das man noch nichtmal für Geld und gute Worte aktuelles Kartenmaterial bekommt.

    Auch bei der F7 kann ja keiner so genau sagen, von wann die Karten genau sind. Da gibt's bisher nur mutmaßungen und Schätzungen anhand von Strassenneubauten.


    Ich glaube an kein Update von Ford um das VZE Problem zu lösen.

  • Dahersuch schon die Überlegung bei mir einen Anwalt aufzusuchen. Denn immerhin hat man eine Funktion bezahlt welche nicht im vollen Umfang nutzbar ist. Hat da jemand schon Mal Rat eingeholt?


www.autodoc.de